Mit Fußgeruch bei einer Hausparty

11

Ekel Unreinlichkeit Bretten

Ich (m/43) beichte, dass ich neulich einer Party einen widerlichen Beigeschmack verpasst habe. Und zwar ist es so, dass meine Frau und ich bei Bekannten (eher ihre Bekannten) zu einer so genannten "House Warming Party" eingeladen waren. Ich nenne es einfach Einweihungsfeier. Jedenfalls sind wir da hingegangen. Ich habe ja mit vielem gerechnet, aber was beim Betreten der Wohnung passierte, war sehr krass für mich: Wir wurden gebeten, unsere Schuhe auszuziehen. Mir war klar, dass das nicht gut für die anderen Gäste sein würde. Der Grund ist mein schlimmer Fußgeruch, weshalb ich eigentlich immer gerne Schuhe trage. Aber der Gastgeber hat das Hausrecht und somit zog ich sie eben aus. Dem entsprechen sahen nach fünf Minuten natürlich die Gesichter der anderen Partygäste aus. Meine Frau merkte es auch, aber sie war an den Geruch schon gewohnt.

Langsam machte sich eine leichte Panik unter den Leuten breit und man sah, wie immer mehr Fenster geöffnet wurden. Die am Abend servierte Käseplatte machte die Stimmung auch nicht gerade besser. Am Ende leerte sich die Wohnung ziemlich schnell, weil alle plötzlich morgen noch einen Termin hatten und deshalb früher gehen mussten. Zum Schluss waren nur noch meine Frau und ich mit dem Gastgeberpärchen da. Wir verabschiedeten uns schließlich auch, ich durfte meine Schuhe wieder anziehen und auf dem Weg die Treppe runter vernahm ich noch ein Würgen aus der Wohnung. Ich denke, dass die beiden den Rest der Nacht mit Putzen beschäftigt waren, um den Holzboden geruchsfrei zu bekommen. Aber selber Schuld, wenn man seine Gäste zwingt, die Schuhe auszuziehen.

Beichthaus.com Beichte #00041417 vom 13.07.2018 um 09:47:55 Uhr in Bretten (Albert-Einstein-Straße) (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Toilettenvorleger

19

Ekel Vandalismus Mosbach

Ich (w) ekle mich vor Menschen, die einen Klovorleger haben. Es ist jedes Mal einfach nur widerlich wenn ich sowas sehe und ich überlege, wann das Ding wohl zum letzten Mal gereinigt wurde und wie viele ekelerregende Rückstände dort kleben. Man stelle sich vor: Menschen treten da mit Straßenschuhen drauf, beim Spülen spritzt es. All der Schmutz wird vom Vorleger regelrecht aufgesaugt. Zur Strafe pinkle ich jedes Mal drauf. Anscheinend wollen es die Leute nicht anders! Wäh!

Beichthaus.com Beichte #00041287 vom 22.05.2018 um 10:42:22 Uhr in Mosbach (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die Brötchenzange

23

Ekel Faulheit Shopping Berlin

Im Supermarkt verwende ich nie Handschuhe oder eine Zange zur Entnahme von Brötchen etc. aus diesen Boxen - mit der Begründung, dass über die Zange etc. sowieso schon voll ist von Bakterien.

Mir ist klar, dass es den Geschäften nicht um den Schutz ihrer Kunden geht, sondern darum, dass ein Prüfer in deren Teigwaren keine Bakterien etc. findet. Ich sehe absolut keinen Mehrwert darin. Alles andere im Laden wird auch mit bloßen Händen angefasst. Ich wurde jetzt schon mehrmals angewiesen eine Zange oder Handschuhe zu verwenden. Ich werde es weiterhin nicht tun, das ist doch nur eine Farce! Ich bitte um Absolution!

Beichthaus.com Beichte #00041267 vom 15.05.2018 um 12:45:27 Uhr in Berlin (23 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Fisch-Mundgeruch vom Lecken

16

Ekel Hass Partnerschaft Frankfurt

Ich (m) hasse es, meine Freundin zu lecken. Ich habe danach immer Mundgeruch, als hätte ich einen Fisch gegessen, der schon ein paar Tage in einer Schublade vor sich hingegammelt ist.

Beichthaus.com Beichte #00041232 vom 01.05.2018 um 21:42:26 Uhr in Frankfurt (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Brötchen mit Ohrenfett

16

Ekel Waghalsigkeit Arbeit Karlsruhe

Ich habe jahrelang in einem Backshop gearbeitet. Fast jeden Tag habe ich vereinzelnd auf die ohnehin schon minderwertige Ware gespuckt, mein Ohrenfett daran verrieben und salopp gesagt meine Popel in so manche Füllung gedrückt. Gründe hierfür könnten vielleicht meine miese Bezahlung oder einfach die dummen Kunden gewesen sein, die für teures Geld billige, schlechte Produkte gekauft und somit das traditionelle Bäckershandwerk mit Füßen getreten haben. Ach ja: Als ich eines Tages mal wieder eine Laugenstange an meiner Kimme ansetzte, kam zufällig der Chef rein. Daraufhin wurde ich fristlos entlassen. Mittlerweile habe ich in einem kleinen Dorf eine Ausbildung zum Bäcker begonnen.

Beichthaus.com Beichte #00041215 vom 25.04.2018 um 13:41:29 Uhr in Karlsruhe (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht