Das Lesezeichen

22

anhören

Dummheit Peinlichkeit Studentenleben Mainz

Ich (w/26) habe mir vor einigen Wochen von einer Dozentin ein Buch ausgeliehen. Ich machte es mir im Bett bequem und schmökerte stundenlang. Als ich dann schlafen wollte, brauchte ich ein Lesezeichen um am nächsten Tag meine Lektüre fortsetzen zu können. Ich war zu faul um noch einmal aufzustehen, also nahm ich einfach eine Slipeinlage, die auf meinem Nachttisch lag, schloss das Buch und schlief ein. Leider kam ich in den nächsten Tagen nicht mehr dazu, weiter zu lesen, und eine Woche später musste ich das Buch zurückgeben. Als meine Dozentin das Buch in einer Seminargruppe hochhielt, um eine Abbildung zu zeigen, fiel die Binde raus und segelte auf den Boden. Die Professorin wurde sehr rot und man konnte sofort sehen wie peinlich es ihr war. Dann warf sie mir einen stechenden Blick zu. Ich wäre am liebsten im Erdboden versunken. Ich habe mich natürlich entschuldigt, aber was meine nächste Klausur bei ihr angeht habe ich kein gutes Gefühl. Mir ist das alles auch extrem peinlich, und ich traue mich auch nicht mehr sie nach einem Buch zu fragen.

Beichthaus.com Beichte #00029754 vom 28.01.2012 um 08:38:08 Uhr in Mainz (Saarstraße) (22 Kommentare).

Gebeichtet von gaga2
In WhatsApp teilen

Kleinkrieg mit der Wetterstation

15

anhören

Boshaftigkeit Familie Last Night Netphen

Mein Vater schläft wegen lautem Schnarchen immer in einem Wohnraum unter der Garage. Der Raum wird auch gerne als Partyraum und Heimkino zugleich genutzt. Wie es sich für ein Heimkino gehört, hängt dort eine elektrische Leinwand, welche mit einer Fernbedienung gesteuert werden kann. Eigentlich nichts besonderes, wenn da nicht auch noch meine Wetterstation wäre: Die Station stand immer in meinem Garten, wo sich auch die Antenne befand. Die Daten werden dabei an die Konsole in meinem Zimmer gesendet. Doch immer, wenn die Station Daten gesendet hat, auch nachts, ging bei meinem Vater unten die Leinwand hoch und runter, teilweise bis zu sechsmal pro Nacht. Und das, ohne dass irgendwas daran gemacht wurde - wie von Geisterhand. Ursache war die selbe Frequenz, die Leinwand und Wetterstation benutzten. Mein Vater wusste das allerdings nicht. Wenn ich dann Stress mit ihm hatte, fing er somit zugleich einen Krieg an, den er nicht gewinnen konnte. Ich habe einfach das Aufzeichnungsintervall der Wetterstation erhöht, sodass die Daten in kürzeren Abständen gesendet wurden. Dadurch ging die Leinwand nur noch hoch und runter und er hatte richtig Terror in der Bude. Er konnte dadurch nächtelang nicht schlafen. Wenn der Stress dann durch war, habe ich das Intervall wieder angepasst, sodass die Leinwand nicht mehr so oft spinnte. Irgendwann hat mein Vater es aber leider herausgefunden. Ich musste den Sender mit Alufolie zu seiner Seite hin abschirmen, was aber nur mäßigen Erfolg brachte, weil der Wind die Folie immer weggeblasen hatte. Irgendwann hat er mir dann eine neue Wetterstation finanziert, die mehr kann und auf einer anderen Frequenz sendet. Seitdem hat er Ruhe und ich eine gute Profi-Wetterstation.

Beichthaus.com Beichte #00030649 vom 06.01.2013 um 14:03:12 Uhr in Netphen (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Spucke im Döner

16

Ekel Rache Ernährung

Ich habe mal in den Döner einer Freundin gespuckt, da diese mich zu dem Zeitpunkt sehr genervt hat.

Beichthaus.com Beichte #00023982 vom 11.06.2008 um 21:13:38 Uhr (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Unser Sohn ist krank und will nicht in die Kita

11

anhören

Ignoranz Mutter Kinder

Ich beichte, dass mein Mann und ich definitiv heute die Auszeichnung für die dümmsten Eltern des Tages verdient haben. Mein Mann arbeitet von zu Hause aus und ich bin gerade in Elternzeit. Unser mittlerer Sohn war gestern Abend sehr weinerlich und sah krank aus und wollte heute morgen nicht in die Kita, weswegen wir ihn heute lieber zuhause behalten haben. Er wirkte dann aber vormittags wieder topfit und langweilte sich, weswegen ich meinem Mann gegenüber die Idee äußerte, dass ich ihn später eventuell mitnehmen könnte, wenn ich unseren ältesten Sohn von der Schule abhole, damit mein Mann in Ruhe weiterarbeiten kann.

Mein Mann arbeitete wie immer in seinem Arbeitszimmer und ich spielte mit unserem Baby und unserem mittleren Sohn im Wohnzimmer. Nachdem unser Sohn ein bisschen ferngeguckt hatte, schlief er jedoch auf der Couch ein, obwohl er nie Mittagsschlaf hält. Da das ein Zeichen war, dass er wohl doch nicht so topfit war, entschloss ich mich, ihn weiterschlafen zu lassen und ihn nicht zum Abholen mitzunehmen. Mein Mann hatte sich zwischendurch noch einmal nach seinem Befinden erkundigt und ich hatte ihm geschrieben, dass er auf der Couch schläft und sich wohl doch nicht so wohlfühle.

Ich ging also nur mit unserem Baby den Großen abholen. Auf dem Rückweg liefen wir an einem Supermarkt in der Nähe des S-Bahnhofes meinem Mann über den Weg, der dort gerade ein paar Sachen einkaufen gewesen war. Ich fragte ihn, wo denn unser Sohn sei, woraufhin er sagte, er dachte, ich hätte ihn mitgenommen. Es stellte sich heraus, dass er immer noch davon ausgegangen war, dass ich unseren kranken Sohn mitnehmen würde, während ich dachte, es sei klar, dass ich ihn nicht mitnehmen würde. Zudem hätte ich nicht gedacht, dass er ihn auf der Couch übersehen würde. Wir rannten also panisch nach Hause, wo der Kleine uns weinend auf dem Boden sitzend erwartete mit den Worten: "Wo wart ihr? Ich war ganz alleine!" Ich werde dieses Bild nie vergessen und es hat mir ihn dem Moment das Herz gebrochen. Ich könnte mir selbst dafür in den Hintern beißen und werde wahrscheinlich mein Leben lang ein schlechtes Gewissen deswegen haben. Ich beichte, dass wir ein dreijähriges Kind über eine halbe Stunde lang alleine zu Hause gelassen haben, weil wir zu doof zum Kommunizieren sind.

Beichthaus.com Beichte #00041056 vom 08.03.2018 um 23:02:12 Uhr (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Unerfüllter Fetisch

11

anhören

Begehrlichkeit Fetisch Verzweiflung

Ich (m/Ende 30) habe einen bis heute unerfüllten Fetisch und es macht mich bald wahnsinnig, zu lesen, dass andere sich diesen mit Leichtigkeit erfüllen können. Und zwar geht es darum, dass ich mich für mein Leben gerne einmal vor einer komplett angezogenen Frau ausziehen und masturbieren möchte, während sie einfach nur zusieht. Per Webcam habe ich es versucht, aber es war nicht das, was ich will, auch wenn es halbwegs klappte, also ich dabei schon einen Orgasmus hatte. Im Netz lese ich dauernd, man müsse nur eine Anzeige aufgeben, das habe ich, aber die einzige Antwort kam von einer nervigen Transfrau, die viel mehr wollte, als ich diesbezüglich bereit zu geben bin, und mich am Ende deswegen extrem beleidigen musste. Nein, niemand muss sich Sorgen machen, da der Gedanke, mich einfach so jemandem zu zeigen, also ungewollt, mich abstößt. Ich bin weder dick, noch hässlich, es scheint sich einfach niemand dafür zu interessieren, mir das mal zu erfüllen. Nun, mache Träume bleiben wohl unerfüllt...

Beichthaus.com Beichte #00040659 vom 19.11.2017 um 17:17:24 Uhr (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht