Sex mit dem Freund der neuen Freundin

6

Wollust Schamlosigkeit

Ich war letzte Nacht zum ersten Mal bei einer neuen Freundin, sie und ihr Freund hatten mich eingeladen, ein bisschen was zu trinken. Bei ihr wurde es mehr als nur ein bisschen und sie verschwand bald im Bett. Ich weiß nicht mehr, wie es passiert ist, aber ich habe […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00003356 vom 18.12.2005 um 20:47:45 Uhr (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Dank Wodka eine schlechte Tochter?

10

Trunksucht Schamlosigkeit

Ich habe mich letztes Wochenende so mit Wodka abgeschoßen das ich, als ich zuhause war meiner Mutter aufs Shirt gekotzt und sie dann ausgelacht habe. Sie fing an zu weinen und schrie mich an, das ich ja alt genug wäre um zu wissen wann Schluss ist (Ich bin 21). Soweit ich mich erinnern kann, hatte ich Nudeln mit Tomatensoße und einen Döner gegessen. Bin ich eine schlechte Tochter? Sorry Mama.

Beichthaus.com Beichte #00014071 vom 29.07.2006 um 02:57:54 Uhr (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Auge um Auge

13

anhören

Rache Ungerechtigkeit Zorn Hass Familie Homburg-Einöd

Ich (w/49) habe drei jüngere Schwestern und wuchs auf einem Bauernhof auf. Meine Mutter kam aus einer wohlhabenden Familie, wurde mit mir ungeplant schwanger und musste dann den Abzocker heiraten. Ich war immer das "schwarze Schaf" - ungewollt, ungeliebt und irgendwann eben aufmüpfig. Meine Eltern waren selten nett zu mir, ich war für sie eher wie ein rotes Tuch. Schläge, auch auf den nackten Po, Demütigungen, Kinderarbeit und ich durfte auch nichts hinterfragen - meine Familie fand ich schon als Kind sehr schrecklich, so unsensibel und ungerecht. Daher habe ich auch bist zur Volljährigkeit in die Hose gemacht, so lange eben, bis ich endlich von dort wegkam. Mein Vater hat oft gelogen, mich mit Geld betrogen, zwei geliebte Ponys zum Schlachter gebracht, und meine Tiere verkauft. Er hat alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann. Der absolute Hammer war 2009: Meiner sehr kranken Mutter ging es sehr schlecht, vielleicht wäre sie auch so verstorben, aber er zog hinter meinem Rücken einfach eine veraltete Patienten-Verfügung aus der Tasche und ließ ihr nach 36 Stunden auf der Intensivstation den Sauerstoff abstellen, den sie seit vier Jahren täglich brauchte. Ich war außer mir! Auch wenn sie keine gute Mutter für mich war, hatte ich ihr doch verziehen. Ich konnte mich nicht einmal verabschieden und das Ganze eskalierte in einen riesigen Streit. Das war alles zu viel für mich und ich sann auf Rache. Mein Vater lebte anschließend nämlich lustig mit ihrem Geld und seiner Freundin weiter - bis meine Chance auf Rache kam. Da das Testament nämlich nicht in Ordnung war, habe ich es angezweifelt. Die Aktion war aufwendig und teuer für ihn, außerdem war es etwas ganz Neues, dass ihm jemand widerspricht. Vor drei Monaten wurde ich von der Schwester meiner Mutter adoptiert - und ihr gehört die andere Hälfte des Hauses meines Vaters. Da meine "Tantenmutter" auch stinksauer auf ihn ist, verhandele ich hart mit ihm, denn es ist mir echt egal, ob er kauft oder ob ich eine Teilungsversteigerung einleite. Gestern habe ich ihn dann gesehen und er ist fertig. Aus dem "allmächtigen, übergroßen Vater" ist ein gebrochener, alter Mann geworden. Rache ist süß.

Beichthaus.com Beichte #00033456 vom 15.06.2014 um 20:35:06 Uhr in Homburg-Einöd (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Wie meine Rennmäuse verhungerten

3

Engherzigkeit Selbstsucht Tiere Wallersdorf

Ich habe meine drei Rennmäuse verhungern lassen, weil sie mich nicht mehr interessiert haben. Meine Eltern haben mir damals einfach diese Tiere gekauft, obwohl ich sie nie haben wollte. Ständig musste ich den Käfig sauber machen und nachts konnte ich wegen des Lärms im Zimmer nicht schlafen. Ich habe einen richtigen Hass auf sie entwickelt. Als ich dann mit meiner Freizeitgruppe eine 14-tägige Reise machte, habe ich den Käfig einfach in die Ecke gestellt und bin abgehauen. Als ich zurückkam, waren sie tot.

Ich wusste zwar, was es für Konsequenzen hätte, wenn sie niemand füttert, aber jetzt, da sie wirklich weg sind, tut es mir leid. Das haben sie nicht verdient. Schließlich können sie nichts dafür, dass meine Eltern immer diese niedlichen Tiere im Laden kaufen. Meinen Eltern habe ich gesagt, dass sie einfach verstorben sind und dass ich bitte jetzt keine Tiere mehr einfach so bekommen will. Aber ich frage mich auch, warum niemand aus der Familie mal nach den Rennmäusen gesehen hat. Die müssten doch wissen, dass ich in den zwei Wochen die Tiere nicht füttern konnte. Naja, ich hoffe, sie mussten nicht lange leiden und können mir vergeben. Es tut mir leid meine Kleinen.

Beichthaus.com Beichte #00006910 vom 27.03.2006 um 00:27:04 Uhr in Wallersdorf (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Abnehmen mit Toiletten-Diät

3

Peinlichkeit Ekel Aarbergen

Ich wiege mich immer bevor und nachdem ich auf der Toilette war und schreibe mir das Gewicht auf. Ich bin teilweise selbst verblüfft, wie leicht ich dann immer werde. Letztens hat meine Mutter den Zettel gefunden. Wenn die wüsste...

Beichthaus.com Beichte #00022267 vom 13.07.2007 um 07:44:34 Uhr in Aarbergen (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht