Lottogewinn statt Freundin

20

anhören

Rache Maßlosigkeit Geld Ex Baden-Württemberg

Ich (m/44) habe diese Woche ca. zwei Millionen Euro vom Lotto aufs Konto gutgeschrieben bekommen (letzte Rate). Ich werde mich von meiner Freundin (17 Jahre Beziehung) trennen und ein neues Leben anfangen. Bis jetzt habe ich sie unterstützt und seit 10 Jahren keinen Sex mehr gehabt. Ich habe viel Miete gezahlt, IHRE Kinder großgezogen, auf eigene Kinder verzichtet. Ihre Familie war immer das Wichtigste für sie. Damit ist jetzt Schluss! Ich habe schon ein Häuslein für mich gefunden und werde weiterhin arbeiten, aber auch endlich leben! Habe zwar schon einen guten Job, aber nie etwas davon gehabt. Das ändert sich jetzt! Sorry "Schatz"! Ich liebe dich schon lange nicht mehr und war nur aus Bequemlichkeit mit dir zusammen. Viel Spaß in deiner neuen 2-Zimmer-Wohnung statt der sechs Zimmer, mit 180 qm für 2.000 Euro, bisher.

Beichthaus.com Beichte #00040656 vom 19.11.2017 um 03:55:15 Uhr in Baden-Württemberg (20 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich verschwende mein Leben nicht mit Arbeit!

24

anhören

Stolz Maßlosigkeit Trägheit Arbeit Berlin

Ich habe nicht vor, noch einmal etwas zu arbeiten. Bin jetzt 27 und war acht Jahre lang in derselben Firma. Ich habe bis zu 14 Stunden täglich gearbeitet und hatte richtig viel Kohle. Aber kaum Freizeit. Kaum Zeit für mich oder mal für Hobbys. Mein ganzes Leben pendelte nur zwischen Arbeit und Schlafen. Und dann kam der totale Burnout. ich wusste nicht wieso so plötzlich, aber ich konnte wochenlang nicht arbeiten, ich konnte einfach nicht mehr klar denken und wollte auch keinen mehr sehen und hören. Dann kam von meiner Firma der Vorschlag, den Arbeitsvertrag "im gemeinsamen Interesse" gegen Zahlung einer Abfindung aufzuheben. Schon klar, ich wurde denen zu teuer. Aber ich habe es gemacht. Mit meiner Qualifikation finde ich jederzeit etwas Neues.

Nach dem Aufheben des Vertrags wollte ich erstmal wohin. Mal weg von der lauten, verdreckten Stadt. Ich hatte eine Bekannte, die ist mehrmals im Jahr in Nepal in so einem Bergdorf, um da eine Schule zu bauen und so Projekte eben. Und die hat mir erzählt, wenn die ein paar Wochen dort war, kam sie immer soo entspannt und ausgeruht zurück. Ich habe mich mal mit ihr besprochen und bin dann auch wirklich mit hingeflogen. Und es war der Hammer. Kein Lärm, eine Ruhe, eine Luft, bei der jeder Asthmatiker sofort geheilt wäre. Ein ganz anderes Miteinander. Das Essen schmeckt dort ganz anders, viel besser, da merkt man, was hier bei uns für Chemie im Essen drin ist. Und man isst mit der Hand - fand ich so geil.

Als ich wieder hier in Deutschland war, habe ich das Leben ganz anders wahrgenommen. Ich will mir einfach keinen Stress mehr machen. Mein Auto werde ich verkaufen, mir eine kleine Eigentumswohnung besorgen und das Wichtigste: Nicht mehr arbeiten. Das macht die Menschen kaputt. Klar wir haben in Nepal auch etwas gearbeitet. Aber das war ein geruhsames und entspanntes Arbeiten, das kannst du mit hier überhaupt nicht vergleichen. Die Arbeit hier macht dich seelisch total kaputt. Auch wenn ich jetzt in den Augen vieler ein Schmarotzer und fauler Sack bin, werde ich das Leben jetzt mehr genießen. Man hat nur eins. Und das werde ich nicht in einer Fabrikhalle oder in einem stickigen Büro verbringen.

Beichthaus.com Beichte #00040653 vom 17.11.2017 um 11:13:43 Uhr in Berlin (24 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Glühwein ist mir wichtiger als meine Freunde!

10

anhören

Maßlosigkeit Selbstsucht Trunksucht Neumünster

Meine beste Freundin und ich haben seit einem Jahr an einem bestimmten Tag im Dezember etwas vor (eine Nikolausfeier besuchen) und haben uns schon sehr darauf gefreut. Nun habe ich sie jedoch gestern angerufen und abgesagt. Der Grund hierfür liegt darin, dass an dem Tag die Weihnachtsfeier unserer Abteilung stattfindet, bei deren Terminierung ich die Nikolausfeier nicht mehr auf dem Schirm hatte. Auf der Weihnachtsfeier wird es unter anderem Glühwein geben, und danach fahre ich bestimmt kein Auto mehr. Ich beichte daher, dass ich ordentlich einen trinken werde und es nicht schaffe, meiner Freundin zuliebe nüchtern zu bleiben.

Beichthaus.com Beichte #00040649 vom 16.11.2017 um 11:49:04 Uhr in Neumünster (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Spirituelle Geborgenheit bei meiner Schwägerin

15

anhören

Begehrlichkeit Verzweiflung Maßlosigkeit Fremdgehen Bünde

Ich bin 48 Jahre alt, seit 25 Jahren verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Meine Schwägerin (45) ist sehr spirituell und wohnt ungefähr 30 km von uns entfernt. Eigentlich bin ich nicht spirituell angehaucht, ließ mich aber vor ungefähr 10 Jahren zwecks einer Knöchelverletzung mal von ihr behandeln (Hand auflegen). Auch wenn ich es mir nicht erklären kann, ging die Heilung damals extrem schnell. Wir kamen immer wieder mal über Spirit zum Sprechen, bis sie mir eines Tages anbot, mein Gesicht in ihre Hände zu legen. Ich war verwundert und lehnte ab. Trotzdem ließ es mir keine Ruhe: "Du wirst dadurch Dimensionen kennenlernen, die du nie für möglich gehalten hast", hatte sie gesagt. Okay, ein paar Wochen später fuhr ich heimlich zu ihr. Es war eine Art Ritual. Ich kniete mich vor sie, sie formte ihre Hände zum Kelch und ich legte mein Gesicht hinein. Was dann kam, ist unbeschreiblich. Ein Gefühl von Geborgenheit, Wärme, Zufriedenheit... Jegliches Zeit- und Raumgefühl war ausgeschaltet.

Ich fuhr an diesem Abend glücklich nach Hause, erzählte meiner Frau allerdings nichts davon, da auch sie mit der Spiritualität ihrer Schwester nichts anfangen kann. In den kommenden Wochen war ich immer wieder dort und ja, ich tauchte in andere Sphären ein. Seit dieser Zeit bin ich wöchentlich einmal bei ihr, um mein Gesicht in ihre Hände legen zu dürfen. Meine Frau weiß bis heute davon nichts, da sie mit ihrer Schwester nicht sehr gut kann. Im Grunde hätte ich mir gewünscht, dass sie es mir gleich tut. Doch das würde sie nie tun. Doch nun hat meine Schwägerin Gefühle für mich entwickelt. Vor drei Wochen ist es nun passiert, das sie mich bei der Verabschiedung plötzlich zwischen den Beinen berührt hat. Es durchzuckte mich wie ein Stromschlag. Mein Atem ging schneller, ich konnte mich ihr nicht entziehen und sie begann ihr Spiel, das mit meinem Höhepunkt in der Hose endete. Auch wenn ich haderte, so ging ich die Woche drauf wieder hin und wieder dasselbe Spiel. Und nun hat sie den Kontakt zu mir plötzlich abgebrochen und ich zergehe fast vor Lust und Sehnsucht. Ja, ich bin ihr völlig verfallen.

Beichthaus.com Beichte #00040648 vom 16.11.2017 um 11:04:41 Uhr in Bünde (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Meine Liebe aus Weißrussland

14

anhören

Verzweiflung Begehrlichkeit Fremdgehen Maßlosigkeit Ulm

Ich weiß nicht, ob ich mich schämen soll oder ob viele so getan hätten. Vor fünf Jahren habe ich ein Mädchen im Internet kennengelernt. Sie kam aus Weißrussland und ich habe noch nie eine schönere Frau gesehen. Da ich selber russisch kann, war das kein Problem. Ich habe mich sofort in sie verliebt, sie hatte aber einen Freund und wollte mit mir absolut nichts anfangen. Dass sie nur nach Deutschland wollte, ist ausgeschlossen, weil sie dort ein besseres Leben hatte, als ich hier jemals haben werde! Zwei Jahre ging es so und ich wurde der beste Freund für sie. Wir haben den ganzen Tag geschrieben und 3-4 Mal in der Woche durch Skype geredet. Nach ungefähr zwei Jahren kam das, was ich immer wollte: Sie fing an, Gefühle für mich zu entwickeln. Als ich ihr dann sagte, dass ich im Sommer zu ihr fahre, hat sie sofort mit dem Freund Schluss gemacht. Leider kam etwas dazwischen, was mich sehr viel Zeit und Geld gekostet hat und die Reise fiel aus. Ich habe ihr versprochen, im Februar des Folgejahres zu kommen. 1-2 Monate ging das auch gut, bis wir zufälligerweise am gleichen Tag feiern waren und danach total betrunken in Skype geredet haben. Da machten wir aus, dass bis Februar, bevor wir uns gesehen haben, jeder machen darf, was er will. Ich fand es cool und habe es auch ausgenützt und mit zwei Frauen geschlafen. Dann war es bei mir plötzlich wie abgeschnitten - ich wollte keine andere Frau mehr.

Sie war die Zeit über treu, aber gegen Ende des Jahres beichtet sie mir, dass sie total auf ihren Chef steht. Sie erzählt es mir auch, weil sie ehrlich ist und sie findet ihn nur heiß, aber ohne Gefühle. Kurz darauf beichtete sie mir, dass sie mit ihm geschlafen hat. Und wieder... und wieder. Der Mann hatte Frau und zwei Kinder und war fast 15 Jahre älter. Natürlich hat es mich frustriert, aber ich sagte nichts, da es so abgemacht war und außerdem hatte ich selbst Sex. Doch irgendwann wurde es mir viel zu viel. Zu der Zeit hat sie in seiner zweiten Wohnung gelebt (Sie hat Miete gezahlt, aber es war seine Wohnung). Irgendwann sagt sie mir, dass sie über das Wochenende mit ihrem Chef und seinen Geschäftspartnern in sein Ferienhaus fährt. Die Partner nehmen ihre Mädels mit. Das war dann zu viel für mich. Ich kenne diese Geschichten von Russen nur zu gut, wie verheiratete Geschäftsmänner mit ihren jungen Affären in Ferienhäuser fahren. Meistens sind es dann Frauen, die leicht zu haben sind. Und ich konnte es einfach nicht akzeptieren, dass mein Mädchen praktisch genau so eine ist. Und als sie mit mir geschrieben hat und dann weg musste, weil sie jetzt ins Bett gehen, bin ich explodiert. Ich saß da und wusste, dass mein Mädchen gerade gebumst wird.

Dann bin ich auf seine Geschäftsseite, habe sein Handy gefunden und ihm geschrieben, er solle sie nicht anfassen. Naja, dann war alles für mich vorbei - und für sie. Der Chef ist total ausgerastet, hat sie aus dem Haus geschmissen und sie musste schauen, wie sie selbst nach Hause kommt. Am Montag erfährt sie, dass er sie gekündigt hat und aus der Wohnung rausschmeißt. Sie stand da und hatte nichts mehr, weder Wohnung noch Geld. Sie musste dann aus Minsk zu ihrer Mama, 300 km weiter weg, in ein Dorf ziehen. Jetzt ist wieder alles gut, sie hat einen neuen Job, ist wieder in Minsk, hat mit ihrem Chef keinen Kontakt, wollte aber von mir auch nichts wissen. Nach ca. einem jahr habe ich mich entschlossen, es wieder zu versuchen. Sie hat sich gefreut, wir haben auch nett geschrieben, ich habe aber weder ihre Nummer bekommen, noch will sie näheren Kontakt. Ich habe aber immer noch Gefühle für sie. Habe ich richtig gehandelt? Ich weiß, es war dumm, mich überhaupt auf so etwas einzulassen...

Beichthaus.com Beichte #00040632 vom 11.11.2017 um 00:47:30 Uhr in Ulm (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht