Braune Spritzer auf weißen Kacheln

8

Ekel Vandalismus Freunde

Ich war neulich bei Bekannten zu Besuch. Leider hatte ich an diesem Tag Spritzstuhl und habe deren Klobrille inklusive der weißen Badezimmerkacheln gesprenkelt. […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00039113 vom 27.12.2016 um 00:18:03 Uhr (8 Kommentare)

Massagen für meine heiße beste Freundin

12

anhören

Begehrlichkeit Verzweiflung Schamlosigkeit Freunde

Ich bin geil auf meine beste Freundin! Ich bin seit ca. vier Jahren mit ihr befreundet. Anfangs war ich noch auf eine Beziehung aus, aber sie hat mir ziemlich schnell klargemacht, dass sie nur Freundschaft will. Für mich war das auch immer in Ordnung. Es gibt dafür auch gute Gründe, hauptsächlich religiöse und kulturelle Differenzen. Mittlerweile möchte ich auch wirklich selber keine Beziehung mehr mit ihr. Sie ist echt eine mega anständige Person und unsere Freundschaft bedeutet mir sehr viel. Leider kann ich nicht abstreiten, dass es manchmal (zumindest meinerseits) sexuelle Spannungen gibt, denn sie sieht echt heiß aus und passt genau in mein Beuteschema. Zudem ist sie Muslima und hält sich auch tatsächlich an diese "Kein-Sex-vor-der-Ehe"-Geschichte, was mich irgendwie extrem anturnt, da noch niemand "in ihr" war.

Komischerweise scheint sie niemals irgendwelche sexuellen Hintergedanken zu haben. Wenn wir abends zusammen bei mir fernsehen, will sie immer, dass ich sie massiere und kraule, wobei sie dann immer anfängt rumzustöhnen, als wenn ich es ihr heftig besorgen würde. Inklusive "Oh ja härter", "ja genau da", tieeefer" und so weiter. Manchmal sitze ich dann schon mit einem Mega-Ständer hinter ihr und muss mich echt beherrschen, um ihr nicht die Klamotten vom Leib zu reißen. Oder sie liegt auf dem Sofa vor mir und ich muss schon halbwegs über sie rübersteigen. Beim Massieren bewegt sich dann ihr Knackarsch und ich kann ihr zwischen die Beine schauen und stelle mir vor, wie wohl ihre Muschi aussieht. Ein Mal ist sie beim Serienschauen bei mir eingepennt und hat im Schlaf ihren Arsch gegen mein bestes Stück und meine Hand auf ihre Brüste gepresst. Dabei habe ich auch wieder einen riesigen Ständer bekommen.

Ich glaube manchmal, dass sie selbst gar nicht checkt, wie geil ich manchmal wegen ihr werde. Ich schäme mich irgendwie dafür, weil sie halt meine beste Freundin ist und ich sie nicht als Sexobjekt oder so sehe, aber ich kann auch nichts für meine Gedanken oder körperlichen Reaktionen. Ich kann auch nicht mit ihr darüber reden, weil ich Angst habe, dass es sich negativ auf unsere Freundschaft auswirkt.

Beichthaus.com Beichte #00038974 vom 23.11.2016 um 14:44:47 Uhr (12 Kommentare)

Der Verrat der besten Freundin

52

anhören

Rache Verrat Engherzigkeit Neid Freunde

Eine meiner zwei besten Freundinnen hat nach mehr als fünf Jahren Freundschaft kommentarlos, und ohne Begründung, den Kontakt zu mir abgebrochen. Es begann damit, dass ich ungeplant schwanger von meinem Freund wurde. Sie hat erst so getan, als ob sie damit klarkommt und wir hatten noch Kontakt übers Internet, aber immer, wenn wir uns zu dritt treffen wollten, hatte sie plötzlich eine Ausrede parat. Als dann unsere Tochter geboren wurde, gratulierte sie lediglich per SMS. Einladungen ignorierte sie. Sie war die einzige Person in unserem Bekanntenkreis, von der unsere Tochter kein Geschenk und noch nicht mal eine Karte zur Geburt bekam. Bald darauf antwortete sie gar nicht mehr auf Nachrichten, sodass ich schon ihre Mutter anrufen wollte, um zu fragen, ob irgendwas passiert sei. Nach ungefähr zwei Wochen Funkstille erhielten meine andere beste Freundin und ich eine Massenmail von unserer sogenannten besten Freundin mit dem Betreff "Wir haben geheiratet". Und dass, obwohl sie und ihr Freund eigentlich erst nach Abschluss ihres Studiums heiraten wollten. Sie hatte uns also nicht zu ihrer Hochzeit eingeladen, und uns darüber auch lediglich erst nachher in einer Mail informiert, die sie auch an alle möglichen anderen Bekannten schickte. Ich gratulierte ihr allerdings noch ganz nett, weil ich ihr ihre Hochzeit nicht madigmachen wollte. Meine andere beste Freundin aber war echt sauer und antwortete auch dementsprechend, woraufhin sie sich mit irgendwelchen fadenscheinigen Ausreden entschuldigte. Später wurde uns klar, dass sie wohl nur so überstürzt geheiratet hatte, um wenigstens die Erste von uns zu sein, die heiratet, wenn sie schon nicht die Erste mit Kind sein konnte.

Kurze Zeit später wollte sie sich mit meiner anderen besten Freundin treffen, aber komischerweise nicht mit mir, obwohl ich ihr mehrere Nachrichten schickte, in denen ich sie fragte, ob wir uns nicht wieder mal zu dritt treffen wollen. Bei dem Treffen lenkte sie dann jedes Mal vom Thema ab, wenn meine andere beste Freundin auf mich zu sprechen kam. Später erfuhr ich dann, dass sie hinter meinem Rücken Lügen über mich verbreitete und meinen Freund vor anderen schlecht machte. Als ich von ihrem hinterhältigen Lästern erfuhr, hatte ich im wahrsten Sinne des Wortes einen Schock. Ich hätte das wirklich nie von ihr gedacht. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich immer noch geglaubt, dass es eine Erklärung für ihr Verhalten gebe.

Fazit der ganzen Sache war, dass meine andere beste Freundin genug von ihrem falschen Spiel hatte und den Kontakt zu ihr abgebrochen hat. Ich bin unendlich froh, dass sie zu mir gehalten hat. Ich leide heute noch unter dieser Sache, träume davon und fühle mich immer schlecht, wenn ich an unsere Freundschaft zurückdenke. Das war wirklich die größte Enttäuschung meines Lebens. Jetzt zu meiner Beichte: Meine beste Freundin und ich erzählen jedem gemeinsamen Bekannten, von uns und besagter "besten Freundin", die ganze Geschichte. Wir erzählen den Leuten auch, dass wir vermuten, dass sie neidisch auf mich ist, weil ich ein Kind habe. Manchmal tut es mir leid, dass ich über sie lästere, andererseits hat sie mir Schlimmeres angetan und ich erzähle den Leuten, im Gegensatz zu ihr, nur die Wahrheit.

Beichthaus.com Beichte #00031573 vom 09.07.2013 um 11:21:29 Uhr (52 Kommentare)

Die verschiedenen Freundeskreise

21

anhören

Engherzigkeit Zorn Verrat Freunde

Ich (w) habe zwei verschiedene Freundeskreise. Der eine ist "meiner", weil ich die Leute schon lange kenne. Allerdings sind sie etwas langweilig, gehen nicht fort und Party machen bedeutet bei denen, zusammenzusitzen, einen Film anzusehen und ein bisschen was zu trinken. Der andere gehört quasi meinem Freund, aber die sind dort so nett und haben mich gleich voll akzeptiert und integriert. Sie sind das komplette Gegenteil der anderen. Sie machen jedes Wochenende Riesen-Partys - wenn dort dann 30 Leute sind, ist es schon klein. Das ist immer ziemlich witzig, auch wenn man selbst nüchtern bleibt. Jedenfalls, mein Freund und ich sehen uns nur am Wochenende und so kam es, dass ich eine Zeit lang nur mit seinen Freunden unterwegs war und meine mehr oder weniger vernachlässigt habe. Ich verstehe zwar nicht ganz, wieso sie mir vorwerfen, nichts mit ihnen unternehmen zu wollen, da sie ja ohnehin nie etwas vorhatten, aber gut. Mein Freund machte dann eine dreimonatige Auslandsreise. In dieser Zeit habe ich mich zwar mit den "neuen" Freunden getroffen, aber auch probiert, mit den "alten" Freunden etwas zu unternehmen. Aber jedes Mal, wenn ich etwas vorgeschlagen habe, hieß es von deren Seite, dass sie keine Zeit oder kein Geld hätten. Einmal kam sogar die Meldung, dass es sowieso nichts werden würde. Auf diesen Kommentar hin habe ich mich dort wieder zurückgezogen, bis dann erneut Vorwürfe aufkamen. Ich beließ es vorerst dabei, antwortete nicht darauf und wartete ab, was passieren würde. Es passierte nichts. Ich saß drei Wochen zu Hause und wartete darauf, dass meine "alten" Freunde etwas unternehmen wollten.

Nächste Woche kommt mein Freund wieder, eigentlich logisch, dass ich das Wochenende dann bei ihm verbringen werde. Und wer kommt jetzt auf die Idee, sich bei mir zu melden? Richtig, die alten Freunde. Ich habe ihnen dann ins Gesicht gesagt, dass mich diese Spielchen nicht mehr interessieren und dass sie mich mal kreuzweise können. Daraufhin wurde mir vorgeworfen, dass ich mir ja vorkäme, als sei ich etwas Besseres und dass ich nichts mehr mit ihnen zu tun haben wolle. Da brannten meine Sicherungen durch. Ich erklärte ihnen in äußerst schroffem Ton und mit jeder Menge Schimpfwörter, dass ich immer und immer wieder etwas vorgeschlagen habe und nie jemand bereit war, etwas zu tun. Und dass ich einfach die Schnauze voll habe, von ihrem dämlichen Rumgeheule, wie gemein ich doch sei. Ich habe viel Zeit und Energie in die Aufrechterhaltung dieser Freundschaften gesteckt und nie kam etwas zurück!
Jetzt habe ich nur noch einen Freundeskreis. Allerdings gehören die "Alten" zu der Gruppe, mit der ich im August auf ein internationales Sommerlager fahre. Natürlich ist es nicht mehr möglich, dies zu stornieren. Aber vielleicht haben die "Neuen" ja einen Platz in ihrem Zelt.

Beichthaus.com Beichte #00031570 vom 07.07.2013 um 17:54:49 Uhr (21 Kommentare)

Die scheinheilige Tratschtante

18

anhören

Falschheit Lügen Morallosigkeit Schamlosigkeit Freunde

Ich (w) beichte, dass ich meine Freundinnen anlüge und noch dazu scheinheilig bin. Wir sind richtige Tratschtanten und reden über alles, was so in unserer Umgebung passiert. Natürlich sind einige ein gefundenes Fressen in Sachen Klatsch. Nämlich die, die mit jedem schlafen und aus ihren Bettgeschichten keinen Hehl machen. Wir regen uns immer darüber auf, dass sie kein Niveau hätten, und dass Sex mit einem Fremden, oder ohne Gefühle, einfach nicht richtig ist. Ich bin allerdings eine von ihnen - eine von den Niveaulosen. Ich schlafe regelmäßig mit Typen, die ich kaum kenne, und erinnere mich nicht einmal mehr an all ihre Namen. Ich bin vermutlich schlimmer, als alle unsere "Opfer" zusammen. Und es tut mir echt leid, dass ich meine Freundinnen belüge und scheinheilig behaupte, noch Jungfrau zu sein. Ich will sie nur nicht verlieren und habe Angst davor, was die Anderen denken, oder sagen, wenn das rauskommt.

Beichthaus.com Beichte #00031569 vom 07.07.2013 um 23:15:34 Uhr (18 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht