Nachhaltig und verantwortungsbewusst leben!

15

anhören

Verschwendung Maßlosigkeit Gießen

Ich verurteile unseren maßlosen Lebensstil und die daraus resultierenden Folgen aufs Schärfste. Bei meinem Konsum achte ich auf für mich vertretbare Produkte, indem ich bewusst regional, bio und fair-trade einkaufe. Bei Dienstleistungen gebe ich immer großzügig Trinkgeld und versuche so eine Vorbildfunktion zu erfüllen, bzw. Andere zu inspirieren. Ich kaufe nur Dinge, die ich wirklich brauche, zahle freiwillig mehr und trotz eines normalen Einkommens habe ich immer noch mehr als genug finanzielle Mittel über. Doch eine Sache kann ich einfach nicht abstellen: Wenn ich zum täglichen Stuhlgang ansetze, lege ich immer drei Blatt Toilettenpapier auf die Wasseroberfläche des WC. Ich mag es einfach nicht, wenn das Wasser hochspritzt und mich trifft. Auf diese Weise habe ich inzwischen eine beachtliche Anzahl von Toilettenpapier verschwendet. Das geht nicht mit meiner Auffassung eines verantwortungsbewussten Lebens konform. Ich bitte um Absolution für die verschwendeten Ressourcen und für meine Doppelmoral.

Beichthaus.com Beichte #00040622 vom 08.11.2017 um 23:03:08 Uhr in Gießen (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Zahlt nicht jede Kleinigkeit mit Karte!

28

Aggression Gewalt Verschwendung Shopping Gesellschaft München

Mit Karte zahlen ist ja schön und gut und hat auch seine Berechtigung, wenn man z. B. Klamotten kauft, oder in der Werkstatt. Aber was gar nicht geht, […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00040486 vom 17.10.2017 um 20:05:59 Uhr in München (28 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Mit Freundin im Home Office

12

anhören

Begehrlichkeit Fetisch Partnerschaft Verschwendung Würzburg

Ich (m/33) finde es total geil, mit meiner Freundin in unserem "Home Office" (Zimmer mit Schreibtisch) Sachen zu erledigen: Versicherungen abschließen, beim Gas- oder Stromanbieter anrufen, Daueraufträge erteilen und so weiter und sofort. Das macht mich oft richtig wuschig, wenn wir wieder ein paar wichtige Sachen abhaken können. Meistens nehme ich mir meine Alte dann direkt auf dem Schreibtisch vor. Mittlerweile will sie schon gar nicht mehr mit ins Home Office, weil sie genau weiß, was ihr blüht. Außerdem haben wir mittlerweile eine ganze Latte von Verträgen und Versicherungen abgeschlossen, die wir gar nicht unbedingt bräuchten und uns eigentlich auch gar nicht leisten können.

Beichthaus.com Beichte #00040480 vom 17.10.2017 um 15:19:21 Uhr in Würzburg (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Eine Kiste Bier gegen den Stress

13

anhören

Dummheit Trunksucht Verschwendung

Nach diversem privaten und beruflichen Stress habe ich mir eine Kiste Bier gekauft, um mich zu betrinken. Da das Geschäft noch drei Minuten geöffnet hatte, bin ich also reingestürmt und habe mir irgendeine Kiste gegriffen. Nach zehn Bier war ich immer noch nüchtern, ich sah mir die Flaschen genauer an und stellte fest, dass ich aus Versehen und in völliger Eile eine Kiste mit alkoholfreiem Bier gekauft hatte. Ich bin so wütend auf mich, weil ich mein Geld sinnlos für alkoholfreie Getränke ausgegeben habe.

Beichthaus.com Beichte #00040432 vom 07.10.2017 um 23:28:02 Uhr (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Tief verschuldet dank Studium

11

anhören

Dummheit Maßlosigkeit Geld Verschwendung Studentenleben Ludwigsburg

Meine Bank hat mir heute angekündigt, dass sie mir den Dispo streichen werden. Ich (m/25) habe gerade mein Studium abgeschlossen und bin mit insgesamt 30.000 Euro tief verschuldet. 10.000 Euro Privatkredit bei meiner Arbeitsstelle, 10.000 Euro BAföG und insgesamt 10.000 Euro auf verschiedenen Kreditkarten und Konten. Wenn der Dispo gestrichen wird, weiß ich nicht, wie es weitergeht. Ich habe nie gelernt mit Geld umzugehen und das bekomme ich nun richtig zu spüren. Ich werde das ab morgen ändern und lernen, meinen finanziellen Mitteln entsprechend zu leben. Außerdem werde ich die Ziele, die ich mir immer wieder setze und dann doch nicht umsetze, für mich selbst verbindlich machen. Vielleicht ist es für mich gut, dass ich gerade keine andere Wahl habe - so kriege ich endlich mein Kopf aus dem Arsch und mache etwas aus mir. Wenn ich das nicht tue, ende ich überschuldet als Harzer. Ich muss jetzt mein Leben vernünftig anpacken. Morgen geht es los.

Beichthaus.com Beichte #00040381 vom 28.09.2017 um 23:47:08 Uhr in Ludwigsburg (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht