Japanische Schmiedekunst

14

anhören

Lügen Falschheit Zwang Neurosen

Japanische Messer haben es mir sehr angetan. Über die Jahre habe ich mir nach und nach acht Messer aus japanischer Schmiedekunst angeschafft und stellenweise bis zu 200 Euro für ein Messer ausgegeben. Ich schärfe die Klingen auf japanischen Wassersteinen. Die finale Schärfe kommt dann auf einem Lederriemen. Die sind so etwas von scharf, dass Gemüse, Fleisch und alles andere Schneidgut beim bloßen Anblick der sich nähernden Klinge freiwillig auseinander fallen. Nur mir sind sie selbst dann noch nicht perfekt scharf genug. Seit geraumer Zeit habe ich den Tick, die Messer zu schärfen, obwohl sie eh saumäßig scharf sind. Ein Messer, dass ich zum Beispiel Samstag Nachmittag geschärft, gereinigt und leicht eingeölt habe, nehme ich aus lauter Schärf-Gier Montags oder Dienstags erneut aus dem Messerblock und fange wieder damit an, es über die Schleifsteine zu ziehen, obwohl es seit Samstag nicht benutzt wurde. Und wenn, wäre es niemals nach so kurzer Gebrauchszeit stumpf geworden. Schlimm ist auch, dass ich dieses Prozedere mittlerweile als Ausrede nutze, wenn Freunde mich einladen, gemeinsam etwas zu unternehmen. Meine Ausrede lautet stets: "Sorry, ich habe noch Messer, die ich schärfen muss." Auch die Messer meiner Nachbarin habe ich schon als Ausrede vorgeschoben. Allerdings bringen meine Freunde auch ihre Messer zum Schärfen zu mir. Sie wissen also, dass ich das wirklich kann und auch gerne für sie mache. Trotzdem plagt mich - verdammt noch einmal - mein Gewissen gegenüber meinen Freunden!

Beichthaus.com Beichte #00033103 vom 21.04.2014 um 09:35:35 Uhr (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mein Weg zum Traumjob

22

anhören

Schamlosigkeit Morallosigkeit Arbeit

Ich (w/22) habe mich in der Pubertät sexuell ziemlich ausgelebt und bin jetzt endlich bereit, erwachsen zu werden. Deshalb bin ich auf der Suche nach einer glücklichen Beziehung und einem guten Job. Zumindest den Job hätte ich beinahe auch bekommen, aber dann unterlief mir ein Fehler und mir wurde abgesagt. Auf der Suche nach Alternativen fiel mir ein, dass eine meiner alten Bekanntschaften der Sohn eines recht hochrangigen Politikers ist und ich habe dann einfach mal angerufen und um Hilfe gebeten. Und er lud mich tatsächlich zu sich ein, um darüber zu reden. Das Gespräch verlief allerdings nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte, denn er kam schnell auf meine Vergangenheit zu sprechen, die er wohl von seinem Sohn kannte. Aber um zu meiner Beichte zu kommen: Ich hatte den Job zwei Stunden später aufgrund gewisser Gefälligkeiten. Es tut mir leid, dass ich mir einen unfairen Vorteil erschlichen habe.

Beichthaus.com Beichte #00032711 vom 12.02.2014 um 19:00:22 Uhr (22 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


So bekommt ihr einen kostenlosen Gürtel!

4

Habgier Engherzigkeit

Ich habe eine Hose inklusive Gürtel gekauft. Zu Hause habe ich dann gemerkt, dass mir die Hose nicht richtig passt. Ich habe sie wieder zum Laden gebracht, um sie umzutauschen. Ich habe das komplette Geld wiederbekommen, aber den Gürtel habe ich behalten. Also habe ich einen Gürtel quasi umsonst erhalten.

Beichthaus.com Beichte #00012750 vom 26.07.2006 um 06:29:58 Uhr (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die Tochter reicher Eltern

11

anhören

Hass Neid Geld Oberjoch

Ich habe zu beichten: Ich kann die Freundin meines besten Freundes überhaupt nicht leiden. Nicht nur, dass sie unattraktiv und alles andere als schlank ist, zudem hat sie noch den IQ eines Regals. Obwohl die "Gute" eine Ausbildung macht und selbst Geld verdient, bekommt sie von ihren Eltern ihr hässliches Auto und sonst noch jeden Dreck bezahlt. Damit prahlt sie dann immer rum, gerade wieder: "Mein Papa hat sich heute das und das gekauft", "Ich gehe morgen mit meiner Mama in die Stadt und sie kauft mir was". Ich frage mich, wie sie überhaupt auf den Gedanken kommt, mich würde es ernsthaft interessieren, was sie zu erzählen hat. Was mein Kumpel an ihr findet, ist mir ein Rätsel, er hätte eine Bessere verdient. Ich hoffe, sie trennen sich bald, damit ich wieder öfters mit meinem Kumpel saufen kann!

Beichthaus.com Beichte #00025760 vom 27.02.2009 um 23:11:00 Uhr in Oberjoch (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen


Mein genialer Taschentuch-Ersatz

12

anhören

Faulheit Trägheit Ekel Köln

Beinahe jeden Morgen ziehe ich mein altes Unterhemd aus, hole tief Luft und benutze es als Taschentuch-Ersatz. Dann betrachte ich das Ergebnis und hänge es zum Trocknen über den Rand des Wäschekorbs. Abends werfe ich es dann komplett in den Wäschekorb. Nach der Kochwäsche sind die Unterhemden dann wieder alle schön sauber.

Beichthaus.com Beichte #00039312 vom 05.02.2017 um 01:42:30 Uhr in 50765 Köln (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht