Wasserflasche im Bus verboten

8

Zwietracht Bahn & Co. Siegen

Als ich letztens in den Bus einsteigen wollte, hat mich der Fahrer total angemault, dass ich meine Wasserflasche (steckte sichtbar in der Seitentasche meines Rucksacks) wegschmeißen soll, sonst dürfe ich nicht mitfahren. Ich habe das aber überhaupt nicht eingesehen, zumal ich die Flasche gerade erst gekauft hatte. Also bin ich kurz raus, habe sie in meine Tasche gepackt und durfte endlich rein. Während der Fahrt habe ich sie dann aber demonstrativ rausgeholt und daraus getrunken. Der Fahrer hat es gemerkt, jedoch nur böse in den Spiegel geschaut. Als ich ausstieg hab ich die Flasche nochmal provokativ hochgehalten und ihm böse grinsend zugeprostet. Dabei bin ich gegen ein Schild gelaufen. Platzwunde. Ich glaube nun an Karma und bitte um Absolution.

Beichthaus.com Beichte #00041810 vom 14.04.2019 um 12:33:42 Uhr in Siegen (8 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Gute Besserung und Absolution! Er hätte gar nicht erst verlangen dürfen, dass Du sie wegschmeißt. Den holt sein Karma auch noch ein. Hoffen wir, dass er dabei nicht am Steuer eines Busses sitzt...

11.05.2019, 06:38 Uhr     melden


Schüchtern

Vielleicht hat der Fahrer diese Regelung auch nicht erfunden und muss sie halt durchsetzen? Also ich hätte als Fahrer auch keine Lust, mit jedem Querulanten zu diskutieren. Das mit der Platzwunde, nur weil man gegen ein Schild läuft, das klingt mir sehr übertrieben!

11.05.2019, 07:09 Uhr     melden


Nachteule aus Atlantis, Deutschland

Es heißt nicht umsonst, kleine Sünden straft der Herr sofort. Absolution, weil deine Strafe auf dem Fuße folgte.

11.05.2019, 21:37 Uhr     melden


Zufallsbeichte



Absalom aus Frankfurt, Deutschland

@Schüchtern: Selbst wenn die Anordnung von "denen da oben" käme, hat der Busfahrer diese nicht umzusetzen! Was soll so ein Schwachsinn?

Als Aufsichtsperson in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung hatte ich mal die Order, Toilettenbesuche während ihrer Arbeitseinheiten zu unterbinden. Die begleiteten Menschen könnten sich ja einfach nur der Arbeit entziehen wollen. Na und? Mir doch egal! Order hin, Order her. Das hätte gegen geltendes Recht und gegen meine Werte verstoßen. Darum habe ich auf die Anweisung "von oben" gepfiffen. Und wenn jemand einfach eine kurze Auszeit braucht, dann soll er sie sich nehmen.

Auch von einem Busfahrer erwarte ich ein wenig Verstand. Und wenn es nur der nötigste ist. Die Frage nach dem Zweck einer solchen Vorgabe muss er sich stellen, wenn er seinen Kopf nicht nur trägt, damit es nicht in seinen Hals regnet!

Wer auch immer hier beichtet: Du bist an einen Asi geraten und hast Dir nichts vorzuwerfen. Lebensmittelverschwendung, weil ein Busfahrer nicht möchte, dass Du Deine Wasserflasche mitführst? Soweit kommt es noch! Was ist denn mit den Menschen, die gerade einen kleineren Einkauf erledigt haben? Dürfen die ihre gefüllte Einkaufstasche auch nicht mit in den Bus nehmen? Wofür brauche ich dann noch Busse und Züge? Stell ich mir im Fernverkehr heftig vor, z. B. 8 Stunden im Bus und nichts trinken dürfen...

11.05.2019, 23:42 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Da ist der Busfahrer wohl auch etwas über das Ziel hinaus geschossen. du hast das Wasser ja nirgendwo verspritzt oder ausgeschüttet. Daher erteile ich Absolution!

12.05.2019, 12:36 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Eigentlich will Dir die Platzwunde nur sagen: kümmere Dich gut um Dich selbst und weniger um die Befindlichkeiten der Mitmenschen. Absolution und gute Besserung!

13.05.2019, 07:40 Uhr     melden


Estutmirleid24682468 aus Berlin, Deutschland

Mit mitführung darf er dir nicht verbieten, aber dass man nicht bei der Fahrt trinken darf kann ich noch verstehen. Ist aber an sich nichts schlimmes. Gute Besserung!

26.05.2019, 22:57 Uhr     melden


clarido aus Bern, Schweiz

Hoffentlich erwischst du nächstes mal einen durchnässten oder klebrigen, schmutzigen, versifften Sitz.

22.06.2019, 16:21 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Valentin aus dem Zug

Vor einigen Jahren hatte ich zwei beste Freundinnen - wir waren ein eingespieltes Dreiergespann. Eines Tages fuhr ich mit einer Freundin im Zug, als wir …

Der Kommilitone, der mir meinen Flirt versaute

Ich (m/26) bin gestern spätabends von der Arbeit nach Hause gekommen und befand mich deswegen am Hauptbahnhof. Vor mir auf der Rolltreppe stand eine …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht