Menschen, die nicht singen können

9

anhören

Boshaftigkeit Musik Erding

Ich habe vor Kurzem meine Freundin und ihre Mama in meinem Auto mitgenommen. Wohin wir gefahren sind, weiß ich nicht mehr - das ist auch nicht so wichtig. Das Radio lief und es kam ein Song, den ich nicht leiden konnte. Da aber sowohl meiner Freundin, als auch meiner künftigen Schwiegermama das Lied gefiel, schaltete ich nicht um und ertrug zunächst das Lied. Als beide den Refrain zum zweiten Mal absolut schief und daneben mitgesungen hatten, drückte ich am Lenkrad die "Mute" Taste. Beide sangen jeweils noch ein kurzes Stück mit, brachen aber, nachdem sie bemerkt hatten, dass die Musik stumm geschalten war, ab. Dieser kurze Moment der Peinlichkeit ihrerseits... Ich fand es sehr amüsant - die beiden Damen weniger. Ich möchte beichten, dass ich mir einen kleinen Scherz auf Kosten meiner Freundin und ihrer Mama gemacht habe.

Beichthaus.com Beichte #00040834 vom 31.12.2017 um 17:21:04 Uhr in Erding (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Army of Lovers

9

anhören

Begehrlichkeit Manie Musik

Als Teenie war ich in Jean-Pierre Barda von Army of Lovers verknallt und habe einfach nicht kapiert, dass er schwul war und sich als bi verkauft hat, wie auch der Rest der Band. Dafür nahm ich sogar jahrelange Hänseleien von Klassenkameradinnen in Kauf und wollte sogar mal von zu Hause abhauen, um auf ein Konzert der Gruppe zu fahren. Ich würde ihn auch heute nicht von der Bettkante stoßen, doch wird er dort leider nie sitzen, weil ich weiblich bin.

Beichthaus.com Beichte #00040741 vom 07.12.2017 um 23:06:36 Uhr (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich hasse Klaas Heufer-Umlauf!

11

anhören

Vorurteile Lügen Musik

Ich (m/32) habe erst gestern erfahren, dass der Sänger meiner Lieblingsband "Gloria" Klaas Heufer-Umlauf ist. Mein Problem: Ich hasse diesen Schwachkopf. Jetzt habe ich ein ernsthaftes Problem, weil ich seine Musik richtig gut finde.

Beichthaus.com Beichte #00040266 vom 02.09.2017 um 18:15:54 Uhr (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Jammerlieder: If I were sorry

32

anhören

Hass Musik Medien

Mir (m/34) geht es inzwischen so etwas von auf den Sack, dass im Radio nur noch traurige, betroffene oder weinerlich-sensible Lieder zu hören sind. Bedauerlicherweise kann ich den Quell meiner Abneigung schlecht definieren, aber "Jammer- und Schluchz-Schnulzen" bringen mich in Rage! Beispiel gefällig? "If I were sorry" von Frans. Brrr, da schüttelt es mich schon beim Schreiben. Das beschränkt sich allerdings nicht auf Musikstücke der neueren Zeit, sondern auch Klassiker wie z. B. die Rolling Stones mit "Angie" bringen mich dazu, den Sender zu wechseln. Leider bin ich oft weite Strecken alleine im Auto unterwegs; ohne Beschallung aus dem Autoradio fällt mir das jedoch sehr schwer. Als Individual-Ausweg schalte ich entweder ab oder auf einen Nachrichtensender wie z. B. DLF.

Ich bekunde hiermit, dass ich aus unerklärlichen Gründen eine Abneigung gegen einfühlsame, sensible Musikstücke habe und mir einen bundesweiten Sender mit endorphin treibender Gute-Laune-Musik wünsche. Am Liebsten mit ausschließlich Hard Rock und Heavy Metal auf der Playlist. Wenn mir eine unliebsame Schluchz-Schnulze ans Ohr dringt, schwanke ich zwischen Wut auf die Gesellschaft, welche solche Jammerlappenlieder in die Charts wählt, und Sorge, was ein derartig weichgespülter Haufen von Warmduschern noch so alles anzurichten vermag. Ich bitte hiermit um Absolution für meine Abneigung gegen einen mir unbekannten Personenkreis aus einem Grund, welcher nur als Luxusproblem bezeichnet werden kann.

Beichthaus.com Beichte #00039944 vom 25.06.2017 um 20:21:43 Uhr (32 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Die Lieder der Underground-Rechtsrockband

9

anhören

Peinlichkeit Musik

Ich bin ein ganz normaler Typ in den frühen Zwanzigern mit normalem Musikgeschmack und den üblichen diffusen politischen Ansichten mittig-links, wie es wohl Zigtausend andere in Deutschland auch gibt. Seitdem mir aber ein Freund - als Gag - mal einen recht bekannten Song einer Underground-Rechtsrockband gezeigt hat, werde ich diesen nicht mehr los, so sehr habe ich ihn im Ohr. Der Text ist völlig gaga und total daneben - es geht um das Ermorden von südosteuropäischen Einwanderern auf verschiedenste Arten und Weisen - aber der Beat ist einfach nur fantastisch, das muss man diesen Spinnern lassen. Deswegen höre ich, ganz selten und heimlich, diesen einen Song auf irgendwelchen Videoportalen. Das ist meine Beichte. Manchmal zeige ich ihn auch anderen Freunden, die ihn noch nicht kennen, natürlich auch unter dem Vorwand des Herumalberns, aber ich habe festgestellt, dass bisher noch keiner derart auf den Vibe dieses Songs angesprungen ist wie ich. Das nennt man dann wohl gute Propaganda.

Beichthaus.com Beichte #00039444 vom 08.03.2017 um 01:09:36 Uhr (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht