Aus Geiz mussten die Kinder leiden.

0

Geiz Habgier Familie Kinder Kassel

Meine beiden Söhne sind 11 Monate auseinander. Meine Frau, heute 46, und ich, waren früher so geizig, dass wir viele Dinge nur einmal angeschafft haben. Der jüngere wollte am See gerne schwimmen lernen, musste aber warten, bis der ältere die Schwimmflügel nicht mehr brauchte. Ebenso war es mit dem ersten Kinderbesteck. Sachen für die Schule, die man nicht jeden Tag brauchte, wie Kleber oder Schere, gab es im Grundschulalter auch nur einmal, das bekamen die Kids, wenn die Lehrerin sagte, morgen bitte alle Klebstoff mitbringen. Danach mussten sie es wieder in den Schrank, in dem die Schulsachen lagen, zurücklegen. Einmal übernachtete der Jüngere bei seinem besten Freund und hatte die Bastelsachen dabei. Er gab sie aus Bosheit, wie Geschwister manchmal so sind, morgens in der Schule dem Älteren nicht weiter, behauptete schlicht, er habe die Sachen nicht. Sein Bruder musste als Strafarbeit etwas abschreiben, und da er ohnehin etwas sensibel ist, kam er heulend heim.

Beichthaus.com Beichte #00042124 vom 27.07.2020 um 18:35:40 Uhr in Kassel (0 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Verzwickte Situation

3

Ekel Masturbation Mutter Kassel

Ich(m) habe eine schwere, körperliche Behinderung, die dazu führt, dass ich kaum das Haus verlassen kann und in Kombination ist es quasi unmöglich, Frauen kennenzulernen. Ich bin aber in einem Alter, in dem ich meine Sexualität ausleben möchte. Sexualassistenz ist keine Option, da dies die KK nicht übernimmt und es aus eigener Tasche nicht leistbar ist.
Ich habe über dieses Problem schon einige Male mit meiner Mutter gesprochen und sie hat es mit den anderen Frauen in ihrer Selbsthilfegruppe besprochen. Dabei kam wohl raus, dass einige der Mütter auf eine sehr direkte Weise helfen.
Meine Mama hat mir nun angeboten, dass sie sich das auch vorstellen könnte, sofern es mir helfen würde. Wie weit man da dann geht, könne man ja schauen.
Ich bin mit der ganzen Sache völlig überfordert, weiß weder was ich jetzt tun soll, noch, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll.

Beichthaus.com Beichte #00042029 vom 09.02.2020 um 12:54:11 Uhr in Kassel (3 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte


Blasen auf der Autobahn

14

Waghalsigkeit Auto & Co. Wollust Kassel

Mein Mann ist Fernfahrer. Vor einigen Jahren fuhr ich mal eine Tour mit und habe ihm nachts auf der Autobahn ganz spontan einen geblasen. Leider musste ich sehr bald aufhören, da er Angst hatte, dass ein Fahrer auf der Nebenspur (die sitzen ja alle auf einer Höhe) zu uns reinguckt und aus Neid die Polizei anruft. Heute bereue ich meinen Leichtsinn natürlich.

Beichthaus.com Beichte #00041791 vom 20.03.2019 um 22:04:24 Uhr in Kassel (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Meine stinkende Studentenzeit

13

Ungerechtigkeit Studentenleben Kassel

Ich (m/29) war früher ein richtiger Dreckskerl und das meine ich im wahrsten Sinne des Wortes. Ich habe mich in meiner Studentenzeit nämlich so gut wie gar nicht gepflegt. Als ich damals in meine Studentenbude gezogen bin, war mir vieles einfach nur egal. Morgens vor der Uni waschen, stylen oder Zähneputzen? Fehlanzeige! Ich weiß noch, dass ich anfangs mir vorgenommen habe, alle 3 Tage zu duschen. Das habe ich aber nicht lange durchgehalten. Ich habe immer seltener geduscht, oft nur 1x pro Woche und gerade im Winter auch oftmals noch viel seltener. Um den Körpergeruch zu kompensieren habe ich Deo in rauen Mengen verwendet. Meine Klamotten wurden auch nur sehr selten gewaschen, weil ich meistens zu faul war, in den Waschsalon zu gehen. Ich habe immer gewartet, bis es keine Boxershorts mehr gab, die ich nicht mindestens eine volle Woche getragen hatte. Meine Socken haben oft übelst gestunken, aber mir war es einfach egal. Mittlerweile stehe ich im Berufsleben und dusche täglich, denke aber immer mal wieder mit einem lachenden Auge an die früheren Zeiten zurück.

Beichthaus.com Beichte #00041762 vom 21.02.2019 um 13:15:33 Uhr in Kassel (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen






Mein ungesunder Raucher-Lebensstil

13

Waghalsigkeit Gesundheit Kassel

Ich (w/42) gestehe, dass ich morgens im Bett erst mal auf nüchternen Magen eine Zigarette rauche, um sodann meine leider notwendigen Medikamente mit einer Dose Red Bull hinunterzuspülen. Meinen ersten Kaffee trinke ich anderthalb Stunden später im Büro und überbrücke die Zeit mit circa zehn weiteren Zigaretten.

Beichthaus.com Beichte #00041323 vom 05.06.2018 um 22:28:03 Uhr in Kassel (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht