Ein neuer Vibrator

9

Begehrlichkeit Wollust Masturbation

Krass, ich habe mir gerade einen neuen Vibrator gekauft und ich bin in zehn Minuten schon drei Mal gekommen. Das erste Mal sogar in nicht einmal einer Minute, nachdem ich den angeschaltet habe. Hrrr, ich könnte jetzt den ganzen Tag. So etwas Geiles habe ich noch nie […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00005959 vom 04.03.2006 um 22:11:33 Uhr (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Hausverbot nach dem Sex

16

anhören

Hass Zorn Peinlichkeit Familie Partnerschaft Metzingen

Gestern war es mal wieder so weit, ich war bei meiner Freundin. Eigentlich keine Seltenheit, wir sehen uns so ziemlich jeden Tag, was mich auch wirklich glücklich macht. Sie sagte mir, ihre Mutter würde nun mit den Geschwistern auf ein Konzert gehen und der Vater würde nach der Arbeit auch direkt dort hinfahren. Also haben wir es uns schon gemütlich gemacht, bis es dann irgendwann dazukam, dass wir beide schön angefangen haben zu vögeln. War auch richtig geil, hat lange gedauert und extrem Spaß gemacht. Wir beschlossen beide, da ja niemand zu Hause war, in die Badewanne zu gehen, um dort weiterzuvögeln. Das taten wir dann auch, was auch noch richtig schön geil war. Auf einmal aber tat sich irgendwas an der Tür, welche zum Glück abgeschlossen war und es kam der Laut: "Ich glaube ihr spinnt!" Ja, das war dann der Vater meiner Freundin, der wohl doch keine Lust auf das Konzert seines Sohnes hatte und somit nach Hause kam. Gesehen hat er uns nicht aber es war ja schon peinlich genug. Aber was dann kam, kann ich bis jetzt immer noch nicht verstehen. Er kam in das Zimmer meiner Freundin, in dem wir beide waren, natürlich angezogen und meinte, ob wir beide nichts Besseres zu tun hätten als ficken und poppen. Dann meinte er noch, er fühle sich, wenn ich abends da wäre und er von der Arbeit käme, in seiner Privatsphäre so gestört, dass er nicht in Unterhose rumlaufen könne. Ich meine, hallo? Wir sind die ganze Zeit auf ihrem Zimmer, lassen uns unten nicht blicken und werden so dumm angemacht. Meine Freundin ist auch wirklich fast immer bei mir, da ihre kleinen und wirklich mehr als nervigen Geschwister uns sowieso nerven.

Der Vater meinte ja, ich solle doch mal zu ihnen kommen, damit wir nicht immer bei mir sein müssen und dann droht er mir damit, wenn das noch einmal vorkommt, müsse er mir Hausverbot erteilen. Ich glaube, dem hackt es. Meine Eltern laufen daheim doch auch rum, wie sie wollen, und das stört sie nicht. Hören uns auch bei unserem Akt - aber nein? Seitdem habe ich so einen Hass auf den Vater meiner Freundin. Ich meine, ich würde auch niemandem Hausverbot geben wollen, nur weil er seine Freundin besucht und vögelt, weil angenommen wird, ich wäre weg. Die Welt hat schon echt wirklich doofe Menschen. Achja, der Vater hat früher gekifft ohne Ende und hat sich mehr durch das Leben gevögelt als wir. Wir sind beide fast 18 und werden demnächst zusammenziehen. Das war meine Beichte.

Beichthaus.com Beichte #00025285 vom 03.12.2008 um 11:26:49 Uhr in Metzingen (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Weltschmerz

7

Verzweiflung

Ich wollt mal sagen, daß ich ständig heulen muß. Letztens hab ich sogar beim Wetterbericht geheult. Und nicht wegen der miesen Aussichten! Alles bricht mir das Herz. Eine doofe Sendung, ein Bericht in den Nachrichten (sowieso) und ganz besonders wenn Menschen überrascht werden und sich tierisch freuen. Vielleicht trage ich den Schmerz der Welt auf meinen Schultern und es geht somit anderen gut. Mir jedenfalls nicht.

Beichthaus.com Beichte #00003681 vom 24.12.2005 um 21:18:42 Uhr (7 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich lüge mich durchs Arbeitsleben

2

Lügen Falschheit Faulheit Trägheit Arbeit

Ich (m/26) arbeite in einem (sehr) großen Unternehmen. Eigentlich 7.5 Stunden pro Tag und fünf Tage die Woche. Tatsächlich bin ich aber nur drei Stunden und auch nur drei Mal die Woche da. Montags und Freitags gebe ich immer an, dass ich in einem anderen Gebäude (ziemlich weit entfernt) ein regelmäßiges Meeting habe - mit erfundenen Kollegen. Dienstag bis Donnerstag erledige ich ein paar Sachen, schwierige oder langwierige Aufgaben lasse ich verschwinden und spiele bei Nachfragen den Ahnungslosen. In meiner Abteilung arbeitet jeder mehr oder weniger alleine, deswegen fällt es auch keinem auf, wenn ich früher gehe oder später komme. Mein Chef ist sowieso so gut wie nie da. Wenn er da ist, lobt er mich sogar ab und zu. Ich bereue eigentlich nichts und genieße meine Freizeit, da ich nur ein riesiges gesichtsloses und skrupelloses Unternehmen betrüge. Verglichen mit unseren Managern bin ich sowieso lammfromm.

Beichthaus.com Beichte #00022386 vom 01.08.2007 um 05:09:28 Uhr (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mein vorgetäuschter Spaß

6

Lügen Falschheit Zemmer

Ich möchte beichten, dass ich vielen Männern schon einen Orgasmus vorgetäuscht habe und ihnen dann auch noch gesagt habe, dass sie toll im Bett waren. Ich habe sie zwar bald in den Wind geschossen, aber ich dachte die Wahrheit vertragen sie nicht.

Beichthaus.com Beichte #00019056 vom 18.11.2006 um 08:03:55 Uhr in Zemmer (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht