Die Geheimnisse meiner Partyzeit

19

anhören

Falschheit Lügen Schamlosigkeit Morallosigkeit

Ich (w) beichte, dass ich wesentlich mehr Sexualpartner hatte, als mein Mann weiß. Er hatte vor mir nur eine andere Freundin, sodass ich mich wegen meiner Vergangenheit einigermaßen schlecht fühle. Vieles, was er mit mir im Bett tut, erlebt er zum ersten Mal. Ich habe alles, was mich reizt, schon vor ihm ausprobiert. Mein Mann weiß von meiner langjährigen ersten Beziehung, zwei etwas belangloseren weiteren Beziehungen und einer Affäre. Er weiß jedoch nichts von der sehr schlampenhaften Zeit nach der Trennung von meinem ersten Freund, in der ich viele One-Night-Stands oder sehr kurze Liebeleien hatte. Es waren so um die 20 Männer. Zwei Mal habe ich mich sogar dafür bezahlen lassen, weil ich das sehr reizvoll fand und das Geld gut gebrauchen konnte. Ich bin meinem Mann schon immer absolut treu, inzwischen seit fast sieben Jahren, und vermisse die damalige Zeit nicht. Mein Mann möchte über meine sexuelle Vergangenheit auch gar nicht viel wissen, weil er schon auf die Männer, von denen er weiß, eifersüchtig ist. Wenn er allerdings manchmal davon redet, was er mit mir alles zum ersten Mal erlebt hat, fühle ich mich schlecht und nuttig. Er weiß zwar, dass ich mal eine ziemliche Partygängerin war, aber er weiß eben nichts von den Männern. Ich fühle mich oft absolut widerlich deswegen und weiß gar nicht, was damals mit mir los war. Meistens habe ich nicht einmal Kondome benutzt und eine Zeit lang auch keine Pille genommen. Es ist fast ein Wunder, dass nie etwas passiert ist.

Beichthaus.com Beichte #00034221 vom 30.10.2014 um 14:47:40 Uhr (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Von 0 auf 100 in einer Sekunde

20

Aggression Zorn

Ich reagiere unglaublich aggressiv auf andere Menschen. Da braucht nur eine Kleinigkeit nicht zu passen, und ich könnte explodieren. Zum Beispiel die neue Kollegin, die in der Mittagspause glaubt, unbedingt mit vollem Mund reden zu müssen, von den Schmatzgeräuschen reden wir noch gar nicht. Oder der alte Mann im Auto vor mir, der nicht in der ersten Sekunde, nachdem die Ampel auf Grün geschalten hat, losfährt. Oder ein Kunde, der mir eine Arbeit bringt, die ich nicht machen will. Wohlgemerkt ich KÖNNTE schreien, wüten und fluchen. In Wirklichkeit tue ich es nicht und versuche trotzdem immer noch höflich und nett zu sein. Meistens klappt es. Hin und wieder merkt man mir meine Gereiztheit aber vermutlich schon an.

Gleichzeitig bin ich sehr nachtragend. Einmal als Person, die ich nicht leiden kann, eingestuft, haben diejenigen ein echt hartes Leben bei mir. Ich tue nicht einen Handschlag mehr für die, als ich unbedingt tun muss. Und ich lasse sie absichtlich im Regen stehen - sinnbildlich gesprochen - obwohl ich weiß, dass sie vor einem Problem stehen. Alles in allem frage ich mich, ob ich noch normal bin. Kann es sein, dass mich wirklich alles so einfach auf die Palme bringt??

Beichthaus.com Beichte #00026174 vom 28.04.2009 um 19:18:18 Uhr (20 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte
“Ein


Fliegen innerhalb Deutschlands

3

Neid Verschwendung Flug & Co.

Ich habe mir heute für 580 Euro zwei innerdeutsche Linienflüge gebucht, einfach nur weil ich eifersüchtig auf die Geschäftsleute bin, die das Ganze auf Firmenkosten bekommen und ich auch mal so cool sein will. Ich fühle mich gut, wenigstens einmal Mitglied im Club zu sein.

Beichthaus.com Beichte #00020830 vom 25.01.2007 um 00:39:08 Uhr (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Jochbeinbruch

74

anhören

Gewalt Eifersucht Last Night Berlin

Ich bin seit 5 Jahren Kampfsportler habe zwei andere Männer verletzt. Das ganze hat begonnen, als meine Freundin gefragt hat, ob sie auf eine Party gehen darf, von jemandem, den ich nicht besonders mag. Ihr zu Liebe hab ich "ja" gesagt und so getan als würde es mich nicht weiter kümmern. Ich saß den ganzen Abend mit meinen Freunden am Pokern und war mit den Gedanken die ganze Zeit bei der Party. Ich sollte sie dann gegen 1 Uhr von der Party abholen. Kurz nach Mitternacht habe ich mir gedacht, geh doch mal ein bisschen früher hin, um zu gucken was so abgeht (eigentlich nur um mein Gewissen zu beruhigen). Also bin ich ins Auto gestiegen und zu der Party gefahren.
Als ich rein kam und ein paar Schritte ins Wohnzimmer gemacht habe, sah ich meine Freundin mit zwei anderen Typen am reden. Die zwei waren voll besoffen und haben sie schon angemacht. Genau aus diesem Grund hasse ich das, wenn sie alleine auf Parties geht. Ich wollte kein Ärger machen und meine Freundin einfach mitnehmen. Als ich sie an die Hand genommen hab, sagt der eine Besoffene ich solle sie loslassen, sie wäre sein Fang. Habe ihn kurz darauf aufmerksam gemacht, dass es meine Freundin ist. Der andere musste auch seinen Senf dazugeben und meinte ich solle mich verpissen, sie gehöre jetzt Ihnen. Als ich das gehört habe, bin ich geplatzt. Kurz ausgerastet, dem anderen die Nase gebrochen und dem zweiten das Jochbein, Freundin gepackt und nach Hause gefahren. Wer nicht hören will muss fühlen. Zu Hause gab es Streit, aber sie hat es schnell eingesehen warum ich so reagiert habe.
Diese Sache tut mir aber nicht Leid. Gestern wollte sie wieder auf eine Party, diesmal habe ich aber "Nein" gesagt. Jetzt geht keine ihrer Freundinnen auf die Party, auf die sie sich so gefreut haben. Der Idiot war dann ich, was mir eigentlich egal ist. Irgendwie tut es mir Leid, dass ich ihnen die Party bzw. den Abend versaut habe, jedoch hatte ich auch keine Lust mehr mir den ganzen Abend den Kopf zu zerbrechen, dann nochmal Nasenbrechen und wieder eine Anzeige zu kassieren.

Beichthaus.com Beichte #00027654 vom 26.03.2010 um 15:07:24 Uhr in Berlin (74 Kommentare).

In WhatsApp teilen

“Beichte

Der Junge, den ich angefahren habe

26

Habgier Stolz Waghalsigkeit Unfall Auto & Co.

Ich möchte beichten, dass ich im Alter von 18 Jahren eine kleinen Jungen angefahren habe. Ich war in einer 30er-Zone mit ca. 60 km/h unterwegs, als der Kleine mit seinem, wie ich später erfuhr, nagelneuen Fahrrad von links aus einem Fahrradweg kam. Ich habe zwar noch gebremst, aber den Kleinen voll erwischt. Das Fahrrad war einen Meter weg, der Kleine auf der Motorhaube - gegen Windschutzscheibe, Rolle rückwärts aufs Fahrrad! Zum Glück hatte der kleine Kacker einen Helm auf. Ich bin dann ausgestiegen und war bisschen unter Schock. Der Zwerg steht auf, hockt sich auf sein Fahrrad und machte die Düse. Später stellte ich dann fest, dass meine Karre ordentlich etwas abbekommen hatte.

Die Motorhaube war zerkratzt und die Windschutzscheibe hatte einen Riss. Also habe ich beschlossen, die Bullen zu rufen und ihnen eine Unfallflucht des kleinen Kackers aufzutischen. Und was soll ich sagen, die Bullen sind doch tatsächlich mal zu etwas zu gebrauchen. Die haben den Kleinen ausfindig gemacht und ich habe saftig Kohle für den Schaden von der Versicherung bekommen, da ich nur die Scheibe bei dem alten Golf habe machen lassen. Da dem Kleinen nichts passiert ist, bereue ich es eigentlich nicht. Zu Schaden ist ja nur die Haftpflicht von seinem Alten gekommen und die Versicherungen sahnen eh kräftig ab.

Beichthaus.com Beichte #00024859 vom 29.09.2008 um 18:35:15 Uhr (26 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht