Warum ich meine Ex in Neuseeland sitzen ließ

25

anhören

Rache Fremdgehen Ex Urlaub Neuseeland

Heute habe ich (m/32) beim Einkaufen nach vier Jahren meine Ex-Verlobte wiedergesehen. Vor gut vier Jahren waren wir für vier Wochen in Neuseeland. In einem Hotel lernten wir zwei andere Reisende aus Deutschland kennen. Nach 20 Tagen wurde ich für vier Tage krank und musste im Hotel bleiben. Daher machte sie Ausflüge mit den anderen beiden Herren. Am dritten Tag ließ sie ihr Telefon im Zimmer liegen. Weil sie sich aber am Vortag so seltsam verhielt, habe ich ihr Telefon durchgeschaut und siehe da: Auf einem Video sah man, wie sie sich von den beiden Herren im Auto durchnehmen ließ.

Anstatt zu weinen oder wütend zu werden, habe ich ihren Pass zerstört, ihre Kreditkarte zerschnitten, alles Geld genommen, das mir gehörte, mir einen Flug gebucht und flog noch krank nach Hause. Da packte ich mein Zeug, besorgte mir eine neue Telefonnummer und verschwand. Später habe ich erfahren, dass es drei Wochen dauerte, bis sie zu Hause war. Sie konnte kein Englisch und verstand es auch nicht wirklich. Die beiden Herren haben ihr auch nicht geholfen. Ich hoffe, dass sie ihre Lektion gelernt hat. Für alles kriegt man früher oder später die Quittung. Heute beim Einkaufen sagte ich zu ihr, ob sie einen guten Heimflug hatte. Ihr hättet ihren Blick sehen sollen, der hätte mich getötet.

Beichthaus.com Beichte #00039530 vom 25.03.2017 um 18:14:48 Uhr in Neuseeland (Wellington) (25 Kommentare)

Der kinderhassende Nachbar

18

anhören

Rache Zorn Nachbarn Bremen

Ich muss etwas beichten, das schon etwas weiter zurückliegt (so zehn Jahre). Mein Freund und ich hatten grade geheiratet und waren in der Kinderplanung. Wir lebten zu der Zeit in einer sehr kinderfreundlichen Gegend, eines Tages kam dann ein "Neuer" in das Viertel gezogen. Wir verstanden uns alle wunderbar, bis irgendwann auf einer Viertel-Party "rauskam", dass er Kinder abgrundtief hasst. Auf Nachfragen erzählte er sehr detailliert, wie in seinem Kindesalter andere Kinder (angeblich) seinen Hund getötet haben. Seitdem hasst er Kinder. Als wir ihn fragten, wieso er dann in ein familienfreundliches Viertel gezogen ist, antwortete er: "Man kann ja als Kinderloser wohl wohnen, wo man will!" Daraufhin wurde er immer unfreundlicher und hat immer mehr gegen Kinder gewettert. Er hat uns (also mich und meinen Freund) dann auch "beglückwünscht", weil wir keine Kinder bekamen (wie sich dann rausstellte: zu viel Stress).

Er hat auf dem Spielplatz im Viertel immer häufiger gesessen und geraucht und Alkohol getrunken und hat die Kinder angepöbelt. Irgendwann war er dann so weit, dass er auch Partys da feierte und "wir" Familien nicht mehr auf den Spielplatz gingen (alles voll mit Essensresten, Flaschen, etc.). Irgendwann wurde mir das zu bunt. Ich habe an diesem Abend sehr scharf und fettig gegessen und später in der Nacht war der gewünschte Effekt eingetreten: Ich musste abdrücken. Und das nicht zu knapp! Ich bin also zu "unserem" Spielplatz hin und habe mir den Darm leergeschissen. Es hat zwar fürchterlich gebrannt, aber das Ergebnis ließ sich sehen. Am nächsten Morgen war die Aufregung groß, es wurden Anzeigen gegen ihn erstellt und kurz darauf zog er weg und ich wurde schwanger. Win-Win für alle, würde ich sagen.

Beichthaus.com Beichte #00039471 vom 13.03.2017 um 16:17:13 Uhr in Bremen (18 Kommentare)

Das Sektenkind

8

anhören

Rache Neurosen

Ich bin ein ehemaliges Sektenkind und habe jemandem das Gehirn gewaschen. Warum? Wenn man zehn Jahre in einer Sekte gefangen ist, so wie ich, will man die daraus resultierenden Schäden wissen und das geht nur durch einen Feldversuch. Ich wollte durch den Versuch wissen, was ich irgendwann mit meiner Frau und Kindern machen könnte, und habe eine Angst vor mir und meinem destruktiven Verhalten. Es hat mir keinen Spaß gemacht und gab mir nicht das Gefühl überlegen zu sein. Mich plagt der Gedanke schon seit über einem Jahr und ich hasse mich selbst dafür. Das Opfer musste sein. Damit ich genau das verändern kann und seitdem lebe ich wie ein Einsiedler und habe die gesamte Welt vor mir abgeschottet. Ich geißele mich durch Einsamkeit und das ist die Strafe dafür.

Beichthaus.com Beichte #00039454 vom 10.03.2017 um 00:43:10 Uhr (8 Kommentare)

Golddigger-Hunting auf Tinder

28

anhören

Rache Habgier Dating Berlin

Ich (m/31) bekomme gerade wieder das kalte Kotzen, wenn ich auf Tinder soeinen Profiltexte lese:

Confident, ambitious, hard-working and looking for similar. Besides avid interest in pop culture, cinema, and business, I love to spend time in nature. I am a generous person, and looking for somebody alike. So if you think that paying for both of us on a first date is too overwhelming for you as a man, we clearly would not get along. Swipe left! I am traditional.

Hallo? Geht es noch? Ich könnte mich jetzt schon wieder stundenlang aufregen, aber lassen wir das. Die BH-Leser sind intelligent genug, um zu wissen, was hier falsch läuft. Zusammen mit zwei Kollegen suche ich nach genau solchen Frauen, um ihnen eine Lehre zu erteilen. Wenn wir eine dieser offensichtlichen Golddigger gematcht haben, machen wir auf dicke Hose und laden sie zum Candle-Light-Dinner in die besten Restaurants der Stadt ein. Zum Beispiel das Borchardts oder Tim Raue.

Natürlich lassen wir die Damen sitzen. Manchmal fahren wir auch nach der Arbeit gemeinsam mit einem Auto hin und beobachten belustigt, wie die Dame vor dem Restaurant wartet und plötzlich merkt, dass der vermeintliche Gönner sie unmatched hat.

Beichthaus.com Beichte #00039453 vom 10.03.2017 um 17:06:01 Uhr in Berlin (Rudi-Dutschke-Straße 26) (28 Kommentare)

Mein perverser Professor

25

anhören

Rache Ehebruch Studentenleben

Ich hatte eine Affäre mit meinem Ex-Professor (natürlich verheiratet) - wie doof, nach der Abschlussprüfung. Es war eigentlich ein rein sexuelles Ding, aber es hat mich emotional belastet. Ich habe mich brutal sexuell ausnutzen lassen. Schon während des Studiums habe ich mich voll an ihm aufgegeilt, obwohl er objektiv betrachtet echt nicht attraktiv ist (Halbglatze, Bauchansatz). Nun zu meiner Beichte: Ich habe fiese Rachegelüste, obwohl ich mit ihm Schluss gemacht habe - voll mies per SMS. Ich hasse diesen Typen heute noch und wünsche ihm nur das Schlechteste. Wenn ich nur dran denke, wie pervers seine sexuellen Wünsche waren - am Liebsten würde ich ihn tot sehen.

Beichthaus.com Beichte #00039449 vom 08.03.2017 um 23:44:25 Uhr (25 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht