Verklebte Socken

19

Ekel Peinlichkeit Masturbation Hamburg

Ich (m/22) war vor kurzem mal wieder in meinem Elternhaus, weil ich doch mal wieder kommen sollte. Unsere Mutter hatte bei meinem 14-jährigen Bruder bei Wäsche zusammensuchen wohl unter seinem Bett verklebte Socken gefunden. Daraufhin wollte Sie, dass wir uns mal zusammensetzten und über das Thema sprechen, weil er könnte ja jetzt Vater werden. Wir sitzen also so am Tisch und meine Eltern wissen nicht so recht, wie man an so ein sensibles Thema rangeht, sind am Rumstottern und ich musste wieder los. Ich habe mich dann alleine mit ihm hingehockt und gesagt: "Also, kurz und knapp, unsere Mutter hat deine vollgewichsten Socken gefunden und will wissen, ob du weißt, wie man verhütet!?"
Es tut mir leid, dass ich vielleicht etwas zu direkt gewesen bin. Aber mal ehrlich, soll man den heutigen Jugendlichen mit Blumen und Bienen kommen?

Beichthaus.com Beichte #00041657 vom 29.11.2018 um 17:52:51 Uhr in Hamburg (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Schambehaarung ist wieder in!

21

Ekel Intim Köln

Ich (w/33) bin in einer Beziehung mit einem Mann. Wir holen uns regelmäßig eine andere Frau zu uns ins Bett. Leider musste ich feststellen, dass heutzutage die jungen Dinger sich nicht mehr die Mühe machen, sich ihre wunderschöne Vagina zu rasieren oder ähnliches. […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00041640 vom 17.11.2018 um 12:42:12 Uhr in Köln (21 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die Hygiene meines Freundes

12

Ekel Unreinlichkeit Partnerschaft Berlin

Ich (28) habe ein Problem mit der Hygiene meines Freundes (34). Er putzt sich wenig die Zähne, meistens nur abends und auch nicht jeden Abend, und schwitzt so viel, dass ich alle 24 - 36 Stunden duschen zu wenig finde. Außerdem rasiert er sich ungenau, überall sind noch längere Haare zu sehen, er hat Schlaf in den Augen, ungepflegte Fingernägel, eine komische Frisur. Ich liebe ihn und habe diese Themen immer und immer wieder angesprochen. Er hat sich immerhin das Händewaschen nach dem Toilettengang angewöhnt. Nur pupst er immer noch rum, manchmal sogar, wenn wir zusammen im Bett liegen, und schließt, nur wenn er ausnahmsweise mal dran denkt, beim großen Geschäft die Badezimmertür. Er scheint einfach einen anderen Blick auf diese Dinge zu haben und ist immer wieder erstaunt, was für "Kleinigkeiten" mir so auffallen. Dabei ist mieser Mundgeruch und Flecken auf der Kleidung doch auffällig, oder nicht?

Ich beichte, dass ich ihm in letzter Zeit immer wieder sage, ich hätte Kopfschmerzen und daher keine Lust auf Sex. Er ist so bemüht, hat seine manuelle Zahnbürste gegen eine elektrische ausgetauscht und einen Termin zur professionellen Zahnreinigung gemacht, doch im Großen und Ganzen hat er nun mal seine Gewohnheiten und seine Routine, die sich kaum verändert. Ich weiß nicht weiter und wähle in letzter Zeit immer öfter den feigen und unehrlichen Weg der Konfliktvermeidung.

Beichthaus.com Beichte #00041633 vom 14.11.2018 um 02:39:48 Uhr in Berlin (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Zähneputzen auf der Bürotoilette

10

Ekel Peinlichkeit Kollegen Bochum

Ich muss heute zum Zahnarzt und wollte mir daher auf der Bürotoilette (2 Kabinen) die Zähne putzen. Eine Kabine war besetzt. Als ich gerade Zahnpasta auf der Bürste hatte, kam da eine Kollegin raus und mit ihr ein Duft, als wäre sie innerlich am Verfaulen.ich habe ihr noch den vertritt am Waschbecken gelassen und steckte dann die Zahnbürste Inden Mund. Sofort hätte ich krassen Würgereiz, versuchte das Zähneputzen aber trotzdem. Nachdem ich jedoch fast ins Waschbecken gekotzt hätte, bin ich aus dem Klo raus und habe meine Zähne auf dem Flur zu Ende geputzt. Hierbei tauchte ein Kollege auf und sah mich mit großen Augen an. Ich beichte, dass ich eine olfaktorische Memme bin.

Beichthaus.com Beichte #00041632 vom 13.11.2018 um 16:27:41 Uhr in Bochum (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Sackschweißduft riecht gut

18

Fetisch Ekel Intim Wiesbaden

Ich (w) habe einen merkwürdigen Fetisch. Es ist mir etwas peinlich, aber was soll ich sagen: Ich liebe den Sackschweiß meines Freundes! Es ist das Größte für mich, wenn er nach einem langen, harten Arbeitstag nach Hause kommt und ich seinen Duft riechen darf. Ich […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00041628 vom 11.11.2018 um 22:47:45 Uhr in Wiesbaden (18 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht