Das Sextreffen mit einem fremden Mann

4

Wollust Neugier Görlitz

Vor einer Weile bin ich auf eine An- und Verkaufsseite gestoßen, die unter anderem auch eine Erotikkategorie enthielt. Oftmals lese ich mir die Anzeigen durch, bei denen Männer Geld für diverse sexuelle Handlungen mit Frauen bieten. Dies ist für mich so absurd dass es eine ganz besondere sexuelle Lust in mir hervorruft und ich mich oft bei diesem Gedanken befriedige. Irgendwann habe ich mich dort in meiner Geilheit angemeldet und habe jemanden angeschrieben, der sich mit mir treffen wollte. Dieser Gedanke ließ mich einfach nicht los und ich vereinbarte ein Treffen. Auf dem Weg zu ihm machte ich nach der Hälfte kehrt und schrieb ihm das ich nicht kommen kann und mich mit dem Gedanken nicht wohl fühle und ich eine absolute Grenze überschritten habe. Das ging eine ganze Weile hin und her und es erregte mich erneut und ich setzte meine Kopf aus und fuhr zu ihm. Dort angekommen war ich entsetzt, wie er aussah. Eigentlich wie zu erwarten, überhaupt nicht bildgetreu. Nun ja, wir gingen in die Wohnung und es ging alles recht schnell. Zum Verkehr kam es nie. Ich fand es sehr erregend wie er auf mich reagierte und über mich herfiel und was ich für eine Erregung in ihm auslöste. Doch worüber ich sehr sauer war, dass er es ernsthaft provozierte mit mir ungeschützten Geschlechtsverkehr zu haben und mich dazu angelogen hat schon eins übergezogen zu haben.

Nachdem alles beendet war fuhr ich zum OBI und kaufte mir eine Menge an Pflanzen für meine Wohnung. Es war ein heißer Sommertag und ich hatte ein hellblaues Leinenkleid mit sexy Rückenausschnitt an. Im OBI bemerkte ich noch einige Hinterlassenschaften von ihm an meinem Kleid und allein dieser Gedanken von so einem Treffen, ungewaschen wie ein braves Mädchen von Gegenüber Pflanzen zu kaufen. Das erregt mich heute noch.

Beichthaus.com Beichte #00042206 vom 26.01.2021 um 22:44:42 Uhr in Görlitz (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Das war wohl nichts

0

Begehrlichkeit Neugier Peinlichkeit Kaiserslautern

Hallo, ich (m/zum Zeitpunkt 19) war vor etlichen Jahren (2006) bei der Fußball-WM in der kleinsten WM Stadt (Kaiserslautern - Fritz Walter etc.) unterwegs. Damals noch Schüler (Oberstufe) und total unerfahren in puncto Frauen in KL unterwegs. Jedenfalls ging es damals gegen Italien (mit dem Ausscheiden Deutschlands) und ich hatte damals beim Fan-Fest Kontakt zu einer Deutsch-Italienerin gemacht, von der ich (im jugendlichen Leichtsinn) sehr angetan war (wohl auch aufgrund des Biers/Alkohols). Das ließ ich Sie auch wissen, doch es lief natürlich nichts. Als Abschied bekam ich Ihre E-Mail-Adresse: "sorrydere@hotmail.de" Tja und ich habe daheim dann noch im vollen Kopf eine Mail an diese Adresse geschickt mit allem möglichen Schwachsinn (Treffen, Sympathie, etc.) Ich beichte, dass ich am nächsten Tag (mit Schädel und mehr oder weniger nüchternem Kopf) noch eine zweite Mail verfasst habe und mir das ganze immer noch nicht eingeleuchtet ist. Erst nach Tagen als ich keine Antwort erhalten habe, ist mir die Mail Adresse aufgefallen. Ich beichte also komplette Dummheit und jugendliche Euphorie. Aber etwas verarscht war ich schon.

Beichthaus.com Beichte #00042178 vom 30.10.2020 um 22:28:26 Uhr in Kaiserslautern (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

“Beichte

Ich bin ein Verführer.

1

Begehrlichkeit Neugier Last Night Köln

Mich (m/32) turnt es unheimlich an heterosexuellen Männern den Schwanz zu blasen oder auch das Loch zu lecken, wenn sie vorher noch bei mir duschen waren. Wenn der Kerl dominant genug ist, schlucke ich auch die Sahne. Ich würde ja sagen, dass sie mindestens BI-Neugierig sind, nur ist der Gedanke in dem Moment einfach zu verführerisch. Gerade diese Machos sind der absolute Höhepunkt, wenn man ein paar Bierchen getrunken hat, um sie was lockerer zu machen und sie dann mit entsprechenden Sprüchen reizt bis sie nicht widerstehen können. Einige steigen sogar auf TG-Angebote ein, vor allem in der Corona-Krise.
Ich schäme mich nicht dafür, da sie es dann ja anscheinend so geil finden, dass sie sich von sich aus wieder melden.

Beichthaus.com Beichte #00042146 vom 10.08.2020 um 20:37:33 Uhr in Köln (1 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der experimentierfreudige Koch

3

Freizeit Neugier Freunde Sport

Um die überflüssigen Pfunde aus dem Corona-Lockdown wieder loszuwerden, habe ich meine Freundin dazu überredet, dass wir jeden Abend joggen gehen. Es läuft ganz gut, macht uns beiden Spaß und dennoch, es schwebt ein dunkler Schatten über dem ganzen Unterfangen. Was von meiner Seite her kommt, weil ich nicht nur will, dass wir beide wieder abnehmen. Nein, ich habe auch noch einen gewissen Plan B dem ich nur allzu zielstrebig hinterher eifere. Wenn wir abends nach dem Arbeiten laufen gehen ist meine Freundin schnell müde danach und geht entsprechend früh ins Bett während ich noch aufbleibe "um zu zocken". In Wahrheit aber nehme ich mir ihren verschwitzen Schlüpfer vom Tag aus der Wäsche und koche diesen für 10 Minuten in einem Topf mit heißem Wasser aus. Anschließend genehmige ich mir das ganze als Gute-Nacht-Tee. Das Aroma von Schweiß, Arschwasser, Genitalsuppe, sonstigen eventuell Hinterlassenschaften und was sich halt sonst noch so im Höschen ansammelt, ist einfach zu gut! Schön ausgekocht und mit ein bisschen Honig ist es der beste Tee, den ich je hatte. Meine Freundin weiß nichts davon und ich glaube es ist besser, dass es so bleibt. Mein Plan ist es, in den nächsten Tagen mit verschiedenen Fruchtsäften und Essen zu experimentieren, um zu schauen, ob ich noch eine leicht andere Geschmacksrichtung hinbekomme.

Beichthaus.com Beichte #00042119 vom 15.07.2020 um 08:02:43 Uhr (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte
“Ein


Die Leiche im Wald.

2

Neugier Selbstsucht Kinder Westerwald

Meine Schwester und ich sind auf dem Land aufgewachsen. Jeden Freitag guckten wir abends ZDF, Derrick, der Alte, ein Fall für Zwei oder auch Aktenzeichen XY. Ich hatte am Wochenende dann manchmal Angst, im Wald eine Leiche zu finden. Gleichzeitig wünschte ich es mir jedoch irgendwie. Ein Kind der Finder, das dann noch selbst die Polizei alarmiert und womöglich von dieser befragt oder gar gelobt wird... schon irgendwie krank. Heute bin ich natürlich froh, dass es nie so kam.

Beichthaus.com Beichte #00042113 vom 06.07.2020 um 20:26:02 Uhr in Westerwald (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000