Warum ich meinen Bruder angezeigt habe

13

Zwietracht Habgier Magdeburg

Ich hasse meinen Bruder. Wir haben pflegebedürftige Eltern und ich schaue dort ab und zu nach dem Rechten. Er prahlt überall damit rum, dass ich von meinen Eltern Geld und alles in den Arsch gesteckt bekomme. Er redet und verhält sich sehr primitiv und versucht mich zu schädigen. Wenn mir das alles wegen ihn und seine üble Nachrede schlecht geht, lacht er mich hämisch aus. Deshalb ging ich gestern auch zur Polizei und habe ihn angezeigt.

Er selbst fährt seine Autos kaputt und lässt sie auf Kosten meines Vaters reparieren, sodass im Hause meiner Eltern hauptsächlich seinetwegen gestritten wird. Dazu meint er, das stünde ihm zu, weil er das einzige männliche Kind sei. Zu seinen Freunden sagt er, er würde nicht genug Liebe bekommen haben. Da drückt er auf die Tränendrüse und schauspielert rum. Zudem hat er eine gesetzliche Betreuerin. Kann ich mich dann gegen ihn wehren? So nach dem Motto: Psychopath weiß nicht was er tut? Jetzt hat er Angst, weil er mich ja sonst immer anzeigen wollte, nur weil ich ihm die Wahrheit gesagt habe und dass er mich in Ruhe lassen soll. Ich finde solche Leute schrecklich.

Beichthaus.com Beichte #00041641 vom 18.11.2018 um 12:43:13 Uhr in Magdeburg (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der vierjährige Pascha

24

Engherzigkeit Zwietracht Kinder Ebersberg

Mein Neffe geht mir unglaublich auf die Nerven. Er ist jetzt mittlerweile fast vier Jahre alt, aber seit er auf der Welt ist, ist er der Prinz, typisch Einzelkind halt. Ich habe selbst zwei Kinder, die sind es aber halt gewohnt, dass man auch mal teilen muss und nicht alleine auf der Welt lebt. Jeder Wunsch wird ihm erfüllt. Als wir neulich bei meinem Bruder daheim waren und die Kinder miteinander spielten, sollten die Kinder Obst bekommen. Ich habe ihnen also Äpfel klein geschnitten. Meine Mädels haben sich gefreut aber der kleine Pascha, hat gebockt, er mag die Äpfel nur geschält. Ich habe ihm erklärt, dass er die so essen kann oder halt nicht. Dann hat er ein Fass aufgemacht und die Oma hat es mitbekommen. Was macht sie? Sie schält ihm den Apfel.

Meine Mädels toben auch gerne mal mit ihrem Onkel, bekommt mein Neffe das mit, hängt er sich sofort an seinen Vater und möchte mitmachen. Ich könnte da noch unzählige Sachen erwähnen. Ich habe es auch schon öfters dezent bei meinem Bruder und seiner Frau anklingen lassen, dass es vielleicht nicht zielführend ist, den Kleinen so zu erziehen. Irgendwie fruchtet es nicht. In solchen Situationen bin ich dann immer übelst genervt von meinem Neffen, obwohl er ja eigentlich nichts dafür kann, dass ihn seine Eltern so großziehen.

Beichthaus.com Beichte #00041630 vom 12.11.2018 um 10:28:42 Uhr in Ebersberg (24 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der Zeitfaktor in einer Beziehung

4

Zwietracht Freunde Partnerschaft Potsdam

Ich (w/33) muss meine Schadenfreude beichten. Ich kenne meinen jetzigen Ehemann seit nunmehr etwas über zwölf Jahren. Als wir zusammengekommen sind, waren wir noch in einem Alter wo einen Langzeitpartner und/oder Kinder haben noch eher die Ausnahme von der Regel war. Unsere Beziehung war damals wie heute einfach wunderbar und sehr liebevoll. Er hat sich toll um mich gekümmert und ich war immer bemüht, ihm auch etwas Freiraum für sich einzuräumen. Ich hatte damals gerade meinen ersten festen Job nach der Ausbildung ergattert und er studierte noch ein sehr anspruchsvolles technisches Fach. Ich habe für uns beide Geld verdient, es reichte für eine winzige Wohnung, und habe auch fast allein den Haushalt geschmissen, damit er nicht seine knapp bemessene Zeit neben der Uni dafür aufbringen musste und wenigstens einmal die Woche auch seine Kumpels treffen konnte.

Leider war das besagten Kumpels zu wenig. Es wurde nur über mich gemeckert, nichts konnte ich richtig machen, ich wurde dauernd als Keil und Störfaktor in ihrer Männerfreundschaft betitelt, sie haben sogar versucht, ihn zum Fremdgehen zu überreden, weil ich ihn zu sehr beanspruchen würde. Irgendwann wurde es ihm zu dumm und einige seiner Freundschaften haben darunter gelitten, da er nicht zulassen wollte, dass so über mich geredet wurde. Natürlich war ich aus Sicht seiner Kumpels auch daran schuld. Sogar unsere Hochzeitsfeier wurde von ihrer Ablehnung überschattet.

Ich habe über die Jahre hinweg Ruhe bewahrt, die meckernden Affen ignoriert und einfach die Zeit für mich arbeiten lassen, und siehe da, irgendwann hat sogar der dämlichste von ihnen eine Frau an Land gezogen, und plötzlich sind alle von der Bildfläche verschwunden und stehen unter dem eisernen Pantoffel ihrer Weiber. Selbst die, die keine Kinder haben, lassen sich nirgends mehr blicken. Plötzlich ist mein Mann, mittlerweile längst mit beiden Beinen fest im Job und daher mit mehr Freizeit als während des Studiums gesegnet, der einzige, der überhaupt noch Zeit hätte, sich mit jemandem zu treffen. Nur ist niemand mehr da, mit dem er dies tun könnte, weil die Herren, die immer gegen mich waren, alle selbst in Beziehungen stecken und keine Zeit mehr haben. Nur wehe, jemand erinnert sie daran, wie wenig Verständnis sie damals für uns aufgebracht haben.

Ich beichte, dass ich insgeheim froh bin, dass mein Schatz seine rülpsenden, unterbelichteten, primatenhaften Kumpels los ist. Hab mich ohnehin immer gewundert, was ein intelligenter Kerl wie er mit diesen Kreaturen am Hut hatte. Nur für ihn tut es mir schon leid, dass ihm kaum noch jemand geblieben ist.

Beichthaus.com Beichte #00041607 vom 17.10.2018 um 12:01:53 Uhr in Potsdam (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die paranoide Eifersucht meines Mannes

17

Eifersucht Zwietracht Partnerschaft Berlin

Ich bin am Ende. Mein Mann wirft mir ständig vor, ich würde ihn verarschen. Ich würde andere Typen anschmachten und würde es nicht zugeben. Ich würde auch angeblich in seinen Bruder verliebt sein, den ich auch ständig anschmachten würde. Nun sind wir kurz davor ein Haus zu kaufen und der Notartermin ist nun fest. Wir haben die Wohnung gekündigt und müssen ausziehen. Das Haus alleine finanzieren kann ich nicht. Er will es aber nicht mehr. Er will die Scheidung wegen einer paranoiden Vorstellung die nicht stimmt! Ich habe weder Interesse an anderen Männern, noch bin ich so dumm und würde ihn verarschen. Ich habe so etwas wie Moral! Ich würde niemals meinen Mann betrügen oder anlügen! Ich liebe ihn und habe ihn deswegen geheiratet! Ich kann mich nicht erinnern irgendeinen Mann angesehen zu haben. Ich weiß, dass ich mich umsehe wenn ich an einem neuen Ort bin. Ich bitte um Absolution, dass ich zu feige bin endlich den Schritt zu wagen und mich von dieser Emotionalen Folter zu lösen.

Beichthaus.com Beichte #00041561 vom 20.09.2018 um 13:36:21 Uhr in Berlin (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Zwei Mal pro Woche Sex nach 10 Jahren Ehe

41

Habgier Zwietracht

Mein Mann und ich haben im Schnitt schätzungsweise zwei Mal die Woche Sex, was er viel zu wenig findet. Er stellt es so dar, als hätten wie so gut wie nie Sex. Ich weiß, jeder hat andere Bedürfnisse und ein Paartherapeut würde uns sagen, es gebe keinen Richtwert. Aber es geht mir auf die Nerven, dass mein Mann das nicht zu schätzen weiß. Wir haben nach 10 Jahren Ehe und drei Kindern immer noch mehrmals die Woche heißen (das bestätigt er) Sex. Häufigeren Sex kann ich ja schon allein mit meinem beruflichem und familiären Alltag nicht vereinbaren.

Beichthaus.com Beichte #00041555 vom 19.09.2018 um 14:45:20 Uhr (41 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht