Mein traumhaftes Doppelleben

17

Neurosen Dortmund

Ich (m/22) habe ein ungewöhnliches Doppelleben habe. Ich habe von Natur aus die Veranlagung, luzid zu träumen. Ich habe als ich neun war dann die Fähigkeit erworben, bei jedem Traum luzide zu werden und somit jeden Traum nach Belieben zu gestalten. Heute bin ich Erwachsen und lebe seit fünf Jahren in diversen Einrichtungen, weil ich mein normales Leben nicht auf die Kette bekomme. Ich bin nicht in der Lage, selbstständig zu duschen, Hygiene zu betreiben, für mich zu sorgen wie Kochen oder Termine auszumachen und diese einzuhalten. Ich hänge praktisch jeden Tag in meinem Zimmer rum, schaue mir Videos an und versuche, meine Herzenswünsche und Interessen ohne Rücksicht auf andere zu verfolgen.

Dieses Leben führe ich nun seit drei Jahren in dieser Ausprägung, und neben vielen Klinikaufenthalten und mehreren tausend Milligramm Tabletten, die ich täglich schlucken muss, habe ich einen Status der Degeneration erreicht, die für mich fast das Ende bedeutet. Jeder ist mir gleichgültig, alle Ereignisse lassen mich kalt und ich habe im Allgemeinen kein Interesse mehr, ein Leben zu leben. Weder in dieser Welt, noch mit den Menschen, weil ich alle als unnütz, schwach und erbärmlich betrachte.

Jedoch habe ich in meinem Leben eine Sache, die mir Freude bereitet und bei der ich mich entfalten kann: Die luzide Träume, die ich oben beschrieben habe. Das ist mein Doppelleben. Ich schlafe so lange ich kann, und versuche so oft zu träumen wie es geht. Denn die Träume sind für mich der einzige Weg, glücklich und zufrieden zu sein. In meinen Träumen lasse ich alle meinen Gelüsten freien Lauf, sowohl sexueller als auch gewalttätiger Natur. Ich eliminiere Unmengen an Lebensformen in meinen Träumen, habe sexuelle Affären mit Wesen aus meinen Träumen und im Allgemeinen kann ich dort meine gesamte Persönlichkeit und meine Bedürfnisse so ausleben, wie ich es in der Realität nicht kann.

Ich beichte hiermit, dass die Realität mir nichts bieten kann, ich mich vor allem auf der Welt ekel, ich alles hasse und verachte, und mich deswegen in meine Träume flüchte und so ein Leben führe, wie ich es in der Realität gerne führen würde.

Beichthaus.com Beichte #00041434 vom 18.07.2018 um 11:32:27 Uhr in Dortmund (Oesterholzstraße) (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Zwei Mal Fremdgegangen

1

Fremdgehen Maßlosigkeit Begehrlichkeit

Ich habe einen Freund und diesen habe ich schon zwei Mal betrogen. Irgendwie ist die Versuchung zu groß und ich kann nicht monogam sein. Es tut mir schrecklich leid, besonders weil er auch einer meiner besten Freunde ist. Naja, es tut mir schrecklich leid.

Beichthaus.com Beichte #00014478 vom 01.08.2006 um 09:10:06 Uhr (1 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Jetzt auf das WM FINALE tippen & 100 Euro Wettbonus kassieren!
Hier klicken und gewinnen!



Die Massage-Düsen im Schwimmbad

17

Ekel Masturbation

Ich möchte beichten, dass ich gerne in Hallenbäder an die Massage-Düsen gehe. Doch ich lasse mir da nicht den Rücken oder Bauch massieren, nein, ich versuche immer so unauffällig, wie es geht, mein bestes Stück von den Düsen massieren zu lassen. Es ist einfach so geil, der Druck, der sich aufbaut, ist genial. Und vor allem erst der Orgasmus. Ich hatte bisher keine besseren Orgasmen als bei den Massagedüsen, die sind einfach der Hammer. Ich stell mir auch immer vor, wie mein Ding da unten wohl hin- und her gesprudelt wird. Und wenn dann noch so richtig geile Feger vorbeirennen, und davon gibt es in unserem Hallenbad erst richtig viele, dann erst recht. Ich mache es manchmal zwei bis drei Mal, ich kann mir einfach nicht helfen, denn ist so geil. Doch jedes mal nachdem ich das Hallenbad verlasse, kriege ich ein sau schlechtes Gewissen. Nicht für das, was ich getan habe, sondern weil ich in das Wasser abspritze. Wohin denn auch sonst, ich kann ja nicht aufstehen und dann auf den Rand spritzen. Ich bete inständig immer dafür, dass dadurch keine Schwangerschaften entstehen. Ich glaube, durch das Chlorwasser ist das so oder so nicht möglich, aber alleine die Vorstellung! Scheisse, ich müsste eine ganze Halle voller Kinder haben, wenn das gehen würde. Nun habe ich noch mehr Angst. Aber ich werde es wieder tun. Jungs und Mädels, versucht es einfach mal, es ist wirklich der Hammer! Danke für die Aufmerksamkeit.

Beichthaus.com Beichte #00023106 vom 30.09.2007 um 07:26:40 Uhr (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Diagnose: Leukämie

15

anhören

Verzweiflung Partnerschaft Gesundheit

Ich (m/30) muss etwas beichten, das mich wirklich total fertigmacht. Ich habe eine wundervolle Freundin (20), mit der ich seit knapp acht Monaten zusammen bin. Die Beziehung zu ihr ist etwas völlig anderes, als ich davor erlebt habe. Ich liebe sie aufrichtig und von ganzem Herzen, wie ich noch nie jemanden geliebt habe. Umso schockierender war die Nachricht, dass meine Freundin an Leukämie erkrankt ist. Für sie und mich brach erst einmal eine Welt zusammen. Doch für mich war klar, dass ich immer an ihrer Seite bleiben werde, egal was passiert. Am Anfang arrangierten wir uns damit, doch mit der Zeit entstanden immer mehr Probleme. Durch ihren Haarverlust und die immer längeren Krankenhausaufenthalte veränderte sie sich stark. Sie verlor an Selbstbewusstsein und auch ihr Kampfgeist ließ immer mehr nach. Also versuchte ich alles Menschenmögliche, um sie aufzuheitern, ihr beizustehen und vor allem um ihr wieder Lebensmut zu schenken. Mit Erfolg.


Inzwischen kann sie immer öfter lachen und plant wieder gemeinsam mit mir die Zukunft. Doch das Problem mit ihrer Glatze steht immer noch zwischen uns. Sie sagt andauernd, wie fremd und schrecklich sie ihr neues Aussehen findet, auch wenn sie natürlich gleichzeitig froh ist, dass sie am Leben ist. Versteht mich nicht falsch! Ich finde sie trotzdem bildhübsch, doch manchmal erwische ich mich dabei, wie ich alte Fotos anschaue und ihr altes Aussehen vermisse. Ihre langen Haare und ihre tolle Ausstrahlung. Ich bin so dankbar, dass es ihr immer besser geht, doch gleichzeitig fehlt mir einfach etwas. Wenn ich sie jetzt anschaue, sehe ich keine sexy Frau, sondern eine von der Krankheit gezeichnete, schwache Frau. Und dafür schäme ich mich so sehr. Ich bin so wütend, dass eine Krankheit alles verändert hat und ich nicht weiß, wie das alles weitergehen soll. Denn inzwischen fühle auch ich mich innerlich total kaputt und würde gerne eine Auszeit von allem nehmen. Und das, obwohl meine Freundin todkrank ist und nicht ich. Ich fühle mich im Moment einfach nur schrecklich und hoffe, dass es alles irgendwie wieder wird, wie damals.

Beichthaus.com Beichte #00032903 vom 21.03.2014 um 21:54:15 Uhr (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Inspiriert von Barney Stinson

12

anhören

Falschheit Schamlosigkeit Selbstsucht Lügen

Ich (m/27) beichte, dass ich mir ähnlich wie Barney Stinson eine zweite Identität wie Lorenzo von Matterhorn angelegt habe. Sagen wir so, es existiert eine von mir selbst erstellte Webseite bzw. ein kleines Webseiten Netzwerk, das mich unter meinem Tarnnamen quasi als superreichen und erfolgreichen Mann darstellt, sogar mir Querverweisen, Telefonnummer, Firmennamen, die es wirklich gibt, und vielem mehr. Nur wer wirklich intensiv tiefer nachforschen würde, würde aufdecken können, dass alles ein Schwindel ist.

Nun gehe ich immer mit einer bekannten Dating-App auf Frauenfang, und wenn es dann so weit ist, dass man die Namen austauschen möchte, druckse ich immer etwas rum, dass ich meinen vollen Namen eigentlich nicht an Fremde weitergeben kann - wegen meines Jobs und aus anderen Gründen. Das macht die Damen dann natürlich extrem neugierig. Nach etwas Show gebe ich meinen Namen natürlich weiter. Mein Profil bei einem bekannten sozialen Netzwerk weißt dann schon etwas drauf hin, dass ich wohlhabender sein könnte, und wenn die Damen mich dann googeln, finden sie meinen ganzen Schwindel. In 7 von 10 Fällen klappt es, dass es auch zum Sex mit den Damen kommt. Mit den meisten kann ich nur ein paar Mal schlafen, bis sie langsam misstrauisch werden, weil ich keine Geschenke mache oder sie bemerken, dass sie immer noch nicht mit in meine Luxusvilla kommen konnten.

Oder dass ich immer noch mit meinem "normalen" BMW komme und nicht mit meinem Audi R8 um sie mal mitzunehmen. Wenn es so weit kommt, breche ich einfach jeden Kontakt ab und blocke sie überall. Ich betreibe diese Praxis seit gut einem Jahr in dieser Form und habe seitdem so viel Sex wie nie zuvor. Ich danke Barney Stinson!

Beichthaus.com Beichte #00034165 vom 23.10.2014 um 01:10:05 Uhr (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht