Schnäppchenjäger auf dem Flohmarkt

8

Betrug Habgier Shopping Köln

An praktisch jedem Sonntag bin ich auf den Flohmärkten in und um Köln unterwegs. Dort kaufe ich Sachen, die ich mir normalerweise nicht leisten würde. […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00039507 vom 20.03.2017 um 23:15:52 Uhr in Köln (8 Kommentare)

1 Euro Flohmarkt

11

anhören

Geiz Habgier Shopping Augsburg

Eins meiner Hobbys ist es, überschüssiges Zeug auf dem Flohmarkt zu verkaufen. Meine Erfahrung hat mich gelehrt, dass schwarze Frauen immer alles für einen Euro haben wollen. Deshalb antworte ich bei denen immer nach Anfrage des Preises, dass es 10 Euro kostet, auch wenn ich normalerweise nur 5 Euro verlangen würde. Normalerweise bin ich keine Rassistin. Es tut mir leid, dass ich solche Tendenzen entwickle.

Beichthaus.com Beichte #00039452 vom 09.03.2017 um 23:40:25 Uhr in Augsburg (11 Kommentare)

Knackige junge Frauen in Leggings

12

anhören

Fetisch Begehrlichkeit Schamlosigkeit Shopping

Obwohl ich (m/34) Single bin, läuft mein Sexualleben eigentlich ganz gut. Ich treffe ein bis zwei Mal im Monat Frauen in meinem Alter, die ich auf Tinder oder Lovoo kennengelernt habe. Trotzdem hat sich in den letzten Jahren bei mir ein seltsamer Fetisch entwickelt. Ich stehe unheimlich auf Frauen in engen Jeans oder Leggings. Besonders auf ihre Hinterteile. Es macht mich sogar mehr an, als wenn ich sie nackt sehen würde. Auch wenn ich schon älter bin, haben es mir besonders die jungen knackigen Mädels zwischen 18 und 20 angetan. Mittlerweile geht das so weit, dass ich gezielt in Supermärkte, Einkaufszentren, große Elektromärkte etc. gehe weil da oft junge süße Mädels arbeiten, die sich beim Regale einräumen bücken müssen und so ihre knackigen Hinterteile präsentieren. Oder durch die Gänge hin und her laufen.

Ich nehme dann mein Handy und tue so, als würde ich Nachrichten lesen oder etwas schreiben. In Wahrheit nehme ich dabei Serienbilder auf, die ich dann in GIFs umwandeln kann. Also bewegte Bilder. Zu Hause hole ich mir dann zu den Bildern einen runter. Ich weiß, dass es eigentlich falsch ist, aber immer noch besser als würde ich sie angrapschen oder so. Ich tue damit ja niemandem weh und veröffentliche die Bilder auch nicht. Eine süße die in meiner Nähe im Supermarkt arbeitet, habe ich schon öfter fotografiert und komischerweise lächelt sie mich immer an, wenn sie mich sieht, dreht sich dann um und bückt sich immer, kurz bevor ich vorbeigehe, übertrieben tief runter, sodass man ihren Tanga sieht. Scheinbar hat sie wohl gecheckt, was ich mache und es scheint ihr zu gefallen. Allerdings würde ich nie weitergehen als diese Fotos zu machen, da mir die Mädels für mehr einfach zu jung sind

Beichthaus.com Beichte #00039435 vom 06.03.2017 um 19:16:10 Uhr (12 Kommentare)

Warum ich neue Hosen nur nackt anziehe

13

anhören

Unreinlichkeit Manie Shopping

Ich (m) habe in Modegeschäften eine seltsame Angewohnheit. Wenn ich dort in den Umkleiden eine Hose anprobiere, ziehe ich mich zunächst untenrum komplett aus. Das heißt, ich schlüpfe ohne eine Unterhose in die Hose. Warum ich das tue? Falls ich die Hose nicht kaufe, wird jemand Anderes diese Hose kaufen. Allein der Gedanke, dass jemand eine Hose anzieht, in der mein behaarter Schwanz schon drinsteckte, ist wirklich interessant.

Beichthaus.com Beichte #00039223 vom 15.01.2017 um 20:06:32 Uhr (13 Kommentare)

Ey Mann, wo ist mein Auto?

11

anhören

Dummheit Peinlichkeit Auto & Co. Shopping

Ich (w/40) war gestern in Oberhausen im Centro zum Shoppen. Als ich keine Lust mehr hatte, bin ich wieder ins Parkhaus und wollte wegfahren. Aber mein Auto war nicht da! Dabei war ich im Parkhaus 4, Sektion C, und war mir sicher, mir das auch richtig gemerkt zu haben. Ich beichte also, über eine Stunde lang verzweifelt mein Auto gesucht zu haben. Der Schrittzähler auf meinem Handy zeigte inklusive Shoppen schon über 17.000 Schritte an, ein Rekord, seit ich das Handy besitze. Ich habe die ganze Sektion C abgeklappert, rauf und runter, erster Teil, zweiter Teil, rechts und links, immer wieder - auch in Reihen, wo ich dachte, so weit bist du doch gar nicht gefahren. Ich hatte schon die Tränen in den Augen und hätte am liebsten losgeheult wie ein kleines Mädchen. So ärgerlich war es, dass mein Auto eine Allerweltsfarbe hat. Im Parkhaus geraucht habe ich in meiner Not auch, aber es hat keiner gesehen. Irgendwann kam es mir, und ich überprüfte das Stockwerk über mir, ob es auch dort eine Sektion C gäbe. Was ich nicht wirklich glaubte. Mein Auto war ungefähr das vierte, das ich sah.

Beichthaus.com Beichte #00039126 vom 28.12.2016 um 21:29:15 Uhr (11 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht