Familientreffen

43

Begehrlichkeit Morallosigkeit Familie München

Ich bin selbst geschockt, dass es dazu gekommen ist, aber der liebe Alkohol hat seinen Teil dazu beigetragen. Auf jeden Fall bin ich heute wieder abgereist, weil ich niemanden aktuell sehen kann. Was passiert ist Folgendes. Dieses Wochenende steht unser all jährliches Familientreffen an. Da wir überall im Land verteilt sind, kommen wir jedes Jahr am ersten Wochenende im Februar in München zusammen, da unsere Oma ihren Geburtstag feiert. Ich bin gestern Nachmittag schon angereist und habe mich mit den ebenfalls Angereisten getroffen. Wir waren Abendessen und sind danach noch was trinken gegangen, haben Geschichten ausgetauscht und haben den Abend genossen bis spät in die Nacht. Am Ende des abends, besser gesagt am heutigen frühen Morgen, waren nur noch meine Cousine übrig.

Wir hatten mega Spaß und für eine 19-Jährige konnte sie ganz schön was trinken. Wir sind dann zurück ins Hotel. Allerdings ist nicht jeder in sein eigenes Zimmer gegangen. Sie kam mit auf mein Zimmer und wir haben noch einen blick in die Minibar geworfen. Leider blieb es nicht dabei. Wir haben angefangen uns zu küssen. Es fühlte sich wahnsinnig gut an, überhaupt nicht falsch. Aus küssen wurde mehr, wir haben uns immer mehr und mehr ausgezogen, sie ging vor mir, auf die Knie und hat angefangen mir einen zu blasen. Ich wurde schier wahnsinnig, habe sie hoch gezogen und auf das Bett geworfen. Wir hatten bombastischen Sex und sie hat mich mehrfach immer und immer wieder kommen lassen. Mit meinen 37 Jahren hatte ich noch nie so geilen und perversen Sex und ich hab schon viel erlebt. Aber sie war so devot und wollte es. Wie gesagt, zu diesem Zeitpunkt hat es sich nicht falsch angefühlt. Heute Morgen, als ich mit einem Kater aufgewacht bin und sie neben mir lag, wurde mir fast schlecht. Ich musste raus. Wir haben noch kurz gesprochen, aber es wahr einfach zu merkwürdig. Ich musste einfach gehen. Jetzt weiß ich nicht, wie es weiter gehen soll. Was soll ich tun? Es war falsch und nicht richtig. Ich ignoriere schon alle Anrufe von ihr. Ich kann noch nicht mit ihr darüber sprechen. Hinzu kommt noch, dass wir keine Kondome verwendet haben. Bitte gebt mir einen Tipp, wie ich das Ganze verarbeiten kann.

Beichthaus.com Beichte #00041742 vom 02.02.2019 um 18:34:18 Uhr in München (43 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der deutsche Biblebelt

32

Unglaube Arbeit

Ich habe vor Kurzem mein Studium der Sozialen Arbeit abgeschlossen. An sich wird ja viel in dem Bereich gesucht, allerdings wohne ich eher in einer ländlichen Gegend, dem Bible Belt von Deutschland. Dementsprechend sind die Stellen auch an die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Religion geknüpft.

Trotzdem war ich der festen Überzeugung, auch mit meinem Nichtglauben eine Anstellung zu finden. Falsch gedacht. Eine Option wäre gewesen, umzuziehen. Hatte ich auch in Erwägung gezogen, aber mir fehlten einfach die finanziellen Ressourcen. Also habe ich mich zu einem Treff angemeldet, wo man innerhalb von drei Monaten auf die Taufe vorbereitet wird. Gesagt, getan. Ich habe mich taufen lassen und keine drei Wochen später hatte ich einen recht ordentlich bezahlten Job bei unserer lokalen kirchlichen Institution. Meine Beichte ist, dass ich allen hier nur etwas vorspiele und vorgebe, gläubig zu sein, obwohl ich den ganzen Mist für nichts weiter als ein Märchen halte.

Beichthaus.com Beichte #00041732 vom 26.01.2019 um 18:59:29 Uhr (32 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Studieren statt arbeiten: Papa zahlt

19

Neid Hass Studentenleben Gummersbach

Ich (m/26) führe eigentlich ein glückliches Leben. Ich wohne mit meiner Freundin zusammen, habe eine Ausbildung abgeschlossen und befinde mich in den Entzügen meines Studiums und komme soweit auch eigentlich klar, auch wenn es finanziell öfters mal mehr als knapp ist. Ich gehe nebenbei arbeiten und teile mir meine Vorlesungen so ein, dass ich jeden Tag entweder arbeite oder in der Uni bin.

Allerdings regen mich einige Kommilitonen, besonders eine, richtig auf. Ich mag sie eigentlich echt gerne, aber das sie einfach keinen Plan vom Leben hat und am liebsten nur studieren will anstatt zu arbeiten, bringt mich echt auf die Palme. Sie bekommt alles bezahlt: Miete, Geigenunterricht, wenn ihr Auto mal wieder kaputt ist.. einfach alles. Zusätzlich bekommt sie noch jeden Monat einen dicken Batzen extra überwiesen. Einmal habe ich durch Zufall ihren Kontostand gesehen, als sie diesen gerade über ihr Smartphone abrief. Sie hat mehr auf dem Konto, als ich jemals hatte! Und ich gehe seit ich 18 bin für jeden Cent, den ich besitze arbeiten! Sie hat bisher nicht eine einzige Sekunde in ihrem Leben arbeitend verbracht. Ebenfalls ist sie noch wirklich sehr unerfahren im Leben, sodass ihr anstrengendster Tag in ihrem Leben darin bestand, mit ihrem Hund in eine Großstadt zu fahren. Weil sie den Hund dabei ständig festhalten musste. Wow. Als sie das erzählt, wäre mir fast der Sack geplatzt vor Wut.

Generell regen mich diese faulen Studenten einfach nur auf. Ich würde am liebsten gestern meinen Bachelor schreiben und einfach nur Geld verdienen. Aber ich habe den Eindruck, dass viele sich extra Zeit lassen, damit sie eben solange wie möglich nicht arbeiten gehen müssen. Ist ja auch einfach, wenn Papa alles zahlt. Ich wünsche ihr ja wirklich nichts Schlechtes. Aber trotzdem würde es mich tierisch freuen, wenn sie finanziell einfach mal richtig auf den Arsch fallen würde, damit sie mal sieht, dass das Leben kein Ponyhof ist und Papa nicht immer da ist um den Geldhahn aufzudrehen.

Beichthaus.com Beichte #00041724 vom 22.01.2019 um 14:57:07 Uhr in Gummersbach (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen

FKK Orgien mit den Eltern

17

Missbrauch Familie Intim

Ich (w/34) bin mit FKK aufgewachsen. Ist ja auch nichts Schlimmes daran. Allerdings haben meine Eltern, besonders aber meine Mama mich von klein auf auch offen erzogen und sexualisiert. Mama wollte das ich Papa und andere durch zeigen und anfassen bzw. anfassen lassen […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00041714 vom 16.01.2019 um 01:27:26 Uhr (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der perfekte Ex: Mehr als 20 ist zu viel

24

Maßlosigkeit Lügen Partnerschaft Hamburg

Ich (m/33) habe ein Geheimnis, welches mir persönlich nicht mal viel bedeutet, aber meine Freundin wird mich verlassen, sobald sie es weiß. Wir haben vor einigen Monaten angefangen, immer abwechselnd Filme auszusuchen die wir dann schauen. Nun haben wir vor einiger Zeit den Film "Der perfekte Ex" geschaut. Da geht es grob gesagt um eine Frau, die keine weiteren Bettgeschichten haben will, weil sie in einer Zeitschrift gelesen hat, dass Frauen mit mehr als 20 verschiedenen Kerlen sich nicht ewig binden. Angeblich auch wissenschaftlich erwiesen. Natürlich fragte mich meine Freundin dann hinterher, wie viele Frauen ich denn gehabt hätte. Ich habe dann einfach mal mit "circa 10" geantwortet, obwohl ich wusste, dass die Zahl sicherlich höher liegt.

Sie meinte, ich soll mal eine Liste machen und ihr dann sagen wie viele das wären, rein aus Neugier. Ich weiß, dass sie die Zahl 20 seitdem auch als Grenze für Männer ansieht. Da halfen keinerlei Argumente irgendwas, sie wurde richtig böse als ich das Ganze als Schwachsinn abgestempelt habe. Niemand ist perfekt, aber ich bin wirklich gern mit ihr zusammen, daher werde ich wohl ehrlich sein müssen. Ich habe also die Tage immer mal wieder im Handy eine Notiz bearbeitet und alle eingefügt, die mir eingefallen sind. Ich wusste ja, dass es mehr als 20 sind, aber mit einer dreistelligen Zahl hatte ich nicht gerechnet. Wilde Jahre des Austobens (immer geschützt) sind eigentlich nichts Verwerfliches, wenn man das offen kommuniziert und nicht das Blaue vom Himmel verspricht, um Erfolg zu haben, daher schäme ich mich auch nicht dafür. Ich glaube allerdings nicht, dass sie das auch so sieht und denke das wird sie sehr verletzen. Obwohl ich keinerlei Ambitionen habe mit anderen Frauen irgendwas anzufangen. Ich beichte also, dass ich aufgrund eines mittelmäßigen Films meiner Freundin das Herz brechen werde und sie mich wohl verlässt, und ich mich insgeheim schon damit abgefunden habe.

Beichthaus.com Beichte #00041708 vom 08.01.2019 um 17:37:15 Uhr in Hamburg (24 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht