Bis zu 10 Frauen am Tag

9

anhören

Begehrlichkeit Masturbation Stuttgart

Ich würde am liebsten mit jeder Frau, die mir gefällt, sofort Sex haben. Mich macht das im Sommer richtig an, wenn Frauen mit Minirock rumlaufen - ich werde dann sofort geil und will mit Ihnen schlafen. Ich habe mal mitgezählt, wie oft das vorkommt. Das wären bis zu 10 Frauen am Tag. Aber ich kann den Gedanken einfach nicht lassen, oft muss ich dann auch irgendwo hin zum Onanieren. Das ist doch nicht normal.

Beichthaus.com Beichte #00041006 vom 21.02.2018 um 14:00:46 Uhr in Stuttgart (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Viel Wurstaroma

28

anhören

Fetisch Begehrlichkeit Partnerschaft Verschwendung Stuttgart

Meine Freundin arbeitet in einer Metzgerei. Und das riecht man auch immer, wenn sie nach Hause kommt. Wie soll ich den Geruch beschreiben? Einfach nach Metzgerei eben. Mit viel Wurstaroma. Genau! Meine Freundin riecht nach Wurst! Ich finde das so geil und halte sie deswegen gerne Abends vom Duschen ab, damit ich das Aroma möglichst lange riechen kann. Ich habe ihr noch nicht von meinem Fetisch erzählt, aber vielleicht baue ich in unsere Beziehung mal ein paar Dosen Leberwurst ein. Damit soll sie mich einreiben, damit ich auch nach Wurst rieche! Ich bitte um Absolution für diese Essensverschwendung.

Beichthaus.com Beichte #00040983 vom 12.02.2018 um 21:22:12 Uhr in Stuttgart (28 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Ich bin ein Gutmensch - und stolz darauf!

51

anhören

Aggression Zorn Gesellschaft Vorurteile Hochmut Stolz Stuttgart

Ich bin wohl ein sogenannter "Gutmensch" und stand damals an mehreren Bahnhöfen, um Züge mit Refugees zu begrüßen. Ja, auch das "Welcome"- Shirt trug ich und schäme mich nicht dafür. Im Flüchtlingsheim unserer Stadt habe ich ein Vierteljahr lang bei der Essenausgabe geholfen und zurzeit begleite ich ehrenamtlich zwei syrische Familien mit Kindern, die Angelegenheiten bei Behörden zu klären haben. Ich gebe ihnen Kleidung meiner Kinder, die nicht mehr passt und wurde von ihnen auch schon zum Essen zu sich nach Hause eingeladen, was eine wunderbare, bereichernde Erfahrung für uns alle war. Ich spende monatlich etwas Geld sowie Futter an zwei Tierschutz- Organisationen und meide Zirkus- und Zoobesuche, um das Leid und die nicht artgerechte Haltung der Tiere dort zu boykottieren. Haustiere halten wir selbstverständlich nicht. Regelmäßig wählen mein Mann und ich die Grünen und achten beim Konsum auf Prüfsiegel und korrekte Herkunft. Gegen "Stuttgart 21" bin ich damals mitgelaufen und engagiere mich auch sonst durch mein Konsumverhalten für den Umweltschutz, denn jede Kleinigkeit, die man beachtet, zählt.

Wir leben ökologisch sparsam und gesetzestreu, da Werte und Normen feste Bestandteile unseres humanitären Weltbildes sind. Als 2016 unser Verfahren zur Aufnahme eines minderjährigen unbegleiteten Flüchtlings lief, scheiterte es letztendlich daran, dass ich nochmal schwanger wurde und wir weniger Zeit und Raum für den Jugendlichen zur Verfügung gehabt hätten. Aufgegeben haben wir die Vorstellung jedoch noch nicht. Mit meiner Tochter (3) habe ich in der Adventszeit bei der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" mitgemacht und sie ein paar Spielzeuge und Kuscheltiere aussortieren lassen, die nun ein Zuhause in der dritten Welt gefunden haben. Mein Mann hätte gerne ein weiteres Kind mit mir, aber ich überlege, ob wir nicht lieber ein Kind aus schlimmen Verhältnissen adoptieren sollten, um ihm zu helfen, statt ein neues Leben in unsere ungemütliche, unberechenbare Welt zu setzen, wo es doch schon genug Bedürftigkeit gibt, die abgestellt gehört.

Auf alle Fälle werden wir demnächst eine Patenschaft für ein afrikanisches Kind übernehmen, damit es gute Chancen hat, sicher und gebildet aufzuwachsen. So erleben unsere eigenen Kinder ganz nebenbei Toleranz und die Bereitschaft, zu teilen, denn das Einzige, was sich durchs Teilen verdoppelt, ist das Glück! Meine Beichte ist, dass ich die rücksichtslose, egoistische Haltung vieler Mitmenschen ablehne, die nicht an die Zukunft und Mitverantwortung aller Bürger denken und mein Unverständnis für sie stetig wächst. Ich hoffe auf Absolution.

Beichthaus.com Beichte #00040916 vom 26.01.2018 um 10:55:47 Uhr in Stuttgart (51 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der Geldbeutel einer Bratze

19

Boshaftigkeit Diebstahl Geld Stuttgart

Ich habe während einer Busfahrt einen Geldbeutel gefunden. Darin waren nur etwas mehr als 40 Euro sowie zwei 10 Euro Gutscheine, weswegen ich den Geldbeutel der Besitzern zurückgeben wollte. Diese habe ich durch ein bekanntes soziales Netzwerk dann auch gefunden. […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00040853 vom 06.01.2018 um 13:00:57 Uhr in Stuttgart (19 Kommentare).

Gebeichtet von Eierlikör aus Stuttgart
In WhatsApp teilen

Männer in Anzug sind heiß!

12

anhören

Fetisch Begehrlichkeit Stuttgart

Ich (w) beichte, dass ich auf 28-35 Jahre alte Männer in Anzügen stehe. Ich weiß nicht warum, aber sie sehen so extrem attraktiv aus, dass ich es am liebsten mit ihnen hinter der nächsten Gasse treiben würde. Ich weiß, dass diese Männer privat wahrscheinlich nicht immer Anzug tragen und auch ganz normal aussehen, aber das ist eben mein Fetisch. Oft werde ich auch von solchen Männern angesprochen und ehrlich gesagt liebe ich die Blicke, die sie mir zuwerfen und wenn sie mich interessiert ansprechen. Ich bleibe dennoch ein braves Mädchen und gehe gar nicht erst auf Flirtversuche ein. Dennoch würde ich am liebsten von solchen Männern mal richtig gevögelt werden...

Beichthaus.com Beichte #00040784 vom 18.12.2017 um 17:52:40 Uhr in Stuttgart (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht