Mit Freundin im Home Office

12

anhören

Begehrlichkeit Fetisch Partnerschaft Verschwendung Würzburg

Ich (m/33) finde es total geil, mit meiner Freundin in unserem "Home Office" (Zimmer mit Schreibtisch) Sachen zu erledigen: Versicherungen abschließen, beim Gas- oder Stromanbieter anrufen, Daueraufträge erteilen und so weiter und sofort. Das macht mich oft richtig wuschig, wenn wir wieder ein paar wichtige Sachen abhaken können. Meistens nehme ich mir meine Alte dann direkt auf dem Schreibtisch vor. Mittlerweile will sie schon gar nicht mehr mit ins Home Office, weil sie genau weiß, was ihr blüht. Außerdem haben wir mittlerweile eine ganze Latte von Verträgen und Versicherungen abgeschlossen, die wir gar nicht unbedingt bräuchten und uns eigentlich auch gar nicht leisten können.

Beichthaus.com Beichte #00040480 vom 17.10.2017 um 15:19:21 Uhr in Würzburg (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Eine Kiste Bier gegen den Stress

13

anhören

Dummheit Trunksucht Verschwendung

Nach diversem privaten und beruflichen Stress habe ich mir eine Kiste Bier gekauft, um mich zu betrinken. Da das Geschäft noch drei Minuten geöffnet hatte, bin ich also reingestürmt und habe mir irgendeine Kiste gegriffen. Nach zehn Bier war ich immer noch nüchtern, ich sah mir die Flaschen genauer an und stellte fest, dass ich aus Versehen und in völliger Eile eine Kiste mit alkoholfreiem Bier gekauft hatte. Ich bin so wütend auf mich, weil ich mein Geld sinnlos für alkoholfreie Getränke ausgegeben habe.

Beichthaus.com Beichte #00040432 vom 07.10.2017 um 23:28:02 Uhr (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Tief verschuldet dank Studium

11

anhören

Dummheit Maßlosigkeit Geld Verschwendung Studentenleben Ludwigsburg

Meine Bank hat mir heute angekündigt, dass sie mir den Dispo streichen werden. Ich (m/25) habe gerade mein Studium abgeschlossen und bin mit insgesamt 30.000 Euro tief verschuldet. 10.000 Euro Privatkredit bei meiner Arbeitsstelle, 10.000 Euro BAföG und insgesamt 10.000 Euro auf verschiedenen Kreditkarten und Konten. Wenn der Dispo gestrichen wird, weiß ich nicht, wie es weitergeht. Ich habe nie gelernt mit Geld umzugehen und das bekomme ich nun richtig zu spüren. Ich werde das ab morgen ändern und lernen, meinen finanziellen Mitteln entsprechend zu leben. Außerdem werde ich die Ziele, die ich mir immer wieder setze und dann doch nicht umsetze, für mich selbst verbindlich machen. Vielleicht ist es für mich gut, dass ich gerade keine andere Wahl habe - so kriege ich endlich mein Kopf aus dem Arsch und mache etwas aus mir. Wenn ich das nicht tue, ende ich überschuldet als Harzer. Ich muss jetzt mein Leben vernünftig anpacken. Morgen geht es los.

Beichthaus.com Beichte #00040381 vom 28.09.2017 um 23:47:08 Uhr in Ludwigsburg (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mein Mann und die Kaufsucht zerstören unsere Ehe

16

anhören

Verschwendung Geld Partnerschaft Hannover

Ich plane meine Ehe zu beenden und meinen Mann zu verlassen. Ich glaube einfach das ich als alleinerziehende Mutter mit drei Kindern besser dastehen werde als jetzt, muss aber noch ein bisschen warten, bis ich selbst wieder arbeiten kann, meine Kinder sind noch zu jung. Mein Mann ist im Prinzip ein sehr anständiger Mensch und so gesehen kann ich mich nicht beschweren, leider hat er eine ganz schlimme Konsumsucht. Obwohl er nicht wenig verdient, sind wir jeden Monat pleite, alles was irgendwie Geld kostet, müssen wir mit Privatkrediten finanzieren, die letzte Autoreparatur konnten wir uns nicht mehr leisten, weil die Bank jetzt einen Riegel vorgeschoben hat.

Unsere Wohnung ist klein und liegt in einer schlechten Gegend, ich kann abends nicht rausgehen. Meinem Mann ist das aber alles egal, so lange er weiter irgendwas bestellen kann oder Trödel mit nach Hause bringt. Meistens sind das so Sachen wie ein vierter Dosenöffner, den wir ja nicht wirklich brauchen oder sehr überteuerte Dekoartikel, neulich auch ein antikes Buch für neunhundert Euro. Mein Mann findet das alles ganz normal, was nicht mehr in die Wohnung passt kommt in eine von den mittlerweile vier angemieteten Garagen. Verkaufen darf ich nichts. Er geht fast jeden Abend nach Feierabend los und kauft etwas Nutzloses, irgendwelche Gespräche in die Richtung enden im Streit. Im Monat werden so etwa zweitausend Euro auf den Kopf gehauen, ich weiß echt nicht mehr weiter. Wir könnten so ein schönes Leben haben.

Beichthaus.com Beichte #00040355 vom 24.09.2017 um 18:06:52 Uhr in Hannover (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Fanartikel des FC Bayern München

8

anhören

Boshaftigkeit Verschwendung Sport Kulmbach

Ich habe 2015 ehrenamtlich in einer Notunterkunft Flüchtlinge betreut. Ich war auch dafür zuständig, die Kleiderspenden zu sortieren und unbrauchbare Klamotten auszusortieren. Unter den Spenden waren auch sehr viel gute Kleidung. Darunter auch diverse Fanartikel des FC Bayern München. Obwohl die Sachen noch echt gut und wertvoll waren, habe ich sie zum Abfall in den Schredder gegeben, weil ich die Bayern hasse!

Beichthaus.com Beichte #00040213 vom 23.08.2017 um 13:01:09 Uhr in Kulmbach (8 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht