Mein stures Pferd

18

anhören

Engherzigkeit Boshaftigkeit Verzweiflung Tiere

In meiner Reitschule musste ich neulich ein Pferd reiten, das sich partout nicht aufzäumen lassen wollte. Wenn ich die Trense überziehen wollte, nahm es zwar das Gebiss in den Mund, riss aber jedes Mal den Kopf so weit nach oben, dass ich das Nackenstück nie bis über seine Ohren ziehen konnte und das Gebiss immer wieder rausfiel. Weil das Ganze so viel Zeit in Anspruch genommen hat und ich schon eine Viertelstunde zu spät zur Reitstunde war, habe ich das Tier dann am Ohr nach unten gezogen und auch versucht, es an der Ganasche festzuhalten, in dem ich dort praktisch hineingekniffen habe. Das hat letztendlich auch nichts gebracht, aber ich schäme mich so unendlich dafür, dass ich dem Pferd wehgetan habe, nur weil es diese blöde Trense nicht tragen wollte. Am Liebsten würde ich mir dafür selbst eine reinhauen.

Beichthaus.com Beichte #00039328 vom 09.02.2017 um 13:39:35 Uhr (18 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Falsche 1-Euro-Münzen

30

anhören

Betrug Faulheit Shopping

Ich arbeite in einem großen Betrieb, wo wir unter anderem auch CNC-Fräsmaschinen zur Verfügung haben. Vor ein paar Monaten habe ich aus Langeweile aus einem Blech hunderte Münzen ausfräsen lassen, die genau die Größe von einem 1-Euro-Stück haben. Seitdem nehme ich beim Einkaufen den Einkaufswagen immer mit zum Auto und lass Ihn dort stehen, weil ich zu faul bin ihn zurück zu bringen, Münzen habe ich ja genug.

Beichthaus.com Beichte #00027663 vom 30.03.2010 um 09:59:49 Uhr (30 Kommentare).

In WhatsApp teilen

15 Jahre ohne Alkohol

13

anhören

Trunksucht Gesundheit

Seit 15 Jahren habe ich keinen Tropfen Alkohol mehr angerührt. Der Auslöser war, dass ich im Schlaf in meinen Flur gekotet habe. Scheinbar war ich richtig voll und dachte im Delirium, ich säße auf Toilette. Ich habe es niemandem erzählt, weil ich mich heute noch immer schäme. Wenn jemand fragt, sage ich meistens, dass mir der Alkohol nicht mehr schmeckt.

Beichthaus.com Beichte #00039253 vom 21.01.2017 um 18:58:52 Uhr (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Wie ich drei Millionen Euro verlor

43

Lügen Sucht Verschwendung Geld

Ich (m/63) muss beichten. Zur Information: Ich, Vater von drei Kindern, wohlhabend, lebe mit meiner Frau zusammen in einer Luxussiedlung. Vor etwa 14 Jahren, also kurz, nachdem unser letztes Kind das Elternhaus verlassen hatte, begann mein großer Karriereaufstieg. Ich habe es so weit gebracht, dass ich meiner Frau versprochen habe, schon nächstes Jahr in Frühpensionierung zu gehen und nach Italien zu ziehen, wo wir uns berieits für umgerechnet 2.4 Mio Euro ein Herrschaftsschloss gekauft haben. So hatten wir bereits vor vier Jahren ein Konto eröffnet, das für die Jahre nach der Frühpensionierung hätte herhalten sollen. Darauf befanden sich an die 3 Millionen Euro. Was meine Frau nicht wusste, und was eigentlich auch als Überraschung für sie gelten sollte, habe ich davon 2.8 Millionen in Dollar investiert.

Der Dollar verlor jedoch immer mehr an Wert, und ich überlegte mir, wie ich die verlorene Menge (plus Zinsen von vier Jahren) wieder einholen könnte. Ich beschloss, vollstes Risiko auf mich zu nehmen, und begann mit Glücksspiel und Wetten. Langer Rede kurzer Sinn: Heute sind auf diesem Konto noch genau 290.000 Euro und meine Frau glaubt, es wären etwas über drei Mio. Jetzt weiß ich echt nicht mehr, was ich tun soll. Übrigens, wir haben unseren Kindern für die kommenden Geburtstage je 200.000 Euro versprochen, was alles noch verschlimmert. Ich bereue es, mit den Wetten und dem Glücksspiel angefangen zu haben. Meine Frau weiß von nichts ,und wenn sie mich dann auf meine Frühpensionierung anspricht, mit einem Lächeln im Gesicht, und mit den Plänen von einem gemeinsamen Leben in Italien, dann zerfrisst mich das innerlich. Wieso habe ich nur mit dem Geld gespielt, ich bereue es!

Beichthaus.com Beichte #00024392 vom 01.08.2008 um 10:06:15 Uhr (43 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Jetzt auf das WM FINALE tippen & 100 Euro Wettbonus kassieren!
Hier klicken und gewinnen!



Der King of Pop

21

anhören

Morallosigkeit Engherzigkeit Selbstsucht Berlin

Der King of Pop
Heute, vor genau vier Jahren, wachte ich nach einer langen Party-Nacht mit meinem One-Night-Stand auf. Aufgrund unseres hohen Alkoholkonsums hatten wir nur geschlafen. Ich war noch nicht zum Schuss gekommen, musste die Chance also nutzen. Da die Dame bei jedem noch so kleinen Stoß ein wahnsinnig lautes Organ hatte, schaltete ich notgedrungenerweise den Fernseher ein. Denn meine Nachbarn haben ihre Küche genau neben meinem Schlafzimmer und die Wände sind nicht gerade dick. Als wir im Doggy-Style richtig zugange waren, meldete sich Peter Klöppel mit den Breaking News. Michael Jackson, der King of Pop, ist tot! Ich dachte, ich höre nicht richtig. Ich war seit meiner frühsten Kindheit ein großer Fan. Ich stoppte, das war ein Schock für mich, und ich musste meine Tränen unterdrücken, während ich die Fernsehbilder sah. Meine hohle Bettbekanntschaft dagegen fand nur Interesse an dem Namen "King of Pop". Sie animierte mich weiterzumachen und schrie immer wieder "Bist du mein King of Pop? Oh ja... Pop mich King of Pop! Oh jaaaaaaa...!"

Ich bin noch heute über mich selbst schockiert. So unsensibel und unmoralisch. Die Frau habe ich nie wiedergesehen, aber diesen Tag werde ich wohl nie wieder vergessen.

Beichthaus.com Beichte #00031515 vom 26.06.2013 um 11:52:08 Uhr in Berlin (Prenzlauer Allee) (21 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht