SUV-Fahrer sind verschwenderische Umweltsünder!

27

anhören

Boshaftigkeit Morallosigkeit Auto & Co. NRW

Ich (m/33) hatte es sehr eilig und auf dem Parkplatz vom Baumarkt war alles besetzt. Die einzige Lücke war zu 1/3 vom benachbarten SUV zugeparkt. Er brauchte fast zwei Parkbuchten für sich allein. Ich finde die Dinger eh scheiße. So ein Auto benötigt kein Mensch. Wir sind hier nicht in Sibirien und im Gelände fährt mit so einem SUV eh keine Sau, es könnte ja etwas dran kommen. Dazu verbrauchen sie so viel Sprit, dass man damit zwei Kleinwagen betreiben könnte. Obwohl die Lücke megaeng war, parkte ich ein. Es war links und rechts kaum eine Handbreit Platz, ein Kleinwagen passte so grade eben rein. Die Tür bekam die SUV-Arschgeige auf der Fahrerseite so nicht mehr auf und das Auto daneben war auch zu nah dran. Ich bin über das Blumenbeet neben der Fahrertür getrampelt und ging ganz normal einkaufen. Später wurde ich genüsslich Zeuge, wie ein älterer, dicklicher Herr mit Anzug und Krawatte über den Kofferraum in seine spritverschwendende Monsterkarre krabbelte. Er schien sehr geübt darin und es sah aus, als täte er das nicht zum ersten Mal. Bitte vergebt mir, es war nicht nett, was ich getan habe. Ich hoffe ich konnte einen SUV-Fahrer zum Kleinwagenfahrer umkonvertieren und unseren Planeten vor dem Klimakollaps retten.

Beichthaus.com Beichte #00039882 vom 13.06.2017 um 01:09:10 Uhr in NRW (27 Kommentare)

Sachschaden durch erzwungenes Ausweichen

13

anhören

Zorn Auto & Co. Unfall München

Ich musste heute in der Stadt einem anderen Auto ausweichen und habe deshalb mit meiner neuen Felge den Bordstein gestreift. Ergebnis: Die Felge ist komplett im Eimer. Habe daraufhin den Fahrer zur Rede gestellt. Der und seine Begleitung wollten aber von Schuld nichts wissen. Weil im Auto noch zusätzlich zwei verwöhnte Gören saßen, habe ich auf einen Anruf bei der Polizei verzichtet. Ich meine, das wären vier Stimmen gegen eine gewesen. Das Nummernschild habe ich mir notiert. Ich spiele nun mit dem Gedanken, die Adresse herauszufinden und diesem Sackgesicht die Seitenspiegel abzutreten. Ich habe so einen Hass!

Beichthaus.com Beichte #00039837 vom 03.06.2017 um 22:27:40 Uhr in München (13 Kommentare)

Die Raupe

27

anhören

Waghalsigkeit Auto & Co. Tiere Olfen

Als ich (w/31) nach Feierabend in mein Auto stieg und auf der Heimfahrt eine Zigarette rauchen wollte, bemerkte ich eine grüne Raupe am Fenster. "Wenn ich jetzt die Scheibe runterfahren lasse, zerquetsche ich das Tierchen", dachte ich mir und beschloss, meine Sucht nicht über dieses Tierleben zu stellen. Während der Fahrt stellte ich mir vor, dass die Raupe einen Auftrag hat und extra mein Auto ausgewählt hat, um an einen bestimmten Ort zu gelangen. Wie schnell ich auch fuhr, das Tierchen blieb sitzen!

Dies änderte sich jedoch, als ich auf die Autobahn abbog. 100 Sachen auf der rechten Spur und die Raupe verlor an Halt. Panisch stellte ich fest, dass sie nur noch an zwei Füßen klebte. Der Rest hing in der Luft. Abrupt bremste ich ab und fuhr auf den nächsten Rastplatz, um Fräulein Nimmersatt aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Hiermit beichte ich, dass ich für das Leben einer Raupe andere Verkehrsteilnehmer ausgebremst und den fließenden Verkehr gestört habe. Ich bitte um Vergebung!

Beichthaus.com Beichte #00039791 vom 27.05.2017 um 10:53:14 Uhr in 59399 Olfen (Hafenstraße) (27 Kommentare)

Wie ich das Auto meiner Oma geklaut habe

9

Habgier Diebstahl Auto & Co. Familie

Ich (m/23) beichte, dass ich vor circa 5 Jahren meiner Oma (damals 78) das Auto geklaut habe. Sie war damals längere Zeit im Krankenhaus, weil sie an […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00039736 vom 14.05.2017 um 19:50:16 Uhr (9 Kommentare)

Fahrprüfung 2 Mal durchgefallen

18

anhören

Dummheit Auto & Co.

Ich (m) bin letztes Jahr zwei Mal durch meine Fahrprüfung gefallen. Beim dritten Anlauf habe ich mit meiner Mutter ausgemacht, dass ich nach dem Bestehen der Prüfung mit dem Auto, welches ich schon geschenkt bekommen habe, dann nach Hause fahre und sie später wieder von der Arbeit abhole. Wie durch ein Wunder bekam ich den wahrscheinlich entspanntesten Prüfer Deutschlands und holte mir den Lappen problemlos ab. Ich fuhr bis dahin ohne irgendwelche idiotischen Vorkommnisse heim. Dann aber war es an der Zeit, meine Mutter mit dem Auto aufzugabeln, doch etwas stimmte nicht.

Ich kam kaum vorwärts und der arme Wagen jaulte auf und ich wusste mir einfach nicht zu helfen. Mit aller Gewalt bin ich aber weitergefahren, im Schneckentempo, ließ mich nicht von dem unangenehmen Geruch ablenken, bis das Auto keinen Widerstand mehr leistete und schließlich doch noch einigermaßen beschleunigte. Am Zielort angekommen merkte ich, was los war. Die Handbremse. Ich hatte über beinahe fünf Kilometer die Handbremse angezogen. Um das Ganze abzurunden habe ich auch vermutlich LKW-Diesel getankt, die arme Karre hat gegluckert und wollte mitten in der Stadt nicht mehr. Ich beichte also, dass ich mein bemitleidenswertes Autochen fast zu Tode geschunden habe. Was das gute Ding wohl in den 12 Jahren, die es auf dem Buckel hat, sonst noch ertragen musste?

Beichthaus.com Beichte #00039706 vom 05.05.2017 um 19:42:28 Uhr (18 Kommentare)


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht