Ich will kein Kind mit meinem Mann!

25

anhören

Engherzigkeit Feigheit Familie Kinder

Ich (w/23) beichte, dass ich keine Kinder mit meinem Partner möchte. An sich nicht schlimm und auch im Bezug auf unser Alter eigentlich kein Thema. Jedoch haben wir beide fixe, nicht schlecht bezahlte Jobs und er redet immer davon, jung Vater werden zu wollen, also würde grundsätzlich nichts dagegen sprechen. Ich habe eigentlich kein Bedürfnis Kinder zu bekommen, aber wenn es sich ergeben sollte oder auf Wunsch eines verantwortungsvollen Partners, warum nicht. Aber da fängt es halt schon an: verantwortungsvoll. Mein Partner kann nicht mit Geld umgehen, hat bei mir und der Bank Schulden (sobald er Anfang des Monats nach Abzug der Miete "nur" ein paar hundert im Minus ist, denkt er, er hätte wieder Geld und wirft es aus dem Fenster; kauft sich Klamotten oder anderen unnötigen Kram, von dem er genug hat oder es nie benutzen wird, schmeißt eine Runde nach der Anderen und will ständig Taxi fahren, obwohl wir öffentlich gut angebunden sind.), wird in vielerlei Hinsicht schnell maßlos, macht im Haushalt so gut wie nichts (nicht aus Boshaftigkeit, sondern einfach weil es ihm wurscht ist und er ein anderes Reinheitsbedürfnis hat als ich, und ich habe definitiv keinen Putzfimmel).

Zudem ist er durch seinen Job phasenweise seltener daheim als ich, würde also auf die klassische Rollenverteilung hinauslaufen, dass ich allein mit dem Kind zu Hause bleiben und das meiste machen darf. Er ist sehr unselbstständig, vergesslich und unorganisiert. Wenn man ihm etwas aufträgt, macht er eine Sache lieblos und den Rest gar nicht. Gespräche bringen nichts, er ist zwar einsichtig, aber ändert sein Verhalten nicht. Ich liebe ihn und zweifele gar nicht an seinen Fähigkeiten als Vater, aber ich habe jetzt schon ein Kind daheim, da brauche ich nicht noch mehr. Ich verstehe nicht, wie man an Kinder denken kann, wenn man ohne Hilfe selbst nichts auf die Reihe kriegt. Wie mache ich meinem Partner klar, dass ich nichts gegen Kinder habe, aber nicht mit ihm als Vater... Und das am besten, ohne ihn zu verletzen?

Beichthaus.com Beichte #00040310 vom 14.09.2017 um 14:25:52 Uhr (25 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Warum sind junge Familien so ordentlich?!

18

anhören

Vorurteile Falschheit Familie

Verstehen kann ich es zwar nicht ganz, aber ich hasse es, ein Haus oder eine Wohnung junger Eltern zu betreten. Nicht wegen der Kinder, sondern wegen der Eltern. Man betritt die Räumlichkeit und hat das Gefühl, angelogen zu werden. Alles ist so idyllisch und perfekt aufgeräumt. Die Räume sind eingerichtet, wie Ausstellungsräume bei Ikea. Eine Obstschale mit Plastikobst auf dem Tisch. Nirgends steht oder liegt etwas, das vermuten lassen könnte, dass hier Menschen wohnen. Diese Menschen müssen so viel mit Aufräumen beschäftigt sein, um damit den Schein der perfekten Familie aufrecht zu erhalten, dass sie gar nicht mehr leben können. Machen die noch was anderes als aufräumen? Es ist so falsch und ungemütlich in solchen Häusern, dass ich flüchten möchte. Es tut mir leid, dass ich diese jungen Familien so verurteile, aber viele von denen sollten sich wahrscheinlich mal ein Leben besorgen. Und Kinder halten einen sicher nicht davon ab, Spaß zu haben.

Beichthaus.com Beichte #00040298 vom 10.09.2017 um 03:30:26 Uhr (18 Kommentare)

In WhatsApp teilen
Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Pflegestufe für meine Mutter

5

Falschheit Betrug Familie Ansbach

Als meine Mutter bettlägerig wurde, stand die Beantragung einer Pflegestufe an. Als dann der Termin mit der Amtsärztin näherrückte, beauftragte ich […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnellanmelden!

Beichthaus.com Beichte #00040285 vom 07.09.2017 um 20:28:38 Uhr in Ansbach (5 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Wir heiraten ohne Familie!

13

anhören

Geiz Engherzigkeit Partnerschaft Familie Neumünster

Ich heirate am 22.09.17 und niemand aus meiner und seiner Familie weiß Bescheid. Der Grund dafür? Wir wollen kein Geld für unsere nicht so liebenswürdige Familien ausgeben. Bringt bloß Stress und Ärger. Letztendlich dankt es einen doch eh keiner. Wir sparen Geld und Nerven. Wir feiern, so wie es sich gehört, zusammen und die Flitterwochen werden sowieso spitze.

Beichthaus.com Beichte #00040263 vom 01.09.2017 um 22:16:37 Uhr in Neumünster (13 Kommentare)

In WhatsApp teilen
Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Gewalt in der Familie

7

Aggression Gewalt Familie Wels

Ich (w) beichte, dass ich vor ungefähr zwei oder drei Jahren meine Aggressionen überhaupt nicht unter Kontrolle halten konnte. Kaum war ich etwas genervt […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnellanmelden!

Beichthaus.com Beichte #00040257 vom 31.08.2017 um 13:46:56 Uhr in Wels (7 Kommentare)

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht