Angst vor langfristiger Bindung und Ehe

5

Feigheit Partnerschaft

Mit Mitte 40 sollte ein Mann doch irgendwann Klarheit haben, wie es im Leben weiter geht. Ja, ich bin feige, mir ist das bewusst, aber Problemen bin ich schon immer gerne aus dem Weg gegangen. Vor rund 10 Jahren habe ich in Norddeutschland mein gesamtes Umfeld praktisch über Nacht aufgegeben, meine Partnerin stand nach der Arbeit in einer von mir halb geräumten Wohnung. Kinder waren nicht im Spiel. Von allen Verpflichtungen habe ich mich Wochen bzw. Monate davor schon getrennt. Da ich auf selbständiger Basis arbeite, kann ich das von jedem beliebigen Ort aus machen, ich benötige nur einige Utensilien.

In Bayern angekommen bin ich dann nach 8 Monaten wieder in eine Beziehung geschlittert und habe vorausschauend alle vertraglichen Dinge meiner Freundin überlassen. Gemeinsame Anschaffungen, Abos wurden von mir bar ausgeglichen. Ich bin auf ihren Wunsch zu ihr gezogen und habe die Hälfte der Miete bezahlt. Jetzt fühle ich mich in dieser Beziehung auch nicht mehr glücklich, obwohl ihre beiden Kinder sehr an mir hängen. Meine Freundin ist den ganzen Tag zu Hause und bezieht Kurzarbeitergeld, das ist mir jetzt zu viel geworden. Ich kann nicht in den Außendienst, keine Reisen mehr, keine Kundenbesuche, das packe ich nicht. Wie eingangs beschrieben, bin ich für ein entscheidendes Gespräch einfach zu feige. Die Pläne, die meine Partnerin macht, werden für mich immer unangenehmer, denn sie wünscht sich nichts sehnlicher als eine Eheschließung.

Eine kleine Wohnung habe ich bereits per Internet im Ruhrpott gefunden. Was fehlt, ist die ideale Möglichkeit abzuhauen, denn es ist immer jemand um mich herum. Ein neues Handy samt neuer Nummer liegt auch schon bereit. Ich müsste mich nur noch ins Auto setzen und eine kleine Nachricht hinterlassen. Manchmal hasse ich mich selbst wegen meiner Feigheit, die ich jetzt beichten möchte. Ich glaube, das tut mir gut, so kann ich Mut für den nächsten Schritt fassen.

Beichthaus.com Beichte #00042200 vom 08.01.2021 um 15:38:28 Uhr (5 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Er hat die Freundschaft beendet.

2

Begehrlichkeit Intim Verzweiflung Freunde Schamlosigkeit Bayern

Ich (m17)beichte, dass ich meinen Freund (m17) im Schlaf begrapscht habe. Wir waren beide komplett besoffen, ich so sehr wie noch nie und während dem Schlafen habe ich ihn begrapscht. Er hat gesagt, dass er nicht mehr mit mir befreundet sein will und ich fühl mich jetzt auch richtig scheiße, weil ich des getan hab.

Beichthaus.com Beichte #00042137 vom 04.08.2020 um 13:18:06 Uhr in Bayern (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen

“35.000

“Beichte

Das erotische Büroabenteuer

3

Sex Begehrlichkeit Arbeit Bayern

Ich(32, m) habe von 2 Jahren eine Sekretärin eingestellt die 12 Jahre älter ist als ich.
Sie ist sehr hübsch und ich arbeite gern mit Ihr zusammen. Eines Tages hörte ich ein Stöhnen aus der Kaffeeküche und wollte nachschauen was da los ist. Sie hat unserer Azubine (18) einen Analplug eingeführt. Ich habe das beobachtet und wurde neugierig. Danach führte Sie sich selbst einen ein.
Ich setzte mich wieder an den Schreibtisch und tat so als hätte ich nichts bemerkt. Sie kam zurück und machte weiter Ihre Arbeit. Doch der Gedanke daran machte mich dermaßen an und ich überlegte wie ich sie darauf ansprechen kann.
Den genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr aber es war Ihr sehr unangenehm als sie merkte, dass ich weiß was da passiert war.
Kurz vor Feierabend bat sie mich mitzukommen. In der Kaffeeküche hob sie Ihren Rock und fragte mich, ob ich den Plug durch meinen ... ersetzen will.
Dieses Angebot nahm ich gern an und wir hatte den besten Sex meines Lebens.
Seit dem haben wir im Büro einen regen "Verkehr" und ich bereue es keine Sekunde, dass ich sie angesprochen habe.
Allerdings Ihren Vorschlag mit der Azubine einen Dreier zu haben das haben wir erst nach Ihrer Ausbildung verwirklicht.
Meine Sekretärin hat Sie wieder mal in die Kaffeeküche geordert und mir Bescheid gegeben, dass ich hereinkommen soll, wenn Sie gerade mit Ihr beschäftigt ist. Sie spielte gerade an Ihr rum und ich überraschte Sie. Danach nahm alles seinen Lauf.

Beichthaus.com Beichte #00042030 vom 10.02.2020 um 10:48:43 Uhr in Bayern (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mobbing in Geesthacht

10

Boshaftigkeit Schule Geesthacht

In der siebten Klasse auf dem Gymnasium bekamen wir einen neuen Mitschüler der nach einem längeren Aufenthalt in Bayern wieder zurück in unsere Heimatstadt kam. Er war ein unscheinbarer Typ der aber niemandem etwas tat. Wie es auch immer dazu kam, er war von Beginn an das Opfer für sämtliche Streiche und Beleidigungen der ganzen Klasse. Wir alle haben ihm aufs Übelste mitgespielt. Sachen versteckt, Wasser in den Ranzen etc. Das Schlimmste meinerseits war ein Geburtstag von Ihm auf den er einiger aus der Klasse mitsamt mir einlud. Auf dieser Feier stahl ich ihm sein Geburtstagsgeld.

Es wurde später noch schlimmer. Die Tage in der Schule waren die Hölle für ihn und die Geburtstage wurden zu einer wahren Tortur. Ich möchte beichten dass ich mich so unsäglich für mein Verhalten schäme und noch heute daran denke und nicht begreifen kann wie ich so grausam sein konnte. Habe mir vorgenommen, sollte er mir über den Weg laufen (arbeitet auch in der nächsten Großstadt), mich bei ihm zu entschuldigen für was ich tat. Einmal lief er mir bereits über den Weg (ich blieb unerkannt) und ich konnte mich nicht aufraffen. Ich bereue sehr und nächstes Mal werde ich es bestimmt machen. Es tut mir sehr leid mein Lieber.

Beichthaus.com Beichte #00041903 vom 15.08.2019 um 11:25:02 Uhr in Geesthacht (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

“Beichte

Meine Frau, mein Auto, mein Haus!

21

anhören

Vandalismus Boshaftigkeit Familie Rache Bayern

Kein Familientreffen vergeht, bei dem mein Bruder nicht seine Errungenschaften in den Mittelpunkt stellt. "Meine Frau", "mein Haus", "mein Auto" - das ist alles, was in seinem Kopf herumschwirrt. Er hat mich noch nie gefragt: "Bruder, wie geht es dir?" oder überhaupt Interesse für mich gezeigt. Es ist nicht so, dass ich neidisch bin auf seine Luxuskarosse oder sein Nobelhäuschen - aber sein "Ich habe es geschafft"-Verhalten, bringt mich auf die Palme. Letzten Sommer war wieder einmal seine 3-Jahres-Frist vergangen und einer neuer Schlitten mit allem Schnickschnack und blendenden Spoilern stand in seiner Einfahrt. Ich konnte die Sätze quasi schon hören, die mich bald überrollen würden - inklusive mitleidiger Blicke auf meinen Kleinwagen natürlich.

In der Nacht vor dem Geburtstag meiner - ach so hübschen - Schwägerin, wartete ich bis unser beschauliches Dörfchen im Schlaf lag und schlich mich dann zum Carport meines Bruders. Mit meinem Lieblingsschraubenzieher in der Hand stand ich nun vor der neuesten Errungenschaft der Autoindustrie. Ein kurzes Zögern und dann tat ich es. Ich zauberte ein fantastisches Schnörkelmuster auf alle großen Flächen des glänzenden Lackes. Meine Kreativität kannte keine Grenzen und Skrupel mehr. Die Aufgelöstheit meines Bruders am nächsten Morgen war grenzenlos und entschädigte mich für viele Jahre erlittener Prahlerei. Die Geburtstagsparty fand erst nach der Neulackierung des Wagens statt.

Beichthaus.com Beichte #00041139 vom 04.04.2018 um 10:48:10 Uhr in Bayern (21 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000