Das blutige Paket von meiner Ex

24

Selbstverletzung Maßlosigkeit Ex Friedberg

Ich (m) beichte, dass sich meine Ex wegen mir etwas angetan hat und mir das nicht im Geringsten leidtut. Sie war im Grunde eine sehr nette und liebenswerte […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00038581 vom 03.08.2016 um 15:29:12 Uhr in 61169 Friedberg (Hanauer Straße) (24 Kommentare)

Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Joonge

Das ist dennoch nicht deine Schuld. Es hört sich an, als habest du ihr in deiner E-Mail sachlich und ohne Beleidigungen deine Situation geschildert, und deshakv solltest du dir keine Vorwürfe machen. Ihr Hilfe besorgen könntest du dennoch.

04.08.2016, 16:36 Uhr     melden


Brook1990

Dass du ihr nicht geholfen hast ist nicht so cool, stimmt. Nach einer Aktion wie ihrer kann ich die Vermeidung des Kontakts aber vollkommen nachvolziehen. Aber via E-Mail Schluss zu machen ist echt schwach, das meine ich Ernte! So geht man nicht mit anderen Menschen um.

04.08.2016, 16:43 Uhr     melden


harry84

Dass du Schluß gemacht hast, dafür gibt es Absolution! Dass du allerdings via E-Mail und Hinhaltetaktiken Schluß gemacht hast, dafür gibt es keine Absolution. Auch nicht dafür, dass du deine neue?-Adresse hier postet. Vielleicht ein letzter Versuch an die Granate im Bett ranzukommen?

04.08.2016, 16:46 Uhr     melden


Quundi

Schon mal daran gedacht, dass das vllt kein menschliches sondern tierisches Blut sein könnte? Krank ist die Geste auf jeden Fall. Zwar ist die Art und Weise wie du Schluss gemacht hast unter aller Sau, aber du kannst froh sein, dass du sie los bist...

04.08.2016, 17:06 Uhr     melden


Sauhaufen1

Den Partner so zu erpressen und ein schlechtes Gewissen hervorrufen zu wollen, ist natuerlich inakzeptabel. Wenn sie psychiatrische Hilfe braucht, dann muss sie die aber auch selber wollen. Da haettest Du nicht unbedingt viel ausrichten koennen. Schlussmachen per email ist allerdings feige. Sowas macht man auf neutralem Boden von Angesicht zu Angesicht.

04.08.2016, 19:19 Uhr     melden


tiana

Ich finde es völlig verständlich das du via Mail schluss gemacht hast. Wer weiß was sie mit dir gemacht hätte

04.08.2016, 19:21 Uhr     melden


mitleser80

Hättest du darauf reagiert, hätte sich das nie geändert! Solche Leute lernen es nicht anders. Ich hoffe, dass sie sich danach in therapie begeben hat, aber du hast nix falsch gemacht.

04.08.2016, 20:13 Uhr     melden


autovaz2104

Das einzige was du hättest tun können dies der Polizei zu melden, die hätten sie evtl wegen Selbstgefährdung in die Psychiatrie gebracht. Der Kontaktabbruch war richtig.

04.08.2016, 20:46 Uhr     melden


RelaXxx aus Marburg , Deutschland

Nach so einer Aktion hätte man etwas unternehmen müssen. Sollte das Blut wirklich von ihr sein ist sie ernsthaft gestört und braucht Hilfe. Keiner hat Bock auf Psychos.

04.08.2016, 21:08 Uhr     melden



jjb aus Deutschland

Ganz ehrlich die geschilderte geschichte ist zwar etwas krass und ich wollte auch kein paket mit blutigem inhalt.

Aber: Eigentlich kann ja nichts großartiges passiert sein. Da das Paket ja irgendwie zur Post gekommen sein muss.

Ich denke du hastglück gehabt und in diesem Fall war vielleicht auch der weg per email akzeptabel. In einem persönlichen Gespräch hätte die Situation auch eskalieren können.

04.08.2016, 21:21 Uhr     melden


Vorposter

Hoffen wir, es war Mens-Blut....




04.08.2016, 21:27 Uhr     melden


Ragno

Also unter Druck setzen lassen sollte man sich sich schon garnicht! Wenn jemand meint sich was wegen der Trennung anzutun, dann ist das Erpressung. Niemand muss sich binden lassen. Indem Falle sollte man die Familie einschalten oder auch die Polizei informieren, besonders nach so einem Paket mit Inhalt. Allerdings war Dein Verhalten feige. Per E-Mail Schluss zu machen ist unmöglich. Man sollte den Mumm haben, dass von Angesicht zu Angesicht zu machen.

04.08.2016, 23:37 Uhr     melden


HzweiO

@vorposter, man kann Menstruationsblut meist gut von anderem Blut unterscheiden. Ich tippe auch auf Tierblut. Find ich eine Scheißaktion.

05.08.2016, 00:01 Uhr     melden


Steppenwolf3

Ich hätte ihr das Paket mit einem kreativen Geschenk zurückgeschickt. Wie wäre es mit einem Paar Schweinsaugen oder einem Herz mit einem Messer darin? Keine Absolution für die verpassten Chancen.

05.08.2016, 00:41 Uhr     melden


mssileas aus Wien, Österreich

Emotionale Manipulation vom allerfeinsten. Was nicht heißt, dass sie nicht echte Probleme hat und dringend in Behandlung muss, aber ich verstehe an der Stelle auch deine Entscheidung, per eMail Schluss zu machen. Ist ja nicht so, dass man darauf nicht reagieren kann. Aber wer weiß, was der Person einfällt, wenn man ihr das ins Gesicht sagt...

05.08.2016, 08:17 Uhr     melden


Koda90

Ich denke Persönlich schluss machen hätte die Sache auch nicht besser gemacht... vllt wäre der Beutel mit der nicht geringen Menge Blut dann von dir gewesen.

05.08.2016, 10:40 Uhr     melden


Dijonsenfdazugeber

Ich hatte ebenfalls mal eine Freundin dieser Art. Wir waren wohl das schlimmste, das uns gegenseitig passieren konnte. Ihre emotionale Stabilität hielt sich in sehr engen Grenzen, dafür war ihre Fähigkeit zur Manipulation meiner Emotionen enorm. Sie schnitt sich regelmäßig, egal ob ich bei ihr war oder nicht (Fernbeziehung). Sie verlangte teilweise, längere Zeit als geplant bei ihr zu bleiben, was ich aber, bis auf eine Ausnahme, nicht tat, da es einfach nicht möglich war (Ferien, d.h. ich musste ja zur Schule). Wegen ihr schrie ich sogar meine Mutter an, die Frau, der man sowas einfach NIE antun sollte. Noch heute schmerzt alles in mir, wenn ich an diesen Moment denke, in dem ich meine eigene Mutter so anbrüllte. Nun, ich war noch relativ jung, 16/17, und brauchte daher entsprechend Zeit, zu verstehen, dass wir uns gegenseitig nicht geben konnten, was wir brauchten: sie permanenten seelischen Halt, ich aber ein gewisses Maß an Freiheit, oder wenigstens nicht diesen ständig andauernden Druck von ihr. Ja, zu Beginn unserer Beziehung war sie für mich das kleine, hilflose Vögelchen das ich beschützen wollte, aber da kannte ich das tiefe Schwarz ihrer Seele noch nicht. Das ging dann eben irgendwann nicht mehr und ich kapselte mich ab, bis ich, für uns beide, Schluss machte. Nach etwas Diskussion ihrerseits, flehen und betteln, Wut, Beschimpfungen erhielt ich am selben Abend ein Bild von ihrem blutuberstömten Arm. Jeder der 13 Schnitte sollten einen Monat unserer Beziehung symbolisieren. Lange ansehen konnte ich das Bild nicht. Es war krank. Sie war krank, denke ich. Ich wusste nicht damit umzugehen, außer sie zu ignorieren. Sie zu trösten, ihr vielleicht Hoffnung geben, diese Schnitte würden irgendetwas ändern konnte und wollte ich nicht.
Ich will dir nur sagen, dass du, meines Erachtens nach, nichts falsch gemacht hast. Es gibt leider Menschen, deren Instabilität zu diesen Reaktionen führen.. und ihr Umfeld mit in den Abgrund reißen (wollen?).

05.08.2016, 11:42 Uhr     melden


Miasmata

Klingt nicht so, als hätte sie eine geschniegelte Psyche gehabt. Klar hätte sie Hilfe gebraucht, aber versuche das mal im Alleingang durchzudrücken, da wären die meisten Menschen völlig überfordert. Schade ist nur, dass vielen Leuten entsprechende Hilfsangebote entweder unbekannt sind oder sie ihnen nicht vertrauen. Krisenddienste, Sorgentelefone, Sozialwerke...warum wendet ihr euch nicht an sowas?

05.08.2016, 12:59 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

@Beichter/Dijonsenfdazugeber: Borderlinerinnen mögen am anfang zwar scharf, wild und interessant erscheinen - wie ein giganisches Abentuer - aber auf dich wartet kein gigantisches Abenteuer. Auf dich wartet der nackte Horror. Gut, der Sex mag zwar Bombe sein, aber alles andere nicht. Und die paar schönen Momente, die man mit einer solchen Person hat, dienen eigentlich nur einem: um durch den Kontrast zu zeigen, wie grausam es wirklich ist.

05.08.2016, 13:18 Uhr     melden


LachsMitSauce aus Deutschland

Ich denke eher deine Ex-Freundin wird ernsthafte psychische Probleme gehabt haben. Ich kann dir nur zustimmen, du hättest wenigstens jemandem davon erzählen können, damit sie in Behandlung kommt.

05.08.2016, 14:01 Uhr     melden


PeterPanPie

Die Frau gehört in Behandlung und du hättest eigentlich versuchen müssen das zu veranlassen, spätestens als du das Paket bekamst hättest du zur Polizei gehen müssen, eher schon davor. Warum du dann einfach feige untergetaucht bist ist mir ein Rätsel, das hättest du auch danach noch machen können.

05.08.2016, 15:21 Uhr     melden


salvadier

Nach Beendigung der Beziehung mal mit ihrer Familie zu reden, dass sie eine Gefahr für sich selbst darstellt und sie in Behandlung gehört kam dir nicht in den Sinn? Sie ist doch anscheinend psychisch krank und kranke Menschen müssen behandelt werden!
Das wäre sicher nicht zu viel gewesen oder?

05.08.2016, 17:44 Uhr     melden


zindagi007

ich bin auf deiner seite. die olle waere vor deinen augen wahrscheinlich voll ausgerastet.

05.08.2016, 23:36 Uhr     melden


Marquis

@ harry84: Da steht doch keine Email in dieser Beichte. Lesen wir die selbe Beichte?
Und an welche Granate sollte er ran kommen wollen? Die Ex wird es doch wohl nicht sein, wurde jedenfalls nicht erwähnt, wie die Dame im Bett war.

19.10.2016, 01:33 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Azubi mit Burnout

Ich glaube, dass ich an einem Burnout erkranke und unternehme nichts dagegen. Ich arbeite jeden Tag von morgens bis abends, aufgrund eines längeren Komplettausfalls …

Wir sind kein gutes Team

Mir (w/23) ist heute ganz plötzlich wieder eingefallen, wieso die Beziehung mit meinem Ex-Freund jahrelang - trotz einiger Schwierigkeiten - so gut funktioniert …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht