Frauen mit Gesichtsmasken

2

Begehrlichkeit Fetisch Regensburg

Ich muss gestehen, dass mich seit die Coronakrise am laufen ist und alle Damen mit Masken im Gesicht rumlaufen, mich das ziemlich antörnt. Das Ganze hat ein Hauch von Anonymität. Selbst beim Zahnarzt turnt es mich an, wenn die Zahnarzthelferinnen an mir mit Handschuhen und Mundschutz herumhantieren. Dank Corona kann ich meinen Fetisch in der Öffentlichkeit genießen.

Beichthaus.com Beichte #00041928 vom 27.04.2020 um 16:55:34 Uhr in Regensburg (Boessnerstraße) (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ärger aufgrund meiner AstroLux MF04 Flashlight

3

Waghalsigkeit Flug & Co. USA

Ich war noch nie ein großer Freund des US-Militärs, doch wie das Schicksal es wollte lebe ich momentan auf einer Inselgruppe in Washington State, in der obersten linken Ecke der Vereinigten Staaten in einem kleinen Trailer im Wald. Und wie das in Amerika so ist, ab und zu sieht oder besser gesagt hört man mal ein paar Kampfjets vorbeiziehen, und gestern war es wieder so weit. Nach Einbruch der Dunkelheit, es regnete, hörte ich plötzlich ohrenbetäubenden Lärm, der Boden vibrierte und ich wusste, die Airforce ist wieder da und trainiert über den Inseln. Und da kam es mir, das ist meine Chance!

Ein paar Monate vorher wollte ich mir eine Taschenlampe kaufen, und ich entdeckte, dass in den letzten zwei Jahren eine neue Generation von Taschenlampen auf den Markt kam, die alles bisher dagewesene in den Schatten stellt. Ich hatte mich für eine ganz besondere entschieden, eine Astrolux Mf04. Ihr müsst verstehen, diese Lampe hat einen so konzentrierten Lichtstrahl, unter guten Bedingungen kann man Ziele 2,5 Km entfernt anleuchten! Wenn man in den Himmel leuchtet, das ist das reinste laserschwert und der Strahl erstreckt sich hunderte Meter in den Himmel. Sowas das hat man noch nicht gesehen, kann ich nur empfehlen die Lampen von diesem Hersteller.

Anyhow, zurück zu gestern. Ich hörte die Kampfjets über mich donnern, doch sie waren so schnell und zwischen den Wolken, ich konnte sie nur hören und nicht sehen. Ich lauschte dem Spektakel und dann kam es mir, ch erkannte meine Chance und ich ergriff sie: Die ultimative Chance! Ich hatte die Chance, mich mit der US Air Force anzulegen! Eine einmalige Gelegenheit. Ich holte die Taschenlampe aus dem Trailer und fing an, ein paar mal für wenige Sekunden direkt über mich in den Himmel zu leuchten. 10 Sekunden später merkte ich etwas, die Geräusche veränderten sich. Ich hörte wie ein Jet von links immer näher kam, dann wurde das Geräusch übertönt von einem zweiten der von rechts kam.

Und dann sah ich es: Einen Feuerball welcher direkt auf mich zuglitt, jedoch nicht schnell, sondern in Zeitlupe. Ich realisierte, dass ich mich mit zwei F-35 Kampfjets angelegt hatte, und die jetzt nach mir suchten. Diese Jets können in der Luft stehen bleiben und schweben, und genau das taten sie. Dann sah ich von Zeit Seiten diese Feuerbälle, langsam näher kommend, und schließlich blieben sie stehen direkt über meinem Trailer. Es war Ohrenbetäubend, der Boden bebte und überhaupt alles vibrierte, die Jets direkt über mir, so nah ich fing an zu zittern. Sie flogen langsam hin und her, ich hockte auf dem Boden und sah sie an. Ich wusste dass sie mich ebenfalls sehen, diese Maschinen kosten schließlich nicht umsonst eine halbe Milliarde Dollar und sind mit Wärmebildkameras und allen Schikanen ausgestattet. Sie waren so nah, ich bin mir fast sicher, sie haben mich lachen gesehen. Nach weniger als fünf Minuten verloren sie das Interesse, sie schalteten ihre Maschinen vom schwebe Modus auf vertikalen Schub und waren plötzlich weg.

Ich beichte hiermit, dass ich gestern mutwillig und ehrenhaft wie ein Mann der Airforce entgegengestellt habe, von zwei der modernsten Stealth-Fightern der Welt verfolgt wurde - und überlebt habe und im Zuge dessen wahrscheinlich für die Verschwendung von zehntausenden Dollar an Steuergeldern verantwortlich bin.

Beichthaus.com Beichte #00041927 vom 04.10.2019 um 03:21:28 Uhr in USA (San Juan Islands, Washington) (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Verliebt in meinen Problemschüler

4

Liebe Morallosigkeit Schule

Ich (w/44) beichte, dass mein Freund (26, nennen wir ihn Miguel) und ich unser gesamtes Umfeld anlügen, was die Umstände unseres Kennenlernens betrifft. Um es kurz zu machen: Ich war seine Lehrerin, als er in der 6. Klasse war. Damals war ich 29 Jahre alt, bereits verheiratet und hatte 3 Kinder. Man Ex-Mann ist 10 Jahre älter als ich. Ich kam damals frisch aus dem Referendariat neu an diese Grundschule und bekam unter anderem eine 6. Klasse in Englisch. Ich stellte mich dort auch als neue Lehrerin auf dem ersten Elternabend vor. Damals trug ich natürlich noch den Nachnamen meines Ex-Mannes. In dieser 6. Klasse war ein Junge: Miguel, der als impulsiver, rebellischer Problemschüler mit schlechtem Sozialverhalten galt. In meinem Unterricht war er jedoch recht brav und bemüht. Auch erzählten mir Kollegen, dass an diesen Jungen keiner rankäme und er immer mürrisch sei. Auch das konnte ich nicht bestätigen, denn er war mir gegenüber recht aufgeschlossen und freundlich. Richtig aufmerksam wurde ich auf ihn, als ich ihm mal eine Strafaufgabe gab und er danach extrem wütend auf mich war und mich eine ganze Stunde lang mit erstaunlichem Durchhaltevermögen nur hasserfüllt anguckte. Ich weiß nicht warum, aber genau da hat es bei mir Klick gemacht. Dieser emotionsgeladene Blick hat etwas in mir ausgelöst und ich begann, mir vorzustellen, wie er wohl in 10-15 Jahren sein würde. Ich kann mir das Ganze nicht erklären. Ich möchte auch klarstellen, dass ich damals keinerlei sexuelle Gefühle ihm gegenüber hatte, bei der bloßen Vorstellung von sowas schüttelt es mich. Ich habe ihn auch ganz normal behandelt als Schüler. Aber ich spürte zwischen uns eine besondere Verbindung. Es geschah nichts weiter und nach einem halben Jahr wechselte ich die Schule, da ich eine Stelle an einer wohnortnäheren Schule angeboten bekam.

Zehn Jahre vergingen und als ich eines Tages nach dem Unterricht aus dem Schultor kam, stand da Miguel. Ich habe ihn sofort erkannt und es begann direkt in mir zu kribbeln. Es war wie ein elektrischer Schlag. Er war zu einem unheimlich attraktivem jungen Mann herangewachsen. Ich sah ihn nur an und er sagte "Hallo" und ich merkte direkt, dass er nur meinetwegen da war. Es war seltsam, da ich mich plötzlich von ihm eingeschüchtert fühlte, wie ein schüchterner Teenie. Er sagte mir, dass er vorbeigekommen war, um mir Hallo zu sagen und ob ich Zeit habe, ein bisschen zu quatschen. Wir gingen im nahe gelegenen Waldstück spazieren und tauschten uns darüber aus, wie es uns ergangen war. Ich fragte ihn nicht, warum er gekommen war und er erklärte auch nichts. Wir wussten es irgendwie beide und es musste nichts erklärt werden. An einer Lichtung setzten wir uns auf eine Bank, wo wir uns ansahen und plötzlich beugte er sich zu mir und küsste mich. Ich zog zuerst meinen Kopf zurück und sagte erschrocken Miguel, doch er zog meinen Kopf wieder sanft zu sich und küsste mich leidenschaftlich. Ab dem Zeitpunkt waren wir ein Paar. Mein Ex und ich haben nie harmoniert und es lief schon davor kaum etwas zwischen uns, aber ab dem Zeitpunkt war es völlig vorbei. Wir trennten uns bald darauf und ich behielt die Kinder. Miguels und meine Beziehung blieb trotzdem noch fast 3 Jahre geheim, meine Kinder lernten ihn in dieser Zeit nicht kennen und auch sonst niemand aus meinem Umfeld. Er ist nur zwei Jahre älter als meine älteste Tochter. Vor zwei Jahren dann stellte ich ihn allen vor und ich lernte auch seine Familie und Freunde kennen. Meine Beichte ist nun, dass wir vor allen verheimlichen, dass wir uns in der Schule kennen gelernt haben und wir lügen auch, war unseren Altersunterschied betrifft. Aus seinem Umfeld denken alle, ich wäre noch in den frühen Dreißigern und meine Leute denken das Gleiche von ihm. Ich habe schon Angst davor, wenn das mal rauskommt oder gar unsere wahren Kennenlern-Umstände.

Tatsächlich hat Miguel all die Jahre an mich gedacht und 10 Jahre abgewartet, um mir als Mann gegenüber stehen zu können. Schon als Schüler hatte er damals Gefühle für mich und litt unter der Trennung damals. Ich dagegen verdrängte damals meine Gefühle, was vielleicht auch ein unterbewusster Grund für meinen Schulwechsel damals war. Nun sind wir schon 5 Jahre glücklich miteinander. Meine Kinder wohnen nicht mehr bei mir und wir sind nun zusammengezogen. Die Kinder haben ihn von Anfang an sehr gemocht und akzeptiert als Partner ihrer Mutter. Mein Ex, mit dem ich wegen der Kinder noch in Kontakt stehe, denkt, dass ich Miguel erst nach der Scheidung kennenlernte.

Ich hätte nie gedacht, dass mir so etwas an einer Grundschule passieren würde. Und ich habe Glück, dass seine Mutter, die damals auf dem Elternabend war, mich nicht wiedererkannt hat und ich damals noch einen anderen Nachnamen hatte, der auch nicht gerade selten ist. Manchmal kommt mir unsere Kennenlern-Geschichte selber krank vor, aber als ich die Geschichte von Macron und seiner Frau hörte, war ich beruhigt, dass wir nicht die Einzigen sind. Wobei er doch deutlich jünger war, als wir uns kennenlernten. Ich beichte, dass ich eine Lügnerin bin und nicht weiß, ob und wie ich das Ganze aufklären soll.

Beichthaus.com Beichte #00041916 vom 11.09.2019 um 16:27:22 Uhr (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Pfandbon spenden

8

Geiz Shopping München

Ich habe heute Pfandflaschen abgegeben und bemerkt, dass neben dem Automaten eine Box war, wo man spenden konnte, in dem man die Pfandbons dort einwirft. Angeblich sind bereits über 3.000 Euro zusammengekommen. Für mich ein Beweis wie hohl die Kundschaft dort ist.
Ich hab auch einen Pfandbon eingeworfen, nur war der von einem ganz anderen Supermarkt der über 200 km entfernt ist und den ich schon ewig mit mir rumschleppe weil ich dort selten hinkomme.

Beichthaus.com Beichte #00041895 vom 05.08.2019 um 22:38:20 Uhr in München (8 Kommentare).

In WhatsApp teilen


Geheime Videosammlung von Prachtärschen

13

Morallosigkeit Wollust Masturbation

Smartphones sind schon ein Segen. Ich filme seit über einem Jahr, mal mehr mal weniger erfolgreich, Frauen von hinten an der Kasse, vorm oder im Aufzug oder auf der Rolltreppe. Es sind schon einige beachtliche Aufnahmen zustande gekommen, in einer atemberaubenden Qualität. Das Smartphone ist dabei immer in der vorderen Hosentasche, es sieht unscheinbar aus, wie gerade einfach so reingeschoben. Wie oft schauen Handys bei Leuten hinten aus der Arschtasche? Nur, dass bei mir dann die Kamera läuft und in 4K die Prachtärsche filmt. Schmale Taille, runder Hintern in der Jeans. Wenn es mal etwas brenzliger werden sollte, schiebe ich es unauffällig einfach ganz in die Tasche. Da man den Bildschirm während der Aufnahme nicht ausmachen kann, habe auch ab und an was Größeres aus dem Regal, wo ich das Display mit verdecke und dann unscheinbar an der Frau am Regal stehe und es fällt zum verrecken nicht auf. Unter Röcke filme ich nicht, das ist mir zu heikel, da etwas auf die Fresse zu bekommen. Das erfordert mehr Aufwand und da habe ich keinen Bock drauf. Abends schaue ich mir die Aufnahmen auf dem Beamer an und schleuder meinen Samen um die Wette bei dem Anblick der ganzen Runden Prachtärsche. Es ist ein kleines, geheimes Hobby geworden, Frauen sieht man nie selbst auf den Videos. Und auf irgendwelchen Plattformen hochgeladen werden sie auch nie.

Beichthaus.com Beichte #00041893 vom 05.08.2019 um 13:03:14 Uhr (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht