Aggressive Pöbelei auf dem Parkplatz

15

anhören

Rache Aggression Auto & Co. München

Ich (m) bin neulich auf dem Parkplatz von einer aggressiven jüngeren Frau ziemlich angepöbelt worden. Als sie mich dann noch am Wegfahren hinderte und mir ihre Türe ans Auto gehauen hat, hat sie die Polizei gerufen und etwas von sexueller Belästigung und Nötigung gefaselt. Ich dachte, ich bin im falschen Film. Die Polizisten kamen auch sehr schnell und haben sich das alles angehört. Am Schluss stand Aussage gegen Aussage und sie ist mit ihrer Tour glücklicherweise nicht durchgekommen. Jetzt sinne ich auf Rache, ihren Namen und FB-Account kenne ich schon. Ich weiß nur noch nicht wie... Und falsch ist es ja auch.

Beichthaus.com Beichte #00040607 vom 07.11.2017 um 00:04:39 Uhr in München (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Selbstjustiz an der Ampel

19

anhören

Aggression Rache Vandalismus Auto & Co.

Vor einiger Zeit habe ich (m/23) einen Akt der Selbstjustiz begangen, für den ich mich nicht wirklich schäme. Es begab sich an einer Kreuzung in einer Studentenstadt, an der es vor der Ampel eine Spur zum Geradeausfahren und eine für Rechtsabbieger gibt, zwischen den beiden Spuren einen schmalen Fahrradstreifen, an dem man auf dem Fahrrad bei roter Ampel zwischen den Autos steht. Nun war ich eines Nachmittags während der Hauptverkehrszeit auf dem Heimweg, radelte auf die rote Ampel zu und stellte mich zwischen die Autos auf den Fahrradstreifen. Auf der Rechtsabbiegerspur neben mir wartete ein Auto der Marke eines schwäbischen Sportwagenherstellers. Als die Ampel dann grün wurde, trat ich in die Pedale und auf einmal gab der Sportwagenfahrer Vollgas, raste mit einem Abstand von höchstens zehn Zentimetern rechts an mir vorbei und drängelte sich auf die Geradeausspur.

Diese dumme und gefährliche Aktion ließ in mir das Blut hochkochen und das Pech für den Fahrer war, dass es Hauptverkehrszeit war und ich ihn an der nächsten Ampel bereits wieder eingeholt hatte. Da es kalt war, trug ich Handschuhe, wähnte meine linke Hand einigermaßen geschützt und zack, schon ist so ein rechter Außenspiegel hin. Anschließend flugs in die nächste Einbahnstraße und schon kann so ein Auto einem Fahrradfahrer auch nicht mehr so einfach folgen. Ich bin kein militanter Fahrradfahrer, ich fahre selbst gerne Auto und ich rege mich normalerweise auch nicht über kleinere Vergehen von Autofahrern auf. Die Überholaktion war für mich allerdings kein kleines Vergehen, sondern höchst gefährlich und dumm und vom Sportwagenfahrer von vornherein eine kalkulierte Methode gewesen, um nicht in der langen Schlange der Geradeausfahrer warten zu müssen. Er wäre höchstwahrscheinlich nicht belangt worden, hätte ich ihn angezeigt, denn da gewinnt der mit dem teureren Anwalt, also wollte ich ihn zumindest nicht unbestraft davonkommen lassen. Ich hoffe, dass er in Zukunft keine schwächeren Verkehrsteilnehmer mehr gefährden wird. Bitte vergebt mir.

Beichthaus.com Beichte #00040409 vom 03.10.2017 um 21:26:10 Uhr (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Fahrerflucht nach Parkrempler

8

anhören

Dummheit Feigheit Auto & Co. Konstanz

Ich habe vor einigen Monaten einen Parkschaden verursacht. Ich habe nicht genau nachgesehen, wie das andere Auto aussah, blieb einfach sitzen - ein Zeuge kam zum Auto und wollte mir vermitteln, dass da irgendwas passiert ist, das bejahte ich und zeigte ihm das Unfallprotokoll, und sagte zu ihm, ich müsse mich erst einlesen. Damit gab er sich zufrieden, ich wartete ab bis er wieder weggefahren war - er war der einzige Zeuge um diese Zeit, knapp nach 23.00. Dann ging ich kurz ums Auto herum (um meins) und bemerkte einen minimalen Kratzer, sah kurz zum anderen Auto rüber, dort sah man nichts, keine weiteren Zeugen, also bin ich wieder eingestiegen, sah mich nochmal um und bin abgefahren.

Ohne Nachricht, ohne Zettel, ich ging also wirklich davon aus, dass ich da was gemacht hatte. Zu Hause angekommen meinte mein Mann der Kratzer ist schon länger her, er setze ja schon Rost an, also war gar nichts passiert. Dennoch bin ich selbst überrascht über meine Feigheit und meine vorsätzliche Fahrerflucht, zu diesem Zeitpunkt war es ja für mich ein Schaden und ich fuhr dennoch weg. Auch Tage danach fand ich am Auto keinen neuen Schaden. Nehme mir aber vor, keine weiteren Parkschäden ohne Unfallbericht oder Nachricht mehr zu verursachen.

Beichthaus.com Beichte #00040336 vom 21.09.2017 um 10:12:43 Uhr in 78467 Konstanz (8 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Absperrketten mit Pfosten

11

anhören

Peinlichkeit Dummheit Unfall Auto & Co. Karlsruhe

Absperrketten mit Pfosten
Das ist jetzt schon ewig her. Ich war zum ersten Mal in Karlsruhe. Irgendwann stand ich vor dem Schloß an so mächtigen Absperrketten, die von einem Pfosten aus Stein gehalten wurden. Auf einmal hält neben mir ein Auto, der Fahrer steigt aus und hängt so eine Kette aus, um hinter das Schloß fahren zu können. Er hat die Kette einfach liegen lassen und ich wollte behilflich sein und habe die Kette deshalb wieder eingehängt.

Als ich 100 Meter weitergegangen war, kam das Auto mit hoher Geschwindigkeit wieder zurück und krachte in die wieder verschlossene Kette. Der Fahrer und der Beifahrer schauten sich die Bescherung an, wobei der Beifahrer dann so lachen mußte, dass ihm der Fahrer ihm eine eingeschenkt hat. Zumindest die Stoßstange war Schrott und der Kühler lief aus. Und ich lief weiter.

Beichthaus.com Beichte #00040334 vom 20.09.2017 um 22:59:20 Uhr in Karlsruhe (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Provokation der Polizei

16

anhören

Hochmut Waghalsigkeit Auto & Co. Konstanz

Letztes Wochenende fuhren ich (w/23) und mein Freund nach Konstanz in unser Lieblingsrestaurant. Kurz nach der Grenze (wir kommen aus der Schweiz) fuhr vor uns ein Auto der Malteser-Stiftung. Diese Autos sehen unseren Polizeiwagen von den Farben her sehr ähnlich (weiß-orange). Als mein Freund dies bemerkte, sagte er zu mir: "Achtung Schatz, die Polizei!" Ich musste dort schon schmunzeln und drückte ein paar Mal extra etwas stärker auf das Gaspedal, sodass der Wagen aufheulte. Dann drehte ich die Musik auf und fing an mitzusingen. Meinem Freund gefiel dies überhaupt nicht: "Spinnst du, hör auf!", waren seine Worte. Ich werde sein Gesicht nie vergessen, als ich ihm sagte: "Du weißt schon, dass die Polizei hier grüne Wagen hat?"

Beichthaus.com Beichte #00040304 vom 13.09.2017 um 13:13:54 Uhr in Konstanz (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht