Reden statt Fremdgehen

25

anhören

Aggression Fremdgehen Partnerschaft

Reden statt Fremdgehen
So, jetzt mal Klartext. Es gibt ein paar Sachen, die ich den Leuten mitteilen möchte, die hier ständig ihre Seitensprünge und Betrügereien preisgeben: Ihr seid erbärmlich! Heult rum, weil eure Partner euch vernachlässigen, im Bett nicht gut genug sind oder euch sonst wie nicht in den Kram passen. Verdammt, warum seid ihr nicht in der Lage mit ihm/ihr darüber zu reden und sucht euch stattdessen irgendein Kleinhirn für zwischendurch und fühlt euch nicht mal schlecht dabei?! Euch kann man nur bemitleiden, weil sogar eine Bahnschiene mehr emotionales Feingefühl hat! Nicht bis drei zählen können aber wild in der Gegend rumficken! Aber ihr "bereichert" dadurch ja nicht nur euer eigenes Leben! Nein, zu allem Überfluss macht ihr dabei Beziehungen kaputt, ohne es zu wissen, weil euer Spatzenhirn es nicht rafft! Egal, ob männlich oder weiblich, Egoismus wird bei euch ganz groß geschrieben! Verdammt! Wenn euch was zu Hause nicht passt, dann sagt es! Aber zerstört nicht das Leben anderer Menschen, weil ihr zu feige seid zum reden! Lernt es endlich mal zu schätzen, wenn euch jemand liebt! Aber das könnt ihr nicht. Erst das Herz rausreißen und dann auch noch drauf rumtrampeln! Toll gemacht! Könnt ihr echt stolz drauf sein! Und erzählt nichts von Rache, so eine Scheiße hat niemand verdient.

Beichthaus.com Beichte #00022323 vom 20.07.2007 um 00:16:37 Uhr (25 Kommentare).

Gebeichtet von Wurstgewitter aus Berlin
In WhatsApp teilen

Genug Energie für weitere Affären

28

Fremdgehen Ehebruch Berlin

Ich bin Mitte 30, stehe mit beiden Beinen fest im Berufsleben und habe Frau und Kind. Der Sex ist prima und ansonsten kann ich mich nicht beklagen. Dennoch gehe ich eine Affäre nach der anderen ein. Aktuell mit einer süßen 25-Jährigen, mit zwei befreundeten, bisexuellen Mädels und davor mit einer 20-Jährigen. Ich bekomme das irgendwie alles unter einen Hut, außer, dass ich gerade sehr wenig Freizeit habe. Ich habe allerdings überhaupt kein schlechtes Gewissen. Ich bin (meiner Meinung nach) ein guter und geduldiger Vater, ein netter Lebenspartner für meine Frau und gehe vernünftig mit meinen Mitarbeitern um. Ich bin auch nicht sexsüchtig oder so. Wenn mal nichts läuft, dann läuft halt nichts. Ich bin eher süchtig nach fremder Haut und dem schönen Gefühl nach Neuem. Ich weiß, ich tue meiner Frau wohl weh, obwohl sie nichts merkt. Doch trotz aller zwischenzeitlicher Zweifel: Ich fühle mich hervorragend und habe eine Menge Energie.

Beichthaus.com Beichte #00025735 vom 23.02.2009 um 16:03:46 Uhr in Berlin (28 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mein parasitärer Mitbewohner

8

anhören

Ignoranz Zorn Aggression Zwietracht WG

Ich möchte beichten, dass ich meinem Mitbewohner ab heute eine ganze Menge alltäglicher Gegenstände vorenthalten werde. Wir waren immer recht gut befreundet und am Anfang des Jahres zogen wir zusammen, da wir die gleiche Abendschule besuchten. Es hat sich schnell herausgestellt, dass wir doch nicht gut miteinander auskommen - aber das kann ja mal passieren. Wir haben deshalb beide versucht uns zu bessern, was eine Zeit lang auch geklappt hat. Allerdings ist mein Mitbewohner nicht fähig, meine Grenzen einzuhalten und hat letztens sogar zugegeben, dass er daran gar kein Interesse hat. Ich sollte dazu sagen, dass mir die meisten Dinge in unserer Wohnung gehören - vom Wäscheständer bis zu Kaffeemaschine habe ich alles gekauft und er durfte es natürlich immer mitnutzen. Das war für mich selbstverständlich - genauso wie es für ihn selbstverständlich ist, mir alles zu klauen oder Dinge leer zu machen und nicht zu ersetzen. Inzwischen habe ich ihm mehrmals gesagt, dass er Gewürze oder auch Nahrungsmittel ersetzen soll, wenn er sie leer macht, aber er hört einfach nicht. Gestern hat dann wieder etwas gefehlt und ich bin richtig ausgerastet, weil es mir inzwischen bis oben hin steht! Natürlich sprach ich ihn darauf an, doch als er nur antwortete, dass er das eben so mache, platzte mir der Kragen!


Ich habe Verständnis dafür gezeigt, dass er unser gemeinsames Konto fast leer geräumt hat, ohne darauf zu achten, dass wir die Rechnungen noch zahlen können. Ich kann auch damit leben, dass ich das Geld aufbringen musste, um die Wohnungskosten zu begleichen weil er Schulden hat. Und mit einer ganzen Menge anderer Sachen kann ich ebenso leben, aber das würde jetzt zu weit führen. Aber gestern habe ich mich dazu entschlossen, das nicht mehr mit mir machen zu lassen. Ich habe angefangen diverse Sachen in mein Zimmer zu räumen - sei es der Toaster oder der Heizlüfter für das Bad. Und ich werde ihm sagen, dass er so schnell wie möglich ausziehen soll, da er es mit seinem wenigen Zeug auch viel leichter hat als ich und sämtliche Rechnungen auf meinen Namen laufen. Sollte er das nicht tun, werde ich selbst ausziehen, da passt es auch echt gut, dass er die Schule inzwischen abgebrochen hat. Er kann mich von mir aus den Rest meines Lebens als kleinkariert bezeichnen, aber er hat es verdient und ich bin froh, wenn ich ihn los bin.

Beichthaus.com Beichte #00032275 vom 22.11.2013 um 12:49:23 Uhr (8 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Flüchten vor den Flüchtlingen

32

anhören

Vorurteile Zorn Zorn Gesellschaft Politik

Ich habe einen sogenannten "Migrationshintergrund" und ich finde es einfach zum Kotzen, dass alles und jeder ins Land gelassen wird. Meine Eltern sind damals genau vor solchen Zuständen geflohen, welche hier teilweise schon herrschen. Wenn es so weiter geht, ziehe ich eine Auswanderung vor - flüchten vor den Flüchtlingen - und der deutschen Politik - sozusagen. Als Frau ist es teilweise schon echt lebensgefährlich geworden, wenn ich nachts alleine Bus fahren muss. Ich beichte also, dass ich einen Hass auf diese dämliche Politik, diese ganzen linken Spinner und auf diejenigen habe, welche das Asylrecht missbrauchen und meinen, hier kriminell werden zu müssen.

Beichthaus.com Beichte #00036274 vom 28.07.2015 um 22:05:53 Uhr (32 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mein Freund ist mit der Bundeswehr im Ausland

22

Fremdgehen Selbstsucht Engherzigkeit Zivi & Bund

Mein Freund ist bei der Bundeswehr und zurzeit im Auslandseinsatz in Afghanistan. Seit er da ist, habe ich ihn schon ein paar Mal betrogen und mittlerweile fühle ich mich richtig schlecht! Aber ich kann nicht damit aufhören und habe schon Schiss, wenn er wieder kommt, weil dann kann ich nicht mehr mit dem anderen Sex haben!

Beichthaus.com Beichte #00023151 vom 17.10.2007 um 23:41:29 Uhr (22 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht