Auf dem Parkplatz erleichtert

14

anhören

Dummheit Peinlichkeit Auto & Co.

Vor zwei Jahren war ich noch mit meinem jetzigen Ex-Freund zusammen. Wir besuchten oft seine Familie, die knapp drei Stunden entfernt wohnte, und eines Tages stand wieder mal ein Geburtstag an. Wir fuhren also nicht alleine hin, sondern hatten noch meine Mutter und deren Hund im Auto. Ich weiß nicht mehr, ob wir es eilig hatten, oder ob mein Ex einfach keine Lust mehr hatte, im Auto zu sitzen, aber er raste viel zu schnell über die Autobahn und überholte Fahrzeuge, wie es ihm gerade passte. Meine Mutter bemerkte nichts, aber der Hund war schon sichtlich verängstigt, da er die Geschwindigkeit nicht gewohnt war. Nachdem wir ungefähr die Hälfte der Strecke zurückgelegt hatten, meldete ich an, dass ich dringend auf die Toilette müsste - und wenn ich dringend sage, dann meine ich das auch so. Aber mein damaliger Freund meinte ja, dass er an jeder Raststätte und an jedem Parkplatz vorbeifahren müsste. Ich weiß nicht, wie lange es dauerte, bis er endlich anhielt - er hatte etliche Fragen meinerseits ignoriert und hörte erst, als meine Mutter anmerkte, dass ich jetzt lange genug gewartet hätte. Er fuhr also an der nächsten Raststätte raus und auf dem Parkplatz war es stockdunkel, ich sah nur ein bekanntes Fast-Food-Restaurant, welches allem Anschein nach aber renoviert wurde.


Da ich mich nicht direkt neben dem Auto erleichtern wollte, rannte ich mit geöffneter Hose über den Parkplatz zu einer kleinen Buschreihe. Dann rannte ich zur nächsten ebenen Fläche hinter den Büschen und erleichterte mich dort. Gott - tat das gut. Dann hörte ich wildes Gehupe und erschrak zu Tode. Es war allerdings nur mein Ex-Freund, der allerdings wie wild mit den Händen fuchtelte, was ihm meine Mutter kurz darauf gleich tat. In diesem Augenblick flammten neben mir Scheinwerfer auf und ein Lkw kam mit grellem Licht auf mich zu gefahren. Nach einem kurzen Moment, in dem ich geschockt in das Licht starrte, war er aber auch schon an mir vorbei und hielt dann an. Ich nahm noch kurz wahr, dass mich zwei Männer aus dem Lkw anstarrten und rannte mit heruntergelassenen Hosen in die Büsche. Ein kurzer Blick zurück zeigte mir im Übrigen, dass ich direkt neben der Straße gesessen hatte. Peinlich berührt und mit hochrotem Kopf stürmte ich zurück zum Auto und stieg ein. Ich wäre am liebsten im Boden versunken, so peinlich war mir das. Seit diesem Tag habe ich so meine Schwierigkeiten mit Autobahnraststätten.

Beichthaus.com Beichte #00031862 vom 07.09.2013 um 06:43:31 Uhr (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

127302 aus Deutschland

Der Zweck heiligt die Mittel. Dein Ex war aber auch reichlich dumm. Da hätte er sich keinen Zacken aus der Krone gebrochen wenn er mal angehalten hätte.

07.09.2013, 14:32 Uhr     melden


autovaz2104

Da scheinst aber einen richtigen Proll gehabt su haben, der sich anscheinend einen darauf abgew.... Hatte, daß er so schnell durchfahren konnte.....

07.09.2013, 14:56 Uhr     melden


Mr.Koloczy

der kerl war ja echt zum kotzen und di eblöden lastwagenfahrer hätten sich auch dezent zurückhalten können..ist halt so wenn man muss und nicht mehr kann

07.09.2013, 16:41 Uhr     melden


Psychobold aus Blechwerk Happendorf, Deutschland

Geschieht dir auch im Namen der gesamten Frauenwelt ganz recht. Kaum ist man mit euch auf der Autobahn, geht auch schon das Geplärre los von wegen pinkeln, rasen und schlecht werden. Egal wen man fragt, es ist überall das selbe. Stellt euch einfach vor, ihr seid beim Frisör unter der Trockenhaube, da sitzt ihr doch auch stundenlang rum ohne aufs Klo zu müssen.

07.09.2013, 19:36 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Wien, Österreich

Soll der Kerl doch seinen Frust woanderst los werden und nicht indem er Dir das ERleichtern vorenthält.

07.09.2013, 21:34 Uhr     melden



“35.000

“Beichte


toni-montana

Ich weiß nicht, was Frauen da immer haben, ich bin die Strecke von Saarlouis nach Berlin schon ohne Pause gefahren, wobei ich Raser auch nicht mag, ich bin in meinem Leben glaube ich nur einmal zu schnel gefahren, da bin ich auch erwischt worden. Ich mach beim Fahren aber auch nie Pausen, da kommt man ja nie an, du bist doch kein kleines Kind mehr, das sowas nicht kontrollieren kann.

07.09.2013, 21:39 Uhr     melden


Entreri

Welches Verhältnis hattest du zu deinem Exfreund, wenn er dir dieses elementare Bedürfnis verweigert?
Trägst du etwa den Ring der O an der linken Hand?

08.09.2013, 10:20 Uhr     melden


Entreri

Sorry, meinte rechte Hand!

08.09.2013, 10:22 Uhr     melden


Jojo1977

Gut das es dein Ex ist. Der Kerl war offensichtlich n Assi.

08.09.2013, 11:41 Uhr     melden


Bücherwurm

Ich will es nicht wissen!

08.09.2013, 20:38 Uhr     melden


Nuckerock

sei lieber froh das dich keiner umgefahren hat. Dein Ex ist nen Voll pfosten!

09.09.2013, 01:35 Uhr     melden


ichwillschweinkramlesen

Du hättest dich bei deinem leiben Freund auf den Schoß setzen sollen.

09.09.2013, 14:08 Uhr     melden


HugoBruno

Danke für diese Beichte. Da erkenne ich, dass arbeiten doch spannender sein kann als Beichthaus lesen.

10.09.2013, 12:39 Uhr     melden


Schwengl0r aus Gorzów Wielkopolski, Deutschland

Du kannst weder stringent erzählen noch Spannung aufbauen. Wo ist hier überhaupt Deine Beichte?

13.05.2022, 15:29 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Lehrerin nackt

Vor ein paar Jahren in den Sommerferien bin ich mit ein paar Kollegen in die Sauna gegangen, um mal zu probieren, wie das so ist. Wir drei waren nackt …

Hilfe, ich habe meinen Traummann verdorben

Seit etwa einem halben Jahr habe ich (w/33) einen neuen Freund (m/34). Beim Kennenlernen hat mir an ihm nicht nur sein Aussehen gefallen, sondern auch …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000