Bin ich sexsüchtig?

15

anhören

Begehrlichkeit Fremdgehen Maßlosigkeit Sucht

Obwohl ich eine zehn Jahre jüngere, gut aussehende und sexy Freundin habe, mit der ich bis auf Zeiten ihrer Menstruation fünf Mal in der Woche Sex habe, muss ich beichten, dass ich noch ein Verhältnis mit einer verheirateten nymphomanisch veranlagten Frau habe, die mich bei jeder Gelegenheit förmlich aussaugt. Und dennoch bin ich ständig auf der Pirsch und besuche schon ab und zu mal eine Prostituierte, um Abwechslung zu haben. Außerdem masturbiere ich dazu noch regelmäßig mit Internetpornos als Wichsvorlage. Bin ich sexsüchtig? Jetzt, wo ich meine Beichte lese, glaube ich das fast.

Beichthaus.com Beichte #00035543 vom 23.04.2015 um 20:40:03 Uhr (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Ich hasse die Freundin meines Bruders!

16

anhören

Zorn Hass Games

Ich beichte, die Freundin meines Bruders zu hassen. Sie ist seit einem Jahr so gut wie jeden Tag bei uns zu Hause. Da ich Zocker bin, verschiebe ich mein Mittag essen immer um zwei oder drei Stunden. Seitdem dieser Gierschlund da ist, bleibt manchmal gar nichts mehr über und wenn, dann nur sehr wenig. Ich habe in diesem Jahr 10 Kilo abgenommen, darüber hinaus ist sie ein weiterer entscheidender Störfaktor im Internet. Ich hasse sie so abgrundtief. Ich bitte um Absolution.

Beichthaus.com Beichte #00038278 vom 22.05.2016 um 15:51:49 Uhr (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen

“35.000

“Beichte

You wanna play a little game?

38

anhören

Rache Peinlichkeit Morallosigkeit Medien

Ein guter Freund hat mir neulich den Spaß an Horrorfilmen genommen. Wir aßen selbst gemachte Burger, was den Abend eigentlich perfektionieren sollte, aber mitten beim Essen schaltete er so einen ekligen Horrorfilm mit blutigen Babys und massenhaft Schockeffekten ein. Natürlich habe ich mich erst einmal verschluckt und dadurch wurde mir das Essen total versaut. Und nun habe ich meinem Freund versprochen, dass das ein Nachspiel haben wird.

Er wollte eine ganze Reihe an Horrorfilmen von mir haben, die ich auf meinem Computer habe. Also gab er mir eine leere Festplatte und ich sollte die Filme auf dieser speichern. Ich überlegte, in jeden Film Szenen von Homosexuellenpornos zu schneiden, weil er eine Homophobie hat, vor allem bei Transexuellen. Also es ist nicht so, dass er das eklig oder unnormal findet, er hat wirklich Angst davor. Aber das war mir dann doch zu viel Aufwand. Darum machte ich etwas total Kindisches: Ich erstellte einige Ordner, benannte sie mit den Titeln von Pornos und versteckte in ein paar von ihnen die Filme. In den meisten Ordnern befinden sich kleine Bildchen mit Titeln wie "Viel Spaß beim Weitersuchen!" und als Anleitung habe ich die kleine Puppe aus einem bekannten Horror-Film mit dem Text: "You wanna play a little game?" gekritzelt. Die Aktion ist ein echter Kindergartenstreich, aber ich freue mich jetzt schon wie ein Schneekönig über sein entnervtes Gesicht beim Suchen der Filme.

Beichthaus.com Beichte #00031719 vom 08.08.2013 um 22:57:00 Uhr (38 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Das ganze Gehalt gespendet

20

anhören

Lügen Peinlichkeit Arbeit Geld

Ich (m/23) möchte etwas vielleicht Komisches beichten. Ich bin derzeit Auszubildender bei einer großen deutschen Krankenkasse und werde wohl bald zur recht gut verdienenden Mittelschicht gehören. Ich plane auch weiterhin Karriere zu machen und habe vor, mal ein gesundes monatliches Gehalt aufs Konto zu bekommen. So weit keine Beichte und nichts Neues. Aber ich mache das nicht, weil ich mal reich sein wollte - so war ich, als ich angefangen habe - denn in den letzten Jahren habe ich gemerkt, dass ich lieber etwas Gutes damit tun will. Ich beichte also, dass ich meinen Arbeitgeber manchmal hasse, da es mich innerlich aufregt, wenn ich den Leuten nicht einfach alles bezahlen darf und deshalb spiele ich mit dem Gedanken, zu kündigen. Dann fällt mir aber wieder ein, dass ich Karriere machen will, um mehr spenden zu können.


Ich spende jetzt schon jeden Monat die Hälfte meines Azubi-Gehalts und plane das auch zukünftig. Allerdings habe ich am Ende vom Monat, nach Miete und Spenden, keinen Euro mehr auf dem Konto. Ich habe auch vor, daran festzuhalten und immer mehr zu spenden. Allerdings gibt es da noch ein Problem: Mir gehen langsam die Ausreden für meine Freundin aus. Sie könnte so etwas wahrscheinlich gar nicht verstehen, da sie ein totaler Sparfuchs ist. Ich behaupte immer, dass ich irgendwelche teuren Zahnarztrechnungen oder Nebenkosten habe, als Ausrede für mein leeres Konto. Aber irgendwann merkt sie das bestimmt und davor habe ich auch etwas Sorge. Ich frage mich manchmal, ob das so ein komisches Verhalten ist und ob ich vielleicht einfach lebensunfähig bin.

Beichthaus.com Beichte #00034931 vom 22.01.2015 um 22:26:14 Uhr (20 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte
“Ein


Die falschen Partnerinnen

2

Ungerechtigkeit Hochmut

Tja, wo sollte ich (m, 17) anfangen zu beichten... Als Einstieg: Mein Fahrlehrer beschwert sich immer, dass ich zu schnell fahre :(
Ich lese gerne die Posts im Beichhaus, da man so erkennt, wie "krank" unsere Nation doch eigentlich ist. Was ich nicht verstehe, ist, warum hier so viele Frauen sich über ihr Sexleben beschweren bzw. warum es so viele schlechte männliche Sexpartner gibt. Mein persönlicher Rekord liegt bei elfmal am Tag, jedes Mal geht etwas länger und kreativ bin ich auch. Nur suche ich mir die falschen Partnerinnen. Die erste ist jetzt mit einem Freund von mir zusammen, die zweite fuhr für zehn Monate nach Amerika einen Tag nachdem wir uns näher kamen und die dritte war fett und hatte Mundgeruch. Daher bin ich jetzt seit fast einem Jahr auf "Sex-Entzug". Ist das fair?

Beichthaus.com Beichte #00006817 vom 24.03.2006 um 01:34:34 Uhr (2 Kommentare).

In WhatsApp teilen

Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000