Eine SMS mit Folgen.

0

Waghalsigkeit Dummheit Freunde Bad Wildbad

Habe eine SMS geschickt: Ich finde dich süß! Vor allem die Folgen tun mir leid, ich
kann es nicht wieder gut machen. Ich habe damit eine Freundschaft zerstört. Hätte gerne noch eine Chance bei dem Freund gehabt, aber er wollte nicht mehr. Ich habe alles versucht, weiß nicht mehr was ich noch tun soll, kann es jetzt nicht mehr rückgängig machen. Es ist einfach viel zu spät und ich bereue es sehr. Ich habe nicht die Möglichkeit gehabt es wider gut zu machen und habe oft bei ihm geklingelt, aber er hat nicht mehr aufgemacht. Tut mir wirklich sehr leid, wenn ich gewusst hätte das ich für ihn etwas tun kann ganz egal was hätte ich es getan. Aber er hatte schon einen anderen und wollte nichts mehr mit mir zu tun haben. Tut mir leid, dass ich nicht mit ihm im Bett war, ich glaube er wollte es ein paar mal. Aber ich hatte eine Wut wegen dem anderen. Das hat ihn sehr beleidigt, er wollte einmal mit mir schlafen. Dann ein anderes Mal wollte er nichts mehr von mir. Ich wusste auch nicht genau, möchte er mich jetzt oder nicht? Es war alles nicht einfach, er hat es mir schwer gemacht. Konnte ihn nicht mehr per SMS erreichen, er hat mich nur zum Schluss ausgelacht, wenn ich im was geschrieben habe dann war es mir auch zu dumm. Ich hätte es gerne anders gehabt, aber es hat nicht so funktioniert wie ich wollte. Hätte gerne mal Sex gehabt mit ihm und das habe ich ihm auch zu erkennen gegeben, vielleicht hätte ich mich mehr aufdrängen sollen, war wirklich schwer, mit ihm in Kontakt zu kommen. Er hat mich ungewollt vor allen bloß gestellt. Ich hatte zwei schwere Jahre deswegen. Konnte es manchmal nicht mehr aushalten. Vielleicht habe ich einen schweren Fehler gemacht. Hoffe das ich jetzt hiermit abschließen kann.

Beichthaus.com Beichte #00042131 vom 30.07.2020 um 21:08:15 Uhr in Bad Wildbad (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die besten Masturbation-Tipps aus dem Internet

4

Dummheit Waghalsigkeit Masturbation

Junge, Junge... dümmste Idee ever! Um meine sexuelle Erregung noch ein bisschen zu steigern, dachte ich tatsächlich bis vor einer Stunde, dass es, wie im Internet beschrieben, sehr geil wäre sich eine angeritzte kleine rote Chili-Schote vorn in die Eichel zu schieben. Oh Mann, noch nie habe ich etwas so bereut, in so unglaublich kurzer Zeit! Um was zu spüren habe ich die Schote mit einem Messer außen ein paar mal längs angeritzt, ein bisschen eingeölt und dann in mein Eichelloch geschoben. Ich konnte innerhalb von 2 Sekunden kaum noch atmen und mein armer Penis hat gebrannt wie Feuer. Unnötig zu erwähnen, dass meine Geilheit innerhalb von 2,5 Sekunden verflogen war und es nichts mehr wurde aus meinem Plan mir genüsslich einen auszureiben! Ich weiß gar nicht was ich tun soll, es brennt immer noch so barbarisch und es ist schon eine Stunde her jetzt! Weiß irgendwer was zu tun sein könnte? Das ist das letzte Mal, dass ich mir Masturbation-Tipps im Internet hole!

Beichthaus.com Beichte #00042121 vom 16.07.2020 um 15:39:31 Uhr (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Das zurück gegebene Sperma

3

Waghalsigkeit Ekel Partnerschaft Mainz

Ich (32/w) möchte beichten und um Vergebung bitten. Ich liebe meinen Mann, mit dem ich seit fast 10 Jahren verheiratet bin und möchte ihm nichts Böses antun. Um keine Langeweile im Bett aufkommen zulassen, probieren wir gerne Neues aus. So kam ich auf folgende dumme Idee. Als ich ihn das letzte Mal mit dem Mund verwöhnt habe, habe ich sein Sperma nicht geschluckt (wie sonst), sondern habe ihn sofort, nachdem er in meinem Mund gekommen war, innig geküsst. Ich fand das sehr erotisch, er gar nicht. Ich hätte ihn vorher fragen müssen.
Seit dem fühle ich mich schuldig, aber lehne Oralsex mit ihm ab.

Beichthaus.com Beichte #00042026 vom 08.02.2020 um 02:25:03 Uhr in Mainz (St. Sebastian Straße) (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der gefährliche Kick beim Autofahren

0

Waghalsigkeit Morallosigkeit Auto & Co. Dummheit Nordrhein-Westfalen

Ich (m/26) habe mir vor einigen Jahren einen sehr gefährlichen Zeitvertreib angeeignet.
Seit 2015 habe ich den Führerschein und fahre wirklich gerne Auto. Von Anfang an hatte ich ein PS starkes Gefährt und mit der Zeit empfand ich einige Verkehrsregeln als nicht mehr so wichtig. Ich fuhr sehr oft in meiner Freizeit auf Autobahnen und habe mich irgendwann gefragt wie lange man wohl mit geschlossenen Augen fahren könnte.
Dann habe ich mein erstes Experiment gestartet und meine Augen für eine Sekunde geschlossen. Dann für zwei dann für drei. Ich war immer noch in der Spur, es ist nichts passiert. Ich bekam jedoch immer einen wahnsinnigen Adrenalinkick dabei. Dieses Gefühl auf einer einfachen Fahrt plötzlich auf Messers Schneide mit dem Tod zu ringen, machte mich auf eine Art süchtig. Ich machte das von da an immer mal wieder zwischendurch.
Anfangs waren es Geschwindigkeiten um die 120 km/h, dann wurden daraus 180 km/h, dann 200 km/h und schließlich jenseits der 250 km/h. Ich schaffte es bis zu 7 Sekunden, teilweise auch in langen Kurven. Länger habe ich mich nicht getraut. Dabei bin ich hin und wieder mal auf den Standstreifen gerollt oder auch in die Nebenspur. Passiert ist dabei nie etwas, andere Verkehrsteilnehmer waren auch nie in der unmittelbaren Nähe, sodass es aufgefallen wäre.
Wie es kommen musste, hatte ich nach einiger Zeit meine ersten Punkte wegen anderer Vergehen und ich musste zur Nachschulung. Aber das hat mich nicht wirklich davon überzeugt dem Straßenverkehr etwas mehr Respekt entgegenzubringen. Entsprechend musste ich kurze Zeit später auch schon zur MPU.

Nun habe ich meinen Führerschein seit ein paar Tagen zurück und bin wieder auf der Straße unterwegs. Ich fahre mittlerweile ein wesentlich kleineres Auto und halte mich auch vorbildlich an die Straßenverkehrsregeln.
Gestern war ich wieder auf der Autobahn und habe mich dabei erwischt wie ich bei zirka 100 km/h die Augen für 2 Sekunden zugemacht habe. Der Adrenalinkick war wieder da.
Im selben Moment war ich aber schockiert, dass ich das wieder getan hatte.
Ich beichte also, dass ich so verantwortungslos und dumm war, andere Verkehrsteilnehmer und mich in Gefahr gebracht zu haben. Ich werde das nie wieder tun und werde mit dieser Beichte ein für alle Mal, dieses Hobby an den Nagel hängen. Mir ist bewusst, dass ich sonst keinen Führerschein verdient habe. Es tut mir sehr leid das gemacht zu haben.
Ich bitte um Absolution.

Beichthaus.com Beichte #00042009 vom 17.01.2020 um 09:44:43 Uhr in Nordrhein-Westfalen (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen


Ärger aufgrund meiner AstroLux MF04 Flashlight

0

Waghalsigkeit Flug & Co. USA

Ich war noch nie ein großer Freund des US-Militärs, doch wie das Schicksal es wollte lebe ich momentan auf einer Inselgruppe in Washington State, in der obersten linken Ecke der Vereinigten Staaten in einem kleinen Trailer im Wald. Und wie das in Amerika so ist, ab und zu sieht oder besser gesagt hört man mal ein paar Kampfjets vorbeiziehen, und gestern war es wieder so weit. Nach Einbruch der Dunkelheit, es regnete, hörte ich plötzlich ohrenbetäubenden Lärm, der Boden vibrierte und ich wusste, die Airforce ist wieder da und trainiert über den Inseln. Und da kam es mir, das ist meine Chance!

Ein paar Monate vorher wollte ich mir eine Taschenlampe kaufen, und ich entdeckte, dass in den letzten zwei Jahren eine neue Generation von Taschenlampen auf den Markt kam, die alles bisher dagewesene in den Schatten stellt. Ich hatte mich für eine ganz besondere entschieden, eine Astrolux Mf04. Ihr müsst verstehen, diese Lampe hat einen so konzentrierten Lichtstrahl, unter guten Bedingungen kann man Ziele 2,5 Km entfernt anleuchten! Wenn man in den Himmel leuchtet, das ist das reinste laserschwert und der Strahl erstreckt sich hunderte Meter in den Himmel. Sowas das hat man noch nicht gesehen, kann ich nur empfehlen die Lampen von diesem Hersteller.

Anyhow, zurück zu gestern. Ich hörte die Kampfjets über mich donnern, doch sie waren so schnell und zwischen den Wolken, ich konnte sie nur hören und nicht sehen. Ich lauschte dem Spektakel und dann kam es mir, ch erkannte meine Chance und ich ergriff sie: Die ultimative Chance! Ich hatte die Chance, mich mit der US Air Force anzulegen! Eine einmalige Gelegenheit. Ich holte die Taschenlampe aus dem Trailer und fing an, ein paar mal für wenige Sekunden direkt über mich in den Himmel zu leuchten. 10 Sekunden später merkte ich etwas, die Geräusche veränderten sich. Ich hörte wie ein Jet von links immer näher kam, dann wurde das Geräusch übertönt von einem zweiten der von rechts kam.

Und dann sah ich es: Einen Feuerball welcher direkt auf mich zuglitt, jedoch nicht schnell, sondern in Zeitlupe. Ich realisierte, dass ich mich mit zwei F-35 Kampfjets angelegt hatte, und die jetzt nach mir suchten. Diese Jets können in der Luft stehen bleiben und schweben, und genau das taten sie. Dann sah ich von Zeit Seiten diese Feuerbälle, langsam näher kommend, und schließlich blieben sie stehen direkt über meinem Trailer. Es war Ohrenbetäubend, der Boden bebte und überhaupt alles vibrierte, die Jets direkt über mir, so nah ich fing an zu zittern. Sie flogen langsam hin und her, ich hockte auf dem Boden und sah sie an. Ich wusste dass sie mich ebenfalls sehen, diese Maschinen kosten schließlich nicht umsonst eine halbe Milliarde Dollar und sind mit Wärmebildkameras und allen Schikanen ausgestattet. Sie waren so nah, ich bin mir fast sicher, sie haben mich lachen gesehen. Nach weniger als fünf Minuten verloren sie das Interesse, sie schalteten ihre Maschinen vom schwebe Modus auf vertikalen Schub und waren plötzlich weg.

Ich beichte hiermit, dass ich gestern mutwillig und ehrenhaft wie ein Mann der Airforce entgegengestellt habe, von zwei der modernsten Stealth-Fightern der Welt verfolgt wurde - und überlebt habe und im Zuge dessen wahrscheinlich für die Verschwendung von zehntausenden Dollar an Steuergeldern verantwortlich bin.

Beichthaus.com Beichte #00041927 vom 04.10.2019 um 03:21:28 Uhr in USA (San Juan Islands, Washington) (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht