Hilfe, mein Freund wollte unser Kind nicht!

45

anhören

Engherzigkeit Falschheit Liebe Partnerschaft

Ich (w/24) und mein Freund haben ein gemeinsames Kind, das jetzt sechs Wochen alt ist. Wir lieben einander und den Kleinen sehr und verstehen uns auch wirklich gut, auch die Sexualität zwischen uns ist nach der Geburt nach wie vor noch superschön für uns beide und ich kann mich bei ihm total wohl in meinem veränderten Körper fühlen, weil ihm alle Veränderungen offenbar nichts, oder kaum etwas, ausmachen.

Nur eine Sache bekomme ich nicht aus dem Kopf und aus dem Herzen: Das Kind war nicht geplant und als meinen Freund klar wurde, dass eine Abtreibung für mich nicht infrage kommt, hat er mich für einige Monate total fertiggemacht. Er hat gesagt, ich würde gegen seinen Willen sein Leben zerstören, wollte mich zu einem Abbruch drängen und hat mich oft beleidigt, abgewiesen und wollte, dass ich ihn tagelang in Ruhe lasse und ihn nicht anrufe. Seine Gefühle waren immer der Mittelpunkt, meine haben keine Rolle gespielt. Ich musste am Anfang der Schwangerschaft oft ins Krankenhaus und er hat mir vermittelt, dass es ihn einen sch*** interessiert, wie es mir körperlich und seelisch geht. Andererseits hat er mir auch oft gesagt, dass er mich liebt. Ich war total verzweifelt und habe mich darauf eingestellt, mich alleine um das Kind zu kümmern. Mit der Zeit wurde es dann immer besser und er hat sich mehr und mehr interessiert und seit das Kind da ist, bemüht er sich so unglaublich liebevoll um uns beide und tut alles, damit es uns gut geht. Er will es gar nicht mehr loslassen und kuschelt in jeder freien Minute mit uns beiden.

Aber ich kann sein Verhalten in meiner Schwangerschaft nicht vergessen und ich kann es auch nicht verzeihen. Ich bin dann öfter mal patzig zu ihm, oder will ihn nicht um mich. Das kommt einfach aus dem Nichts. So eine innere Abscheu ihm gegenüber, die ich dann nicht mehr abschalten kann. Ich habe riesige Angst, dass es nicht besser wird und dass er meine Launen irgendwann nicht mehr aushält und geht. Oder, dass ich es einfach nie werde vergeben können und ich mich deshalb trenne. Ich weiß nicht, was ich ihm sagen soll und habe kein Vertrauen in unsere Zukunft und in unsere Beziehung, obwohl ich ihn schon seit meiner frühen Jugend von Herzen liebe..

Beichthaus.com Beichte #00041015 vom 22.02.2018 um 21:37:50 Uhr (45 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Klopapier im Mülleimer

14

anhören

Ekel Unreinlichkeit Sevilla

Ich befinde mich momentan in Spanien in einer Großstadt im Urlaub. Mit Entsetzen musste ich feststellen, dass man hier das gebrauchte WC-Papier noch im Eimer entsorgen muss. Ich dachte immer, Europa sei so weit fortgeschritten. Man hat überall Internet, TV genug essen. Aber seinen ganzen Scheiß kann man nicht mal im Klo entsorgen.

Beichthaus.com Beichte #00041014 vom 22.02.2018 um 17:09:35 Uhr in Sevilla (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Knorpel für den Hund

21

anhören

Völlerei Tiere Ernährung München

Vor ein paar Wochen haben meine Freundin und ich ein Spareribs Essen veranstaltet. Wir waren sechs Leute. Es war ganz nett. Am Schluss wurde der Tisch abgeräumt und die abgenagten Knochen zur Seite gelegt. Unser Hund sollte die weißen Knorpel der Knochen bekommen. Die hat meine Freundin von den Knochen gelöst und in den sauberen Hunde-Napf getan. Der Hund hat neben dem Sofa geschlafen und nichts bemerkt. Meine Freundin ging dann in den Keller zur Waschmaschine.

Ok, ich liebe diese weißen Knochenknorpel... Lange Rede kurzer Sinn, ich habe mir den Napf geschnappt und die Knorpel verspeist. Ich mag die Teile einfach gerne. Der Hund hat an diesem Abend nichts mehr bekommen, da er ja augenscheinlich die ganzen Knorpel verspeist hatte. Sorry, ich konnte nicht widerstehen.

Beichthaus.com Beichte #00041002 vom 20.02.2018 um 14:55:43 Uhr in München (21 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Geteilte Waschmaschinen im Mehrfamilienhaus

15

anhören

Maßlosigkeit Schamlosigkeit Nachbarn Vandalismus Rache

Seit einigen Wochen wohne ich in einem Mehrfamilienhaus mit 12 Mietparteien. Der Vermieter stellt im Gemeinschaftskeller sechs Waschmaschinen zur Verfügung. Ich muss mir "meine" Maschine mit einer asozialen Familie teilen. Sie benutzen mein Waschmittel oder klauen meine Wäsche, während sie trocknet. Weil ich die Schnauze voll habe, habe ich mir eine eigene Waschmaschine gekauft, die ich in meinem Bad angeschlossen habe. Seit ich die Gemeinschaftsmaschine nicht mehr nutze, werde ich von der Familie terrorisiert. Ich bekomme Briefe mit der Aufforderung, Waschmittel zu Verfügung zu stellen, und es werden nasse Teebeutel gegen mein Fenster geworfen oder im Briefkästen gesteckt sowie meine Post aus dem Briefkasten geangelt, geöffnet und vor meiner Tür geworfen. Der Vermieter und auch die Polizei machen nichts dagegen. Da diese Familie einen festen Waschtag hat, pinkle ich immer einige Tage vorher in die Waschmaschine oder stecke verschimmeltes Essen zwischen Trommel und die Maschine. Seitdem sie selbst Waschmittel benutzen, spucke, onaniere und pisse rein dort rein. Seitdem ist Ruhe. Auch wenn es nicht mein Niveau ist, ist endlich Ruhe, ich gebe aber immer noch aus Groll meine Körperflüssigkeiten in ihre Waschmittel.

Beichthaus.com Beichte #00040994 vom 18.02.2018 um 01:29:53 Uhr (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Füße sind richtig eklig!

14

anhören

Ekel Eitelkeit Gesundheit

Ich beichte, dass ich mich total vor den Füßen fremder Menschen ekele. Meine eigenen Füße finde ich auch nicht toll, aber an die bin ich wenigstens gewöhnt. Fremde Füße, ihre Zehen, schlimmstenfalls noch Fußgeruch, Schweiß und ungepflegte Nägel sind jedoch der absolute Horror für mich. Wenn ich mich neu in jemanden verliebe, traue ich mir aus Gründen des Selbstschutzes lange Zeit nicht, dessen nackte Füße auch nur anzuschauen, geschweige denn anzufassen. Die einzigen Füße, die ich von vornherein vorbehaltlos annehmen kann, sind Babyfüße, weil sie einfach niedlich, noch unausgeprägt und damit ästhetisch sind.

Beichthaus.com Beichte #00040991 vom 15.02.2018 um 23:53:17 Uhr (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht