Wer spielt die Musik?

14

Zwietracht Falschheit Musik Hunsrück

Ich (w/24) beichte das ich jedes Jahr mit einer Gruppe Freunde auf ein Festival fahre. Ein Kumpel und ich haben allerdings einfach nicht den selben Musikgeschmack. So ist es Tatsache das ich immer alles mitbringe, von Grill, über mehrere Zelte bis hin zum Pavillon. Und ich bringe meinen Musikplayer mit USB Funktion mit. So mein Kumpel der nichts außer sein eigenes Zelt dabei hat, bring immer einen Player mit der wesentlich lauter ist wie meiner. Jetzt könnte man meinen wir einigen uns darauf das jeder Mal seine Musik abspielen darf oder wie auch immer. Auf jeden Fall bekommen wir das einfach nicht geregelt. Denn selbst wenn ich den Mund halte und ihn eine Weile seine Musik hören lasse, heißt das noch lange nicht, dass ich dann auch darf.

Er übertönt meine einfach und für ihn ist die Sache damit geklärt. Das sehe ich aber garnicht ein. Und nun habe ich vor einigen Jahren angefangen sobald er das erste mal betrunken wegpennt seinen Player lahm zu legen, der spielt dann keinen Ton mehr bis wir Sonntags abreisen. Dann entferne ich das kleine Detail wieder das dafür sorgt das es keine Stromverbindung im Apparat gibt und zeige ihm das der Player es doch noch tut. Ich mache das nun seit 3 Jahren, es ist ihm noch nicht aufgefallen, dass ich dahinter stecke und auch nicht dass das Teil es Sonntags auf einmal immer wieder tut. Er hat sich für diesen Sommer einen größeren noch lauteren Player gekauft. Auch den werde ich stumm schalten. Ich lass mir doch nicht auf der Nase rumtanzen von Leuten für die ich alles mitbringen. Ich erwarte nicht dass das Jemand versteht aber ich wollte es mir mal von der Seele schreiben.

Beichthaus.com Beichte #00041407 vom 08.07.2018 um 14:00:18 Uhr in Hunsrück (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Die guten alten Zeiten

34

anhören

Boshaftigkeit Verzweiflung Musik Vorurteile Gesellschaft Ulm

Ich muss gestehen, dass ich die neue Generation nicht leiden kann. Die neue Musik nervt mich. Ich höre nur Musik aus den 70er-, 80er- und 90er-Jahren. Ich hasse digitales Zeug - fotografiere analog, habe kein Handy, höre Kassetten und Vinyls. Die Jugend von heute finde ich lästig und nervig und teilweis sogar dumm, die meisten von denen sind faul, lassen sich von jedem flachlegen und haben keine Ahnung von Politik. Außerdem nervt mich die derzeitige Regierung, die haben Deutschland total verkommen lassen. Ich würde viel lieber in den 1970er bis 1980zigern leben und das Leben genießen, heutzutage kann ich es leider nicht. Ich komme in dieser Gesellschaft einfach nicht zurecht. Mich langweilt alles nur. Daher muss ich gestehn, dass ich an der heutigen Zeit kein gutes Haar lasse und mich über alles und jeden lustig mache.

Beichthaus.com Beichte #00041003 vom 20.02.2018 um 15:25:59 Uhr in Ulm (34 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Mit fünf Jahren bei Alice Cooper

19

anhören

Falschheit Lügen Kinder Musik

Im November 2017 war ich mit meinem Sohn beim Alice-Cooper-Konzert und beichte hiermit, dass der Junge zu dem Zeitpunkt erst fünf Jahre alt war und nicht sechs, wie ich der Security am Einlass erzählt habe, denn sonst hätten sie ihn nicht reinlassen dürfen. Er ist aber recht groß für sein Alter und es klappte. Es war sein Geburtstagsgeschenk gewesen und wir waren beide sehr glücklich, dass er es erleben durfte. Einen Gehörschutz hatte ich natürlich dabei.

Beichthaus.com Beichte #00040990 vom 15.02.2018 um 20:40:36 Uhr (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Menschen, die nicht singen können

10

anhören

Boshaftigkeit Musik Erding

Ich habe vor Kurzem meine Freundin und ihre Mama in meinem Auto mitgenommen. Wohin wir gefahren sind, weiß ich nicht mehr - das ist auch nicht so wichtig. Das Radio lief und es kam ein Song, den ich nicht leiden konnte. Da aber sowohl meiner Freundin, als auch meiner künftigen Schwiegermama das Lied gefiel, schaltete ich nicht um und ertrug zunächst das Lied. Als beide den Refrain zum zweiten Mal absolut schief und daneben mitgesungen hatten, drückte ich am Lenkrad die "Mute" Taste. Beide sangen jeweils noch ein kurzes Stück mit, brachen aber, nachdem sie bemerkt hatten, dass die Musik stumm geschalten war, ab. Dieser kurze Moment der Peinlichkeit ihrerseits... Ich fand es sehr amüsant - die beiden Damen weniger. Ich möchte beichten, dass ich mir einen kleinen Scherz auf Kosten meiner Freundin und ihrer Mama gemacht habe.

Beichthaus.com Beichte #00040834 vom 31.12.2017 um 17:21:04 Uhr in Erding (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Army of Lovers

9

anhören

Begehrlichkeit Manie Musik

Als Teenie war ich in Jean-Pierre Barda von Army of Lovers verknallt und habe einfach nicht kapiert, dass er schwul war und sich als bi verkauft hat, wie auch der Rest der Band. Dafür nahm ich sogar jahrelange Hänseleien von Klassenkameradinnen in Kauf und wollte sogar mal von zu Hause abhauen, um auf ein Konzert der Gruppe zu fahren. Ich würde ihn auch heute nicht von der Bettkante stoßen, doch wird er dort leider nie sitzen, weil ich weiblich bin.

Beichthaus.com Beichte #00040741 vom 07.12.2017 um 23:06:36 Uhr (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht