Man lernt nie aus.

2

Zorn Hochmut Nachbarn Landshut

Habe vor paar Jahren in einem Wohnblock mit 15 Wohnungen gewohnt, in dem ein Nachbar immer wieder seine Werbung einfach vor die Briefkästen auf den Boden fallen ließ. Selbst der Karton mit der Aufschrift "Altpapier" den der Hausmeister dort platziert hatte blieb unbeachtet. Mir platzte irgendwann der Kragen. Musste nun erstmal rausfinden welcher Nachbar der asoziale Drecksack war. Habe einen Stapel Prospekte aus dem Supermarkt mitgenommen und an einer unauffälligen Stelle nummeriert und sie spät abends in die Briefkästen gesteckt.
Am nächsten Tag sammelte ich die Prospekte auf und wusste nun genau welcher Nachbar da nicht in der Lage sich selbst um sein Altpapier zu kümmern. Ich sammelte 2 Wochen alles ein was sich Tag für Tag dort ansammelte.
Und dann war der Tag gekommen! Hätte zu gern gesehen wie der besagte Nachbar auf den großzügig verteilten Altpapierhaufen mit oben aufliegenden Zettel "Räum Deinen Scheiß selbst weg!" reagiert hat. Aber er hat es geschnallt, sein Müll lag zukünftig in der Altpapierbox.
Ich denke ein paar Nachbarn werden den Papierhaufen vor der Wohnungstür gesehen haben und ihre Schlüsse daraus ziehen.

Beichthaus.com Beichte #00042117 vom 12.07.2020 um 03:30:17 Uhr in Landshut (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Warum ist es so schlimm Jungfrau mit 19 zu sein?

23

anhören

Feigheit Partnerschaft Landshut

Ich (w/19) beichte, dass ich meinem Freund nicht gesagt habe, dass der Sex mit ihm mein erstes Mal war, aufgrund des gesellschaftlichen Drucks der darauf lastet. Der Richtige ist bis dahin noch nicht gekommen und deshalb hat sich mein Liebesleben bis vor ein paar Wochen nur auf Rummachen in Discos beschränkt. Da ich jedoch weiß, dass er (22) bereits mehrere Freundinnen hatte und seine sowie auch fast alle von meinen Freunden und meinem ganzen gleichaltrigen Umfeld mit 19 natürlich keine Jungfrauen mehr sind wollte ich nicht bloß dastehen und hatte Angst, dass sich dass unter seinem Freundeskreis verbreiten würde. Noch dazu weil er von selbst glaube ich nie darauf gekommen wäre, dass ich noch Jungfrau bin. Währen dem Sex ist ihm natürlich etwas aufgefallen und er hat mich gefragt, ob er etwas falsch macht (denn ich wusste ja selbst noch nicht was mir gefällt und wie ich mich richtig bewege, welche Geräusche man macht, etc.) was ich damit beantwortet habe, dass ich nur Angst habe, dass meine Eltern, die im selben Stockwerk waren, jeden Moment hereinkommen.

Der Sex ist jetzt natürlich schon viel besser und entspannter, aber ich habe ihm immer noch nicht gesagt, dass es mein erstes Mal war und er auch mein erster Freund ist und stecke deshalb in einem ziemlichen Dilemma, weil ich Angst vor seiner Reaktion habe, ihn aber auch nicht anlügen will. Klar, es ist an sich nichts schlimmes, aber wenn alle in deinem Umfeld mit 16, spätestens mit 18 entjungfert worden sind steht man mit 19 schon ziemlich alt dar.

Auch wenn ich mich absolut bereit dafür gefühlt habe hat es mich außerdem extrem verunsichert, als ich es meiner besten Freundin am nächsten Tag erzählt habe was passiert ist und sie ziemlich geschockt reagiert hat und meinte, dass sie nie von mir gedacht hätte, dass ich nach so wenigen Treffen schon mit ihm schlafe (Gut, es war erst unser zweites richtiges Treffen, aber ich wollte es so.) Warum muss ich mich unnormal fühlen, wenn ich mit 19 noch Jungfrau bin? Und warum ist es ein Verbrechen als Frau einem natürlichen Trieb nachzugeben wenn beide es wollen?

Beichthaus.com Beichte #00040301 vom 12.09.2017 um 13:31:53 Uhr in Landshut (23 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Beziehungsende? Ab ins Bordell!

20

anhören

Stolz Selbstsucht Begehrlichkeit Prostitution Landshut

Ich habe mich letzte Woche von meiner Freundin getrennt (vier Jahre Beziehung) und bin voll Kummer und Ärger in ein Bordell gegangen, um mich auf neue Gedanken zu bringen und endgültig mit ihr abzuschließen. Ich habe spontan entschieden, was ich sonst selten tue, und war fest überzeugt das einfach mal zu probieren - und dann saß ich auch schon leicht angetrunken im Taxi. Ich bin auf eine attraktive Dame gestoßen, die genau das Gegenteil von meiner Ex ist. Angekommen, kennengelernt, kurz Spaß gehabt und die meiste Zeit habe ich von der Trennung erzählt. Im Nachhinein hat es mir richtig gut getan und gefallen, sodass ich am Überlegen bin, nochmal hinzufahren. Ich weiß, meine Ex würde mir das um die Ohren hauen, sollten wir wieder zusammenkommen, aber ich denke nach vier Jahren reicht es. Entweder wir hätten es geschafft, oder nicht. Das ist nun mal Schicksal.

Beichthaus.com Beichte #00040244 vom 29.08.2017 um 20:38:56 Uhr in Landshut (20 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Letzter Ausweg: Die Toilette der Grundschule

12

anhören

Dummheit Peinlichkeit Kinder Landshut

Ich (28) war auf dem Heimweg von meiner Arbeitsstelle. Ein Weg von 50 Minuten. Auf halber Strecke bemerkte ich, dass ich dringend ein WC aufsuchen muss, wahnsinnig dringend. Ich versuchte es auszuhalten, es waren schließlich nur noch rund 30 Minuten bis zu meiner Wohnung. Wie es nun manchmal ist, stellte ich fest, dass ich es nicht mehr bis nach Hause schaffe. Was nun tun? Ich hatte keine Möglichkeit, um schnell ein Notgeschäft zu verrichten. Es war keine Immobilie mit Kunden-WC in der Nähe. Als ich ernsthaft dachte, dass ich als erwachsener Mensch mir in die Hose mache, kam ich an einer Grundschule vorbei. Ich bin selbstverständlich sofort in die Grundschule, habe das WC gesucht und den Dingen ihren Lauf gelassen. Nach circa 5 - 10 Minuten war die Gefahr gebannt und ich wollte den Raum verlassen. Ich kam jedoch nicht aus aus dem Raum, die Tür schien blockiert zu sein.

Dank Smartphone googlete ich die Grundschule und rief an, um mitzuteilen, dass ich nicht mehr rauskomme. Die Dame sagte, dass sie jemanden schicke und fragte gar nicht groß nach. Kurze Zeit später, ich hörte es an der Tür rütteln, ging ich zu jener und plötzlich sprang sie auf, fünf Beamte stürmten rein, packten mich sehr unsanft und drückten mich gegen die Wand, Handschellen klickten und ich war total perplex. Jegliche Kommunikationsversuche wurden unterdrückt. Auf der Wache angekommen, wurde mir das Ausmaß bewusst: Ein Grundschulkind sah einen dunkel gekleideten Mann in das WC gehen und gab dies weiter. Es wurde, und ich verstehe es, angenommen, dass ich ein "Kinderfreak" bin. WC abgeschlossen, Polizei gerufen. Gott sei Dank konnte ich die Beamten in der Wache mit meiner Geschichte überzeugen und wurde nach knapp 60 Minuten Verhör entlassen.

Beichthaus.com Beichte #00039516 vom 22.03.2017 um 21:17:21 Uhr in Landshut (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen


Sex im Flugzeug

12

anhören

Peinlichkeit Waghalsigkeit Flug & Co. Arbeit Landshut

Ich (m/28) möchte eine peinliche Situation beichten, die ich auf der Arbeit erlebt habe. Meine Verlobte und ich arbeiten bei einer deutschen Airline, sie ist Flugbegleiterin und ich Erster Offizier. Wir wurden für einen gemeinsamen Flug eingeteilt und meine Verlobte hatte eigentlich eine coole Idee, wir wollten Sex im Flugzeug haben. Ich war natürlich von der Idee begeistert und so fiebert wir dem Tag entgegen. Dann war es endlich so weit, als wir unsere Reisehöhe erreicht hatten, und das Essen an die Passagiere verteilt war, trafen wir uns wie verabredet an der Toilette. Die 737 war zum Glück nicht gerade ausgebucht, alles passte perfekt für unser Vorhaben. Sie ging zuerst rein und ich gleich hinterher, war nicht gerade gemütlich aber viel Zeit hatten wir eh nicht. Wir schoben also unsere Nummer, alles war perfekt und wir genossen es trotz der Enge sehr. Als wir fertig waren, sollte ich als Erster die Toilette verlassen, meine Verlobte folgte danach.

Sie war gerade noch dabei die Halterlosen wieder zu richten, als wir eine Stimme hörten, die uns entgegen keifte "Was ist das für eine Schweinerei, das wird auf jeden Fall ein Nachspiel haben". Vor uns stand ein Mann ende 50 im Anzug, ich sagte, er solle sich beruhigen und was wir gemacht haben, gehe ihn nichts an, doch da wurde der Typ richtig wütend und hielt uns eine Visitenkarte unter die Nase. Der Typ war Mitglied im Vorstand unserer Airline, meine Verlobte wurde kreidebleich und ich versuchte, den guten Herrn zu beruhigen. Es half aber alles nichts, er verlangte unsere Namen und Personalnummern. Einige Wochen später bekamen wir beide Post, unsere Abmahnung. Seit diesem Vorfall werden wir nicht mehr gemeinsam auf Flügen eingesetzt, bereuen tue ich es nicht, meine Verlobte allerdings schämt sich dafür.

Beichthaus.com Beichte #00035236 vom 11.03.2015 um 03:07:12 Uhr in Landshut (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht