Doppelmoral bei der Hygiene

8

Unreinlichkeit Ekel Eitelkeit Frankfurt

Ich produziere unnötigen Müll. Bei Toilettengängen benutze ich Einmalhandschuhe. Gerade wenn ich mich hinten mit Toilettenpapier abwische, sind sie unerlässlich. Es könnten ja Darmkeime auf meine Hände gelangen. Danach schrubbe ich mir trotzdem die Hände blutig. Mein Sexleben steht im krassen Widerspruch zu meiner Keimphobie. Ich liebe es, wenn sich meine Freundin auf mein Gesicht setzt. Außerdem genieße ich es, ihren Knackarsch mit meiner Zunge zu umspielen. Nichts ist mir zu versaut, so lange ich ihr als Sklave dienen darf. Wie kann man nur so gegensätzlich und doppelbödig sein? Sobald ich ihre Nähe genießen kann, ist meine Angst vor Keimen wie weggeblasen.

Beichthaus.com Beichte #00041800 vom 31.03.2019 um 01:45:24 Uhr in Frankfurt (Abtsgäßchen) (8 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Meine hellhäutige Tochter

78

Eitelkeit Engherzigkeit Mutter München

Mein Vater ist dunkelhäutig (Tunesier), meine Mutter ist Weiß, sie hat hellgraue Augen und dünnes, blondes Haar. Ehrlich gesagt sieht sie fad und langweilig aus und als Kind habe ich mich manchmal für ihr nichtssagendes Äußeres geschämt, während sie auf mich als typische Exotin immer sehr stolz war. Meine Haut zeigt dagegen das ganze Jahr über einen satten Bronzeton, da ich mehr nach der Seite meines Vaters schlage und das finde ich schön. Als Partner habe ich mir ganz bewusst einen ebenfalls recht dunkelhäutigen Mann ausgesucht (halb Marokkaner, halb Italiener), denn mir war klar, dass ich einmal Kinder mit kräftiger Hautfarbe möchte. Wir haben beide dunkle Augen und dickes, lockiges Haar. Letztes Jahr kam unsere Tochter zur Welt und mich traf fast der Schlag: Sie ist weiß, hat nur wenige hellblonde Fusseln auf dem Kopf und sieht so blass aus wie meine Mutter! Durch ihre fahle Kopfhaut schimmern bläuliche Adern und sie hat kaum Wimpern und Augenbrauen.

Mein Freund wurde sofort misstrauisch und dachte zunächst, ich wäre ihm fremd gegangen, doch nach und nach sieht auch er die Ähnlichkeit der Kleinen mit meiner deutschen Verwandtschaft. Ich bin unfassbar traurig darüber und stecke in einer postnatalen Krise, da ich nicht damit fertig werde, dass wir beide als quasi Dunkelhäutige ein derart helles Kind haben. Ich weiß, ich sollte dem Herrgott dankbar dafür sein, dass unser Mädchen gesund ist, aber es fällt mir schwer, eine wirkliche Bindung zu ihr aufzubauen, weil sie mich äußerlich so sehr enttäuscht. Mein Partner möchte mehrere Kinder mit mir, sicher auch, um seine Gene bestätigt zu wissen, aber ich habe Angst, dass sich mein heller Anteil nochmals durchsetzen könnte. Gleichzeitig ist da die Angst in mir, wie sehnlichst erwünscht ein dunkleres Kind zu gebären und dieses dann mehr zu lieben als meine extrem hellhäutige Tochter! Das belastet unsere Beziehung sehr und ich weiß nicht, wie ich meinen inneren Frieden mit dieser Art Identitätskrise machen soll.

Beichthaus.com Beichte #00041793 vom 24.03.2019 um 00:42:38 Uhr in München (78 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Chewbacca

16

Eitelkeit Siegen

Nachdem ich (m) meinen Rasierer in der Dusche vergessen habe, haben mich meine Eltern darauf angesprochen. Sie fragten, wieso ich mich am Körper rasieren würde, das sähe doch nach Milchbubi und überhaupt total unmännlich aus. Ich entgegnete, dass halt nicht jeder wie Chewbacca in einem 70er-Jahre-Porno herumlaufen kann. Jetzt redet mein Vater seit zwei Tagen nicht mehr mit mir.

Beichthaus.com Beichte #00041788 vom 15.03.2019 um 07:22:27 Uhr in Siegen (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Sankt Martinsumzug emotional

24

Eitelkeit Gewalt München

Ich bin Berufssoldat. Ich war in Bosnien und Afghanistan, habe Sachen gesehen, die man nicht sehen will, aber so ist Krieg. Ich musste Menschen töten, sonst hätten sie mich getötet. Mit alledem komme ich gut zurecht, habe keine Albträume und auch noch nie eine Träne […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00041781 vom 07.03.2019 um 15:39:23 Uhr in München (24 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der kurze Oberkörper meines Mannes

24

Eitelkeit Begehrlichkeit

Ich (w/28) beichte, dass die kleine Körpergröße meines Mannes mich beim Sex oft extrem abturnt, sodass ich schlagartig keine Lust mehr auf Sex habe. Mein Mann ist recht klein, aber nicht absurd klein (ca. 1,70-1,73 m) und überragt mich eigentlich sogar um ein paar cm (ich bin 1,65 m). Optisch passt es also gerade so noch, nur dass ich mit hohen Schuhen größer bin als er. Aber das stört mich nicht sonderlich, es ist nur nervig, dass wir durch seine kleine Körpergröße nur sehr unbequem Arm in Arm gehen können, weil wir ungefähr auf gleicher Schulterhöhe sind. Zum Glück ist er wenigstens sehr kräftig und muskulös gebaut, wodurch er wenigstens etwas Männlichkeit ausstrahlt. Was mich beim Sex aber erheblich stört, ist, dass sein Kopf bei der Missionarsstellung ungefähr auf meiner Brusthöhe ist, genauso wenn ich auf ihm liege (anscheinend hat er verhältnismäßig einen sehr kurzen Oberkörper).

Ich finde das extrem abturnend und unmännlich, weil ich dann das Gefühl habe, dass ein Kind auf mir drauf bzw. unter mir liegt und kein großer, starker, maskuliner Mann. Ich habe gerne das Gefühl, dominiert zu werden und körperlich unterlegen zu sein beim Sex und das wird bei so einem kleinen Mann sehr schwierig. Ich will diese Stellungen auch nicht meiden, weil sie mich am meisten erregen. Wenn ich sehr geil bin und nicht an die Körpergröße denke, dann stört es mich nicht sonderlich, aber sobald es mir auffällt und ich dran denke, habe ich keine Lust mehr auf Sex. Das Schlimme ist, dass ich dagegen nichts tun kann. Ich liebe meinen Mann, aber ich kann meine Empfindungen bezüglich seiner Körpergröße nicht ändern. Mit ihm reden geht auch nicht, denn das würde ihn nur frustrieren und ändern kann er auch nichts. Er hat ja auch nichts falsch gemacht. Ich beichte, dass ich mich nach einem stattlichen, hochgewachsenen Mann sehne.

Beichthaus.com Beichte #00041772 vom 26.02.2019 um 11:49:50 Uhr (24 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht