Paket für Nachbar annehmen

6

Fremdgehen Fetisch Partnerschaft Frankfurt

Gerade hat der DHL-Bote geklingelt und gefragt, ob ich (w/28/auf Mutterschaftsurlaub) etwas für meinen Nachbarn entgegennehmen könnte. Mein Nachbar ist mal wieder nicht da, da er als Hedgefonds Manager überall in der Welt unterwegs ist. Ich nehme aber schon aus Prinzip nichts mehr entgegen. Einerseits, weil der Typ mich mit seiner Wichtigtuerei und Überheblichkeit ankotzt, aber vor allem weil auch er mal ein Paket von mir entgegengenommen hat. Und das nur ein paar Stunden bevor er für zwei Wochen auf die Seychellen geflogen ist. Danach war er einen Tag zu Hause und ist dann geschäftlich in die USA gereist. Letztendlich hat er mir mein Paket erst sechs Wochen später überreicht. Bestellt hatte ich Winterklamotten für mich - der Winter war schon wieder vorbei - und für meine Tochter ein paar Babysachen, die dann auch schon fast sinnlos waren. Wer andere ignoriert, muss sich damit abfinden auch ignoriert zu werden.

Beichthaus.com Beichte #00039947 vom 26.06.2017 um 13:05:32 Uhr in Frankfurt (6 Kommentare)

Human Centipede - Der menschliche Tausendfüßler

17

Fetisch Ingolstadt

Seitdem ich (m/33) den Film Human Centipede gesehen habe, bin ich von der Idee des menschlichen Tausendfüßler zu bauen fasziniert. Ich meine diese Idee ist ja eigentlich total genial. Nur macht das ja keiner freiwillig mit. Oder gibt es da draußen vielleicht doch ein paar Interessierte? Ich meine, man müsste ja nicht gleich alles aneinandernähen. Stattdessen könnte man mit Hilfe von Gurten und Handschellen alle Beteiligten miteinander verbinden. Ich träume davon, dass ich an vorderster Stelle hocke, hinter mir noch mindestens drei Leute mit mir verbunden sind und sie jede meiner Bewegungen mitmachen müssen. Ich überlege, ob man nicht irgendwie den Schwanz mit einbinden könnte, habe aber noch keine optimale Lösung gefunden.

Beichthaus.com Beichte #00039940 vom 24.06.2017 um 17:32:07 Uhr in Ingolstadt (17 Kommentare)

Die Höschen vom Oktoberfest

15

anhören

Fetisch Masturbation Habgier München

Ich freue mich schon wieder tierisch aufs Oktoberfest. Nicht aufgrund der Betrunkenen oder wegen der Festwiese. Nein, ich sammle schon seit vielen Jahren die weggeworfenen oder verlorenen Höschen der Mädchen und Damen ein, die auf der Wiese oder im Umfeld herumliegen. Ich mache das schon seit Jahren und habe jedes Jahr über 100 Trophäen - und die Zahl der Funde steigt jedes Jahr kontinuierlich. Die wirklich ekligen Exemplare, die eingekackt oder anders eingesaut sind, lasse ich sogar liegen. Aber alle anderen werden gnadenlos mitgenommen. Oft sehen mich die Leute komisch an, wenn ich ein Höschen aufhebe und einstecke. Mir macht es allerdings schon lange nichts mehr aus, so angesehen zu werden.

Dabei verstehe ich noch immer nicht, warum so viele Frauen ihre Unterwäsche wegwerfen, obwohl sie nicht verschmutzt oder kaputt ist. Mit einigen Exemplaren masturbiere ich dann auch zu Hause. Das eigentliche Geschäft mache ich aber damit, dass ich die Teile, die ich gefunden habe, luftdicht verpacke und im Netz verscherble - für 10, 15 oder 20 Euro das Stück, je nach Zustand. Das ist jedes Jahr ein Bombengeschäft und spätestens Ende Jänner sind alle verkauft. Meine wahre Beichte ist also die, dass ich mit den weggeworfenen Höschen vom Oktoberfest einen regen Handel treibe und mit manchen Stücken auch meinen Trieb befriedige. Niemandem wird mit meinem Tun geschadet, weshalb ich um Vergebung bitte.

Beichthaus.com Beichte #00039929 vom 22.06.2017 um 08:41:01 Uhr in München (Schwanthalerhöhe) (15 Kommentare)

Jura-Studentin mit lustvollem Hobby

19

anhören

Selbstsucht Fetisch Internet München

Ich (w/21) und studiere im dritten Semester Jura. Ich habe ein sehr lustvolles Hobby, von dem allerdings niemand je erfahren darf. Ich beichte, dass ich es liebe, mich in Skype zu präsentieren und dabei meine Lust auszuleben. Exhibitionistisch veranlagt, optisch anscheinend ansprechend und meine versaute Ader spielt mir dabei auch in die Hände - die mich dann gleichzeitig an diversen Stellen berühren. Sorry, dass ihr mich vielleicht alle seht, aber nie haben werdet!

Beichthaus.com Beichte #00039913 vom 19.06.2017 um 13:21:30 Uhr in München (Rotbuchenstraße) (19 Kommentare)

Mein Fetisch und die scharfe Sauce

20

anhören

Fetisch Begehrlichkeit Dummheit Partnerschaft

Ich habe einen ausgefallenen sexuellen Fetisch und zwar stehe ich darauf, wenn man mir Dinge in den Anus schiebt. Hört sich zwar erst normal an, aber ich habe dabei ein dickes Rohr in meinem Anus und schaffe so eine direkte Öffnung zwischen Rohr und Anus, so steht er auf und man kann allerhand durch das Rohr reinschütten und einführen. Meine Freundin macht es für mich und wollte es neulich auch mal ausprobieren, obwohl sie sonst eher die Zögerliche ist und viel Sicherheit braucht. Der Wunsch kam so plötzlich, dass ich gar nicht wusste, was ich ihr zuerst reingießen sollte. Ich ging nach unten in die Küche, um für den Anfang etwas Wasser zu holen und entdeckte durch Zufall diese extrem scharfe Sauce, die mir meine Kumpels mal zum Spaß besorgt hatten.

Keine Ahnung, was mich da geritten hat, aber ich griff diese Sauce und kehrte ins Schlafzimmer zurück. Meine Freundin posierte schon und wie ich auch sonst, trug sie eine Augenbinde. Sie zitterte ein wenig und ich schüttete ihr diese Sauce hinein. Nicht einmal fünf Sekunden und sie schrie. In diesem Moment rutschte mir der Magen in die Kniekehle. Was hatte ich nur getan?! Sie riss sich das Rohr raus und weinte. Ich wusste nicht, wie ich ihr helfen konnte. Sie versuchte dann, auf dem Klo durch drücken die Sauce rauszupressen. Als das Schlimmste überstanden war, nahm sie ihre Klamotten und fuhr zu ihrer Schwester. Schon seit einer Woche vermeidet sie den Kontakt und ich fühle mich schuldig. Ich bin so ein Arsch!

Beichthaus.com Beichte #00039899 vom 15.06.2017 um 23:36:31 Uhr (20 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht