Den lieben Freund verletzt

17

anhören

Fremdgehen Ungerechtigkeit Ex

Mit 16 kam ich mit meiner ersten großen Liebe zusammen, zwei Jahre hielt es. Ich hätte alles für ihn getan, ich dachte, er auch für mich. Er war zwei Jahre älter als ich, und stand mir in der schwersten Zeit meines Lebens bei. In dieser Zeit hat er mich allerdings auch das erste Mal geohrfeigt, da waren wir ein Jahr zusammen. Dann wurde es immer schlimmer. Er hat mich geschlagen, bedroht, eingesperrt. Vieles war wohl auf seinen Drogenkonsum zurückzuführen. Und ich kam einfach nicht von ihm los, ich hatte Angst vor ihm. Und war ihm gleichzeitig verfallen. Dann schaffte ich es, mich zu trennen und bin weggezogen, zu meinem Vater. Ein halbes Jahr später, mit 19, lernte ich dann jemanden kennen. Er hat mich vom ersten Moment an verzaubert, er war so anders, so normal. Ich verliebte mich unglaublich und er sich auch in mich. Ich war so glücklich wie wahrscheinlich noch nie. Wir waren zweieinhalb Jahre zusammen, waren eine Einheit. Ich hatte mein erstes richtiges Mal mit ihm, wir waren immer zusammen, hatten den gleichen Humor. Es gab nie Streit, wir waren immer füreinander da. Nach mehr als zwei Jahren merkte ich jedoch, dass mir etwas fehlt, das irgendwas nicht stimmt, obwohl doch eigentlich alles perfekt war. Er ließ sich alles gefallen, wollte mir immer alles recht machen.


Genau in dieser Zeit meldete sich mein Ex bei mir. Er sagte, er hätte sich geändert, hat nun einen Job. Und er möchte mich zurück um jeden Preis. Ich ging zuerst überhaupt nicht darauf ein, es hat mich nicht interessiert. Zwei Monate später hat er sich wieder gemeldet. Und ich bin eingeknickt. Ich habe zugestimmt, mich mit ihm zu treffen, hinter dem Rücken meines Freundes. Ich habe mit ihm telefoniert, SMS geschrieben. Und mich erneut in ihn verliebt. Alles hinter dem Rücken meines Freundes. Ich habe mich mit ihm getroffen, in einem Hotel übernachtet und mit ihm geschlafen. Ich konnte es meinem Freund nicht sagen, ich konnte ihn nicht verletzen, ich hatte einfach nicht den Mut. Da wir auch zusammen gewohnt haben, und er mir ja auch unglaublich viel bedeutet hat. Eines Mittags, ich habe geschlafen, ist mein Freund an mein Handy gegangen, da er etwas geahnt hatte. Er hat mich geweckt, und ich habe direkt gesehen, dass er es weiß. Für ihn ist eine Welt zusammengebrochen. Er ist rausgestürmt. Ich stand da und wusste gar nicht, was tun. Dann habe ich eine Tasche gepackt und bin in den Bus gestiegen, einfach nur weg. Zu meiner Schwester. Er hat mich angerufen, mich trotz allem angefleht, zurückzukommen. Aber ich bin nicht zurückgegangen. Stattdessen bin ich zurück zu meinem ersten Ex. Aber ich habe kurz darauf gemerkt, dass er sich zwar wirklich geändert hat, aber ich mich auch. Und ich die Vergangenheit nicht vergessen kann. Mit meinem zweiten Ex habe ich mich noch zwei Mal getroffen, allerdings gab es für mich keinen Weg zurück, obwohl er mich angefleht hat. Ich habe mir in meiner alten Heimat ein neues eigenes Leben aufgebaut und mich irgendwann neu verliebt. Wir sind seit über einem Jahr zusammen, und ich habe das Gefühl, angekommen zu sein. Mein zweiter Ex weiß nur, dass ich einen anderen geküsst habe und SMS-Kontakt hatte, ich konnte ihm die Wahrheit nicht sagen. Mein Freund weiß davon fast gar nichts. Ich habe Angst, dass er dann ganz schlecht über mich denkt. Ich schäme mich so sehr für das alles, mein Schlechtes Gewissen belastet mich noch immer sehr. Mein Ex hat mittlerweile eine neue Freundin, ich hoffe wirklich, dass er glücklich ist. Ich kann mir einfach nicht verzeihen, dass ich den einzigen Menschen, der mich bis dahin niemals enttäuscht hat, so verletzt habe. Ich werde so etwas nie wieder tun.

Beichthaus.com Beichte #00030998 vom 09.04.2013 um 18:18:26 Uhr (17 Kommentare)

Hilfe, mein Vater ist gewalttätig!

21

Aggression Gewalt Verzweiflung Familie

Ich (w/17) werde regelmäßig von meinem Vater geschlagen. Weil ihm mal wieder irgendetwas nicht passt, oder ich ihm zu frech schaue. Das passiert immer […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00036015 vom 24.06.2015 um 07:17:43 Uhr (21 Kommentare)

Schluck Fetisch

27

Fetisch Prostitution Intim Hannover

Ich (m/27) gehe immer wieder zu Prostituierten, um ein Fetisch zu befriedigen. Ich habe ein Hals- und Schluck-Fetisch. Nicht das, was die meisten vermuten […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00030463 vom 16.11.2012 um 19:03:47 Uhr in Hannover (Steintor) (27 Kommentare)

Ich bin Hooligan und Polizist

8

Falschheit Lügen Engherzigkeit Polizei

Ich habe im September meine Ausbildung bei der Polizei angefangen. Trotzdem fahre ich jedes Wochenende zum Fußball. Alle meine Freunde sind Hooligans. Ich auch. Sie denken ich sei Arbeitslos, denn wenn sie herausfinden, dass ich Bulle werde, schlagen sie mich mit Sicherheit tot. Andersherum ist es genauso. Wenn meine Kollegen erfahren, dass ich einer von den asozialen Fußballfans mit ACAB-Shirt und Kapuzenpulli bin, die sich jedes Wochenende mit den Dresdnern, Leipzigern und Magdeburgern schlagen, um den Ruf von Berlin in der Szene hochzuhalten, bin ich geliefert.

Aufhören kann ich aber nicht. "Alle Bullen sind Schweine" aus 500 Kehlen hört sich einfach zu geil an, um der Sache einfach den Rücken zuzuwenden. Ein schönes Match auf Wiesen gehört einfach zum Leben dazu. Ich verstehe einfach nicht, was daran so schlimm sein soll. Wir lassen ja alle, die damit nichts zu tun haben, in Ruhe. Ich glaube, ich muss mir neue moralische Werte erarbeiten, um meinen Job ausüben zu können. Vorher ziehe ich mir aber eine Line und gucke, was morgen so bei Erfurt gegen Magdeburg abgeht. Sport frei!

Beichthaus.com Beichte #00022797 vom 21.09.2007 um 09:22:09 Uhr (8 Kommentare)

Beichte #00022022

1

Mariaposching

Ich sitze grade im Unterricht und anstatt mir den Film anzugucken, den wir gerade schauen, beobachte ich meinen Nachbarn, der gerade eine Porno-Powerpoint-Präsentation abspielt. Sowas finde ich viel interessanter als einen dummen Englisch-Film. Es sind eh bald Ferien, also weiss ich nicht warum ich überhaupt noch zur Schule gehe. Trotzdem gehts mir gut. :)

Beichthaus.com Beichte #00022022 vom 13.06.2007 um 17:17:26 Uhr in Mariaposching (1 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht