Total reingefallen

0

Drogen Dummheit Geld Frankfurt

Ich und ein guter Freund von mir wollten mit ca. 15 Jahren unbedingt Gras rauchen. Wir hatten ein wenig Erfahrungen gesammelt, mit Leuten wo wir mal ziehen durften. Aber selbst etwas gekauft oder "alleine" konsumiert hatten wir nicht. Wir suchten also nach jemanden der uns etwas besorgt, das ging erstaunlich schnell. Für 50 Euro konnten wir dann bei einem übergewichtigen, schwitzigen Typen im Unterhemd, der auch noch bei seinen Eltern unterm Dach lebte einkaufen (kein Scherz). Als wir bei ihm klingelten, kam er runter und bat uns leise zu sein, seine Eltern wären zu Hause. Er nahm das Geld, ging wieder hoch und schmiss uns ein kleines Alu-Bällchen aus dem Fenster. Zufrieden machten wir uns dann auf den Weg zum Schrebergarten meiner Mutter. Nachdem wir es uns mit Snacks gemütlich gemacht hatten, packten wir unser Alu-Bällchen aus. Sofort stellten wir fest, dass es unglaublich stark nach Pizza roch. Wir wussten beide, so sollte es nicht aussehen und riechen. Also begutachteten wir die Mischung und fingen an Gras-Bestandteile zu fantasieren, so entschieden wir das Zeug zu rauchen. Wir hatten die komplette Gewürzmischung geraucht und probierten einen Trip zu erkennen. Neben einen Placeboeffekt (den wir dann auch selbst einsahen), hatten wir die teuerste fertig Gewürzmischung unseres Lebens.

Beichthaus.com Beichte #00042032 vom 11.02.2020 um 19:34:21 Uhr in Frankfurt (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der überzeugende Vermieter

0

Falschheit Aggression Gesellschaft Fake Geld

Beruflich bin ich Sohn. D.h. ich kümmere mich um den Immobilienbestand meiner Eltern. Die meisten davon Mietwohnungen. Problematisch sind wie immer nichtzahlende Mieter bzw. solche, die jeden Scheiß reklamieren. Daher nutze ich bei Neuvermietungen meinen dunklen Teint, meine Mutter ist Mexikanerin, mein Vater ist aus Deutschland und meine exzellenten Spanisch-Kenntnisse mit mexikanischem Slang. Ich fahre mit einem dicken Auto bei der Wohnungsbesichtigung vor, trage goldene Uhren, die nichts wert sind und erläutere, dass die Wohnung aus Schwarzgeld eines mexikanischen Drogenkartells bezahlt wurde, welches auch in Deutschland aktiv ist und zur Kapitalanlage dienen solle. Während der Besichtigung führe ich immer Telefongespräche auf Spanisch und verwende in jeden zweiten Satz "Puta Madre" und "Plata", weil diese zwei Wörter auch die Netflix-Gucker unter den künftigen Mietern verstehen. Ab und zu zeige ich noch einen Film von aufgenommenen Exekutionen meiner "Kartell-Brüder". Das schreckt dann potenzielle Mieter ab, die ohnehin nicht bezahlen wollen. Ich erläutere jedem Mieter, dass ich auf pünktliche Bezahlungen stehe und kein Stress mit dem Mieter brauche und der Mieter mit mir erst recht keinen Stress will. Bei Nichtzahlung leite ich alles an spezielle Kartellabteilungen weiter, die dann "Inkasso" machen. Gleichzeitig vermiete ich im Rahmen des Mietspiegels oder darunter. Wichtig ist nicht das Maximum an Kohle auszupressen, sondern stetige Mietzahlungen zu sichern. Interessant ist, dass ich in keiner der Wohnungen, wo ich diese Aktion durchgezogen habe, jemals irgendwelche Gegenstände wie Geschirrspüler ersetzen musste.

Beichthaus.com Beichte #00042017 vom 29.01.2020 um 10:38:10 Uhr (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen


Der Geldgeile Student

3

Prostitution Sex Geld Siemensstraße Engstingen

Ich m(30) habe als ich noch jünger war (22), nachdem meine ganze Clique und ich mit einem Taxi heimgefahren wurden absichtlich so getan, als ob ich schlafe das der Taxifahrer mich zuletzt absetzt.

Ich hatte eine win - win Abmachung mit dem Fahrer. Blasen zum Fahren.
Irgendwann wurde ihm das zu langweilig und ich oft zu voll war um ihn richtig zu befriedigen. Und ich ihm jetzt was schuldig bin.
Und die Abmachung zu seinen Gunsten angepasst wird.

Die Fahrten kosten weiter nichts, dafür gehöre ich aber ihm bis er genug hat und er darf machen was er will.
Und ich willigte ein.

Beim nächsten Mal war ich wieder sehr gut angeheitert. Das hat er gemerkt und ich wusste das es dieses Mal nicht beim Blasen bleibt.
Als wir alle meine Kumpels abgeliefert hatten, fuhr er direkt weiter in ein Waldstück und ich sollte mich ausziehen. Er holte seine Riemen heraus und ich sollte ihn steif blasen das ging recht schnell anschließend sollte ich mich auf die Motorhaube legen und genießen und da spürte ich auch schon Gleitgel über mein Loch laufen und Finger in mich eindringen und weiten und ich wusste was mir gleich bevorsteht.

Und schon setzte er seine Eichel an, die mir sehr riesig vorkam. Langsam drang er weiter ein und entjungferte meinen Po. Es war schmerzhaft und geil gleichzeitig. Und er fing langsam an mich zu ficken und immer schneller zu werden. Und ich vordere ihn vor lauter Alkohol noch auf fester zu ficken. Bis ich spürte, wie er zu zucken beginnt und ihn rauszog, sein Kondom abstreift und seinen Schwanz in meinen Mund rammt und alles in mich spritzt.

Ich saß danach völlig fertig im Taxi. Er lobte mich und gab mir noch 50 extra.
Ich habe das noch lange durchgezogen und als Student nebenher gut was verdient an ihm.
Aber schämte mich morgens immer sehr.

Beichthaus.com Beichte #00041963 vom 17.11.2019 um 11:07:29 Uhr in Siemensstraße 72829 Engstingen (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die arrogante Schwester

0

Rache Boshaftigkeit Geld Friedberg

Auch wenn ich, m, natürlich den Pin nicht habe, habe ich meiner großen Schwester, die immer sehr arrogant mir gegenüber war, zum Monatsersten mal die EC-Karte geklaut. Sie arbeitet im Einzelhandel und konnte, als sie beim Tanken merkte, dass die Karte weg ist, nicht mal so eben zur Bank. Sie dachte erst, die Karte wäre daheim. Abends stresste dann mein Vater rum, weil das Kostgeld noch nicht auf dem Tisch lag, wovon meine Eltern anderntags eigentlich wie immer zum Monatsbeginn Großeinkauf machen wollten. Sie bekam also Ärger, suchte später panisch in ihrem Zimmer und auch sonst überall nach der Karte, beantragte schließlich eine neue, und bis diese und später der Pin da waren, hatte sie kein Geld bis auf 50 Euro, die meine Mutter ihr lieh, damit sie den Sprit nachträglich bezahlen konnte. Ich habe die Karte irgendwann zerschnitten und in einem öffentlichen Mülleimer entsorgt.

Beichthaus.com Beichte #00041950 vom 05.11.2019 um 19:57:41 Uhr in Friedberg (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Geld verdienen mit Unfallautos

6

Habgier Geld Auto & Co.

Ich habe mich am Unglück meines Nachbarn bereichert. Mein Nachbar ist selbstständig und hat ausreichend Geld. Man sieht es an seinem Haus und seinem Lebensstil. Aber er ist ein netter, grundehrlicher Mensch über den ich nichts Schlechtes sagen könnte. Mit seinem 3 Monate alten Audi R8 hatte er einen schweren Unfall. Ihm ist zum Glück nichts passiert und war natürlich voll versichert, aber sein Auto war Schrott. Das Wrack stand ein paar Wochen in seiner Einfahrt, weil er es laut den Versicherungsbedingungen behalten durfte. Ich fragte ihn, was er damit vorhatte. Er sagte, er wolle sehen, ob er die brauchbaren Teile zu Geld machen kann. Ich setzte alles auf eine Karte und fragte, ob er mir das Wrack für 1.000 Euro verkaufen würde und damit die Probleme los sei. Ich denke er wusste, was das alles noch wert war, aber wollte mir einen Gefallen tun und hat JA gesagt. Ich habe dann einen Händler angerufen, der in der Hauptstadt wohnt und ihm Bilder geschickt. Er kam am nächsten Tag vorbei und hat mir 17.000 Euro gezahlt und es sofort aufgeladen und mitgenommen. Eigentlich wollte ich 20.000 aber hey, es hat mich eine Frage und einen Telefonanruf gekostet. Da ich mit dieser Aktion niemandem geschadet habe, bitte ich um Vergebung.

Beichthaus.com Beichte #00041867 vom 02.07.2019 um 09:14:41 Uhr (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht