Was passiert wenn man die Zahnhygiene vernachlässigt?

3

Verzweiflung Faulheit Gesundheit

Vor einigen Jahren habe ich meine Angst vor Zahnärzten gebeichtet (00039392). Vor vier Monaten habe ich endlich den Arsch hochbekommen und habe alle paar Wochen einige Termine. Mein Arzt ist ein echter Glücksgriff und auf Angstpatienten spezialisiert. Leider sind einige Zähne nicht mehr reparabel. Bis auf meine oberen und unteren Eck- und Schneidezähnen wurden alle gezogen. Einerseits bin ich froh die Angst überwunden zu haben, andererseits ist es mir peinlich so wenig Zähne zu haben. Zahnersatz kann ich mir nicht leisten. Das Essen macht mir auch Probleme, seitdem esse ich meistens Suppen oder püriere mir meine Speisen. Auch wenn meine Zahnhygiene nicht die beste war, kann ich jeden nur dazu raten, immer die Zähne zu putzen und regelmäßig einen Zahnarzt aufzusuchen.

Beichthaus.com Beichte #00041921 vom 21.09.2019 um 17:24:18 Uhr (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Auf den Geschmack gekommen

6

Fremdgehen Sex Partnerschaft Frankfurt

Ich habe seit über drei Jahren eine Freundin. Unser Beziehung läuft soweit gut, wir haben viele gemeinsame Interessen, im Bett haben wir auch unseren Spaß. Vor etwa sechs Monaten habe ich auf einer Party Iris kennengelernt. Eine sehr schöne Frau mit blonden lockigen Haaren, mittelgroßen Brüsten und schlanker Figur. Wir haben uns unterhalten, dabei wanderte mein Blick immer wieder in den Ausschnitt ihres T-Shirts auf ihren Brüste. Das merkte sie wohl und öffnete einen weiteren Knopf an der Knopfleiste. Dabei fragte sie mich, ob mir gefalle, was ich sehe. Ein Wort ergab das Weitere bis wir den Heimweg gemeinsam antraten. Vor ihrem Haus wollte ich mich verabschieden, sie aber meinte ich müsse unbedingt noch einen Kaffe mit ihr trinken. Ich dachte mir, nichts lieber als das, dann sehe ich auch ihre Brüste in voller Schönheit. Es kam wie es kommen musste, wir landeten im Bett und vögelten die halbe Nacht. Am nächsten Morgen verabschiedeten wir uns.

Daraus entwickelte sich, dass wir uns regelmäßig zum Ficken treffen. Vor ein paar Monaten hatten wir uns verabredet. Ich sagte meiner Freundin, dass ich mich noch mit meinen Jungs treffe und wollte aufbrechen. Sie war an den Abend so rallig, dass sie mir die Hose runter zog und mir sagte vorher müsse ich sie noch nehmen. Auf die fünf Minuten kommt es doch nicht an, oder? Also habe ich noch einen Quicky eingeschoben. Danach bin ich zu Iris gefahren. Sie hat mich wie immer überschwänglich begrüßt, mir die Klamotten vom Leib gerissen und meinen Schwanz geblasen. Plötzlich hörte sie auf und ich dachte jetzt schickt sie mich in die Dusche. "Dein Schwanz schmeckt heute besonders lecker! Wie kommt das?" Da wir immer über alles sprechen, auch über unsere sexuellen Wünsche und Aktivitäten, erzählte ich ihr die Geschichte. "An deinem Schwanz ist noch der Muschisaft deiner Freundin? Sehr geil!" Sie war begeistert und wurde noch ralliger.

In der Folge wurde unsere Beziehung noch abgefahrener. Wir tauschen uns täglich aus, sie will von mir detaillierte Berichte über den Sex mit meiner Freundin. Ich habe ihr auch schon Fotos von den Aktivitäten gesendet. Es macht sie und mich geil und noch vertrauter. In der Zwischenzeit darf ich mich nach dem letzten Sex mit meiner Freundin nicht mehr waschen, damit sie den Geschmack hat. Ich schäme mich, dass ich das geil finde.

Beichthaus.com Beichte #00041920 vom 20.09.2019 um 23:32:23 Uhr in Frankfurt (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Traumberuf: Integrationshelfer an einer Gesamtschule

1

Hochmut Arbeit Schule

Ich (25) habe vor kurzem als Integrationshelfer an einer Gesamtschule angefangen. Klar, gibt es auch mal stressige Tage, an denen man dezent ausrasten möchte, aber im großen und ganzen viel Spaß. Ich habe für mich immer einen Ventil gefunden, wie ich Dampf ablassen kann, ohne dass mir negative Konsequenzen drohen, wenn mir die Kids auf dem Keks gehen. Ich fluche in einer ruhigen aber bestimmten Tonlage auf meiner Muttersprache. Obwohl ich an einer Schule arbeite, die im sozialen Brennpunkt und sehr multikulturell ist, sprechen nur die wenigsten meine Muttersprache. Dachte ich zumindest! Zum ersten Mal in meinem Leben, habe ich auch leider zwei Arbeitskollegen, die die selbe Muttersprache sprechen und verstehen können, wenn ich insgeheim manche Kinder beleidige. Ich bereue mein Verhalten zwar direkt danach, kann es aber auch nicht sein lassen, weil ich prinzipiell keinen Blatt vor dem Mund nehme. Ich bitte um Absolution!

Beichthaus.com Beichte #00041919 vom 20.09.2019 um 17:44:28 Uhr (1 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mein erster Einbruch

6

Diebstahl Habgier Calw

Ich (m) war so ca. 14 Jahre alt als ein damaliger Freund von mir total euphorisch auf mich zu kam und meinte er hätte von einem Kumpel den Haustürschlüssel geklaut. Die Familie des besagten Kumpels war sehr wohlhabend, da der Vater als Arzt gearbeitet hat. Mein Freund schmiedetet den Plan mit dem Schlüssel in das Haus der Familie einzusteigen und das ein oder andere mitgehen zu lassen. Da die Sommerferien vor der Tür standen und besagte Familie plante in den Urlaub zu fliegen war die Zeit reif den Plan in die Tat umzusetzen. Es versteht sich von selbst das ich mit von der Partie war. Wir schlichen uns also Nachmittags an das Haus heran um mit dem Schlüssel durch die Hintertür einzutreten.

Es war ein merkwürdiges Gefühl, alles an mir kribbelte vor Aufregung und am liebsten hätte ich mir in die Hose gepinkelt, als wir so durch das Haus schlichen. Aber nach einer Weile hab ich mich gefangen und es meinem Kumpel gleichgetan, und in allen möglichen Schubladen rumgewurschtel. Und dann war es soweit, wir fanden ein Regal voll mit Briefkuverts in welchen Geldscheine steckten. Mal 20 Mark, mal 50 Mark teilweise waren auch 100 Markscheine in den Kuverts, ich schätze mal insgesamt waren da sicher 1500 - 2000 Mark in Bargeld abgelegt. Mein Kumpel wollte alle Kuverts einstecken doch mir war absolut nicht wohl dabei und so überredete ich Ihn das wir jeweils 100 Mark einstecken, ein paar Nintendo-64-Spiele und dann wieder gehen sollten. Glücklicherweise willigte er ein und wir machten uns mit unserem Diebesgut aus dem Staub. Die Sache kam nie raus, aber wenn ich mich heute 20 Jahre später daran zurück erinnere, habe ich immer ein sehr unschönes Gefühl in mir. Es tut mir leid!

Beichthaus.com Beichte #00041918 vom 18.09.2019 um 14:16:08 Uhr in Calw (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen


Hoppla!

7

Aggression Dummheit Neurosen

Ich (w/29) beichte, dass mir Leute furchtbar auf die Nerven gehen, die überall ihren unnützen Senf dazugeben müssen. Beispiel (gestern beobachtet): Jemandem fällt auf offener Straße das Handy auf den Boden. Unbekannter Typ ruft aus 20 m Entfernung: Hoppla! Ich weiß, sowas sollte mir egal sein, aber jeder hat nunmal so seine Ticks. Hoppla ist bei weitem das schlimmste Wort, dabei rollt es mir fast die Fußnägel auf, aber ich könnte auch jedesmal ausrasten wenn ich im Supermarkt flüchtige Bekannte treffe, die mich fragen: Na, auch gerade beim Einkaufen? Manche Leute haben ihr dämliches Mundwerk eben nur offen, um irgendeinen Mist von sich zu geben.

Beichthaus.com Beichte #00041917 vom 12.09.2019 um 10:09:47 Uhr (7 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht