Mein parasitärer Mitbewohner

9

anhören

Ignoranz Zorn Aggression Zwietracht WG

Ich möchte beichten, dass ich meinem Mitbewohner ab heute eine ganze Menge alltäglicher Gegenstände vorenthalten werde. Wir waren immer recht gut befreundet und am Anfang des Jahres zogen wir zusammen, da wir die gleiche Abendschule besuchten. Es hat sich schnell herausgestellt, dass wir doch nicht gut miteinander auskommen - aber das kann ja mal passieren. Wir haben deshalb beide versucht uns zu bessern, was eine Zeit lang auch geklappt hat. Allerdings ist mein Mitbewohner nicht fähig, meine Grenzen einzuhalten und hat letztens sogar zugegeben, dass er daran gar kein Interesse hat. Ich sollte dazu sagen, dass mir die meisten Dinge in unserer Wohnung gehören - vom Wäscheständer bis zu Kaffeemaschine habe ich alles gekauft und er durfte es natürlich immer mitnutzen. Das war für mich selbstverständlich - genauso wie es für ihn selbstverständlich ist, mir alles zu klauen oder Dinge leer zu machen und nicht zu ersetzen. Inzwischen habe ich ihm mehrmals gesagt, dass er Gewürze oder auch Nahrungsmittel ersetzen soll, wenn er sie leer macht, aber er hört einfach nicht. Gestern hat dann wieder etwas gefehlt und ich bin richtig ausgerastet, weil es mir inzwischen bis oben hin steht! Natürlich sprach ich ihn darauf an, doch als er nur antwortete, dass er das eben so mache, platzte mir der Kragen!


Ich habe Verständnis dafür gezeigt, dass er unser gemeinsames Konto fast leer geräumt hat, ohne darauf zu achten, dass wir die Rechnungen noch zahlen können. Ich kann auch damit leben, dass ich das Geld aufbringen musste, um die Wohnungskosten zu begleichen weil er Schulden hat. Und mit einer ganzen Menge anderer Sachen kann ich ebenso leben, aber das würde jetzt zu weit führen. Aber gestern habe ich mich dazu entschlossen, das nicht mehr mit mir machen zu lassen. Ich habe angefangen diverse Sachen in mein Zimmer zu räumen - sei es der Toaster oder der Heizlüfter für das Bad. Und ich werde ihm sagen, dass er so schnell wie möglich ausziehen soll, da er es mit seinem wenigen Zeug auch viel leichter hat als ich und sämtliche Rechnungen auf meinen Namen laufen. Sollte er das nicht tun, werde ich selbst ausziehen, da passt es auch echt gut, dass er die Schule inzwischen abgebrochen hat. Er kann mich von mir aus den Rest meines Lebens als kleinkariert bezeichnen, aber er hat es verdient und ich bin froh, wenn ich ihn los bin.

Beichthaus.com Beichte #00032275 vom 22.11.2013 um 12:49:23 Uhr (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mein Opel und der Honda

3

Lügen Falschheit Internet Auto & Co.

Ich fahre einen rostigen Opel Calibra und stresse regelmäßig ein großes Internetforum einer japanischen Automarke, weil man mich im Opelforum rausgeworfen hat. Leider sind 90 Prozent meiner Geschichten unwahr, was mir jetzt langsam zu viel wird. Nicht nur, dass man in Bielefeld über mich lacht, nein, auch hier verliere ich langsam an Glaubwürdigkeit. Ich erzähle regelmäßig von meinem 300 PS Opel und davon, dass ich auch noch einen Honda S2000 besitze, dabei ist das alles gelogen. Aber im Internet merkt das ja niemand. Ich werde langsam nicht mehr damit fertig, es wird zu viel. Ich erzähle sogar von Firmenwagen, dabei bin ich arbeitslos!

Beichthaus.com Beichte #00002107 vom 23.11.2005 um 22:49:50 Uhr (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Jetzt auf das WM FINALE tippen & 100 Euro Wettbonus kassieren!
Hier klicken und gewinnen!



Die Vorteile als IT-Leiter

11

Ich war vor ein paar Jahren für ein mittelständisches Unternehmen tätig und dort IT-Leiter. Alle Mitarbeiter und Kollegen haben sich ständig irgendwelche Fun-Sachen zugeschickt (lustige Bilder, Comics, Präsis usw.) und ich habe nie etwas bekommen. Statt die Sache zu unterbinden, habe ich auf dem Mail-Server ein kleines Programm eingerichtet, dass mir aus allen Mails die rein oder rausgehen (wohlgemerkt aus der ganzen Firma) alle Anhänge über 100 KB in einen Extra-Ordner kopiert. Alle sinnlosen Dinge wie Excel oder Word-Dateien konnte ich mit ein paar Klicks rauslöschen, sodass mit der Zeit ein schönes Archiv mit Fun-Material angewachsen ist. Ich habe mich stundenlang amüsiert. Das ganze pornographische Zeug habe ich aber gelöscht, weil ich mich das zu sehr von der Arbeit abgehalten hat.

Später habe ich dann Statistiken aufgestellt, welcher Mitarbeiter den höchsten Internet-Traffic (inklusive Mail natürlich) hat. Wenn sich dann irgendjemand über meine Abteilung beschweren wollte, warum der Support immer so lange dauert oder warum dieses und jenes noch nicht repariert ist, habe ich - wie zufällig - die Statistik vor mir gehabt und gesagt: "Oh, ich sehe gerade, dass du im Ranking vom Internet-Traffic einen von den obersten Plätzen hast. Ich hoffe doch, dass du das Internet nur für betriebliche Dinge nutzt." Dann war sofort Ruhe, weil vermutlich jeder Privatkram in der Firma erledigt hat. Achso, und manchmal habe ich manche Mitarbeiter der Firma per VNC überwacht, einfach so mal geschaut, was die so den ganzen Tag am Computer machen. Einer hat sich immer die übelsten Pornoseiten reingezogen. Ich glaube, inzwischen ist diese Form der "Überwachung" verboten.

Beichthaus.com Beichte #00023192 vom 07.11.2007 um 23:18:42 Uhr (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Kiffen mit dem Chef

10

Drogen Dummheit Chef

Kiffen mit dem Chef
Ich (m/32/Familienvater) habe während der Arbeit aus Versehen vor meinem Chef gekifft. Ich fürchte, deshalb meinen Arbeitsplatz zu verlieren. Alles begann mit einem Grillfest vor zwei Wochen, welches ich organisiert hatte. Es kamen viele Leute aus den alten Zeiten, […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00040010 vom 09.07.2017 um 09:28:02 Uhr (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Meine Ex dachte, ich hätte meine Eltern getötet!

6

Boshaftigkeit Gewalt Ex Bergheim

Leider muss ich zugeben, dass meine erste Beziehung nicht immer so gut lief! Klar, damals war ich gerade mal 21 Jahre alt, aber trotzdem schäme ich mich, damals eine Frau geschlagen zu haben! Zur Geschichte: Eigentlich lief es immer sehr gut zwischen mir und ihr, dennoch […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00039676 vom 27.04.2017 um 19:39:23 Uhr in Bergheim (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht