Ich hasse Leberwurst!

13

anhören

Verschwendung Hass Zorn Ernährung

Ich hasse Leberwurst! Ich weiß nicht, ob nur ich davon betroffen bin, aber irgendwann musste ich mal in der Schule neben jemandem sitzen, der sich gefühlt jede Stunde ein Leberwurstbrot reingeschoben hat. Das stinkt bestialisch - vor allem morgens! Ich bin dann irgendwann dazu übergegangen, Leberwurst zu vernichten. Ich bestellte also an der Fleischtheke regelmäßig größere Mengen Leberwurst und habe sie dann kurzerhand unter mehreren Tüten Spinat in der Tiefkühltruhe vergraben. Manchmal habe ich auch einfach ein paar Packungen im Mülleimer in der Gemüseabteilung versenkt. Es macht mir einfach nur Spaß, zu wissen, dass niemand mehr diesen Mist auf sein Brot schmieren und neben mir dadurch eine Giftwolke absondern kann. Ich wurde noch nie erwischt. Ich gestehe, dass ich einmal mit einem Kind ein Tüte Gummibärchen gegen eine Leberwurst getauscht habe und das Kind ganz traurig war.

Beichthaus.com Beichte #00039487 vom 17.03.2017 um 00:00:49 Uhr (13 Kommentare)

Süßigkeiten im Treppenhaus

4

anhören

Verschwendung Neugier Nachbarn

Manchmal kaufe ich Süßigkeiten im Supermarkt, um diese dann ins Treppenhaus zu legen. Nach einigen Stunden sind sie weg. Ich hoffe, dass ich damit mein Karma ausgleichen kann, da ich sonst ein ziemliches Arschloch bin.

Beichthaus.com Beichte #00039483 vom 16.03.2017 um 19:11:59 Uhr (4 Kommentare)

Forschungsprojekte im öffentlichen Dienst

8

anhören

Verschwendung Trägheit Arbeit

Ich arbeite als Wissenschaftler im öffentlichen Dienst. Mein Arbeitsplatz wird überwiegend aus Steuergeldern finanziert. Die meisten Forschungsprojekte werden gestartet, ohne dass vorher eine wissenschaftliche Fragestellung formuliert wurde, die einer genaueren Überprüfung standhalten würde. Es geht erst mal nur darum, dass ein Projekt überhaupt zustande kommt. Wenn dann eines kommt, werden Arbeitspakete auf gerade verfügbare Mitarbeiter verteilt, die während der Antragsphase gar nicht eingebunden waren. Zu diesem Zeitpunkt sind dann alle wichtigen Formalitäten schon erledigt und spannen ein mehr oder minder enges Korsett auf, was wie getan werden darf und was nicht.

Unter diesen Voraussetzungen hängt es dann an den Mitarbeitern die vorbestimmten Arbeitsinhalte möglichst reputationswirksam zu verwursten, egal wie ungeeignet diese hierfür sind. Meine Beichte ist, dass ich regelmäßig keinen Plan habe, wie bzw. was sich unter diesen Umständen publizieren soll. Im übrigen bin ich aber ganz zufrieden mit den Arbeitsbedingungen und meiner aktuellen Lebenssituation, weshalb ich bisher keinen Jobwechsel in Erwägung gezogen habe.

Beichthaus.com Beichte #00039399 vom 26.02.2017 um 14:54:39 Uhr (8 Kommentare)

Luftpolsterfolie knallen lassen

6

anhören

Verschwendung

Ich (m/32) kann mich am besten entspannen, wenn ich abends vor dem Fernseher sitze und Luftpolsterfolie knallen lasse. Ich habe bei einer Haushaltsauflösung hunderte Meter für ein paar Euro erworben. Der halbe Keller ist voll. Herrlich. Wie Meditation. Die einen essen Chips nebenbei, ich knalle langsam und genüsslich die Folie. Vergibt mir meinen Tick und die Umweltverschmutzung.

Beichthaus.com Beichte #00039390 vom 23.02.2017 um 20:59:50 Uhr (6 Kommentare)

Die gute Fee mit den drei Wünschen

8

anhören

Hochmut Verschwendung Gesellschaft Selbstsucht

Ich behaupte jetzt einfach mal, dass 99 Prozent der Menschen sich schon einmal gewünscht haben, dass plötzlich eine gute Fee auftaucht und ich dann drei Wünsche freihabe, die sie anstandslos erfüllen wird. Man muss sich mal vorstellen, was man alles für gute Taten damit vollbringen kann. Auch ich habe mir schon etliche Gedanken darüber gemacht und die gute Fee würde sich wundern, welch komplexe Wünsche ich ihr auf die Schnelle präsentieren würde. An und für sich bin ich ein sehr netter und sozialer Mensch und bin auch definitiv gegen Krieg, Hungersnöten, Folter, etc. Allerdings würde ich bei den Wünschen nur an mich denken. Es wäre ein reines Ich, Ich, Ich, weil ich der Meinung bin, vieles besser zu wissen. Ich hoffe, ihr könnt mir mein egoistisches Denken verzeihen und hoffen wir mal, dass die Fee nicht bei mir auftauchen wird.

Beichthaus.com Beichte #00039266 vom 24.01.2017 um 12:37:41 Uhr (8 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht