Die aufdringliche Mitbewohnerin.

4

Dummheit Peinlichkeit Dating Dresden

Ich (m23) bin homosexuell und beim Sex eher passiv. Ich möchte beichten, dass ich mich auf eine Kontaktanzeige von einem 66-jährigen Mann gemeldet habe und ich habe mit Ihm etwas hin und her geschrieben und auch telefoniert. Dabei stellte sich heraus, dass er der aktive Part sein wollte und auf jüngere Männer stand. Er schlug mir vor, dass ich ihn besuchen könne, räumte allerdings direkt ein, dass er in einer Wohnung mit einer 70-jährigen Mitbewohnerin/ Freundin wohne und diese bei unserem Treffen auch in der Wohnung ist. Sie wisse aber Bescheid, dass es bei dem Besuch um Sex gehe und habe damit kein Problem. Im Nachhinein kann ich mir beim besten Willen nicht mehr erklären, warum ich mich schließlich entschieden habe, ihn zu besuchen. Wahrscheinlich war es Neugierde, es mal mit einem sehr reifen Mann zu machen. Um es kurz zu machen: Sowohl der Mann, als auch die Dame war eher soziale Unterschicht und lebten in einer etwas unordentlichen Wohnung. Sie waren wohl beide erstaunt, dass sich ein so junger Mann auf das Treffen einlässt. Wir haben uns ca. 10 Minuten unterhalten, dann sind wir ins Schlafzimmer des Mannes. Dort haben wir uns beide ausgezogen, ich habe ihm einen geblasen und im Anschluss hat er mich in der Hündchen-Stellung in den Hintern gebumst. Währenddessen kam zu allem Überfluss die Dame auch einmal kurz ins Zimmer, weil sie "nach dem Rechten sehen wollte". Nachdem wir fertig gewesen waren, habe ich zugesehen, dass ich relativ schnell die Wohnung verlasse.
Ich kann nur selbst den Kopf über mich schütteln. War definitiv das peinlichste Erlebnis, dass ich je hatte.

Beichthaus.com Beichte #00042185 vom 16.12.2020 um 02:48:01 Uhr in Dresden (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich sehne mich nach einem Blowjob .

0

Fetisch Morallosigkeit Partnerschaft Schlafzimmer

Meine um mehr als zehn Jahre jüngere asiatische Frau steht seit unserem ersten Baby nicht mehr so auf Sex. Folge dessen wurde ich unterwürfig nur um ab und zu Sex von ihr zu bekommen und masturbierte ständig zu Pornos. Ich habe mich absichtlich von ihr erwischen lassen und schwor mit dem Masturbieren aufzuhören. Da Orgasmus-Kontrolle genau zu meinem Fetisch gehört habe ich mit dem Onanieren bis jetzt aufgehört. Seitdem bin ich dauergeil und lebe meine Devotheit voll aus. Und sie genießt meine erotischen Massagen. Während der Massage darf ich sie nur mit meinen Händen berühren, ich habe nackt und erregt zu sein. Das ist natürlich überhaupt kein Problem für mich. Sie genießt ihre Massage, lässt sich von mir oral verwöhnen, aber berührt mich dabei nie. Nach ihrem Höhepunkt gab sie mir immer eine liebevolle Befreiung mit ihrer Hand. Also habe ich meinen Job als Massagetherapeut geliebt und so meine Unterwürfigkeit genau nach meinem Wunsch ausgelebt. Vor kurzem begann sie, meinen Massagestil zu beherrschen und erlaubte mir nicht, ihr Höschen oder Hemd auszuziehen. Einmal ließ sie mich vor dem Bett knien und ihre Füße massieren, während mein Ding bereits gezuckt und Samen fallen lassen hat. In dieser Nacht ließ sie mich unvollendet und steinhart zurück. Sie befahl mir zu warten, bis sie mir erlaubt, ihre Vagina zu küssen. Zwei Tage später, nachdem wir viel Wein getrunken hatten, war es dann so weit und ich habe Ihre Erlaubnis erhalten, sie unten zu küssen. Während des Küssens spielte sie mit ihrem Mund und neckte mein unberührtes Stück sehr nah an ihren Mund. Das hat sie noch nie gemacht. Ich wollte direkt ejakulieren, musste es aber zurückhalten und sie zuerst zum Orgasmus küssen. Ich fühlte mich so geil. Nach ihrem Orgasmus befahl sie mir vor ihr zu masturbieren, angeblich hatte sie Schmerzen im Arm. Ich ergoss mich voller Scham in ein kleines Handtuch vor ihr.
Seitdem träume ich immer davon, von ihr einen Blowjob zu bekommen, obwohl sie mir nicht einmal mehr einen Handjob gibt. Ich habe sogar Tonnen von süßem Weißwein mit extra hohem Alkoholgehalt gekauft. Und ich versuche ihr jedes Mal so viel von dem Zeug einzuflößen, nur um sie betrunken zu machen, um endlich meinen Blowjob zu bekommen.

Beichthaus.com Beichte #00042155 vom 05.09.2020 um 19:04:25 Uhr in Schlafzimmer (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Vier Männer und eine Frau

6

Sex Wollust Freunde Bochum

Ich (w/32) möchte heute beichten, dass ich mich auf einer Party hab, von 4 Kumpels meines Mannes hab nehmen lassen.
Es war schon zu fortgeschrittener Stunde und wir alle hatten ziemlich was getrunken. Mein Mann kam dann auf diese Idee und ich willigte ein. Wir verschwanden zu 5t im Schlafzimmer des Gastgebers und hatten ca. eine Stunde lang ungeschützten Sex. Jeder durfte einmal. Danach kam ich mir schon etwas schmutzig vor, muss ich gestehen.

Beichthaus.com Beichte #00042004 vom 13.01.2020 um 14:00:30 Uhr in Bochum (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Sex mit der Stieftochter

3

Wollust Morallosigkeit Familie Ulm Schillerstraße

Ich möchte beichten, das ich meine Stieftochter geschwängert habe. Sie ist jetzt 32 und probiert seit zwei Jahren schwanger zu werden. Ihr Freund ist zwar sehr nett aber halt ein bisschen dumm.

Im Bett bringt er es überhaupt nicht, nach dreimal rein und raus ist er fertig. Da ich ein sehr gutes Verhältnis zu meiner Stieftochter habe reden wir über alles. Ich bin da auch ihre Bezugsperson. Vor drei Wochen rief sie mich an, ich sollte eine neue Lampe im Schlafzimmer montieren.

Sie klagte mir wieder ihr Leid wie unbefriedigend sie ist. Ich sagte, das wird schon noch. Als ich dann auf der Leiter stand, öffnete sie mir meine Hose und fing an meinen Sch***zu blasen. Kurz danach habe ich sie heftig gef****. Heute rief sie mich an und sagte, sie ist schwanger und mit ihrem Freund hatte sie keinen Sex. Aber heute Abend, meinte sie. Bleibt hoffentlich alles in der Familie.

Beichthaus.com Beichte #00041960 vom 18.11.2019 um 20:19:27 Uhr in Ulm Schillerstraße (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Hiddencams in der ganzen Wohnung

0

Schamlosigkeit Neugier Radolfzell

Ich bin ein richtiges Schwein. In meiner Wohnung sind in jedem Zimmer, Wohnzimmer, Flur, Küche, Schlafzimmer, Bad, Dusche und WC jeweils Hiddencams installiert. Im Bad sogar zwei. Ich filme alle meine Gespielinnen. Und da ich irgendwie sexsüchtig bin sind es nicht wenige. Das Seltsame, hinterher schaue ich mir diese Videos nicht mehr an sondern verschiebe sie nur auf eine verschlüsselte Festplatte. Ausser den Bad-Videos. Die schaue ich mir etwas genauer an, denn es ist interessant wie sich die Damenwelt so unbeobachtet verhalten. Wie sie duschen, ihr Hinterteil reinigen und hin und wieder in der Nase boren. Mich erregt hauptsächlich das Bewusstsein, ich habe sie alle auf Video. Nur benutzen tue ich diese nie. Ausserdem bekommen sie in den Getränken jeweils einen ganz persönlichen Zusatz von mir den ich zuvor immer eingefroren habe. Es ist ein unheimlicher Drang den ich irgendwie nicht abstellen kann.

Beichthaus.com Beichte #00041941 vom 20.10.2019 um 04:09:42 Uhr in Radolfzell (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht