Mein Junkie ohne Drogen

17

anhören

Selbstsucht Verzweiflung Drogen Verzweiflung Partnerschaft

Mein Freund ist drogenabhängig - oder besser: Er war es. Er hat täglich gekifft und das nicht wenig. Sobald er von der Arbeit kam, musste er erst einmal einen durchziehen, anders ging es gar nicht. Am Wochenende hat er sich oft irgendwelche Trips geschmissen, gekokst oder ganz früher auch ab und zu mal Heroin geschnieft. Unsere Urlaube an irgendwelchen gottverlassenen Orten dienten der Einnahme von Pilzen und anderen Halluzinogenen. Um es kurz zu machen, er hat eigentlich alles genommen, was ging. Nur H gedrückt nicht, davor hatte er Respekt. Was viele nicht verstehen ist, dass ich keine Drogen nehme, bis auf drei oder vier Joints im Jahr zu besonderen Anlässen und in Gesellschaft. Wie kann ein gesunder Mensch mit einem Süchtigen zusammenleben?


Ob man es nun glaubt oder nicht, aber mein Freund war der allerliebste Mensch auf der ganzen Welt. Nicht alle Leute, die Drogen nehmen, kriegen einen totalen Egotrip. Er hat sich um mich gekümmert und alles verstanden, hat mich unterstützt und mir immer das Gefühl gegeben, die Eine in seinem Leben zu sein. Klar war es manchmal nervig ihn nach einer Party nach Hause zu bringen oder ihn im Griff zu haben, wenn er völlig zugedröhnt versucht, durch Wände zu gehen oder Ähnliches, aber verdammt, wir waren ein unschlagbares Team und immer glücklich. Bis er einen Entzug und eine Therapie gemacht hat. Ich dachte erst so: Hey toll, ist ja auch besser für die Gesundheit! Und dann kam die - wortwörtliche - Ernüchterung. Er ist extrem ernst geworden, er redet nur noch davon, wie scheiße Drogen sind und will alle bekehren und labert mich jeden Tag damit zu. Auf dem 30. Geburtstag einer Freundin ist er ausgerastet, weil ich an einem Joint gezogen habe. Er ist völlig gestresst und müde und irgendwie traurig, wir streiten ständig. Es wirkt einfach so, als würde ihn die echte Welt mehr fertigmachen als die Drogen. Er war ja nie total abgewrackt oder so etwas. Er hatte immer einen Job, wir haben eine vernünftige Wohnung und ein geregeltes Leben. Es tut mir leid, ich liebe ihn wirklich und ich möchte auch, dass er mir noch lange erhalten bleibt, aber ich wünschte, er wäre immer noch ein Junkie, mein Junkie. Ich bitte um Absolution dafür.

Beichthaus.com Beichte #00033836 vom 28.08.2014 um 11:37:13 Uhr (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Einkäufe für 15 DM

1

Engherzigkeit Kinder Geld

Vor vielen Jahren als ich (w) mit einer Freundin von der Schule nach Hause gelaufen bin, haben wir auf dem Weg 15 DM gefunden, die haben wir auch gleich eingepackt und überlegt, was wir damit machen. Etwa 50 Meter weiter kamen uns zwei kleine Kinder entgegen, die eine kleine, bunte Geldbörse in der Hand hielten, einem leeren Beutel am Arm und sich suchend umsahen. Die beiden hatten das Geld verloren und konnten nun die von Mutti befohlenen Einkäufe nicht tun. Die haben bestimmt einen Riesenärger daheim bekommen und so schnell kein Geld mehr in die Hände gekriegt. Die 15 DM haben wir uns zu je 5 DM geteilt und von dem restlichen 5 DM was zu Essen gekauft, es hat geschmeckt.

Beichthaus.com Beichte #00021486 vom 11.04.2007 um 18:15:59 Uhr (1 Kommentare).

In WhatsApp teilen

BlackBerry-Neuling

13

anhören

Boshaftigkeit Dummheit Kollegen Telefon

Ich beichte, dass ich bei der Arbeit immer, wenn ein Arbeitskollege und BlackBerry-Neuling einen neuen BB bekommt, die Weckzeit auf vier Uhr morgens stelle. Am nächsten Tag wünsche ich dann ganz unschuldig wohl geruht zu haben.

Beichthaus.com Beichte #00027189 vom 07.11.2009 um 08:21:31 Uhr (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die Sucht ist stärker

16

anhören

Drogen Sucht Falschheit Familie

Ich war früher drogensüchtig und bin seit einem halben Jahr wieder rückfällig, ohne dass irgendjemand aus meinem Umfeld darüber Bescheid weiß. Jetzt habe ich einen Vorschuss für meine Kaution und die Miete verjunkt, den ich von meinen Eltern bekommen habe und gehe in Therapie.
Ich fühle mich so miserabel wegen dem, was ich meinen Eltern da angetan habe, das ist übel. Ich meine, sie haben mir vertraut und mir eine größere Summe Geld zukommen lassen, um mir bei dem Start in ein neues Leben zu helfen, und ich besitze die Dreistigkeit es einfach aus dem Fenster zu werfen. Aber die Sucht ist so stark, ich kriege das ohne Hilfe einfach nicht hin. Ich hoffe, dass mir meine Eltern und auch mein Umfeld verzeihen können, was im letzten halben Jahr passiert ist.

Beichthaus.com Beichte #00031405 vom 11.06.2013 um 15:43:48 Uhr (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen



Da spritzt es richtig!

4

Ekel Unreinlichkeit

Ich pinkele im Stehen, aus Prinzip und vor allem wenn ich als Besuch bei meiner Schwester bin, weil sie eine militante Sitzpinklerin ist. Außerdem ist ihr Freund fast 2 m groß. Was glaubt ihr, wie es spritzt, wenn der aus lichter Höhe seinen Strahl ins Urinal lenkt.

Beichthaus.com Beichte #00006670 vom 20.03.2006 um 21:36:33 Uhr (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht