Der einfallsreiche Vater

0

Fake Geiz Familie Kinder

Meine beiden Kinder malen sehr gern mit Wachsmalstiften und so sind die selbigen jeden Tag ausgiebig im Einsatz. Es werden Bilder von allem und jedem gemalt, und alle haben viel Freude und Begeisterung dabei. Meine Frau hat mich letztens gefragt wie es denn sein kann, dass wir noch keine neuen Wachsmalstifte brauchen - wo die beiden Kinder doch jeden Tag damit viel malen. Die ehrliche Antwort habe ich ihr nicht gegeben. Durch übermäßige Cerumenproduktion ("Ohrenschmalz") bin ich in der Lage die Stifte selbst wieder herzustellen. Meine Ohren jucken extrem und es ist mir ein Fest jeden Abend, wenn die Kinder und Frau im Bett sind, mit den Wachsmalstiften meine Ohren zu reinigen - die haben genau den richtigen Durchmesser. So profitieren alle davon - meine Ohren sind sauber, die Stifte gehen nie zur Neige und die Kinder können malen.

Beichthaus.com Beichte #00042138 vom 06.08.2020 um 09:36:38 Uhr (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aus Geiz mussten die Kinder leiden.

0

Geiz Habgier Familie Kinder Kassel

Meine beiden Söhne sind 11 Monate auseinander. Meine Frau, heute 46, und ich, waren früher so geizig, dass wir viele Dinge nur einmal angeschafft haben. Der jüngere wollte am See gerne schwimmen lernen, musste aber warten, bis der ältere die Schwimmflügel nicht mehr brauchte. Ebenso war es mit dem ersten Kinderbesteck. Sachen für die Schule, die man nicht jeden Tag brauchte, wie Kleber oder Schere, gab es im Grundschulalter auch nur einmal, das bekamen die Kids, wenn die Lehrerin sagte, morgen bitte alle Klebstoff mitbringen. Danach mussten sie es wieder in den Schrank, in dem die Schulsachen lagen, zurücklegen. Einmal übernachtete der Jüngere bei seinem besten Freund und hatte die Bastelsachen dabei. Er gab sie aus Bosheit, wie Geschwister manchmal so sind, morgens in der Schule dem Älteren nicht weiter, behauptete schlicht, er habe die Sachen nicht. Sein Bruder musste als Strafarbeit etwas abschreiben, und da er ohnehin etwas sensibel ist, kam er heulend heim.

Beichthaus.com Beichte #00042124 vom 27.07.2020 um 18:35:40 Uhr in Kassel (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Das Geld ist knapp.

0

Geiz Maßlosigkeit Familie

Ich(17, m) wohne noch zu Hause und muss dort 150 Euro abgeben. Gestern kam meine Mutter und verlangte, dass ich jetzt noch 100 drauflegen für diesen Monat (Waschmaschine war kaputt, also ist das Geld knapp). Habe ich ihr gegeben, klar, auch wenn ich es nicht wiederbekomme, sie sagt, dann fehlt es nächsten Monat. War halt Pech mit der Waschmaschine. Ok. Aber eben kam ich nach Hause und sehe, sie war einkaufen. Unter anderem den Lieblingsjoghurt meiner verhassten kleinen Zwillingsbrüder.
Ich gebe zu, ich hab einen Aufstand gemacht, weil ich zurzeit auf ein iPhone spare und mein Geld nicht an die für Leckereien verschwenden will. Hab also gesagt, das Geld für den Joghurt krieg ich wieder. Hab ich bekommen, aber meine Mutter hat fast geweint. Fühle mich schlecht, aber man muss denen doch nicht alles in den Rachen schieben

Beichthaus.com Beichte #00042090 vom 20.05.2020 um 17:54:26 Uhr (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die originalverpackten Strumpfhosen von Oma.

0

Geiz Habgier Peinlichkeit Grevenbroich

Meine Eltern waren extrem geizig. Sie hatten kein Problem damit, sich selbst etwas zu gönnen, aber für meine Schwester und mich war jeder Pfennig zu viel. Uns fehlte es oft auch am Nötigen wie etwa Pausenbrot und Getränke für die Schule, Winterschuhe usw.
Zum Glück hatten wir aber eine Oma, die uns viel schenkte, unter anderem durchsichtige Nylonstrumpfhosen von Aldi. Meine Schwester mochte nur die schwarzen, also hortete sie die anderen im Zimmer.
Als ich so 14 war, setzten es sich meine Eltern in den Kopf, spenden für die armen Kinder in Rumänien zu sammeln. Auch wir wurden gefragt, ob wir etwas ausmisten wollten, wenn auch nicht gezwungenermaßen. Meine Schwester gab die ganzen originalverpackten Strumpfhosen von Oma ab.
Als meine Mutter das sah, sagte sie, die wären noch verpackt und das sähe sie nicht ein. Ob ich sie nehmen wollte.
Ich beichte, dass ich die ganzen Strumpfhosen einsackte, die sicher auch den rumänischen Heimerzieherinnen oder gar den älteren Mädels selbst eine Freude gemacht hätten.
Damals war ich froh, für mich selbst was zu haben, aber heute schäme ich mich. Zumal mir nach dem Hilfstransport berichtet wurde, dass einige Kinder in dem Heim noch nicht mal wussten, was man mit Schokolade macht.

Beichthaus.com Beichte #00042073 vom 19.04.2020 um 13:03:52 Uhr in Grevenbroich (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen


Der narzisstische Vater

0

Faulheit Geiz Familie Norderstedt

Mein vor 7 Jahren verstorbener Vater war religiös und narzisstisch veranlagt und hat zeit seines Lebens die Befürchtung geäußert, dass wenn er mal stirbt, alle an Allerheiligen ein Gesteck auf dem Grab haben, nur er nicht. Morgen ist Allerheiligen. Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal kein Gesteck besorgt, weil meine Stiefmutter sicher denkt, sie versucht keins zu holen, ist ja immer eins da gewesen. Sie wird auch nicht in die Kirche gehen. Ich selbst übrigens auch nicht, ich habe für heute Abend eine Flasche Glühwein besorgt und werde morgen erst mal ausschlafen. Wenn das mein Vater wüsste, er würde sich heute schon im Grab umdrehen.

Beichthaus.com Beichte #00041949 vom 31.10.2019 um 19:41:21 Uhr in Norderstedt (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht