Meine Frau braucht sechs Orgasmen!

44

anhören

Verzweiflung Maßlosigkeit Partnerschaft Kassel

Sex war in unserer Ehe immer wichtig, wir sind seit 20 Jahren verheiratet. Mindestens drei Mal die Woche. Vor einer Weile begannen wir dann mit Genuss in Swinger-Clubs zu gehen - nicht nur zum Gucken. Ich wusste gar nicht, dass wir so freizügig sind. Meine Frau hat auch einen neuen Vibrator, offensichtlich etwas richtig Gutes, was wohl an der Geometrie des Dinges liegt und den Noppen. Mittlerweile habe ich eigentlich gar keine Lust mehr auf Sex. Es scheint immer mehr rein um Orgasmen zu gehen. Meiner Frau reichen nicht mehr drei Orgasmen, erst so ab dem Sechsten hat sie dann genug. Natürlich gehört ein Orgasmus zum Sex. Aber so plump orgasmusgesteuert ist mir Sex zu hohl. Ich fühle mich schon fast wie eine Verrichtungsmaschine und beichte, dass ich es so weit habe kommen lassen.

Beichthaus.com Beichte #00040329 vom 18.09.2017 um 17:15:42 Uhr in Kassel (44 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Zu dumm zum Autofahren

13

anhören

Dummheit Verzweiflung Peinlichkeit Auto & Co. Kassel

Ich bin eindeutig zu dumm für den Führerschein, obwohl ich bereits viele Fahrstunden hinter mir habe (die genaue Anzahl möchte ich ungerne erwähnen, weil es sonst alles noch peinlicher macht) bin ich schon häufig durchgefallen. Ich schäme mich in Grund und Boden deswegen, weil ich sonst alles im Leben auf die Reihe bekomme, z. B. habe ich jede Prüfung in der Schule bestanden, einen guten Abschluss absolviert und gerade eine der am besten bezahlten Ausbildungen in der Gegend angefangen. Auch einen Studienplatz hätte ich ergattern können. Nur mit der praktischen Prüfung will es einfach nicht klappen, ständig bekomme ich Blackouts und verspüre eine Panik, wie sonst in keiner anderen Situation. Die Theorie habe ich komischerweise beim ersten Mal und fehlerfrei bestanden.

Ich verstehe nicht, warum ich zu dumm zum Auto fahren bin. Es verletzt mich zu sehen, wie jede/r andere in meinem Freundes- und Bekanntenkreis schon seit langem den Führerschein besitzt und es mir einfach nicht gelingt. Doch am meisten tut es mir für meine Eltern leid, die schon so viel Geld für mich vergeudet haben und die ich immer wieder aufs Neue enttäusche. Ich werde Ihnen auf jeden Fall alles von meinem Gehalt zurückzahlen, auch wenn das leider etwas dauern wird. Verzeiht mir meine Dummheit, ich wünschte, ich könnte etwas dagegen tun.

Beichthaus.com Beichte #00040293 vom 09.09.2017 um 10:54:43 Uhr in Kassel (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Der Blowjob-Circle

45

Fetisch Fremdgehen Gesundheit

Ich (m/26) bin schwul. Jeder in meinem Bekanntenkreis weiß das und alle akzeptieren es. Ich habe sogar einen Freund, wofür ich im Bekanntenkreis beglückwünscht wurde. Eigentlich könnte mein Leben so schön sein, aber ich habe letztens erst alles kaputtgemacht. Ich hatte schon immer die geile Fantasie, dass ich in einem "Blowjob-Circle" mitmachen sollte. Wer damit nichts anfangen kann, hier die Erklärung: Person A lutscht bei Person B, Person B macht es wiederum bei Person C und irgendwann bläst jemand wieder bei Person A. Quasi wie ein Kreis.

In einem Forum fand ich tatsächlich Leute, die das auch machen wollten. Weil wir alle quer in Deutschland wohnten, trafen wir uns in Kassel, da diese Stadt relativ zentral liegt. Ich musste 300 km fahren, was schon nervig war, aber ich musste es einfach gemacht haben. Mit mir waren noch sechs andere dabei, zwei haben kurzfristig abgesagt. In einem Hotelzimmer legten wir direkt los. Ich durfte bei einem etwas unhygienisch wirkendem Ü-50-Mann blasen, da es das Los so entschied. Naja, entscheidend ist das Erlebnis. Es wurde auch beschlossen, dass wir es ohne Kondom tun. Nur ich als Einziger wollte es mit Kondom, da ich nicht unbedingt fremdes Sperma im Mund haben wollte. Leider gaben mir die Anderen direkt zu verstehen, dass ich alternativ auch gehen kann. Die 300 km wollte ich nicht umsonst gefahren sein, also musste ich wohl oder übel schlucken. Ich tat es nicht gerne, vor allem wegen möglicher Geschlechtskrankheiten. Auf der Rückfahrt hatte ich auch das schlechtes Gewissen, meinen Freund betrogen zu haben und die Sorge, mir irgendwas eingefangen zu haben. Ich konnte diesen Ausflug nicht für mich behalten, sodass ich ihm alles beichtete. Natürlich war er ziemlich erbost auf mich.

Seit drei Wochen lebt er wieder bei seinen Eltern und zieht erst dann wieder zu mir, wenn ich nachweisen kann, keine Geschlechtskrankheiten zu haben. Das Dumme an der Sache ist allerdings, dass ich mir wirklich was eingefangen habe. Der Arzt hat es bestätigt. Jetzt habe ich meinen Freund für immer verloren, nur weil ich so eine dumme Fantasie hatte.

Beichthaus.com Beichte #00040226 vom 24.08.2017 um 22:39:26 Uhr (45 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ausflug ins Reichenviertel

17

anhören

Eitelkeit Lügen Kollegen Kassel

Ich (m/27) arbeite in einer Firma mit ca. 300 Mitarbeitern. Ich bin auf meiner Arbeitsstelle mittelmäßig beliebt, was ich persönlich kaum verstehen kann. Ich grüße morgens immer, bin nie aufbrausend und m. M. n. ein angenehmer und unkomplizierter Zeitgenosse. Genauso wenig beliebt sind diese Arbeitskollegen bei mir: Auch wenn ich mir Mühe gebe, immer freundlich zu sein, halte ich viele von ihnen für verbitterte und missgünstige Kotzbrocken, die ihren ganzen Frust täglich mit auf die Arbeit schleifen und an anderen auslassen. Wahrscheinlich haben sie oft im Leben versagt oder sind bspw. geschieden, haben schlechte und ärmliche Familienverhältnisse und können es generell nicht leiden, wenn es anderen besser geht als ihnen.

Wenn ich von der Arbeit mit dem Auto nach Hause fahren will, müssen mehrere Kollegen in dieselbe Richtung wie ich - zumindest 1-2 Kilometer lang. Auf diesem Weg liegt auch ein Gebiet, das dafür bekannt ist, dass dort viele reiche und wohlhabende Menschen wohnen - quasi ein Reichenviertel. Wenn ich vorher gemerkt habe, dass einer meiner verhassten Kollegen hinter mir fährt, biege ich immer in dieses Gebiet ab, obwohl ich dort gar nicht wohne. Ich will ihn/sie somit auf die Palme bringen, sodass er/sie glaubt, ich würde wahrscheinlich in einem der prachtvollen Häuser leben. In Wahrheit fahre ich ein gutes Stück bis hinten hinaus und fahre dann über mehrere Seitenstraßen wieder zurück auf die Hauptstraße. Natürlich weiß ich nicht, ob sie tatsächlich auch Notiz davon genommen haben und sich auch so viele Gedanken darüber machen, aber ich hoffe es. Ich beichte, dass ich unnötig Sprit verbrauche, einen Teil meiner Feierabendszeit verplempere und womöglich den Frust und die Missgunst meiner Kollegen weiter schüre, wohlwissend, dass ich dadurch sicher auch nicht beliebter werde.

Beichthaus.com Beichte #00039970 vom 30.06.2017 um 11:46:08 Uhr in Kassel (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen



Schönen guten Tag, die Fahrausweise bitte!

4

anhören

Falschheit Bahn & Co. Kassel

Ich pendle jeden Tag mit dem Zug zur Uni. In letzter Zeit sind mir häufiger Personen aufgefallen, die damit angeben schwarz zu fahren und sich zu dem nicht gerade respektvoll verhalten (rumschreien, laute Musik hören etc.). Letzte Woche hat es mir endgültig gereicht. Ich bin zu besagten Personen gegangen, habe mein freundlichstes Lächeln aufgesetzt und mit fröhlicher Stimme verkündet: "Schönen Guten Tag, einmal die Fahrscheine, bitte." Als mich lange Gesichter anstarrten, die gerade versuchten sich eine Ausrede zu überlegen, empfand ich Schadenfreude. Als Sie an der nächsten Station aus dem Zug rannten, mussten meine Kommilitonen und ich in schrilles Gelächter ausbrechen. Ich beichte, mich am Unglück und der Dummheit anderer erfreut zu haben.

Beichthaus.com Beichte #00039879 vom 12.06.2017 um 14:24:08 Uhr in Kassel (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht