Getragene Männer-Reizwäsche

2

Betrug Falschheit Diebstahl Internet Studentenleben

Ich (m/27) verkaufe getragene Unterwäsche über das Internet. Aber nicht etwa Boxershorts oder so etwas - das habe ich zwar probiert, wollte aber keine(r). Nein, ich verkaufe Dufthöschen, die angeblich von Frauen getragen sind. In Wirklichkeit trage ich sie selbst. […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00022352 vom 24.07.2007 um 23:31:40 Uhr (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Strafe für einen unmöglichen Chef

8

anhören

Engherzigkeit Boshaftigkeit Chef

Ich (w/39) habe bis vor einem Jahr noch in einem Hotel gearbeitet. Unser Chef war ein total mieser Typ, der keinem vertraute und das Geld kam auch nur schleppend, außerdem herrschte stets Personalmangel, weil überall bekannt war, wie die Bedingungen sind. Als ich aufgehört habe, dort zu arbeiten, wünschte ich mir, dass ihm mal etwas Schlimmes passieren soll. Heute habe ich dann beim Einkaufen eine ehemalige Kollegin getroffen, die mir erzählte, dass der Chef in der Klinik liegt. Die Heizung, die damals schon kaputt war und die er nicht von einem Fachmann reparieren lassen wollte, war wieder mal ausgefallen. Er nahm dann Speiseöl und wollte sie damit erneut zum Brennen bringen - dabei zog er sich schwerste Verbrennungen zu. Meine Beichte ist, dass ich mich sehr darüber freue.

Beichthaus.com Beichte #00034775 vom 05.01.2015 um 16:19:05 Uhr (8 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Die Füße meines Wellensittichs

13

Boshaftigkeit Engherzigkeit Tiere

Ich habe dem Wellensittich meiner Schwester die Füße abgeschnitten, weil er mir zu laut gezwitschert hat.

Beichthaus.com Beichte #00015239 vom 06.08.2006 um 04:27:02 Uhr (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die Brüste meiner besten Freundin

34

anhören

Begehrlichkeit Peinlichkeit Schamlosigkeit Berlin

Meine beste Freundin und ich sind seit mehreren Jahren befreundet. Ich wollte nie etwas von ihr. Vor einer Weile habe ich ihr dabei geholfen, einen Schrank zusammenzubauen. Sie hat davon keine Ahnung. Sie hatte an dem Tag einen ziemlich großen Ausschnitt. Als sie sich runterbeugte, um etwas vom Boden aufzuheben, sah ich voll auf ihre nackten Brüste. Sie hatte an dem Tag einen BH an, der etwas zu groß war. Ich konnte alles sehen! Seitdem schaue ich ihr ständig auf die Brüste und hoffe, dass das noch einmal passiert. Ich kann einfach nicht damit aufhören! Eigentlich will ich nur Freundschaft von ihr. Ich habe jetzt voll Angst, dass ihr das irgendwann auffällt.

Beichthaus.com Beichte #00039763 vom 19.05.2017 um 17:08:32 Uhr in Berlin (34 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mobbing für das Selbstwertgefühl

25

anhören

Boshaftigkeit Hass Neid Selbstsucht Internet

Ich (m/23) möchte etwas beichten, das mich schon seit einiger Zeit belastet. Um ehrlich zu sein, mein Selbstwertgefühl ist nicht so gut, wie es sein sollte. Als Kind hatte ich nie das Gefühl, irgendwo dazuzugehören. Ich bin weder attraktiv, noch begabt, noch interessant. Alles, was ich anfasse, wird im besten Fall mittelmäßig. Während meiner Ausbildung habe ich zwei wunderbare Freunde gefunden, die mich in ihrer Clique integriert haben. Aber anstatt dankbar zu sein, beneide ich sie und freue mich heimlich über ihre Misserfolge. Und anstatt etwas dagegen zu unternehmen, projiziere ich meine Gefühle auf andere. Ich habe mir angewöhnt, Leute im Internet anonym fertigzumachen, was für mich bisher nie irgendwelche ernsthaften Folgen hatte. Ich suche mir bewusst junge Opfer aus, da ich aus eigenen Erfahrungen weiß, wie verwirrt und empfindlich man in der Pubertät sein kann. Ich dachte, ich würde mich dabei besser fühlen, aber so etwas macht fast süchtig. Es ist so, als würde man versuchen, den Durst mit Salzwasser zu löschen. Inzwischen bin ich immer boshafter, systematischer und hartnäckiger in meinen Beleidigungen geworden. Ich hatte Opfer, die ich über mehrere Monate im Visier hatte. Ich habe in ihren Blogs und Fotoalben jede Info ausgegraben und habe sie damit veralbert, bloßgestellt und schikaniert. Egal, wie oft ich geblockt werde, ich finde immer einen neuen Weg, diese Kinder zu belästigen. Am Ende finde ich das Ganze einfach nur unnötig, ich bin wirklich nicht stolz auf mein destruktives Verhalten.

Beichthaus.com Beichte #00032605 vom 22.01.2014 um 21:07:15 Uhr (25 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht