Mein erlogenes Leben

7

anhören

Betrug Lügen Falschheit Engherzigkeit Internet

Ich (w) beichte, dass ich in einem bekannten Forum zu einigen Userinnen näheren Kontakt habe. Also wir kommunizieren auch über einen bekannten Messenger, teilweise auch über das Handy. Allerdings lüge ich ihnen mein komplettes Leben vor - einfach nur, weil es mir Spaß macht. Ich erfinde jede Kleinigkeit, die ich ihnen erzähle, und habe deshalb manchmal auch ein schlechtes Gewissen. Ich will es aber auch nicht zugeben, da ich diese Personen eigentlich sehr gerne mag. Das Ganze geht inzwischen fast ein Jahr, und ich frage mich, wie lange ich das noch weitermachen werde.

Beichthaus.com Beichte #00032042 vom 13.10.2013 um 19:56:02 Uhr (7 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Freihändig mit geschlossenen Augen

10

anhören

Dummheit Vandalismus Kinder

Ich bin mal mit dem Fahrrad auf der Straße vor unserem Haus gefahren. Ich habe gedacht, ich könne freihändig fahren und dabei die Augen schließen. Leute, ich muss gestehen, kann ich nicht! Die linke Heckleuchte eines T2-Transporters von VW musste dran glauben. Da war ich aber noch kleiner. Abgehauen bin ich aber trotzdem. Auf diesem Wege eine Entschuldigung an den Eigentümer!

Beichthaus.com Beichte #00026743 vom 26.07.2009 um 01:18:22 Uhr (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Rache an dem Ex

2

Ekel Boshaftigkeit Rache

Mein Exfreund hat mich aus einem fadenscheinigen Grund sitzenlassen. Ich hab daraufhin die untere Rille und alle Ecken meines Klos mit seiner Zahnbürste gesäubert. Als er seine Sachen geholt hat, hab ich ihm die Zahnbürste mit einem "Ah fast hätte ichs vergessen" gegeben und er hat gesagt: "Oh cool, die ist ja noch fast neu, dann brauch ich mir gar keine neue kaufen, danke!" Ich habe mich gar nicht schlecht gefühlt.

Beichthaus.com Beichte #00022048 vom 14.06.2007 um 03:49:41 Uhr (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mit Freund und Familie im Urlaub

13

Peinlichkeit Schamlosigkeit Intim Urlaub Kitzbühel

Ich (w) und mein Freund sind für ein paar Tage mit meinen Eltern und meiner Schwester auf Urlaub. Heute in der Früh hatten wir Sex während meine Schwester im Nebenzimmer schon längst wach war und jederzeit zu uns reinplatzen hätte können. Unser Fenster hatten […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00040189 vom 16.08.2017 um 20:52:30 Uhr in Kitzbühel (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Asylbewerber oder Wirtschaftsflüchtling?

25

anhören

Verzweiflung Misstrauen Vorurteile Gesellschaft

Ich (w/18) bin gerade dabei mein Abitur zu machen. Und ich beichte, dass ich Angst habe, alleine aus dem Haus zu gehen. Der Grund? Die "Asylbewerber". Ich schreibe deshalb in Anführungsstrichen, da diese Menschen Wirtschaftsflüchtlinge sind. Sie benehmen sich wie Arschlöcher. Ich wohne zudem genau in der Nähe eines kleinen Ladens und sehe diese "traumatisierten" Menschen dort täglich klauen und Leute belästigen. Ich habe diese Leute satt! Sie sehen mich an, als wäre ich ein Ding! Sie haben mich auch schon im Bus und in besagten Laden begrapscht. Und ich ziehe mich ganz normal an. Es ist unter aller Sau, dass diese Menschen sich so benehmen und wenn ich meinen Unmut äußere, werde ich gleich als "Nazi" abgestempelt. Tolle Meinungsfreiheit! Viele Kinder in der Gegend haben inzwischen Angst rauszugehen.


Ein Beispiel von mir: Ich war gegen 20 Uhr auf dem Weg nach Hause. Ungefähr fünf "Asylbewerber" sind mit mir ausgestiegen. Ich ging, ohne sie zu beachten, wie immer meinen Weg, denn ich brauche nur knapp vier Minuten von der Haltestelle bis zu mir. Schon im Bus habe ich bemerkt, dass sie mich immer öfter anschauten und mich schmierig anlächelten. Ich war schon fast zu Hause, als mich einer dieser Bewerber auf einmal ansprach. Natürlich weder auf Deutsch noch auf Englisch. Ich schaute ihn an und ging ohne ein Wort weiter. Er sprach weiter mit mir - seine Kumpels hielten sich im Hintergrund - und ich sagte ihm, er solle mich doch bitte in Ruhe lassen und weitergehen. Auf Deutsch und Englisch. Auch fing ich an, schneller zu laufen, dieser Mensch legte nun jedoch seinen Arm um mich und zog mich zu sich. Ich boxte ihn in den Bauch, schubste ihn weg und schrie ihn an, dass er sich doch verpissen solle. Sein Gesichtsausdruck war richtig wütend. Ich rannte schnell zu meinem Haus, durfte mir allerdings noch: "Komm zurück du deutsche Nazi-Nutte!" anhören. Ungelogen. Ich wurde auch schon gefragt, wie teuer ich denn bin, und das nicht als Einzige - die Verkäuferinnen aus dem Laden können da auch einiges zum Besten geben.


Seit diesem Abend schaue ich alle Asylbewerber so hasserfüllt wie möglich an, damit sie mich in Zukunft in Ruhe lassen. Ich weiß, dass es auch viele Menschen gibt, die fliehen müssen. Aber diese Leute bei mir im Heim sollten so schnell wie möglich verschwinden. Das Asylbewerberheim ist übrigens zehn Minuten weiter. Und alle in meinem Viertel haben Probleme mit diesen "Fachkräften". Ich unterstütze inzwischen Pegida und alle Ableger. Auch wenn ich manche Punkte noch etwas abändern würde. Aber an alle Gutmenschen: Ihr wohnt garantiert nicht in der Nähe eines solchen Heimes und ihr habt bestimmt keine Angst, im Dunkeln alleine nach draußen zu gehen. Eure Autoscheiben wurden bestimmt noch nicht eingeschlagen und ihr wurdet bestimmt noch nicht angegrapscht und belästigt! Ihr wurdet bestimmt auch noch nicht als Nazi beschimpft! Und wenn ihr diese ach so traumatisierten Menschen hier haben wollt, dann lasst sie doch bei euch in der Wohnung wohnen!

Beichthaus.com Beichte #00035057 vom 09.02.2015 um 19:57:19 Uhr (25 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht