Drogengeld gefunden

16

Diebstahl Habgier Geld München

Da ich beruflich sehr eingespannt bin, gehe ich zum Ausgleich gerne laufen. Da kann es schon mal später werden. Neulich war es schon nach 22 Uhr als ich meine Runde drehte. Auf einem der Seitenwege des Westparks sah ich einen Typen aus dem Gebüsch kommen, der dann […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00041404 vom 07.07.2018 um 20:47:11 Uhr in München (Westpark) (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Wette gegen den Sieg der deutschen Nationalmannschaft

10

Waghalsigkeit Verschwendung Geld

Am Nachmittag traf ich mich mit meinem Stammtisch in unserer Lieblingskneipe. Wir glühten schon Ordentlich vor. Aus einer reinen Bierlaune schloss ich eine Wette mit 500 Euro ab falls Deutschland verlieren sollte. Durch den Sieg der deutschen Nationalmannschaft bin ich nun 500 Euro ärmer zuzüglich 50 Euro wegen den Getränken. Jetzt habe ich kein Geld mehr bis zum nächsten Lohn. Da wir kein gemeinsames Konto haben, hoffe ich, meine Frau findet es nicht raus. Zum Glück sind die monatlichen Fixkosten bereits bezahlt.

Beichthaus.com Beichte #00041369 vom 23.06.2018 um 23:48:31 Uhr (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aus lauter Geilheit Geld verschwendet

9

Verschwendung Geld Prostitution München

Ich war mit meinen Freunden neulich beim Feiern. Danach endete der Abend wie sooft in München in der Milchbar. Dort geht man normalerweise nicht allein nach Hause. Aber an diesem Abend war einfach kein Mädel da, welches sich gelohnt hätte mit heim zu nehmen. Trotzdem […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00041360 vom 21.06.2018 um 07:19:54 Uhr in München (Hansastraße) (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Geld ohne Gegenleistung

14

Habgier Geld Hannover

Ich (w/28, verheiratet mit 2 Kindern) beichte, dass es mich reizt Männer finanziell so richtig auszunehmen. Es gibt Männer, die es toll finden einer Frau Geld und Geschenke zu kommen zu lassen ohne Gegenleistung. Es würde mich auch reizen mich mal an Blackmailing (quasi vorher vereinbarte erpressung) zu probieren. Ich würde mir gerne mein Leben auf Kosten anderer nett gestalten. Generell einfach mal kaufen, was mir gerade gefällt, Luxusleben halt.

Mein Problem ist nur, ich bin da nicht der Typ Mensch für. Weder komplett rücksichtslos, noch so dominant wie man dafür scheinbar sein muss, um solche Männer anzulocken und glücklich zu machen. Ich würde mir damit auch keinen Schwachsinn kaufen, wie das xte paar Schuhe. Ich würde es in unser Haus stecken, mir den ein oder anderen Renovierungswunsch erfüllen, den Kindern den ein oder anderen Wunsch erfüllen. Klar, gibt es auch genügend Wünsche für mich allein, aber das sind alles Kleinigkeiten, die ich zwar gerne hätte, weil ich sie toll finde aber nich wirklich brauche und demendsprechend nicht kaufe.

Mein Mann hat einen Vollzeitjob und finanziell sind zwar keine großen Sprünge drin, aber es reicht. ich bin eine ganz normale Frau. Keine Tussi, die nur Nägel und Haare im Kopf hat. In Jeans und Pulli fühl ich mich wohl, Sekt/Champagner mag ich nicht, und nen Weiberabend in einer Disko mit lauter gackernden Hühnern ist der absolute Horror für mich. Statt mir die Nägel zu machen und shoppen zu gehen, stemme ich lieber Fliesen von der Wand oder verputze Wände.

Ich habe Probleme damit, mich auch nur auf einen Kaffee einladen zu lassen und würde das Geld fremder Männer vermutlich nicht annehmen. - Jedenfalls nicht von jemandem der keine astronomischen Summen auf dem Konto hat, und selbst dann nur zähneknirschend wenn ich weiß das ich ihm damit eine Freude machee. Geschweige denn jemanden quasi zu erpressen und zu bedrohen. Egal ob vereinbart oder nicht. Dazu bin ich wohl einfach zu nett. Ich würde die Fantasien in meinem kopf zwar gerne ausleben, kann es aber nicht, weil ich zu viele Bedenken habe und weil ich wohl nie eine Gelegenheit dazu bekommen werde.

Beichthaus.com Beichte #00041355 vom 19.06.2018 um 00:30:49 Uhr in Hannover (14 Kommentare).

Gebeichtet von osterei753
In WhatsApp teilen

Nicht die Liebe zählt

16

Falschheit Geld Gesellschaft

Ich beichte, dass ich nach der ein oder anderen Erfahrung gefühlsmäßig komplett verarmt und deshalb moralisch durchgängig flexibel bin. Auf Liebe und ähnliches gebe ich gar nichts, damit kann ich lange nichts mehr anfangen, also habe ich es mir als Lebensziel gesetzt, möglichst viel Geld in meinem Leben zu verdienen und würde dafür über Leichen gehen. Ich bin Einzelkind und meine Eltern sind normale, liebenswerte Menschen nur mit mir ist etwas schief gelaufen schätze ich. Das mache ich daran fest, weil ich selbst meinen eigenen Bruder wohl um sein Leben erleichtern könnte in Anbetracht der Tatsache, dass ich mein Erbe sonst teilen müsste. Meine Beichte ist, dass ich irgendwo noch fühle und weiß, dass es den moralischen Werten unserer Gesellschaft nicht entspricht und ich Reue fühlen müsste.

Beichthaus.com Beichte #00041194 vom 18.04.2018 um 22:51:56 Uhr (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht