Versuchte Abtreibung

27

Verzweiflung Selbstverletzung Schwangerschaft Köln

Als ich erfuhr, dass ich schwanger bin, war das ein großer Schock für mich. Eigentlich hatte ich mir schon lange ein Baby gewünscht, aber ich wollte noch so viele Dinge vorher erledigen oder erleben. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass mein Leben vorbei sei und ich wollte dieses Kind auf keinen Fall. Ich wünschte mir jeden Tag, dass doch eine Blutung einsetzte und ich versuchte sogar mit diversen Mitteln eine Fehlgeburt herbeizuführen. Ich bestellte in einer Versandapotheke sogar ein Mittel, dass bei Überdosierung dazu führen sollte das Kind zu verlieren.

Ich schäme mich so, denn eine Woche später wurde mir plötzlich klar, was für einen Blödsinn ich da anstellte. Plötzlich kam mir alles nicht mehr so schrecklich vor und mein Mann, sowie meine Familie freuten sich so sehr auf das Baby und ich auf einmal auch. Das Mittel habe ich nie von der Post abgeholt. Eigentlich hätte es zurückgesendet werden müssen, aber ich habe nie Geld zurücküberwiesen bekommen, das war mir auch egal. Seitdem mache ich mir die ganze Zeit Vorwürfe und Sorgen, dass ich dem Baby irgendwie geschadet haben könnte.

Beichthaus.com Beichte #00026635 vom 09.07.2009 um 10:47:11 Uhr in Köln (27 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ungewöhnliche Lehrmethoden

53

anhören

Boshaftigkeit Hochmut Maßlosigkeit Schule

Ich (m/32) bin Lehrer für Mathe und Physik an einem Gymnasium, unterrichte aber zurzeit nur Mathematik. Unter den Schülern gelte ich als das Sinnbild für Horror. Kaum ein Schüler, den ich unterrichte, hat keine Angst davor, bei mir in den Unterricht zu gehen. Wie mich die Schüler abseits des Unterrichtes nennen, amüsiert mich und bestärkt mich, meinen eingeschlagenen Kurs weiterzugehen. Nun zu meinen Unterrichtsmethoden: Kommen Schüler zu spät zum Unterricht, müssen diese die restliche Unterrichtszeit mit dem Rücken zum Lehrer sitzen. Diese durchaus harte Methode hat sich bewährt, da die Schüler diese Strafe demütigend finden. Die Zahl zu spät kommender Schüler ist jetzt glücklicherweise beinahe bei Null. Meiner Meinung nach stört das Trinken im Unterricht die Lernatmosphäre total. Deswegen bestrafe ich die Schüler damit, ihre Flaschen auf dem Boden auszukippen. Als i-Tüpfelchen haben sie dann die Ehre, die Schweinerei wieder wegzuwischen. Auch hier muss ich Erfolge vermelden: Getrunken wird nur noch in den Pausen.


Doch auch der Stoff wird nicht zu lasch behandelt. Mein Unterricht gilt zurecht als anstrengend, da ich den Stoff für drei Stunden meistens in einer Stunde durch habe. Dass die Schüler meistens nicht mitkommen, ist mir ehrlich gesagt egal. Jeden Freitag gibt es dann den "Wochentest", der in der vorgegebenen Zeit selten zu schaffen ist, da ich diesen mit einigen Transferaufgaben vollpacke, wo man drei Mal um die Ecke denken muss. Fast jeder Schüler nimmt nun auch Nachhilfe, um den Test noch mit einer Drei schreiben zu können. Wer der Meinung ist, ich würde die Schüler nur unnötig überfordern, irrt sich. Wenn nach der zehnten Klasse die Kurse neu bestimmt werden, schreiben meine ehemaligen Schüler Bestnoten, während die Larifari-Schüler von Frau D. das Nachsehen haben. Ich beichte hiermit, dass ich den Schülern ihre Freizeit raube und es auch oft geschafft habe, dass Schüler heulend den Unterricht verließen. Bitte gebt mir Absolution, schließlich lernen die Schüler bei mir dafür umso mehr.

Beichthaus.com Beichte #00034342 vom 17.11.2014 um 20:02:12 Uhr (53 Kommentare).

In WhatsApp teilen


Das überteuerte Geburtstagsgeschenk

28

anhören

Dummheit Morallosigkeit Habgier Liebe

Ich (w) hatte Geburtstag und ein Freund, der schon lange was von mir will, hat mich gefragt, was ich mir wünsche. Ich habe ihm als Scherz den Link zu einer Tasche und dem passenden Gürtel einer sündhaften teuren Marke geschickt. Er hat das Ernst genommen und mir das Geschenk im Wert von etwa 500 Euro gemacht. Jetzt denkt er, wir stünden kurz vor einer Beziehung. Vergebt mir, dass ich ihm wehtun muss und er denkt, ich hätte ihn ausgenutzt, aber die Handtasche ist einfach unbeschreiblich schön.

Beichthaus.com Beichte #00030724 vom 27.01.2013 um 23:18:57 Uhr (28 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Meine Mutter bezeichnet mich als Schlampe!

7

Engherzigkeit Schamlosigkeit Begehrlichkeit

Habe einen Typ im Internet kennengelernt, haben uns nach schon drei Tagen getroffen, waren kurz was Essen und dann ab zu ihm Heim ficken. Als ich am nächsten Mittag dann irgendwann von ihm nach Hause kam, meine Mutter dann realisiert hat, was passiert war, hat sie mich als Schlampe bezeichnet, und ich muss leider zugeben, dass sie recht hat. Ich bin voll die Bitch und schäme mich kein Stück dafür, wollt ich nur mal loswerden.

Beichthaus.com Beichte #00009270 vom 17.05.2006 um 06:47:05 Uhr (7 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Schule mit Joints überstehen

3

Drogen Ungerechtigkeit Schule

Achja, die liebe Schule, ich weiß noch, als ich jünger war, also noch jünger als jetzt, haben die Lehrer uns immer doof angeguckt, wenn wir nichts wussten. Aber ist das jetzt zu Ende. An unserem Gymi isses wie inner Heilsarmeee und die Jungs sind nur Hip Hopper, sehr schlimm sag ich euch. Seit es die gibt, hab ich nur noch Stress und sowas wie Liebe kennen die nicht, aber zum Glück gibts noch Mary J. und mich. Was wäre ich nur ohne sie. Öko-Joints auf'm Mädchenklo drehen macht eh mehr Spaß, als draußen Birne wegdröhnen lassen ;) Also nach meiner Meinung, sollte das Zeug endlich legalisiert werden, ich warte darauf, dass es in der Zeitung kommt, als Schlagzeile, dann würd ich in die Nähe von Holland ziehen oder hier in B. bleiben. Es gibt echt nix Schöneres, außerdem hab ich meine Zukunft schon in nem kleinen Dope-Schuppen mit einer Person, die echt hammer aussieht, geplant. Ja, denkt, dass ich bescheuert bin, aber so denken alle Kiffer und Chauvinisten, bin stolz drauf ;)
Hab euch lieb und bleibt senkrecht, falls diese komplett gedopte Beichte mal reinkommt, dreh ich mir was Neues zusammen.

Beichthaus.com Beichte #00004501 vom 18.01.2006 um 03:51:47 Uhr (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht