Ich ertrage meine besten Freunde nicht mehr!

10

anhören

Falschheit Ignoranz Selbstsucht Ungerechtigkeit Freunde Dresden

Ich (w/29) beichte, dass mich meine, mir am nächsten stehenden, Mitmenschen (sprich meine besten Freunde) gerade alle so dermaßen ankotzen. Ich habe letzten Herbst endlich mein Studium hinter mich gebracht, das ich am liebsten jeden Moment geschmissen hätte. Ich habe psychisch wirklich sehr gelitten, aber meinen Freunden nie die Ohren vollgeheult, sondern viel mit mir selbst ausgemacht. Nach bestandenem Abschluss hatte ich das Glück, sofort einen super Traumjob zu bekommen. Endlich habe ich Geld und die sorgenvollen Jahre mit Geldproblemen im Studium waren vergessen. Dann kam dazu, dass mein Freund mir einen Heiratsantrag gemacht hat und ich freue mich eigentlich schon sehr auf unsere Hochzeit.

Wäre da nicht mein Umfeld. Für meine Handvoll Vertrauenspersonen bin ich nur eine Ablagestelle für ihre Probleme. Ich werde mit Nachrichten überschütten, was gerade schon wieder schief läuft in ihrem Leben. Ich bin auch für jeden Einzelnen da, was mir wichtig ist. Ich finde es aber im Gegensatz umso trauriger, dass sich bis jetzt nur einer wirklich aufrichtig mit mir gefreut hat, dass ich heirate. Oder das ich endlich mal Erfolg habe in meinem Leben. Was noch dazu kommt, ist, dass bis auf einen meiner Freunde alle Single meines Alters sind. Ich erzähle schon gar nicht mehr von meiner Beziehung oder Plänen, weil es nicht verstanden wird. Im Gegenzug höre ich mir an, wie schwer es ist, einen geeigneten Partner zu finden.

Ich habe meinen Freunden auch oft sehr klare und harte Worte gesagt, wenn sie sich im Kreis gedreht haben. Denn das macht man als Freund so und sie haben in meinem Leben auch oft mit mir ehrlich gesprochen, wenn es bei mir schief lief. Aber seit letzter Zeit fehlt mir der Arsch in der Hose, um zu sagen, dass mir das gerade völlig egal ist, was ihre Probleme angeht. Zumal die meisten durch bloße Kommunikation mit dem anderen gelöst werden könnten. So oft habe ich versuch zu helfen und jetzt habe ich einfach kein Bock mehr. Ich reagiere auf „Heul-Mimimi-Nachrichten“ nicht mehr und bei Gesprächen schalte ich auf Durchzug. Meine Beichte: Ich weiß nicht, ob ich zu egoistisch bin, aber in meinem Kopf habe ich gerade auf die wichtigsten Menschen in meinem Leben kein Bock mehr und würde gerne einfach mal ein halbes Jahr mit allen eine Beziehungspause einlegen.

Beichthaus.com Beichte #00039904 vom 16.06.2017 um 15:28:09 Uhr in Dresden (10 Kommentare)

Ich bin ein richtig schlechter Verlierer!

8

anhören

Selbstsucht Zwang Freunde Klagenfurt

Ich (m/24) hasse und liebe Gesellschaftsspiele über alles. Ich finde es einfach schön, mit meinen Freunden am Tisch zu sitzen und zu spielen, wenn nicht mein zu großer Ehrgeiz wäre zu gewinnen. Ich kann einfach nicht verlieren - auch wenn es Teamspiele sind, kann ich nicht verlieren. Letztens gab ich meinem Freund die Schuld, dass wir geschlagen wurden. Ich war dann so sauer, dass die anderen es merkten. Ich bin einfach gegangen, die Stimmung war im Keller, was mich jedoch wundert ist, dass sie noch mit mir spielen wollen. Ich versuche ja es zu können, aber ich schaffe es nicht. Ich habe nur Angst, dass bald niemand mehr mit mir spielen will. Ich weiß natürlich, dass es nur ein Spiel ist, aber ich scheitere daran.

Beichthaus.com Beichte #00039827 vom 02.06.2017 um 09:14:47 Uhr in 9020 Klagenfurt (8 Kommentare)

Warum zerreißt sich jeder das Maul?

11

anhören

Eifersucht Neid Freunde

Ich (w/33) ecke überall an. Ich weiß nicht wieso, aber ich muss mich irgendwie absolut ungeschickt verhalten. Ich bin keine Schönheit, aber auch nicht hässlich. Habe Abitur, einen Beruf und bin nicht ganz doof. Bin ganz lustig, kann auch mal über mich selbst lachen, ein ganz guter Kumpel würde ich denken. Habe zwei beste Freundinnen seit der Grundschule, mit denen ich mich blind verstehe, die aber leider weit weg wohnen. Verheiratet bin ich auch. Sobald ich aber nun neue Leute kennenlerne, wird über mich gelästert. Dabei war ich zu niemandem unhöflich oder habe irgendwas Blödes gesagt. Ich bin diejenige, die in unserer Clique "die Komische" ist, obwohl ich keinen blassen Schimmer habe, warum.

Wenn ich auf eine neue Person treffe und mich gut mit dieser verstehe, kommt immer eine andere neue Person dazwischen, die sich noch besser mit dieser versteht. Oft bin ich dann irgendwann zum dritten Rad am Wagen degradiert worden und die anderen beiden treffen sich öfter, als ich mich mit der ersten Person. Normalerweise würde mich das alles nicht jucken, aber ich habe Angst, im Alter völlig allein dazustehen, wenn meine Eltern tot sind oder mein Mann mal zufällig stirbt. Außerdem möchte ich beichten, dass ich mich von der Welt ungerecht behandelt fühle und neidisch bin, dass andere es spielend schaffen, sich neu zu befreunden, während bei mir alle neuen Kontakte von jemand anderem weggeschnappt werden. Ich bin wirklich nicht so schlimm! Warum zerreißt sich jeder das Maul über mich?

Beichthaus.com Beichte #00039626 vom 15.04.2017 um 03:05:31 Uhr (11 Kommentare)

Die blöde Kuh, die sich an meinen Freund ranmacht

8

anhören

Boshaftigkeit Eifersucht Freunde

Gestern habe ich für meinen Freund und mich gekocht - alles, was er gerne mag, denn er ist jetzt ein paar Tage weg. Heute trifft er unter anderem eine Freundin. Ich habe sie mal bei einer Grillparty kennengelernt, fand sie auch erst nett und lustig. Aber als sie dann bei uns in der Nähe saß, fing sie an, ständig Blicke auf meinen Freund zu werfen. Ich saß genau daneben und war einfach nur irritiert. Später dachte ich dann, ich hätte mir das eingebildet, denn so kacke kann doch keiner sein. Aber als wir dann auf einer anderen Party waren, bei der sie auch war, hat sie es genauso mit dem Freund einer anderen gemacht, nur noch extremer - mit Sprüchen Richtung: "Wir könnten ja auch mal bumsen, deine Freundin kann ja auch mitmachen."

Die Freundin sah nicht so aus, als ob sie da so Lust drauf hätte, aber es war ja alles nur ein großer Spaß, haha. Ich habe mich tierisch über die blöde Kuh aufgeregt (die übrigens vergeben ist). Um meinen Freund von der Hexe fernzuhalten, habe ich in das Essen massenweise Knoblauch reingeschnippelt, so bleibt sie durch seinen starken Gestank auf Abstand. Wahrscheinlich hat sie eh nur Spaß daran, Freundinnen zu provozieren, aber sicher ist sicher.

Beichthaus.com Beichte #00039625 vom 14.04.2017 um 16:13:32 Uhr (8 Kommentare)

Wahre Freundschaften funktionieren von alleine!

7

anhören

Ungerechtigkeit Verrat Freunde Hamburg

Ich (m/39) beichte, dass ich es sehr bereue, zu vielen meiner ehemaligen Freunde keinen Kontakt mehr zu haben. Wenn man manchmal so zurückschaut, merkt man, mit wie vielen lieben Menschen man befreundet war. Vieles ging auseinander. Aus ganz verschiedenen Gründen. Mein bester Freund ging verloren, nachdem er mit der Bundeswehr Ende der 90er im Krieg war. Er hatte wohl einen starken psychischen Schaden davon getragen und ich zog aus beruflichen Gründen in eine andere Stadt. Habe ihn immer wieder eingeladen, doch er kam nicht. Irgendwann hat er nicht mal mehr meine Anrufe oder SMS beantwortet. An diesem Verlust leide ich wohl am meisten.

Dann gab es immer wieder andere Freunde, die entweder wegzogen, oder deren Lebensstil ganz anders war und wir uns so entfernten. Einen Kumpel, der kein Mega-Freund war, habe ich mir madig reden lassen. Ein Freund hat mich einmal zur Persona non grata erklärt, nachdem ich ihm einfach gesagt habe, dass es mir auf den Sack geht, dass er keine Zeit für mich hat. Im Endeffekt hat das seine Frau, der er das erzählte, falsch aufgefasst und sie ihn wohl gegen mich aufgehetzt. Habe ihm nie etwas getan. Ich weiß nicht. Es war nicht immer meine Schuld, aber manchmal hätte ich mehr tun müssen, um Freundschaften zu erhalten. Manchmal denke ich, dass eine wahre Freundschaft von allein funktioniert.

Ich werde jetzt 40 und ich habe aufgrund der oben genannten Gründe nicht viele Freunde. Leider finden sich selten Leute, die offen, lustig, treu und vertrauenwürdig genug sind, um zum richtig guten (besten) Freund zu taugen. Die meisten Leute, die ich kenne, sind in Partnerschaften gebunden, was heißt dass sie auch im freundschaftlichen Bereichen recht eingeschränkt bzw. gesetzt sind. Manche sind einfach Kollegen, denen man sich auch nicht voll offenbaren will. Ich wünsche mir einen Freund, wie man ihn selten trifft. Jemanden mit dem man alles teilt und zusammensteht und Sorgen wie Freuden teilt.

Beichthaus.com Beichte #00039588 vom 06.04.2017 um 23:05:54 Uhr in Hamburg (7 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht