Lügen über vergangene Beziehungen

2

Lügen Eitelkeit Partnerschaft Warendorf

Vor 11 Jahren habe ich meine jetzige Frau kennengelernt. Sie ist wunderbar und wir sind großartig zusammen. Ich war damals 22 und Jungfrau und irgendwie, ich weiß nicht mehr wie, wurde ich damals mit der Frage nach meinen ehemaligen Beziehungen überrumpelt. Ich wollte nicht dumm dastehen und wie durch einen Automatismus log ich und sagte, ich hatte diverse Sexgeschichten und Beziehungen hinter mir und dachte mir dazu Geschichten aus. Sie hatte zu den ganzen Inhalten wenig Meinung, war aber froh, dass ich mir meine Hörner abgestoßen habe für eine echte Beziehung. Im Verlaufe unserer gemeinsamen Zeit kam natürlich auch mal die Vergangenheit wieder auf dem Tisch und ich hielt an meinen Lügen fest, dabei gab es so viele Chancen reinen Tisch zu machen und jetzt sind wir 11 Jahre weiter.

In letzter Zeit quält mich der Gedanke an diese Lüge immer öfter, warum habe ich das damals gemacht? Kann ich ihr die Wahrheit sagen? Stellt das nicht Infrage was für eine Art Mensch ich bin oder auf was unsere Beziehung aufgebaut ist? Wir hatten schon recht viele Krisen, welche wir immer gut gelöst haben, aber ich habe trotzdem Angst uns und sie damit zu belasten.

Beichthaus.com Beichte #00042202 vom 11.01.2021 um 10:45:58 Uhr in Warendorf (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

dermold

Hier musst du dir wirklich keine Sorgen machen und kannst es ihr sagen. Sag einfach du hattest Angst, dass sie sich nicht mehr für dich interessiert.

18.01.2022, 09:09 Uhr     melden


dunkelgrün aus Berlin, Deutschland

Das spielt überhaupt keine Rolle mehr. Frauen nennen weniger Ex-Partner, Männer mehr. Das ist ein uralter Hut, weil Frauen auf Männer mit Chancen stehen und Männer keine wollen, die ihnen potentiell ein Kind von einem anderen ins Nest legt. Ich sehe keinen Grund und eher nur zusätzliches Konfliktpotential, wenn das noch ausgesprochen wird. Wie gesagt, weißt du nicht, wo sie selbst überall die Unwahrheit sagt/gesagt hat und es ist nicht gesagt, dass es zu einer bederseitig aufrichtigen Aussprache kommt, wenn du nun deine uralte Geschichte nach 11 Jahen aus der Versenkung holst. Ich bin mir sicher, dass dies mehr Unfrieden stiftet, weil du mit etwas anfängst, das ewig her ist, als dass es sie ihaltlich stören würden. Und wenn sie selbst damals erfahren war, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie schon vor 11 Jahren bemkerkt hat, dass deine Geschichte nicht so ganz der Wahrheit entsprochen haben kann.

02.09.2022, 01:42 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

30 Männer mit 25 Jahren

Ich (w) bin 25 Jahre alt und habe mit 30 Männern geschlafen, darunter zwei Dreier (mit zwei Männern). Den Männern erzähl ich immer, dass ich so etwas …

Der Hund meiner Freundin ist jetzt im Tierheim!

Meine Freundin denkt bis heute, dass ihr Hund weggelaufen oder gestohlen wurde. Ich habe ihn damals ins Tierheim gebracht, da ich mit Hunden einfach nicht …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000