Die Sünden meines Lebens

3

Betrug Diebstahl

Ich möchte gerne beichten, dass ich schon den ganzen Sommer zum Studententarif ins Schwimmbad gehe, obwohl ich keiner mehr bin. Ich habe mir Studentenausweise anderer kopiert und trage sie bei mir, falls ich danach gefragt werde. Ich fühle ich jedes Mal sehr schlecht dabei, wenn ich die Betreiber betrüge.

Außerdem belastet mich immer noch das ich Jahren mal ein Buch geklaut habe. Ich wollte es an der Kasse bezahlen. Doch aufgrund meiner Größe wurde ich übersehen und keiner kam abkassieren. So habe ich es einfach mit genommen. Meine Mama war auch dabei.

Ich habe in einer Kirche mal ein Teelicht angezündet und um Vergebung meiner Sünden gebeten.Allerdings ohne das Teelicht zu bezahlen. So hoffe ich nun hier meine Sünden bereinigen zu können.

Beichthaus.com Beichte #00012770 vom 26.07.2006 um 06:45:44 Uhr (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen

So könnt ihr euch selbst einen blasen!

6

Fetisch Begehrlichkeit Waldbröl

Ich habe so lang Dehnübungen gemacht, bis ich mir selbst einen blasen konnte. Und Marilyn Manson musste sich dafür auf jeder Seite zwei Rippen rausnehmen lassen, diese Pfeife. Ha! Ich habe es auch so geschafft! Aber danach kommen die Rückenschmerzen...

Beichthaus.com Beichte #00022259 vom 13.07.2007 um 05:39:34 Uhr in Waldbröl (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mein Vater, der Choleriker

4

anhören

Gewalt Aggression Ungerechtigkeit Zorn Familie Mengerskirchen

Ich möchte zwei Dinge beichten, dazu muss ich jedoch erst einmal etwas ausholen: In meiner Kindheit wurde ich hin und wieder von meinem Vater geschlagen und in meinem Zimmer eingesperrt. Das führte dazu, dass ich ihn zeitweise sehr gehasst habe. Er ist eigentlich ein netter Mensch, aber eben ein Choleriker, der seine Gefühle nicht im Griff hat. Seit ich aber nicht mehr zu Hause wohne, hat sich mein Verhältnis zu ihm stark gebessert und ich liebe ihn fast so, wie man eben einen normalen Vater liebt. Ich beichte, dass ich meiner Mutter immer noch sehr übel nehme, dass sie mich nicht vor meinem Vater beschützt hat, sondern einfach weggesehen hat und sagte, dass sie ihn liebt. Ich beichte, dass ich wütend auf meine Schwester bin, nicht, weil sie mir nicht geholfen hat – dazu war sie nicht in der Lage – sondern weil mein Vater sie niemals angefasst hat. Ich bitte um Absolution.

Beichthaus.com Beichte #00036672 vom 20.09.2015 um 14:18:11 Uhr in Mengerskirchen (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Eine Ratte für die Nachbarn

1

Ekel Hass Boshaftigkeit Nachbarn

Wenn ich mich nicht so ekeln würde, würde ich gerne bestimmten Nachbarn von mir eine tote Ratte in den Briefkasten legen. Die müsste aber schon halb verwest sein, damit es schön stinkt. Ist halt eklig.

Beichthaus.com Beichte #00007839 vom 13.04.2006 um 20:15:01 Uhr (1 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Seifenwasser aus der Leitung

5

anhören

Dummheit Falschheit Arbeit Engherzigkeit Hamburg

Ich bin in der Sanitär-Branche unterwegs, bei der Meisterprüfung muss man eine kleine funktionsfähige Anlage mit Gastherme bauen. Die verwendeten Rohre können später wiederverwendet werden, die sind bei der Prüfung nur ein paar Stunden in Betrieb. Gas- und Wasserrohre sind das gleiche Material, allerdings sollte man Gasrohre später nicht für eine Wasserleitung verwenden, da das Wasser nach faulen Eiern schmeckt. Die Rohre habe ich aufgehoben und später nicht mehr dran gedacht. Die Rohre wurden bei einem Professor und dessen Bad-Umbau verwendet. Alles war fertig, als er meinte, das Wasser schmecke beim Zähneputzen irgendwie komisch. Ich sollte für Abhilfe sorgen, also habe ich das Wasser eine halbe Stunde laufen lassen, es war ja keiner da. An dem Tag waren noch Silikonarbeiten nötig. Mit Spüli und Wasser vermischt, gibt es eine schöne Silikonfuge. Spüli habe ich in der fast leeren Küche gefunden und das Gefäß war der Zahnbecher vom Profssor. Ich war mitten bei den Silikon-Arbeiten und am Verfugen, als ich die Haustür hörte.

Schnell den Zahnputzbecher ausgeschüttet, der Professor kommt die Treppe hoch und fragt, ob der Geschmack vom Wasser jetzt besser ist. Meine Antwort, klar, alles bestens. Der Professor will also das Wasser testen und macht seinen Zahnputzbecher voll. Sein Kommentar: "Ich weiß auch nicht, aber jetzt schmeckt das Wasser irgendwie nach Seife." Bei dieser Ansage hat sein Mund sogar eine kleine Seifenblase ausgeworfen. Unser Lehrling war mit dabei, der hat sich ohne Übertreibung vor Lachen in die Hose gemacht. Ich konnte es mir gerade noch zurückhalten. Mein Kommentar an den Professor? Er möge doch mal seine Geschmacksnerven überdenken, die Wasserleitung sei vollkommen in Ordnung. Lieber Professor, es tut mir leid, aber lustig war es schon.

Beichthaus.com Beichte #00040989 vom 15.02.2018 um 10:57:49 Uhr in Hamburg (5 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht