Angst vor Verantwortung im Job-Center

7

Feigheit Arbeit Düsseldorf

Ich arbeite seit drei Jahren als Mitarbeiter in einem Jobcenter, für viele wäre das schon Beichte genug. Mein Problem ist eher mein Gewissen, seitdem ich hier arbeite, wurde mir relativ schnell klar das manche erfolgreiche Jobvermittlung eine familiäre Katastrophe mit sich bringt. Was auch allgemein im Jobcenter bekannt ist. Nur um ein Beispiel zu nennen, vor einem Jahr habe ich einem jungen Vater einen Job als Fernfahrer vermittelt, ein halbes Jahr später war er dann als getrennt lebend geführt. Einem anderen wiederum habe ich einen Job in Schichtarbeit vermittelt, auch mit einem ähnlichen Ergebnis. Manche Jobs scheinen nur für Singles geeignet zu sein, die älteren Mitarbeiter beachten meine Einwände aber kaum. Ich versuche immer soweit mir möglich solche Stellen auszusortieren, habe deshalb aber auch schon Ärger und eine Verwarnung bekommen. Leider bin ich im wesentlichen ein ängstlicher Mensch und suche weniger die Konfrontation, eine Beförderung habe ich auch schon einmal abgelehnt da ich Angst vor der Verantwortung hatte. Ich hoffe das irgendwann jemand anderes kommt und sich darum kümmert.

Beichthaus.com Beichte #00040194 vom 17.08.2017 um 20:02:48 Uhr in Düsseldorf (7 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Ohrenzwicker im Supermarkt

11

Feigheit Kinder Shopping

Ich (w/33) war heute mit meinen Kindern einkaufen. Mein Sohn (5,5 Jahre alt) war auf einmal seit geraumer Zeit auffällig still. Ich sprach ihn darauf an und es platzte plötzlich weinend aus ihm heraus, dass ihm eine Frau einfach so ins Ohr gezwickt habe. Vermutlich, als ich beim Gemüsestand war, während er am Einkaufswagen blieb. Ich sagte ihm, er solle Ausschau nach der Frau halten. Und tatsächlich: Schon fast an der Kasse sah er sie: Schwarze Haare, etwa mein Alter. Im Schlepptau noch eine weitere Frau und ein Mann. Ich sprach sie an: Ob sie es gewesen sei, die meinen Sohn ins Ohr gezwickt habe. Sie sah mich doof an, sah auch meinen Sohn an. Ihre Begleitung meinte "Nix verstehen, Deutsch." Der Mann guckte argwöhnisch.

Meine Tochter, die ebenfalls dabei war, meinte später, dass die Lippen der Frau ganz blass geworden seien. Ich wusste nicht, was ich tun sollte! Sagte zu meinen Kindern nur so laut, dass es die drei (vermutlich aus Osteuropa stammenden) Menschen es auch hörten: "Da können die dann natürlich kein Deutsch mehr!" Ich bin mir sicher, die Frau wusste, was ich gemeint hatte. Aber ich konnte einfach nichts mehr tun. Immerhin nutzte ich diesen Vorfall um meinen Kindern klar zu machen, dass auch Erwachsene hirnlos sein können und sie bei Gefahr einfach schreien sollen. Ich konnte meinen Sohn nicht schützen und danach war ich rat- und hilflos, ich wollte auch nicht riskieren, dass die Situation eskaliert Ein Mann war ja noch als Begleiter dabei gewesen. Es tut mir leid.

Beichthaus.com Beichte #00040190 vom 16.08.2017 um 23:14:06 Uhr (11 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Jungfrau mit 45

5

Feigheit Verzweiflung Frankfurt

Ich (w/45) hatte noch nie in meinem Leben Sex. Auch hatte ich noch nie einen Kuss oder andere Berührungen. Ich habe höchstens einen Mann mal umarmt, aber mehr auch nicht. Grund dafür ist, das ich massive Berührungsängste habe und keine Nähe ertragen kann. Ich wünsche mir schon seit Jahren eine Familie, einen Mann mit dem ich Zärtlichkeiten austauschen kann, etc. Aber nicht einmal mit einer Therapie klappt das. Ich sehe nicht einmal schlecht aus und ich bekomme auch oft Interesse und Zuspruch von Männern, viele wollen Dates, manche haben sich sogar verliebt, aber es geht einfach nicht.

Beichthaus.com Beichte #00040179 vom 14.08.2017 um 09:04:00 Uhr in Frankfurt (5 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Warum hat der Busfahrer für mich gebremst?

34

Feigheit Selbstverletzung Gesellschaft Bonn

Heute Morgen wäre ich (20) fast von einem Bus überfahren worden, hätte der Busfahrer nicht angehalten. Nun bin ich Zuhause und frage mich, ob es besser […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnellanmelden!

Beichthaus.com Beichte #00040164 vom 09.08.2017 um 16:30:12 Uhr in Bonn (34 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Meine Freundin wird begrabscht und ich kann nichts dagegen tun

54

Zorn Feigheit Gesellschaft Berlin

Mir (Anfang 30) wird jeden Tag klar, dass der Satz "Deutschland schafft sich ab" präsenter wird. Ich beobachte es jeden Tag. Dabei geht es gar nicht mal um die Flüchtlinge, die dazu gekommen sind. Sondern um die Migranten, die vorher schon da waren. Respekt und Intelligenz sinkt in Deutschland. Die deutlichsten Beispiele sind für mich die Übergriffe auf unsere Frauen und das keiner dagegen aufsteht. Mich inklusive. Unsere Frauen sind praktisch auf sich alleine gestellt. Meine Freundin hat von Natur aus einen eher großen Busen. Sie wird deswegen fast TÄGLICH begrapscht und angefasst. Im Bus, in der U-Bahn, in der Stadt. Überall. Dabei sind es ausschließlich Migranten, die das tun. Und ob ich dabei bin oder nicht, spielt schon keine Rolle mehr. Nun bin ich ein Mensch der Gewalt vollkommen ablehnt. Die Leute zur Rede zu stellen, halte ich aber für absolut sinnlos. Da könnte ich genau so gut mit einer Wand reden. Manchmal frage ich mich ob in anderen Ländern die Männer es akzeptieren würden, wenn Fremde ihre Frauen belästigen. Vielleicht habe ich auch nicht den Mut dafür, mich gegen andere aufzulehnen und ich weiß das sich nix ändern wird und es immer so bleiben wird. Daher bin ich verzweifelt.

Beichthaus.com Beichte #00040158 vom 07.08.2017 um 06:36:02 Uhr in Berlin (54 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht