1 Mit Schild und Schwert gegen Drachen

45

anhören

Ungerechtigkeit Verzweiflung Neurosen

Mit Schild und Schwert gegen Drachen
Niemand liebt mich, obwohl ich ihnen doch ständig helfe. Jeden Morgen gehe ich in den Park, in Kettenhemd, Schild, Helm und Schwert und trommle. Die Leute aus den umliegenden Häusern fühlen sich gestört. Aber ich vertreibe damit doch nur die rosaroten Drachen mit den blauen Punkten. Alle sagen, dass sie keine Drachen sehen. Richtig, denn ich hab sie ja verscheucht.

Beichthaus.com Beichte #00006190 vom 09.03.2006 um 18:23:16 Uhr (45 Kommentare).

In WhatsApp teilen

2 Laberflash

46

anhören

Drogen Schule Forchheim

Laberflash
Als ich in der elften Klasse war, haben wir mal in der Mittagspause eine Bong durchgezogen und sind dann bekifft in unseren Unterricht gegangen. Ich habe dummerweise nach fünf Minuten einen Laberflash bekommen, woraufhin ich den Rest der Stunde in angeregter Diskussion mit meiner Lehrerin zugebracht habe. Am Ende der Stunde nahm sie mich beim Hinausgehen beiseite und erklärte mir, dass sie mir für meine mündliche Mitarbeit eine Eins eingetragen hat.

Beichthaus.com Beichte #00024890 vom 03.10.2008 um 20:54:52 Uhr in Forchheim (46 Kommentare).

In WhatsApp teilen

3 Angst vor den Türken

114

anhören

Feigheit Vorurteile

Angst vor den Türken
Ich habe wirklich Angst, dass die Türkei in die EU kommt.

Beichthaus.com Beichte #00022752 vom 20.09.2007 um 05:16:24 Uhr (114 Kommentare).

Gebeichtet von Bl1on
In WhatsApp teilen

4 Busfahrer

118

anhören

Boshaftigkeit Arbeit Kürten

Busfahrer
Ich bin Busfahrer und spreche mit Absicht die Namen der Haltestellen falsch und undeutlich aus.

Beichthaus.com Beichte #00013017 vom 26.07.2006 um 18:26:08 Uhr in Kürten (118 Kommentare).

Gebeichtet von CortoMaltese
In WhatsApp teilen

5 Passt auf, Frauenschläger!

138

anhören

Gewalt Nachbarn

Passt auf, Frauenschläger!
Als ich meine heutige Frau kennenlernte, war sie mit noch meinem damaligen Nachbarn zusammen. Schon als sie einzogen, merkte ich, dass er, ein Serbe, ein Macho und Säufer übelster Sorte war und ich verdächtigte ihn von der ersten Minute an, sie zu schlagen. Zwei Tage nach ihrem Einzug sprach sie mich sehr schüchtern im Treppenhaus an, ob ich ihr die Wege zu den Läden erklären könnte, die es in der Gegend gibt, damit sie einkaufen gehen könne. Als er unsere Stimmen hörte, befahl er ihr herrisch, sofort in die Wohnung zu kommen. Ich ging in meine Wohnung, weil ich vom Bad aus alles hören konnte. Er schlug sie mehrfach, nur weil sie mit einem anderen Mann geredet hatte. Ich rief die Polizei, doch diese wollten keine Anzeige machen.

Einen Tag später wollte er mich im Hof zusammenschlagen, was allerdings für ihn mit einem blauen Auge und einer gebrochenen Nase endete. Und wer durfte es ausbaden? Richtig, wieder sie! So sprach sie nicht mehr mit mir, während er mir sogar Drohbriefe schrieb und mich von anderen zusammenschlagen lassen wollte. Hat aber aus den verschiedensten Gründen nie funktioniert. Eines Tages hatte er wieder zu viel gesoffen und schlug wieder auf sie ein. Ich wie immer im Bad in Lauschstellung. Auf einmal höre ich ein widerliches, trockenes Knacken und einen irren Schrei, dann nur noch Wimmern von ihr. Da sah ich rot. Ich bin rüber, habe die Tür eingetreten und bin rein. Er hatte ihr den linken Arm gebrochen und wollte das selbe gerade mit dem Anderen tun! Ich nahm eine Whisky-Flasche vom Wohnzimmertisch und schlug sie ihm mit voller Wucht ins Genick.

Lange Rede, kurzer Sinn: Polizei, beide Krankenhaus, er vom Hals abwärts gelähmt, zeigt mich natürlich an. Am Tage der Gerichtsverhandlung beantragte mein Anwalt besondere Sicherheitsvorkehrungen, so mussten alle Gäste durch einen Metalldetektor, was vor 15 Jahren bei weitem noch nicht üblich war. Insgesamt nahmen die Polizisten 5 seiner Freunde fest und stellten 3 scharfe Schusswaffen und 8 Wurfmesser sicher. Ich wurde freigesprochen, und er, im Rolli sitzend, drohte mir noch im Saal mit dem Tode. Seitdem haben wir unsere Namen geändert und sind ungefähr 10-Mal umgezogen.

Meine Familie wurde ebenfalls bedroht und es gab viele Verhaftungen. Zwei wurden sogar ausgewiesen. Neben meinem Bett steht ein schussbereites Jagdgewehr, alles mit Erlaubnis von oben. Aber jedes Mal, wenn ich Zweifel daran kriege, das richtige getan zu haben, brauche ich mir nur die wunderbare Frau an meiner Seite ansehen und würde es wieder tun. Und nicht nur für sie, sondern für jede geprügelte Frau! Also, passt auf, ihr dreckigen Frauenschläger, dass ihr nicht so einen Nachbarn habt wie mich!

Beichthaus.com Beichte #00021744 vom 18.05.2007 um 23:25:01 Uhr (138 Kommentare).

Gebeichtet von La-Sophia
In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht