Ausflug in die Dampfsauna

8

anhören

Masturbation Schamlosigkeit Begehrlichkeit Wien

Meine Story beginnt in einer kleinen, aber exquisiten Sauna, wo man nur mit Voranmeldung rein kommt, da der Platz auf max. 17 Personen begrenzt ist. Ich fuhr mit meinem Freund nach Voranmeldung hin, unter der Woche und es waren nur zwei weitere Personen anwesend, welche jedoch nach 30 Minuten die Sauna verließen, somit waren wir alleine. Wir gingen in die Dampfsauna, jedoch erregte mich diese sehr stark und ich wurde geil. Wir haben uns ein wenig oral befriedigt, als wie hörten, dass jemand Neues in die Sauna kam und aufhörten. Da ich jedoch weiterhin sehr erregt war, haben wir es zum Abschluss in der Umkleide, wo eine Dusche mit Milchglas und teils klarem Glas war, getan. Wir beide sind gekommen und spritzten auf den Boden. Natürlich haben wir im Anschluss saubergemacht. Im Anschluss, falls es nicht jeder verstanden hat, wir sind beide männlich und Mitte 20.

Beichthaus.com Beichte #00040492 vom 18.10.2017 um 20:06:29 Uhr in Wien (8 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Die Peep-Show meiner Freundin

2

anhören

Fremdgehen Fetisch Schamlosigkeit Ex Wien

Ich hatte mit 17 Jahren mal eine Freundin, die 27 Jahre alt und sexuell extrem interessiert war. Das war in Wien und in Wien gab es damals echte Peep-Shows. Ein Mitschüler wollten nach der Schule immer dorthin, um sich einen runterzuholen. Manchmal bin ich mitgekommen. Das habe ich ihr dann auch erzählt. Sie horchte mich richtig aus. Nach einiger Zeit waren wir nach der Schule wieder da und siehe da: Sie war am Start und ließ sich nackt auf einem sich drehenden Rondell bumsen. Habe sie dann gefragt, ob sie es öfters täte und sie sagte, sie hätte sich dort nackt beworben (!) und sich während des Gespräches vor dem Besitzer selbst befriedigt... Damals ein No-Go, heute würde ich sie selbst vor Publikum durchbumsen.

Beichthaus.com Beichte #00040397 vom 02.10.2017 um 14:57:06 Uhr in Wien (2 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Gefangen im Kino

6

anhören

Peinlichkeit Dummheit Dating Wien

Mit 19 Jahren hatte ich ein Date mit einem Typen, der dann später mein fester Freund wurde. Wir hatten vor ins Kino zu gehen. Mitten im Film passierte es: Ich sagte zu ihm, ich ginge nur kurz aufs WC und komme gleich wieder. Um ihn mein Vertrauen zu beweisen, ließ ich meine Handtasche bei ihm. Naja, ich ging durch die Tür raus aus dem Kinosaal und war plötzlich in einem Stiegenhaus, wo es kein WC gab! Natürlich wollte ich wieder zurück in den Kinosaal, aber die Tür ließ sich nicht mehr öffnen. Ich merkte, dass die Tür ein Notausgang war und sich von außen nicht mehr öffnen ließ. Ich ging runter und an der Tür nach draußen stand: "Alarm gesichert, Missbrauch wird bestraft." Na toll, dachte ich - ich muss pissen wie ein Elch, dann bin ich noch eingesperrt ohne Handy. Naja nach 20 Minuten (!) überlegen dachte ich mir: Scheiß drauf, was bleibt mir anderes übrig außer durch diese Tür nach draußen zu gelangen?

Gedacht, getan. Ich ging durch diese Tür und nichts passierte, kein Alarm gar nichts. Ich kam mir wie ein Trottel vor. Natürlich hatte ich das Ticket vom Kino in meiner Tasche und dem Typen beim Kinoeinlass mal die ganze Geschichte zu erklären, dauerte ein paar Minuten. Der fand das sehr zum Lachen. Naja heute kann ich auch drüber lachen. Meinem Date erzählte ich danach auch die Story, der fand es auch lustig. Ja, wenn man gerade nicht selbst in der Situation steckt, ist es ja witzig. Ich beichte, dass ich seit diesem Tag nie meine Tasche aus den Augen lasse und deshalb manchmal wie ein Freak rüberkomme.

Beichthaus.com Beichte #00040363 vom 25.09.2017 um 15:10:57 Uhr in Wien (6 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Ich mag meine beste Freundin nicht!

7

anhören

Falschheit Boshaftigkeit Freunde Wien

Ich beichte, dass ich (w) meine beste Freundin eigentlich nicht mag. Sie ist irgendwie bei mir und ich bei ihr hängen geblieben. Sie weiß nicht, dass ich so von ihr denke und stellt auch auf Facebook Fotos von uns zwei rein. Wenn wir zusammen etwas tun, habe ich keinen Gesprächsstoff und kann nicht so sein, wie ich bin. Würde ich, dann kämen wir uns in die Haare. So bin ich immer freundlich und höflich, lasse sie von Plänen, Unternehmungen und Reisen in zwei, drei Jahren reden und denke mir, dass sich der Kontakt bis dahin hoffentlich verliert.

Beichthaus.com Beichte #00040346 vom 22.09.2017 um 22:33:27 Uhr in Wien (7 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Warum hat meine Mitbewohnerin guten Sex?!

8

anhören

Geiz Neid Begehrlichkeit WG Wien

Ich (w/23) mag es nicht, in einer WG zu leben. Hätte ich das nötige Kleingeld, würde ich in eine eigene Wohnung ziehen. Die Wände sind zu hellhörig für lauten Sex, die Mitbewohnerin weiß nicht was Mülltrennung heißt und Feten gibt es jeden Samstagabend, ob gewollt oder nicht - man ist mitten im Geschehen. Ich vermisse guten Sex.

Beichthaus.com Beichte #00040341 vom 21.09.2017 um 19:30:48 Uhr in Wien (8 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht