Einmal im Leben mit Zwillingen Sex haben

20

Begehrlichkeit Fetisch Prostitution Innsbruck

Alles begann vor circa 2 Monaten, als ich mir wieder mal einen Porno hereingezogen habe und ich neugierig auf die Kategorie Twins geworden bin. Ich (w/34/bi/alleinerziehende Mutter) dachte eigentlich, dass mich nichts mehr überraschen kann - das war falsch gedacht. Das Thema hat mich derart scharf gemacht, dass ich nur noch an diese hübschen Zwillinge (weiblich) denken konnte, die sich gegenseitig befriedigt haben. Der Gedanke ließ mich einfach nicht mehr los (war ständig feucht) und so beschloss ich, einmal im Leben werde ich auch mit Zwillingen schlafen, das musste einfach sein.

So begann ich wieder mit dem Ausgehen, in der Hoffnung, dass ich vielleicht dort welche kennenlerne, hatte natürlich keine großen Hoffnungen, innerlich wusste ich schon, dass das Ganze wieder aufs Internet hinauslaufen würde. So kam es dann auch, erst probierte ich alle möglichen Sex-Date Seiten aus, wo ich so gar nicht fündig wurde, zunehmend wurde die Suche immer frustrierender. Schlussendlich landete ich bei einem Escortservice. Ich musste zwar länger darüber nachdenken, doch dann entschied ich mich doch, diese Dienste in Anspruch zu nehmen. Vermutlich besteht meine Sünder eher darin, dass ich mein gesamtes Umfeld angelogen habe, schließlich brauchte ich meine Mutter, fürs Babysitten und erzählte ihr, dass ich am Wochenende, in einer 70 km entfernten Stadt ein Treffen mit alten Schulfreundinnen hätte, aber auch meine Freunde log ich an. Zusammenfassend kann ich sagen, dass es das schönste sexuelle Erlebnis meines Lebens war, zwar teuer (1.400 Euro die Nacht und 300 Euro für das Hotel), aber ich würde es sofort wieder machen, auch wenn ich manchmal ein schlechtes Gewissen habe.

Beichthaus.com Beichte #00041779 vom 03.03.2019 um 19:32:26 Uhr in Innsbruck (20 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Sex beim Auto fahren

27

Fetisch Waghalsigkeit Auto & Co. Innsbruck

Meine Freundin hat seit 2 Jahren den Führerschein und bekommt immer das Auto ihrer Mutter geliehen. Da ich (m/21) noch keinen Führerschein habe, bin ich nur als Beifahrer bei ihr mit im Auto und kann sie, wie sie konzentriert das Auto steuert gut beobachten. Das geilt mich volle auf. Vor einiger Zeit habe ich dann angefangen, ihr beim Autofahren ihre Muschi durchzufingern. Anfangs so, dass andere Verkehrsteilnehmer davon nichts merken, in der Zwischenzeit ist mir aber auch egal, wenn andere das mitbekommen. Sie findet das ebenfalls geil und fordert mich bei jeder Gelegenheit dazu auf. Sie sieht wirklich affengeil aus, hat einen sexy Körper, ist immer sexy gekleidet und legt Wert auf lackierte Nägel und trägt gerne viel Schmuck, wie Ringe und Armkettchen. Einfach eine tolle Frau.

Ich merke zwar, wie unkonzentriert sie das Auto dabei steuert und uns beide und auch andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr dadurch bringt, wir können aber fast nicht mehr davon ablassen. Manchmal schließt sie dabei ihre Augen für einige Sekunden und fordert mich auf, das Lenkrad zu korrigieren. Das würde mir wahrscheinlich nicht wirklich gut gelingen, weil ich selbst noch keinen Führerschein habe und ich selbst noch nie Auto gefahren bin. Immer wenn sie dann lautstark gekommen ist, bin ich dran und sie hobelt mir einen runter und das alles, während sie Auto fährt. Wir unternehmen meist extra Ausfahrten dafür, um unser Ding durchzuziehen, wir wählen dabei Straßen, wo wenig Verkehr herrscht. Für uns ist das irgendwie das geilste, viel besser als Sex im Bett. Meine Freundin hat mir erzählt, dass sie es aufgeilt, wenn ein starker sexy Mann ihr beim Autofahren ausgeliefert ist, der selbst nicht Auto fahren kann. Dieser Gedanke turnt auch mich irgendwie an. Ich nehme an, dass wir beide so ungefähr den selben Fetisch haben und einander gefunden haben. Ich bitte euch um Verständnis, dass wir beide unsere Lust ausleben wollen und dabei aber uns alle in eine gewisse Gefahr bringen.

Beichthaus.com Beichte #00041702 vom 03.01.2019 um 16:12:00 Uhr in Innsbruck (Lohbachufer) (27 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Kanonenfutter für Psychos

87

anhören

Vorurteile Politik Innsbruck

Ich (m/23) bekomme es langsam mit der Angst zu tun. Ich sehe in jedem südländischen Ausländer einen potenziellen Terroristen. Ich möchte nicht dass meine Familie, Freunde, Bekannte oder ich selbst zum Kanonenfutter für diese Psychos werden. Keiner unternimmt etwas gegen diese Steinzeitler. Es wird immer nur zugesehen und dann werden Blumen an den Tatort gelegt und nach drei Wochen sind alle Opfer wieder vergessen und die ganze Kacke geht wieder von vorne los. Ich werde mir noch genau überlegen ob ich Kinder in diese kranke Welt setze oder nicht. Hauptsache unsere Politiker verdienen sich einen goldenen Arsch.

Beichthaus.com Beichte #00039860 vom 08.06.2017 um 14:31:27 Uhr in 6020 Innsbruck (Anichstraße) (87 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich werde immer fetter

26

anhören

Völlerei Maßlosigkeit Innsbruck

Ich möchte meine Maßlosigkeit und Völlerei beichten... zum Teil auch meine Wollust. Ich bin weiblich, 165cm groß und wiege inzwischen 115kg - ich werde von Tag zu Tag fetter und schwabbeliger. Ich bin so faul, dass ich an Wochenenden oder in der Freizeit kaum noch mein Bett verlasse, meine Arbeit erledige ich auch im Sitzen. Sport mache ich gar nicht, nach ein paar Schritten bin ich schon völlig außer Atem. Dazu kommt aber, dass ich mich ständig selbst regelrecht mäste - mit Unmegen an Schokolade, Schlagsahne, Torten, Fast Food und eigenen Mastshakes aus Butter und Sahne. Es erregt mich, wenn mein Bauch aufgeht wie ein Hefeteig, regelrecht platzt und ich überall Dehnungsstreifen bekomme, wie eine hochschwangere Frau.

Ich liebe es, so vollgestopft zu sein, dass ich mich kaum noch bewegen kann und kaum noch Luft bekomme. Wenn ein Stuhl unter meinen Fettmassen zusammenbricht oder mein Speck eine Hose zum Platzen bringt, ist das wie ein Orgasmus für mich. Ich weiß, es ist okay, solange ich mich nur selbst mäste und niemand anderem damit schade, aber diese abartige Völlerei und dieser Fetisch, meinen Körper und meine Kondition regelrecht ruinieren zu wollen, ist doch auch Sünde. Irgendwo schäme ich mich ja auch dafür - aber trotz allem kann ich nicht aufhören zu fressen.

Beichthaus.com Beichte #00039712 vom 07.05.2017 um 12:44:33 Uhr in Innsbruck (26 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Warum müssen Männer immer größer sein?!

27

anhören

Vorurteile Hass Gesellschaft Innsbruck

Ich (w/25Jahre/185cm) bin klug, hübsch, schlank und auch nett. Im Großen und Ganzen ein Durchschnittsmädchen, welches doch problemlos früher oder später mal einen Freund bekommen sollte. Doch meine Körpergröße steht mir im Weg. Während z. B. Homosexualität heutzutage normal ist, bleibt das Klischee trotzdem noch hartnäckig, dass die Frau nicht größer sein darf als der Mann. Würde ja "komisch" aussehen, nicht? Ich hasse diese Einstellung. Alle tun so, als wären sie so offen und tolerant, aber stattdessen tolerieren sie nur das, was gerade modern ist. Natürlich gibt es auch Männer die größer sind als ich, aber die suchen sich lustigerweise immer die Kleinsten aus. Und außerdem habe ich keine Lust, mir meinen Freund nur nach der Körpergröße auszusuchen. Tut mir leid für meinen Hass, aber 90 Prozent der Menschen sind Heuchler.

Beichthaus.com Beichte #00039561 vom 03.04.2017 um 19:14:27 Uhr in Innsbruck (27 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht