Mein Mann und seine Betthasen

3

Fremdgehen Misstrauen Partnerschaft

Mein Mann hat immer noch Kontakt zu einer seiner Betthasen und erzählt mir, da wäre nichts. Wie soll es auch anders sein? Was habe ich in meinem früherem Leben bloß so Schlimmes getan, dass es immer mich trifft?

Beichthaus.com Beichte #00010879 vom 26.06.2006 um 08:43:50 Uhr (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mädchen Mädchen

14

Gewalt Rache Boshaftigkeit Ignoranz Schule Bonn

Als das Lied "Mädchen, Mädchen" von GG Anderson dauernd im Radio lief und zu meinem Ohrwurm wurde, war ich in der dritten Klasse. Ich war sehr begabt in Aufsätzen, hatte jedoch ein Problem, dass mich der Klassenkamerad Gerd Dombrowski (so hieß er nicht wirklich, […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00028231 vom 22.10.2010 um 20:44:35 Uhr in Bonn (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Cappuccino especiale mit Keks

24

anhören

Rache Boshaftigkeit Ekel Unreinlichkeit Ernährung München

Die Angelegenheit liegt nun schon vier Jahre zurück und ich bin oftmals nicht wirklich reumütig, wenn ich zurückdenke an jenen Sommer. Trotzdem würde mir eure Absolution guttun, für diesen Vorfall: Meine Ehefrau - ich bin fast versucht von meiner Ex zu reden, wir sind seit bald drei Jahren getrennt und haben einen grausamen Rosenkrieg - hatte ihre drei besten Freundinnen zu Besuch. Sie saßen bei uns im Wintergarten, soffen meinen Prosecco und erzählten sich irgendeinen Scheiß. Hauptthema war die laufende Scheidung einer der Grazien, und wie Frau dem Manne am Besten die Hosen auszieht. Die Finanziellen versteht sich. Denn für anderes waren sie nicht zu haben, obwohl sie alle erstaunlich gut für ihr Alter aussehen. Mir gingen diese Sitzungen tierisch gegen den Strich. Und als ich sie einmal freundlich begrüßte und mit kollektiver Missachtung gestraft wurde, langte es mir. Ich fragte die Damen, ob ich ihnen einen Cappuccino machen sollte. Das war dann okay für sie. In der Küche schmiss ich die Jura an, begann mit der Kaffeeproduktion und holte mir in der Zeit einen runter. Wegen der chronologischen Untervögelung brachte ich in drei Minuten eine ordentliche Portion zusammen, die ich in einen Edelstahlbehälter spritzte, mit heißer Milch verdünnte und dann akkurat aufschäumte.

Ich tat noch ein bisschen Zucker rein, weil ich fürchtete, dass meine körpereigene Sahne etwas vorschmeckte. Tat sie aber nicht. Und der Schaum war so fest, dass man ihn hätte schneiden können. Ich habe dann meinen Cappuccino especiale mit einem Keks serviert und voll Freude zugeschaut, wie die Damen die Schaumberge erst einmal löffelten und sich die Lippen leckten. Ich musste mir echt auf die Unterlippe beißen, um ob des Lobes nicht loszulachen oder ihnen die Wahrheit zu sagen. Inzwischen sind drei der Damen geschieden und meine führt noch den Rosenkrieg. Lag das am Sperma? Und ist der Ärger, den ich jetzt habe, der Lohn für mein damaliges Tun? Bitte vergebt mir, damit Frieden einkehren kann.

Beichthaus.com Beichte #00029311 vom 27.08.2011 um 19:18:59 Uhr in München (Ludwigstraße) (24 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der Furz im Krankenzimmer

4

anhören

Ekel Feigheit Arbeit Kandern

Ich arbeitete als Praktikant in der neurologischen Abteilung eines Krankenhauses, wo Schlaganfallpatienten behandelt werden. Eines Tages hatte ich furchtbare Blähungen und mir rutschte in einem Krankenzimmer ein äußerst übel riechender Furz raus. Die Krankenschwester, die in diesem Moment in das Zimmer kam, hat gedacht, dass der Patient sich eingeschissen hat, und wollte daher seine Einlagen wechseln. Diese waren aber natürlich sauber und nicht die Quelle des Gestanks. Ich war das Schweinchen, habe mich aber nicht getraut, die Krankenschwester darauf hinzuweisen, dass ich nur einen Furz gelassen habe. Es tut mir leid!

Beichthaus.com Beichte #00034328 vom 15.11.2014 um 22:03:00 Uhr in Kandern (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich hasse den Vater meines Freundes!

5

Engherzigkeit Ungerechtigkeit Hass

Ich bin seit vier Jahren mit meinem Freund zusammen und hasse seinen Vater seit ich ihn das erste mal gesehen habe. Seine Mutter ist so eine lustige Person. Sie ist für ihr Alter richtig flippig und für jeden Spaß zu haben. Ihr Mann dagegen ist eine lahme Ente. Wenn er den Mund aufmacht, könnte man denken, er wäre leicht zurückgeblieben. Außerdem nuschelt er, sodass man ihn eh nie versteht (bin ich häufig auch sehr dankbar drum). Seine Art mag ich gar nicht. Er ist einfach nur widerlich. Seit vier Jahren hoffe ich daher auch, dass mein Freund niemals so werden wird. Merke ich auch nur die geringste Ähnlichkeit, die mit den Jahren entsteht, werde ich die Beziehung sofort beenden. Langt ja, wenn sich schon eine Frau mit so einem Geschöpf quälen muss!

Beichthaus.com Beichte #00025774 vom 02.03.2009 um 03:36:02 Uhr (5 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht