Ich sehne mich nach einem Blowjob .

0

Fetisch Morallosigkeit Partnerschaft Schlafzimmer

Meine um mehr als zehn Jahre jüngere asiatische Frau steht seit unserem ersten Baby nicht mehr so auf Sex. Folge dessen wurde ich unterwürfig nur um ab und zu Sex von ihr zu bekommen und masturbierte ständig zu Pornos. Ich habe mich absichtlich von ihr erwischen lassen und schwor mit dem Masturbieren aufzuhören. Da Orgasmus-Kontrolle genau zu meinem Fetisch gehört habe ich mit dem Onanieren bis jetzt aufgehört. Seitdem bin ich dauergeil und lebe meine Devotheit voll aus. Und sie genießt meine erotischen Massagen. Während der Massage darf ich sie nur mit meinen Händen berühren, ich habe nackt und erregt zu sein. Das ist natürlich überhaupt kein Problem für mich. Sie genießt ihre Massage, lässt sich von mir oral verwöhnen, aber berührt mich dabei nie. Nach ihrem Höhepunkt gab sie mir immer eine liebevolle Befreiung mit ihrer Hand. Also habe ich meinen Job als Massagetherapeut geliebt und so meine Unterwürfigkeit genau nach meinem Wunsch ausgelebt. Vor kurzem begann sie, meinen Massagestil zu beherrschen und erlaubte mir nicht, ihr Höschen oder Hemd auszuziehen. Einmal ließ sie mich vor dem Bett knien und ihre Füße massieren, während mein Ding bereits gezuckt und Samen fallen lassen hat. In dieser Nacht ließ sie mich unvollendet und steinhart zurück. Sie befahl mir zu warten, bis sie mir erlaubt, ihre Vagina zu küssen. Zwei Tage später, nachdem wir viel Wein getrunken hatten, war es dann so weit und ich habe Ihre Erlaubnis erhalten, sie unten zu küssen. Während des Küssens spielte sie mit ihrem Mund und neckte mein unberührtes Stück sehr nah an ihren Mund. Das hat sie noch nie gemacht. Ich wollte direkt ejakulieren, musste es aber zurückhalten und sie zuerst zum Orgasmus küssen. Ich fühlte mich so geil. Nach ihrem Orgasmus befahl sie mir vor ihr zu masturbieren, angeblich hatte sie Schmerzen im Arm. Ich ergoss mich voller Scham in ein kleines Handtuch vor ihr.
Seitdem träume ich immer davon, von ihr einen Blowjob zu bekommen, obwohl sie mir nicht einmal mehr einen Handjob gibt. Ich habe sogar Tonnen von süßem Weißwein mit extra hohem Alkoholgehalt gekauft. Und ich versuche ihr jedes Mal so viel von dem Zeug einzuflößen, nur um sie betrunken zu machen, um endlich meinen Blowjob zu bekommen.

Beichthaus.com Beichte #00042155 vom 05.09.2020 um 19:04:25 Uhr in Schlafzimmer (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Ich muss gestehen daß es der Klassiker ist. Ich hab es auch schon zweimal erlebt. Vor dem Kind lässt Sie einen kaum Ruhe sobald Kind da ist, ist es zu Ende. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Dennoch unterm Strich muss der Partner sich das auf Dauer nicht gefallen lassen. Da alternativen Vorhanden sind.

10.01.2021, 19:17 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Mit Freundin im Home Office

Ich (m/33) finde es total geil, mit meiner Freundin in unserem "Home Office" (Zimmer mit Schreibtisch) Sachen zu erledigen: Versicherungen abschließen, …

Spaß mit einem Römer

Ich (w/24) habe schon, seit ich etwa 13 bin, die Fantasie, mit einem Römer - und ich meine die, die um 100 v. Chr. gekämpft haben - zu schlafen. Also …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht