Warum ich meine Nachbarin beim Sex beobachte

10

Neugier Nachbarn Bern

Ich (m/30) beobachte meine Nachbarin (24) hin und wieder beim Sex. Sie wohnt auf der anderen Straßenseite. Von meiner Küche aus sieht man schön in ihr Schlafzimmer. Das Haus, in dem ich wohne, liegt höher als das andere. Somit sehe ich von oben nach unten. Es war vor 4 Jahren, als ich das zufällig bemerkt habe. Es war abends, schon dunkel als ich mein Geschirr vom Nachtessen abwusch und nach draußen sah. Da sah ich, wie sie es ihm schön gemütlich mit dem Mund machte. Er lag auf dem Bett, sie kniete auf dem Boden. Ich habe weiter abgewaschen und dabei zugeschaut. Dieses Spiel wiederholte sich hin und wieder, aber immer zufällig. Sie war auch schon einmal bei mir in der Wohnung und sagte selber "Ha, von hier aus sieht man ja in mein Schlafzimmer!" Eigentlich hätte es da bei ihr Klick machen müssen. Ich werde auch weiterhin schauen wie sie es so treibt, denn es ist interessant zu wissen, wie versaut diese kleine feine Frau so ist. An Alle, die jetzt denken, wo das Perverse bleibt; ich muss euch enttäuschen. Ich beobachte nur. Ohne Hintergedanken.

Beichthaus.com Beichte #00041650 vom 24.11.2018 um 13:06:23 Uhr in Bern (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Zungenfetisch

9

Fetisch Neugier Intim Bregenz

Ich (m/27) habe einen kuriosen Fetisch. Ich finde nichts anturnender und schärfer als die weibliche Zunge. Dabei geht es mir nicht nur um einen Blowjob oder Ähnliches, es ist einfach ein wunderschönes und gefühlvolles Körperteil. Am liebsten ist es mir schön weich […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00041634 vom 14.11.2018 um 06:40:25 Uhr in Bregenz (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Party bei einer Freundin

7

Neugier Wollust Last Night München

Als ich (m) circa 18 Jahre alt war, fand bei einer Freundin eine Party statt. Nach ordentlich Alkohol haben ein guter Freund von mir und ich beschlossen, nicht mehr nach Hause zu fahren, sondern vor Ort zu übernachten. Ich lag also nun mit meinem Kollegen zu zweit […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00041584 vom 02.10.2018 um 12:15:17 Uhr in München (7 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Das Klackern aus dem Nachbarzimmer

12

Peinlichkeit Neugier Familie Mannheim

Mir (w/18) ist etwas peinliches passiert, dass ich niemandem erzählen kann. Es hat mit meinem 15-jährigen Bruder zu tun, der sein Zimmer genau neben meinem liegen hat. Uns trennt also nur eine Wand. Seit Wochen höre ich nun mehrmals am Tag sowie Nachts seltsame Geräusche aus seinem Zimmer. Es ist schwer zu beschreiben, wie ist eine Art Klackern. Wenn seine Kumpels da sind, tritt es oft in verstärkter Form auf. Ich dachte schon, da ist ein Tier oder sowas in der Wand.

Jetzt war ich neulich bei meiner Freundin und die meinte, es wäre Lustig, mal einen Porno anzuschauen. Allerdings fand ich den Anblick von 10 Männern die im Kreis ihren Lurch ringen weder lustig, noch erregend. Eines ist mir aber aufgefallen: Im Video hörte ich fast die selben Geräusche, wie die aus dem Zimmer meines Bruders. Das gleiche Klackern! Auf einmal wurde mir alles klar!

Das ist mir extrem peinlich und ich kann nicht fassen, dass ich die ganze Zeit so dumm war uns nichts gepeilt habe. Ich kann nicht mehr mit ihm sprechen, ohne daran zu denken. Die Geräusche kommen wirklich oft am Tag. Und dass er das mit seinen Freunden auch noch stundenlang macht, finde ich um so beunruhigender. Wird Zeit, dass die Schule wieder anfängt!

Beichthaus.com Beichte #00041532 vom 03.09.2018 um 23:09:52 Uhr in Mannheim (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Wann kommt die Zombie-Apokalypse?

42

Neugier Manie

Ich ertappe mich selbst immer wieder, wie ich der Vorstellung nachhänge, dass die Serie "The Walking Dead" Wirklichkeit wird. Für unseren Planeten, den wir so gnadenlos ausbeuten, wäre das auch bestimmt gut. Natürlich weiß ich, dass sowas in der Realität für Menschen, die eine moderne Zivilisation gewohnt sind, nicht so toll und angenehm wäre, und dass man bestimmt nicht nach Jahren der Zombieapokalypse noch immer Zahnpasta, Konserven und Benzin finden würde.

Trotzdem kann ich nicht aufhören, mir vorzustellen, wie es wäre, wie gut ich mich durchschlagen könnte und wie lange ich letztendlich am Leben bleiben würde. Ich wohne in ländlicher Gegend, und es gibt hier viele Bauernhöfe mit Nutzvieh, das wäre schon mal gut. Die Bevölkerungsdichte ist auch geringer als in Städten, das bedeutet weniger Konkurrenz. Auch Anbauflächen gäbe es hier wohl genug. Weiters sind mein Mann und ich Sportschützen und haben sowohl Feuerwaffen als auch Pfeil und Bogen zuhause... aber die Munition wäre wohl schnell alle. Sportlich und durchtrainiert sind wir auch beide, das wäre ein weiterer Vorteil. Es gibt aber auch viele Kleinigkeiten, die niemand bedenkt. Man würde an einer simplen Blinddarmentzündung draufgehen und Klopapier weiß man auch erst dann zu schätzen, wenn man keins mehr hat. Kürzlich habe ich - obwohl wir uns normalerweise gesund ernähren - zum Spaß eine 5-Liter Konservendose Gulasch gekauft, um im Notfall die ersten paar Tage versorgt zu sein. Mein Mann hat sich darüber kaputtgelacht.

Beichthaus.com Beichte #00041396 vom 04.07.2018 um 10:56:25 Uhr (42 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht