Ich würde gerne in einem Anime leben!

5

anhören

Ignoranz Sucht Gesellschaft

Ich beichte, dass ich die Realität hasse und nicht verstehe wieso. Gegenwärtig studiere ich und schlage mich eigentlich ganz gut. Kann mich sogar auf eine Doktorstelle bewerben. Mit den Frauen läuft es eigentlich ganz gut. Es ist zwar (noch) keine dabei, mit der ich mich fest binden könnte, aber wer weiß. Auch finanziell habe ich derzeit keine Sorgen. Und trotzdem bin ich nicht zufrieden. Momentan flüchte ich mich eher in die Welt der Mangas und Animes. Z. B. kann ich stundenlang Animes schauen. Sache ist aber, dass beispielsweise der Tod von bestimmten Anime-Figuren mich stärker emotional trifft, als beispielsweise der Tod meiner Oma. Ich bin gerne auf Conventions unterwegs, da ich mich in dieser Welt eher zu Hause fühle als im realen Leben. In letzter Zeit räume ich zudem viel von den Animes, Gutes wie Schlechtes... wie z. B. dass es mir obliegt, den Tod einer Animefigur zu verhindern.

Ich meine, in der realen Welt funktioniere ich. Mache meinen Job, Studium und komme meinen Verpflichtungen nach. Ich habe ein soziales Umfeld, das ich tief im Herzen wirklich mag. Die Leute sind ok, aber nerven mich. Ich selbst werde ironischerweise als offen, geduldig, verständnisvoll, hilfsbereit und vor allem als pflichtbewusst beschrieben. Aber nochmal zu Frauen: Es gibt einige, mit denen ich regelmäßig schlafe, aber ich will gar keinen engeren Kontakt. Interessanterweise rennen die mir nach. Aber, das alles bedeutet mir absolut nichts. Meine Gedanken und offen gesagt meine Träume, mein Herzen kreisen sehr viel um Anime. Es ist, als hätten sich meine Gefühle in eine andere Welt verlagert. Für diese Welt habe ich wenig übrig. Ich meine, solange ich funktioniere, ist ja alles gut. Vor meiner eigenen Wahrnehmung kann ich meine Animesucht also gut verstecken.

Und jetzt kommt noch was: Ich hatte mal ein Treffen mit einer Animebraut und Cosplayerin. Ich habe auch mit der geschlafen. Diese Frau ist cholerisch, hat keine Manieren, isst nur eine Scheibe Toast am Tag... Kurz: Sie ist eine Katastrophe. Von allen Damen, mit denen ich etwas hatte, löste ausgerechnet diese die großten Gefühle in mir aus. Zwar überwiegen die negativen Gefühl, aber trotzdem wäre sie, wenn es möglich wäre, die Frau, mit der ich am meisten Zeit verbringen will. Und ich meine, es gibt so viele, die mit mir zusammen sein wollen: Schönere, Reichere, psychisch Stabilere. Ich bitte zum einen um Absolution dafür, dass ich die reale Welt so verachte, obwohl ich eigentlich ein ganz gutes Leben habe und viel wichtiger, haltet mir mal den Spiegel vor. Soll ich was tun? Bin ich normal?

Beichthaus.com Beichte #00040089 vom 24.07.2017 um 17:55:18 Uhr (5 Kommentare)

Mein Leben wird von der Spielsucht beherrscht!

16

anhören

Sucht Zwang Maßlosigkeit Verschwendung Göttingen

Ich (m/28) habe ein ziemlich großes Problem mit meiner Spielsucht. Anfangs war es nur meinen Lohn, den ich monatlich verhauen habe, dann war ich so dumm und habe einen 50.000-Euro-Kredit aufgenommen. Den habe ich damals auch bekommen, weil ich zu der Zeit noch eine feste Anstellung hatte und keinen Schufa-Eintrag. Die 50.000 Euro waren innerhalb eines Monat weg, in der Spielbank geht das schnell. Wurde entlassen, weil ich zwei Wochen lang nicht zur Arbeit ging, sondern lieber zockte. Als ich kein Geld mehr hatte, wurde ich auch kriminell, habe Diebstahl begangen und Dokumente gefälscht, um an Geld zu kommen. Wollte mir Hilfe suchen, aber auf einen Therapieplatz hätte ich mindestens 12 Monate warten müssen. Diese Hallen sind überall, man kann ihnen ja gar nicht aus dem Weg gehen. Im Internet wird man bombadiert mit Online-Casinos. Ich sitze schon wieder ohne Geld da und überlege krampfhaft, wo ich die Kohle herbekomme, damit ich heute Abend in die Spielo kann.

Beichthaus.com Beichte #00040076 vom 22.07.2017 um 15:37:09 Uhr in Göttingen (16 Kommentare)

Wir sind alle handysüchtig!

14

anhören

Engherzigkeit Neugier Sucht Telefon Gesellschaft Berlin

Ein Kumpel von mir, der sich sehr gut mit Technik auskennt, hat mir mal einen Störsender gebastelt, der im Umkreis von fünf Metern die Datenverbindungen stört und Kommunikation fast unmöglich macht. Mit diesem aktiven Störsender in der Tasche habe ich mich mal an eine volle Straßenbahnhaltestelle gestellt. Und es klappt wirklich. Man hat sofort gemerkt, das die Leute um mich rum alle kein Netz mehr hatten.

Ich habe das eigentlich nur mal aus Spaß gemacht. Aber dann habe ich gemerkt, wie abhängig die Menschen von ihren Smartphones sind. Es ist richtig erschreckend, welche Panik ausbricht, wenn das Netz mal weg ist. Man bekommt teilweise richtig Angst, weil einige Leute, die kein Internet mehr haben, gleich ausrasten und randalieren. Oder wenn irgendwelche Mädchen fast einen Kreislaufkollaps bekommen, wenn die Whatsapp-Nachricht nicht weggeschickt wird. Ich weiß nicht, was ich davon noch halten soll... Wie abhängig man sich von einem Computerchip macht... Arme Welt.

Beichthaus.com Beichte #00040066 vom 20.07.2017 um 13:07:20 Uhr in Berlin (14 Kommentare)

Essig ist mein Leben!

10

anhören

Sucht Zwang Ernährung

Seit ich für mich Chips mit Essiggeschmack entdeckte, komme ich davon nicht mehr los. Ich verwende für jedes noch so kleine warme und kalte Gericht Essig-Essenz oder in kleinen Mengen in Getränken. Ja, sogar Sachen wie Senf, Ketchup, Obst oder Brot benetze ich mit einer kleinen Menge. Selbst wenn ich unterwegs bin, kaue ich Kaugummis mit Essiggeschmack. Das Ganze mache ich schon seit drei Jahren.

Beichthaus.com Beichte #00039981 vom 03.07.2017 um 08:47:17 Uhr (10 Kommentare)

Bulimie besiegt!

66

anhören

Sucht Maßlosigkeit Gesundheit

Ich (w/21) habe schon mit mehr als 20 Männern geschlafen. Deswegen werde ich im Freundeskreis immer wieder schief angeguckt. Was niemand weiß: Das war der einzige Weg, um meine Essstörung zu besiegen.

Beichthaus.com Beichte #00039920 vom 20.06.2017 um 19:02:13 Uhr (66 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht