Spanner im Thermalbad

13

Fetisch Masturbation Intim Lörach

Bei uns im Thermalbad sind zwischen den einzelnen Wechselkabinen, meist von den abgefallenen Türstopern, kleine Löcher vorhanden das heisst, mann kann von der einen in die andere Kabine schauen. Dies auf der höhe des Intimbereiches. Meistens wenn ich schwimmen gehe oder wieder nach hause will, schaue ich zuerst, wer genau in welche Kabiene geht. Mein Beuteschema sind heisse Miezen und jüngere Paare, welche auch des öfteren perverses Zeug anstelle. Gewöhnlich wichse ich mir beim Spannen die Palme. Dies ohne schlechtes Gewissen, da die Löcher eigentlich gut erkennbar sind. Habe dennoch Bedenken, erwischt zu werden auch wenn ich mich vorsichtig verhalte. Lasse den Scheiss in Zukunft sein.

Beichthaus.com Beichte #00041654 vom 25.11.2018 um 09:27:28 Uhr in Lörach (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Zungenfetisch

9

Fetisch Neugier Intim Bregenz

Ich (m/27) habe einen kuriosen Fetisch. Ich finde nichts anturnender und schärfer als die weibliche Zunge. Dabei geht es mir nicht nur um einen Blowjob oder Ähnliches, es ist einfach ein wunderschönes und gefühlvolles Körperteil. Am liebsten ist es mir schön weich und glatt. Anfangs hatte ich ja noch meinen Spaß damit, aber mit der Zeit fragt man sich, ob man überhaupt noch normal ist?! Schon die kleinste Sichtung einer Zunge, im Sommer, wenn viele ein Eis lecken, beim Sprechen mit Frauen oder beim blödeln bringt mich total in Stimmung. Mich würde vor allem interessieren, was speziell Frauen dazu sagen?

Was denkt ihr euch, wenn ein Mann total auf eure Zunge abfährt, sie täglich sehen möchte, er es liebt, wenn ihr ihn ableckt oder den Finger in eurem Mund habt, Rollenspiele mit Bonbons, Lollys und Kaugummis während des Geschlechtsverkehrs und so weiter? Wie gesagt: Ich fühle mich ehrlich gesagt nicht richtig normal. Dieser Fetisch zerdrückt mich innerlich schon fast, da ich das Verlangen nach einer Zunge nicht abschalten kann.

Beichthaus.com Beichte #00041634 vom 14.11.2018 um 06:40:25 Uhr in Bregenz (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Sackschweißduft riecht gut

19

Fetisch Ekel Intim Wiesbaden

Ich (w) habe einen merkwürdigen Fetisch. Es ist mir etwas peinlich, aber was soll ich sagen: Ich liebe den Sackschweiß meines Freundes! Es ist das Größte für mich, wenn er nach einem langen, harten Arbeitstag nach Hause kommt und ich seinen Duft riechen darf. Ich reiße ihm dann immer die Hose runter und inhaliere seinen verschwitzten, salzig-süßlichen Hoden, indem ich die Haut regelrecht in meine Nase sauge. Der Geruch ist einfach pornös und ich würde ihm am liebsten den ganzen Sack wegatmen. Ich hoffe, ich verstöre mit dieser Beichte niemanden. Mein Freund hat lange gebraucht, um sich daran zu gewöhnen. Ich weiß, dass es nicht normal ist.

Beichthaus.com Beichte #00041628 vom 11.11.2018 um 22:47:45 Uhr in Wiesbaden (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich lasse mich gern fingern

38

Fetisch Fremdgehen Intim Saarbrücken

Ich (21) bin wahrscheinlich die prüdeste Frau, die es in meinem Alter gibt. Mein erstes Mal Sex hatte ich erst vor einem Jahr und das mit meinem ersten Freund mit dem ich immer noch zusammen bin. Ich könnte mir nicht vorstellen mit einem anderen Mann Sex zu haben und um ehrlich zu sein stehe ich absolut kritisch zu Menschen die ihre Sexualpartner wechseln wie ihre Unterwäsche. Nun ist es auch so, dass ich gut auf Sex verzichten könnte, denn was mir eigentlich gefällt oder anders gesagt, was mich süchtig macht, ist wenn man mich fingert. Ich wünsche, dass mein jetziger Freund für immer mein einziger Sexualpartner sein wird. Was das fingern angeht denke ich allerdings anders. Ich würde gerne mich von so vielen Männern fingern lassen wie es nur geht. Der Gedanke, dass schon diverse Männer ihre Finger in mir hatten turnt mich einfach unheimlich an. Ich beichte hiermit, dass ich wenn sich die Situation ergibt mich von anderen Männern fingern lasse obwohl ich einen Freund habe.

Beichthaus.com Beichte #00041575 vom 27.09.2018 um 09:58:32 Uhr in Saarbrücken (38 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Ich bin ein Haussklave

15

Fetisch Fremdgehen Berlin

Ich bin ein 28-jähriger Mann und lasse mich regelmäßig als Haussklave buchen, da ich devot bin und gern dominiert werde, vor allem von Frauen. Ich war schon in mehreren Haushalten und WGs unterwegs und habe dort auf Knien geputzt, mich auf Befehl nach dem jeweiligen Belieben verkleidet und den ein oder anderen Sexualwunsch erfüllt. Ich selbst erlebe dabei die Befriedigung erst durch die Befriedigung der Herrin. Es ist kein Fremdgehen, sondern ein Ausleben meiner unterwürfigen Neigungen. Ich bitte um Absolution, da meine feste Beziehung nichts davon weiß, ich aber auch nicht davon los komme, mich zum Sklaven Dritter zu machen. Mit meinem Privatleben hat das nichts zu tun, daher nimmt es auch keinerlei Raum zwischen meiner Partnerin und mir ein.

Beichthaus.com Beichte #00041482 vom 09.08.2018 um 21:46:52 Uhr in Berlin (Buch) (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht