Zivilstreife

20

anhören

Falschheit Lügen Polizei Last Night

Zivilstreife
Ich muss jetzt auch mal etwas loswerden, was mich immer wieder beschäftigt. Vor ein paar Jahren waren ein Freund und ich am Wochenende unterwegs und wollten zur Abschlussfeier der Realschule meines Bruders. Diese fand am örtlichen Sportplatz statt. Nebenan befindet sich ein Freibad mit einem großen Parkplatz, wo man sein Auto ruhig mal eine Nacht stehen lassen kann. Also haben wir dort geparkt. Als wir am Freibad vorbeiliefen, hörten wir drinnen Stimmen und Gekicher. Nichts Besonderes, da dort nachts andauernd irgendwelche Leute einsteigen und ihren Spaß haben. Ich finde das auch nicht schlimm, habe das auch schon zwei-drei Mal gemacht. Nunja, wir waren guter Stimmung und dachten uns, wir machen uns einen Spaß daraus, den Leuten da drin einen Schrecken einzujagen. Ich kramte meinen alten Zivi-Ausweis aus dem Geldbeutel, polterte ans Tor vom Schwimmbad, gab mich als Zivilstreife aus und befahl den Leuten forsch, zu mir zu kommen. Das taten die tatsächlich und unglaublicherweise hat der viel zu alberne Trick mit dem Ausweis auch noch geklappt.

Man muss dazu sagen, dass es sehr junge Leute waren, wahrscheinlich von der Abschlussfeier und schon etwas betrunken. Zwei Mädels und zwei Jungs. Ich wies sie darauf hin, dass sie sich gerade des Hausfriedensbruchs strafbar gemacht hätten, und verlangte ihre Ausweise. Da alle minderjährig waren, meinte ich zu meinem Kumpel: "Da müssen wir wohl die Eltern anrufen". Kaum fiel dieser Satz hat eins der Mädels bitterlich angefangen zu heulen und uns angebettelt, das nicht zu tun. Sie würde riesigen Ärger bekommen und ihre Eltern seien so streng. Ich lenkte ein und meinte, wir könnten es bei einer mündlichen Verwarnung belassen, wenn sie jetzt sofort rauskommen. Das Mädel war total fertig mit den Nerven und ihre Freunde waren auch etwas geschockt. Lachend zogen wir beide weiter und machten uns noch lustig drüber, dass diese Trottel uns das tatsächlich abgenommen hatten.

Die Rechnung bekam ich etwa eine Stunde später. Ich saß mit meinen Leuten und einem Bier am Tisch und hatte eine gute Zeit, als mir plötzlich ein halber Liter Rotwein-Cola-Gemisch über den Kopf gekippt wurde. Ich drehte mich um und da stand das Mädel mit ihren Kumpels und einem leeren Krug in der Hand. Anfangs waren wir beide noch sauer aufeinander, aber haben bald zusammen über die Geschichte gelacht. Hiermit beichte ich, dass ich mich als Bulle ausgegeben habe und dass ich einem unbedarften Menschen, der nur Spaß hatte, zumindest einen Teil des Abends versaut habe.

Beichthaus.com Beichte #00028471 vom 04.01.2011 um 15:50:17 Uhr (20 Kommentare).

In WhatsApp teilen

PC zwei Jahre dauerhaft an

47

anhören

Faulheit Verschwendung Trägheit

Ich benutze meinen PC zwar nur 2-3 mal in der Woche, weil das Hochfahren aber immer so lange dauert und ich keine Lust habe zu warten, ist der PC jetzt schon seit fast 2 Jahren ununterbrochen an. Nur durch zwei Stromausfälle war er mal kurz aus.

Beichthaus.com Beichte #00027409 vom 15.01.2010 um 16:33:42 Uhr (47 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Sex auf Knopfdruck

9

anhören

Masturbation Maßlosigkeit Ekel Unreinlichkeit Partnerschaft Gerdau

Ich (m/23) möchte beichten, dass ich mir, obwohl ich seit Längerem eine Freundin habe und sie auch echt eine Süße ist, bei der ich voll auf meine Kosten komme, des Öfteren ordentlich die Nudel poliere. Bevor ich der Dame nämlich klar gemacht habe, dass ich ihr an die Wäsche will, habe ich schon ein bis zwei Runden hinter mir. Dieser ganze Vorspielkram ist mir manchmal in meiner Geilheit viel zu anstrengend. Da sie dann natürlich ab und an auch bei mir ankommt, nachdem ich schon einen Marathon hinter mir habe, habe ich mir leider angewöhnt, mich untenrum nicht mehr zu pflegen. Teilweise sind die Haare da unten länger als auf meinem Kopf! Und wenn das nicht hilft, betreibe ich mäßige Körperpflege, immer schön Drumherum putzen. Ich liebe sie - aber ab und an müsste sie einfach mal auf "Knopfdruck" abrufbar sein.

Beichthaus.com Beichte #00035484 vom 18.04.2015 um 20:14:29 Uhr in Gerdau (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mit dem Fahrrad auf der Bundesstraße

4

Engherzigkeit Boshaftigkeit Waghalsigkeit Auto & Co.

Ich bin auf einer vierspurigen Bundesstraße mit dem Fahrrad gefahren, weil ein normaler Radweg einen Umweg von ca. 2 Kilometern bedeutet hätte. Als mich eine Frau anhupte und meinte, ich könne doch nicht mit dem Fahrrad auf dieser Straße fahren, habe ich ihr meinen Mittelfinger präsentiert. Schon etwa fünf Minuten später bekam ich eine schlechtes Gewissen, denn die Frau hatte recht und es eigentlich nur gut mit mir gemeint.

Beichthaus.com Beichte #00022586 vom 21.08.2007 um 21:51:26 Uhr (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die Rache eines Mobbingopfers

11

anhören

Rache Zorn Schule

Ich erinnere mich an eine Geschichte aus meiner Vergangenheit, die mir heute sehr leidtut. Früher war ich an einer Hauptschule. Zu Beginn der siebten Klasse fing ein Mitschüler an, mich immer weiter zu mobben. Es fing an mit solchen Sachen, dass er jedem Arbeitsblätter austeilte und nur mir keines gab, damit ich es unter dem Gejohle der Klasse vom Tisch vorne holen muss. Dann beleidigte er mich oder fing an, laut und verächtlich über mich zu reden, wenn ich in der Nähe war. Er trieb das Spiel immer weiter und ich hatte kaum noch Lust, in die Schule zu gehen. Bescheuert, wie die in der Klasse damals waren, hat sich das Blatt sofort gewendet, als er sich seltsam benommen hat. Er fing an, sich die Beine zu rasieren, die Augenbrauen zu zupfen und hatte sogar Kataloge für Männerunterwäsche in seinem Rucksack.


Naja, auf jeden Fall habe ich ihn wegen alldem vor der Klasse aufgezogen, ihm permanent blöde Sprüche zugeworfen und ihn verarscht, wo es nur ging. Auf einmal war ich der gefeierte Held und er wurde von der gesamten Klasse ausgelacht. Ich habe dies nicht aus Spaß gemacht, sondern weil ich einfach auf Rache aus war. Ihn genauso demütigen wie er mich, das war mein Ziel und meine Genugtuung. Im Gegensatz zu mir ist er dann nach einiger Zeit heulend zusammengebrochen und war danach für mehrere Monate in einer Psychiatrie. Heute, acht Jahre später, tut mir die ganze Sache leid. Das Einzige, was die Sache gebracht hat, waren zwei Opfer von Mobbing und sonst nichts. Genugtuung bringt Rache zumindest nicht. Inzwischen bin ich gegen Homophobie und gegen Mobbing aktiv und hoffe, mein damaliges Verhalten wenigstens ein bisschen gut machen zu können.

Beichthaus.com Beichte #00034267 vom 06.11.2014 um 15:01:49 Uhr (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht