Katze aus dem Tierheim

8

anhören

Ungerechtigkeit Verzweiflung Tiere Berlin

Ich habe eine Katze aus dem Tierheim geholt und musste sie nach drei Tagen wieder zurückbringen. Da mein Vater eine Katzhaar-Allergie hat. Nun musste die Katze diesen ganzen Stress mitmachen und ist jetzt doch wieder alleine im Tierheim. Ich fühle mich so schlecht und denke ständig an sie und die supertollen drei Tage.

Beichthaus.com Beichte #00040660 vom 19.11.2017 um 17:18:04 Uhr in Berlin (Wiesengrund) (8 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Unerfüllter Fetisch

8

anhören

Begehrlichkeit Fetisch Verzweiflung

Ich (m/Ende 30) habe einen bis heute unerfüllten Fetisch und es macht mich bald wahnsinnig, zu lesen, dass andere sich diesen mit Leichtigkeit erfüllen können. Und zwar geht es darum, dass ich mich für mein Leben gerne einmal vor einer komplett angezogenen Frau ausziehen und masturbieren möchte, während sie einfach nur zusieht. Per Webcam habe ich es versucht, aber es war nicht das, was ich will, auch wenn es halbwegs klappte, also ich dabei schon einen Orgasmus hatte. Im Netz lese ich dauernd, man müsse nur eine Anzeige aufgeben, das habe ich, aber die einzige Antwort kam von einer nervigen Transfrau, die viel mehr wollte, als ich diesbezüglich bereit zu geben bin, und mich am Ende deswegen extrem beleidigen musste. Nein, niemand muss sich Sorgen machen, da der Gedanke, mich einfach so jemandem zu zeigen, also ungewollt, mich abstößt. Ich bin weder dick, noch hässlich, es scheint sich einfach niemand dafür zu interessieren, mir das mal zu erfüllen. Nun, mache Träume bleiben wohl unerfüllt...

Beichthaus.com Beichte #00040659 vom 19.11.2017 um 17:17:24 Uhr (8 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die Hass-Liebe zu meinem Arbeitskollegen

8

anhören

Fremdgehen Lügen Verzweiflung Begehrlichkeit Kollegen Stuttgart

Ich beichte, dass ich mich auf meinen 10 Jahre älteren Arbeitskollegen eingelassen habe, der Frau und Kind hat. Es kam von ihm aus und anfangs wollte ich es nicht. Doch er wusste, wie er mich von ihm überzeugen konnte und wir waren schließlich ein Paar. Glaubte ich damals zumindest. Er versprach mir das Blaue vom Himmel und ich war dumm genug, das zu glauben. Ich bat ihn, mich in Ruhe zu lassen, falls seine Gefühle nicht aufrichtig waren, doch er ließ mich nicht gehen und ich konnte ihn nicht verlassen. Bis er es schließlich tat, auf eine Art und Weise, die ich niemandem wünsche. Ich beichte somit, dass ich naiv genug war, ihm zu vertrauen und ich beichte ebenso, dass ich ihn, nachdem er mich dreckig abserviert hat, immer noch wahnsinnig liebe. Ich befürchte, ich kann ihn nie vergessen und hasse es, dass er es kann.

Beichthaus.com Beichte #00040652 vom 17.11.2017 um 01:02:52 Uhr in Stuttgart (8 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die Angstattacken haben mich zu einem Junkie gemacht!

17

Drogen Manie Liebe Verzweiflung Westerwald

Ich (w/46) habe schon als Kind immer unter Ängsten gelitten. In der Pubertät wurde es richtig schlimm und mit 13 Jahren geriet ich durch ältere Freunde […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00040651 vom 16.11.2017 um 18:50:52 Uhr in Westerwald (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Spirituelle Geborgenheit bei meiner Schwägerin

15

anhören

Begehrlichkeit Verzweiflung Maßlosigkeit Fremdgehen Bünde

Ich bin 48 Jahre alt, seit 25 Jahren verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Meine Schwägerin (45) ist sehr spirituell und wohnt ungefähr 30 km von uns entfernt. Eigentlich bin ich nicht spirituell angehaucht, ließ mich aber vor ungefähr 10 Jahren zwecks einer Knöchelverletzung mal von ihr behandeln (Hand auflegen). Auch wenn ich es mir nicht erklären kann, ging die Heilung damals extrem schnell. Wir kamen immer wieder mal über Spirit zum Sprechen, bis sie mir eines Tages anbot, mein Gesicht in ihre Hände zu legen. Ich war verwundert und lehnte ab. Trotzdem ließ es mir keine Ruhe: "Du wirst dadurch Dimensionen kennenlernen, die du nie für möglich gehalten hast", hatte sie gesagt. Okay, ein paar Wochen später fuhr ich heimlich zu ihr. Es war eine Art Ritual. Ich kniete mich vor sie, sie formte ihre Hände zum Kelch und ich legte mein Gesicht hinein. Was dann kam, ist unbeschreiblich. Ein Gefühl von Geborgenheit, Wärme, Zufriedenheit... Jegliches Zeit- und Raumgefühl war ausgeschaltet.

Ich fuhr an diesem Abend glücklich nach Hause, erzählte meiner Frau allerdings nichts davon, da auch sie mit der Spiritualität ihrer Schwester nichts anfangen kann. In den kommenden Wochen war ich immer wieder dort und ja, ich tauchte in andere Sphären ein. Seit dieser Zeit bin ich wöchentlich einmal bei ihr, um mein Gesicht in ihre Hände legen zu dürfen. Meine Frau weiß bis heute davon nichts, da sie mit ihrer Schwester nicht sehr gut kann. Im Grunde hätte ich mir gewünscht, dass sie es mir gleich tut. Doch das würde sie nie tun. Doch nun hat meine Schwägerin Gefühle für mich entwickelt. Vor drei Wochen ist es nun passiert, das sie mich bei der Verabschiedung plötzlich zwischen den Beinen berührt hat. Es durchzuckte mich wie ein Stromschlag. Mein Atem ging schneller, ich konnte mich ihr nicht entziehen und sie begann ihr Spiel, das mit meinem Höhepunkt in der Hose endete. Auch wenn ich haderte, so ging ich die Woche drauf wieder hin und wieder dasselbe Spiel. Und nun hat sie den Kontakt zu mir plötzlich abgebrochen und ich zergehe fast vor Lust und Sehnsucht. Ja, ich bin ihr völlig verfallen.

Beichthaus.com Beichte #00040648 vom 16.11.2017 um 11:04:41 Uhr in Bünde (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht