Die Leiche im Wald.

1

Neugier Selbstsucht Kinder Westerwald

Meine Schwester und ich sind auf dem Land aufgewachsen. Jeden Freitag guckten wir abends ZDF, Derrick, der Alte, ein Fall für Zwei oder auch Aktenzeichen XY. Ich hatte am Wochenende dann manchmal Angst, im Wald eine Leiche zu finden. Gleichzeitig wünschte ich es mir jedoch irgendwie. Ein Kind der Finder, das dann noch selbst die Polizei alarmiert und womöglich von dieser befragt oder gar gelobt wird... schon irgendwie krank. Heute bin ich natürlich froh, dass es nie so kam.

Beichthaus.com Beichte #00042113 vom 06.07.2020 um 20:26:02 Uhr in Westerwald (1 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Alles genau durchgeplant.

1

Aggression Selbstsucht Partnerschaft

Ich(m) bin wohl möglich ein ziemlich unberechenbarer und "toxischer" Partner. Seit fast 5 Jahren bin ich nun mit meiner Freundin zusammen. Beruflich komme ich aus dem Gesundheitswesen, welches mir zumindest auf dieser Ebene Empathie abverlangt. Quasi mittelbar, nachdem ich meine jetzige Partnerin kennengelernt hatte, offenbarte sie mir, dass sie unter einer bipolaren Störung leidet. Sie erzählte mir viele Details, welche ich jetzt aus Pietätsgründen nicht offen niederschreiben werde. Kurz: sie schüttete mir alle ihre Geheimnisse und somit ihr Herz aus. Sie ist aus medizinischer Sicht zurzeit stabil und braucht, seit ich sie kenne keine Medikation. Zu Beginn unserer Beziehung war fast alles wie bei allen anderen auch: die rosarote Brille. Doch seit knapp 3 Jahren merke ich, wie mich dieser ganze Scheiß Stress mit ihr nervt. Immer wenn es anstrengend ist, verkriecht sie sich hinter der Ausrede, sie sei ja psychisch nicht so belastbar. Mittlerweile widert es mich nur noch an, sodass ich verbal laut werde, die Schuld komplett auf sie projiziere und ich prinzipiell sehr gereizt bin. Kurzum: ich bin einfach auch selbst am Ende meiner Kräfte. Ich habe schon genau durchgeplant: Mitte nächsten Jahres, am 01.07., werde ich mich von ihr trennen. Habe schon alles durchorganisiert. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich meine berufliche Karriere da, wo ich sie habe möchte und kann meine ganze überschüssige Energie danach noch in diesen Elendsprozess an Trennung stecken. Nie wieder werde ich mir eine rauspicken, die einen am Helm hat. Ich bin nun mal kein Psychologe. Ich habe keine Böcke, den Rest meines Lebens mit dem Scheiß belastet zu werden

Beichthaus.com Beichte #00042095 vom 13.06.2020 um 21:34:19 Uhr (1 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Die Isolation tut mir gut.

0

Manie Selbstsucht Gesellschaft

Die Umstände, die durch Corona verursacht werden, gefallen mir. Ich fühle mich in der kollektiven Zwangsisolation wie ein Fisch im Wasser und hoffe, dass diese Zeit nie vorbeigeht. Natürlich hoffe ich nicht, dass eine potenziell tödliche Krankheit, gegen die wir keine Medikamente haben, weiter umgeht. Aber ich wünsche mir, die ganze Gesellschaft wäre gezwungen, weiterhin auf einer Ebene ihr Leben zu führen, auf der ich mich wohl fühle, weil ich an sie gewohnt bin. Allein zu sein macht mir nichts mehr aus und das alle anderen nun im selben Tempo leben, gibt mir das Gefühl dazuzugehören und mehr noch, an die Umstände besser angepasst zu sein als meine Mitmenschen.

Ich freue mich, den Spieß umgedreht zu sehen. Ich habe wenig Mitleid mit Leuten, denen "die Decke auf den Kopf fällt", die in der Gesellschaft von sich selbst keine Ruhe finden und verzweifelt nach allen Strohhalmen greifen, ihre sozialen Gewohnheiten zu erhalten. Denn es sind dieselben, die in den ihnen gefälligen Umständen rücksichtslos über jeden hinweggehen, der in ihrem Teich nicht schwimmen kann.

Jetzt bin ich das erste Mal in meinem Leben normal, weil ich mich in den Umständen wohl fühle und gut an sie angepasst bin. Weil es sich richtig anfühlt und ich mit Isolation und Depression umzugehen weiß. Ich bitte um Absolution für meine Selbstsucht und hoffe, dass es am Ende allen mindestens so gut geht wie zuvor: Ich werde auf diesen Vorteil ohne Neid verzichten, wenn er wieder fort ist.

Beichthaus.com Beichte #00042067 vom 04.04.2020 um 14:50:26 Uhr (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Das gerissene Kondom in meiner Sklavin

27

Prostitution Selbstsucht Morallosigkeit Berlin

Ich (m/34) gönne mir ab und zu treffen in Studios mit Sklavinnen auf diverse Rollenspiele. Beim letzten Mal war wieder alles wie gehabt. Es wurde vorher beredet, was und wie gespielt wird. Also wie übliches alles. Während des Spieles kam es auch zum Sex (alles safe natürlich) doch während dessen merkte ich, dass das Kondom gerissen ist. Doch statt ihr Bescheid zu sagen verfiel ich in der Situation meiner lust und machte weiter. Am Ende hatte sie nur ein kurzes Aufschrecken und ich ein schlechtes Gewissen auf dem Heimweg.

Beichthaus.com Beichte #00041908 vom 24.08.2019 um 01:23:24 Uhr in Berlin (27 Kommentare).

In WhatsApp teilen


Die heimliche Fickbeziehung

12

Wollust Selbstsucht Partnerschaft Köln

Ich (w/21) beichte, dass ich paar Tage nach der Trennung von meinem Ex-Freund mit einem 7 Jahre älteren Typen aus der Disco mit nach Hause gegangen bin. Er sah sehr gut aus und ich wollte einfach nur unkomplizierten Sex haben, genau wie er. Es war richtig gut und jetzt habe ich eine Fickbeziehung mit ihm. Keiner denkt das von mir, weil ich eigentlich immer das total liebe und brave Püppchen bin und immer der absolute Beziehungstyp. Ich gehe absolut heimlich zu ihm und belüge quasi jeden um mich herum deswegen, weil ich den Schein wahren will, dass ich sowas nicht mache. In Wahrheit genieße ich es aber total einfach nur eine reine Sexbeziehung mit diesem Kerl zu haben.

Beichthaus.com Beichte #00041905 vom 21.08.2019 um 14:51:48 Uhr in Köln (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht