Keine Klamotten für Flüchtlinge

28

anhören

Falschheit Lügen Regensburg

Vor Kurzem ist mein Schwiegervater verstorben. Daher wurde ich von meinem Nachbar gefragt, ob ich die Kleidung nicht den Flüchtlingen spenden will, die er betreut. Das will ich aber nicht und mein Schwiegervater hätte das auch nicht gewollt. Daher habe ich ihm erzählt, dass mein Schwieger-Onkel die Kleidung bekommen hat. Es tut mir irgendwie leid, aber es gibt genug arme deutsche Rentner, die auch Hilfe brauchen. Die Sachen werde ich zur Obdachlosenhilfe bringen.

Beichthaus.com Beichte #00040802 vom 22.12.2017 um 11:39:29 Uhr in 93055 Regensburg (28 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Wir erziehen eine Generation Daumenlutscher!

36

anhören

Aggression Schule Regensburg

Ich (w/38) verliere langsam den Glauben an die Jugend. Meine Nichte (14, Realschülerin) hat mir gerade erzählt, sie schreiben in den ersten zwei Schulstunden keine Schulaufgaben mehr, weil da das Gehirn der Schüler noch nicht leistungsfähig ist. Außerdem hat Ihr Rektor bestimmt, dass Mathe-Schulaufgaben daheim nachgeschrieben werden dürfen, wenn sich einer mit dem Prüfungsstress schwer tut. Ja, genau! Was erziehen wir uns den für eine Generation von Daumenlutscher heran? Wie soll man den später in der freien Wirtschaft zu etwas kommen, wenn einem alles abgenommen wird? Das hat doch zu meiner Schulzeit auch keinen Interessiert, ob man Bammel vor einer Schulaufgabe hatte oder nicht.

Beichthaus.com Beichte #00039956 vom 28.06.2017 um 13:31:15 Uhr in Regensburg (36 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Toilettengeld: Keine 50 Cent für das große Geschäft

18

Peinlichkeit Geld Betrug Regensburg

Ich wollte heute in der Stadt auf die Toilette, kam aber nicht rein, weil ich keine 50 Cent für das Drehkreuz hatte. Ich habe mich fast eingeschissen und bin dann an der Seite vorbeigeklettert. Plötzlich brüllte mich ein Sicherheitsmensch von dem Kaufhaus an. Ich […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00039818 vom 31.05.2017 um 14:33:41 Uhr in Regensburg (18 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Wahre Liebe wartet

36

anhören

Lügen Falschheit Begehrlichkeit Partnerschaft Regensburg

Ich (m/35) habe meine Traumfrau (27) getroffen. Wir haben sofort gewusst, dass wir zusammengehören. Jetzt das Problem: Sie gehört zur "Wahre Liebe wartet"-Bewegung und möchte mit dem Sex bis zu Ehe warten. Bei mir ist der Zug aber schon vor Langem abgefahren. Der Hormonstau macht mir noch nicht zu schaffen, sondern eher die Frage, ob wir sexuell überhaupt harmonieren. Was ist ,wenn wir heiraten, Sex haben und der Sex dann schlecht ist? Diese Frage beschäftigt mich dauerhaft. Ich sollte sie eigentlich drauf ansprechen, aber sie hat auf diesem Gebiet überhaupt keine Erfahrungen. Sie ist attraktiv, erfolgreich und so sexy, wer sie sieht würde nie auf die Idee kommen, dass sie noch Jungfrau ist. Beichten muss ich aber etwas anderes: Meine Kumpels wollten wissen, wie der Sex mit meiner tollen Freundin ist. Ich habe sie angelogen und die wildesten Geschichten meiner Jugend wieder aufgewärmt und erzählt. Soll ich ihnen erzählen, dass wir seit einem halben Jahr nur Händchenhalten?

Beichthaus.com Beichte #00039298 vom 02.02.2017 um 15:28:02 Uhr in Regensburg (36 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Das angenehme Gefühl, ein Baby zu sein

7

anhören

Fetisch Manie Regensburg

Ich (m/30) habe einen ganz besonderen Fetisch. Ich bin beruflich in einer höheren Position und der Job ist sehr stressig, sodass ich mich jedes zweite Wochenende mal fallen lasse und wieder zum Baby werde. Ja, ihr habt richtig gelesen. Ich habe in meinem Haus extra ein Zimmer dafür eingerichtet, mit großem Gitterbettchen, Kuscheltieren, Spielsachen und großem Fernseher mit vielen Kinderfilmen und Zeichentrickserien. Auch mit dem ganzen anderen Zeug, was man so braucht: Windeln, Puder, Tücher, Schnuller, Babyklamotten in meiner Größe, Strampler, Body - das alles gibt es im Internet.

Freitags, nach der Arbeit, gehe ich dann nach Hause, ziehe mich komplett um, ziehe mir eine Windel an, schlüpfe in meinen hellblauen Strampler und gehe das ganze Wochenende nicht aus dem Haus, sondern bleibe in meinem Babyoutfit. Ich tauche quasi in eine ganz andere Welt ein. Ich stelle auch die Klingel ab und ziehe die Rollläden runter. Telefon aus, Handy aus. Ich will dann nicht gestört werden! Ich verhalte mich dann auch wie ein Baby. Ich esse nur Brei und so etwas, trinke Milch aus einem Fläschchen, mache in die Windel, lege mich ins Gitterbett - mit meinem großen Teddy im Arm - und schaue mir Zeichentrickfilme an, oder ich schlafe einfach mal nur oder spiele mit den Legosteinen. Das brauche ich einfach, darauf freue ich mich auch, sonst würde ich diesen Job nicht mehr aushalten. Wenn ich mich nicht jedes zweite Wochenende mal komplett fallen lassen könnte, würde ich wohl komplett ausbrennen.

Beichthaus.com Beichte #00037283 vom 23.12.2015 um 14:14:01 Uhr in Regensburg (7 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht