Wer war denn dieser Holocaust?

25

anhören

Dummheit Aggression Hass Schule München

Ich möchte hiermit beichten, dass ich einigen meiner dummen, tussigen Klassenkameradinnen gerne mal eine reinhauen würde, weil sie sich cool und lustig finden, obwohl sie dumm wie Brot sind. Im Unterricht quatschen und lachen sie ständig und stören damit, fragen oder sagen aber Sachen wie: "Europa hat doch gar keine Erdplatten!" "Was ist denn ein Acker?!" "Wer war denn dieser Holocaust?" Und mit beinahe Zwanzig müsste man doch wenigstens ein bisschen Grips in der Birne haben.

Beichthaus.com Beichte #00031195 vom 14.05.2013 um 14:31:03 Uhr in München 80992 (Riesstraße) (25 Kommentare)

Verhältnis mit meiner Schwägerin

30

anhören

Fremdgehen Ehebruch Schamlosigkeit Morallosigkeit Falschheit Lübstorf

Ich muss beichten, dass ich ein Verhältnis mit meiner Schwägerin habe. Ich bin verheiratet, habe drei Kinder. Sie ist verlobt und hat auch ein Kind. Manchmal gibt sie ihr Kind bei meiner Frau ab, damit wir ins Bett können. Mittlerweile haben wir mehr Sex miteinander als mit unseren Partnern. Trennen können wir uns aber nicht, meine Schwiegereltern würden uns umbringen. Also haben wir halt weiterhin Sex miteinander bis wir mal erwischt werden.

Beichthaus.com Beichte #00028194 vom 07.10.2010 um 23:31:38 Uhr in Lübstorf (30 Kommentare)

Hey Leute, ich trage Windeln!

5

Fetisch Ekel Feigheit Maßlosigkeit

Ich (m/23) trage sehr gerne Windeln. Ich sitze auch im Moment hier in meiner total nassen Windel. Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht in Windeln rumlaufe und diese auch benutze. Mein gesamtes Umfeld hat bis auf eine Person keinerlei Ahnung. Ich würde mich gern outen, weil mir die Heimlichtuerei ziemlich auf den Keks geht, doch habe ich Angst, dadurch Freunde zu verlieren.

Beichthaus.com Beichte #00005965 vom 05.03.2006 um 00:16:08 Uhr (5 Kommentare)

Deutsche Verhaltensweisen

42

anhören

Vorurteile Gesellschaft

Es gibt nichts Unentspannenderes, als mit Deutschen zusammen zu sein. Sie sind anstrengend bei allem, was sie tun. Nichts fließt, nirgendwo verspürt man auch nur für eine halbe Sekunde Leichtigkeit beim Zusammensein. Mich nervt dieser deutsche Zwang zu sinnlosen und inhaltsleeren Aktivismus, egal ob bei der Arbeit oder während der Freizeit. Mich nervt ganz besonders deutsche Zwangsspaßigkeit. Besonders diese Spezies Freizeitkomiker, die dich förmlich mit ihrer Witzigkeit zuscheißt. Da klappen meine Ohren sofort zu und ich drifte mental ab, grinse nur noch mechanisch zurück, wenn das Gegenüber sich gerade mal wieder über den eigenen Kalauer amüsiert. Und überhaupt, keinerlei Feingefühl, keine Subtilität, kein Gespür für Nuancen, keine Geduld und Konzentration um mal genauer hinzuhören und hinzusehen. Alles muss plakativ und schwarz-weiß sein, bloß keine Zwischentöne und Ambivalenzen. So etwas irritiert nur, das ist anstrengend und macht den anderen unsicher, wenn er nicht das Gefühl hat alles sofort in seine geliebten Denkschubladen einordnen zu können.

Und da ist diese speziell deutsche Form der Pseudo-Scheißfreundlichkeit. Wenn ein Deutscher meint, sein von Natur aus eher abweisendes und abgrenzendes Naturell übertünchen zu müssen, dann setzt er dieses debil-devote Langzeitgrinsen auf und macht einen auf netten Kumpel. Das wirkt so aufgesetzt und unnatürlich, dass es mich äußerste Mühe kostet, das Spiel mitzumachen. Heilige Scheiße, was soll das? Was wollen die mir damit beweisen? Haben sie Angst davor, dass ich ihnen irgendetwas anmerke, das sie vor mir verbergen wollen? Irgendwie habe ich bei Deutschen selten das Gefühl, dass sie ehrlich sind. Sie mögen zumeist harmlose und berechenbare Genossen sein, was ich durchaus zu schätzen weiß, aber sie haben diese eigenartige Neigung sich als etwas verkaufen zu wollen, was sie überhaupt nicht sind. Da ist immer dieses unterschwellige Gefühl, dass mit denen irgendetwas nicht stimmt. Aber ich glaube, dass merken sie selbst nicht bzw. sie machen dies unbewusst. Vielleicht fehlt ihnen ein bisschen der Zugang zu sich selbst, um dies zu erkennen.

Beichthaus.com Beichte #00021157 vom 04.02.2007 um 09:47:27 Uhr (42 Kommentare)

Die Best-of-DVD meiner Nachbarn

40

anhören

Neugier Masturbation Falschheit Nachbarn Stuttgart

Seit Jahren ist es drei Mal in der Woche dasselbe Ritual. Ich (m/22) beobachte meine Nachbarn (beide rund 35 Jahre alt) nebenan, wie sie Sex haben. Mein Zimmerfenster ist nur wenige Meter schräg gegenüber von ihrem. Wenn ich höre, wie sie meist zwischen 22:00 und 23:00 Uhr das Fenster aufmachen, weiß ich, was jetzt kommt. Selbst im Winter machen sie dabei das Fenster auf, da es jedes Mal eine langwierige Session wird. Den beiden wird im Bett niemals langweilig. Immer wieder wird etwas Neues ausprobiert. Sie bemühen sich anfangs immer leise zu sein, was ihnen aber dann kaum gelingt. Auch die Schlafzimmerlampe bleibt immer hell erleuchtet. Früher habe ich noch hinter meiner Gardine gehockt. Mit der Zeit wollte ich jedoch mehr. So habe ich mittlerweile eine Videokamera, die ich mit Stativ so ausgerichtet habe, dass ich das gesamte Spektakel sehen kann. Ich setze mich dann bequem in meinen Sessel und schauen live auf meinem Fernseher dem Treiben zu. Ein paar Kumpels waren auch schon bei mir, um das mitzuerleben. Sie beneiden mich. Ich habe auch schon eine Best-of-DVD zusammengestellt und an meine Kumpels verkauft. Irgendwie schäme ich mich dafür und kann den Beiden auch nicht so richtig in die Augen schauen, wenn ich sie auf der Straße sehe. Aber ich kann diese Situation, die sich mir bietet einfach nicht ignorieren.

Beichthaus.com Beichte #00025829 vom 08.03.2009 um 16:17:59 Uhr in Stuttgart (40 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht